Beiträge von OliH

    Zitat

    Original von Otto
    Die Erweiterung von Rinni zu deiner Strecke ist sicher toll aber in 3 Wochen mE nicht zu schaffen.


    Denke ich auch. Aber die Reiseberichte werde ich mir zu Gemüte führen. Danke, Rinni. :peace1:


    Zitat

    Infos und Bilder zu den NPs der Rocky Mountains findest du von mir im Kanada-Board oder in meinem RB von 2005.


    Habe ich schon alle durch. :zwinker: Klasse, welche Arbeit Du Dir hier gemacht und dass Du alle Parks und Wanderungen nochmal einzeln gepostet hast. Wirklich sehr hilfreich. :daumen:

    Zitat

    Original von kat
    Ja haben wir nicht ... :99: wir waren zu verwöhnt und wollten keine 40 Minuten anstehen, das war nämlich nur im schloss der fall. Soll ne imax 3D Show sein oder?


    Nein, ist ein "Robocoaster". Man sitzt in einer kleinen Gondel, die von einem Roboterarm herumgeschwenkt wird, der wiederum auf Schienen fährt. Das Ganze ist extrem beweglich und man verliert völlig die Orientierung. Dazu geht die Fahrt an riesigen Projektionsflächen entlang, wie man sie aus 3D Rides kennt. Waaahnsinn! :daumen: Ich stelle mich auch sehr ungern an und lass eine Fahrt bei zu langer Wartezeit ohne schlechtes Gewissen sausen, aber die 40 Minuten wäre der Ride wert gewesen. :zwinker:

    Bin am Überlegen, von Calgary aus Yellowstone anzusteuern und danach die einschlägigen Nationalparks in den Rocky Mountains von Glacier bis Jasper abzuklappern. Hat das schonmal jemand gemacht? Ist das überhaupt ne gute Idee im Spätsommer (so Ende August bis Mitte September)? Wettermäßig ist da ja wahrscheinlich alles möglich, oder? Wobei z.B. in Banff der September ein recht trockener Monat ist...
    :kopfkratz:

    Hoch die Tassen! :trinker: Ich freue mich darauf, auch 2012 mit so vielen netten Menschen über mein Lieblingsreiseland plaudern zu dürfen. Wünsche allen ganz viel Gesundheit, Gelassenheit und das nötige Quentchen Glück fürs neue Jahr [SIZE=7]- und mir, dass das bestellte iPhone bald kommt... :99: [/SIZE]



    :peace1:

    Vor Jahren mal im Gershwin Hostel übernachtet. Damals eine Bruchbude voller hipper Backpacker, heute eher Design Hotel. Zumindest preislich. Ich würde da auch nicht lange suchen und einfach via Priceline irgendein Hotel in Midtown oder Downtown buchen. Abends irgendwo im Vorort zu hocken macht keinen Spaß als junger Mensch. Generell sollte man bei der Übernachtung in NYC nicht zu knapp kalkulieren, da gibt's echt schimmelige Absteigen, in der ahnungslose Sparfüchse auf der Suche nach Schnäppchen landen...
    :99:
    Aber lasst Euch in Sachen Sicherheit nicht verrückt machen. Wenn ich Sätze lese wie "alles das oberhalb desCentral Parks ist, is nix für Europäer!" wird mir schlecht. Harlem ist nicht mehr das Ghetto von vor 25, 30 Jahren...

    Dachte schon... :99: Wie gesagt: bei 10 Tagen würde ich Kalifornien komplett streichen, wenn ich eigentlich die Nationalparks Utahs und Arizonas sehen will. Wenn es unbedingt sein soll, finde ich Nics Routenvorschlag gar nicht schlecht: hin nach SFO, zurück ab LAS. Aber das wird schon sehr stressig.


    Mit Meilen upzugraden ist immer so eine Sache, weil man dafür recht teure Economy-Tarife buchen muss. Aber bei dem langen Flug an die Westküste lohnt sich das imo trotzdem.

    Der "Weihnachtsmann im Hillbillie Outfit" zaubert mir ein breites Grisen ins Gesicht. Den kann ich mir richtig vorstellen. :D
    Sehr amüsant zu lesender Bericht. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Das ist gar keine Aussage, deshalb würde ich mich da auch nicht groß ärgern. Kann ja jeder hinfahren, wohin er will. Und wenn jemand partout nicht nach Amerika mag, werde ich ihn dort nicht vermissen. :99:

    Ne Busfahrt von NYC nach Boston dauert ungefähr 4,5 Stunden. Mit An- und Abreise in einem öffentlichen Verkehrsmittel zu einem New Yorker Flughafen ist da der Bus zeitlich fast konkurrenzfähig, denn der fährt von Innenstadt zu Innenstadt. Und ein Taxi zum Airport wäre allein schon drei Mal teurer wie die Busfahrt...
    :99:

    Ja, ja, grundsätzlich ist ein Mietwagen natürlich am bequemsten. Bin als Student aber auch öfter mal Bus gefahren an der Ostküste, von daher weiß ich, dass man da zwischen den Metropolen sehr gut und günstig rumkommt und kann's empfehlen.