Beiträge von OliH

    Zitat

    Original von kat
    Wir nehmen immer alle Mietwagen glaub ich? Warum unbedingt öffentliche Verkehrsmittel ?


    Guck mal auf die Amtrak Seite. Da kostet eine einfache Fahrt schon über $ 100. Mietwagen für eine Woche kriegt ihr billiger.


    Nicht unbedingt, wenn man unter 25 ist... :zwinker: Bus dürfte die günstigste Möglichkeit sein zwischen den beiden Städten. Checkt mal Greyhound oder Peter Pan. Da gibt es die einfache Fahrt schon ab $14.

    Ha, ha, lustiges Video! :D Respekt, dass Du die ganze Baggage nach dem langen Tag und der Warterei noch einmal quer durch Florida gegondelt hast. Ich hätte da Angst gehabt, auf der Interstate einzuschlafen... :99:

    90 Min. ist die Minimum Connex International auf Domestic in ATL. Da würde ich mir keine Sorgen machen. Wir hatten letztes Jahr auch mal 1:55 und das war locker zu schaffen, obwohl wir ziemlich lang aufs Gepäck warten mussten und sogar noch ins falsche Terminal gefahren sind...

    Vielen Dank für Deinen Bericht, Andrea! :daumen: Deine Schilderungen waren sehr lebendig und Du hast eine mir noch recht unbekannte Gegend mit tollen Fotos nähergebracht. Schön, dass Ihr so eine tolle Zeit und eine unvergessliche Hochzeitsreise hattet!

    Erstmal willkommen am Stammtisch! :bier:


    In 3,5 Wochen sind die von Dir genannten Ziele nicht machbar, wenn Ihr auch wandern wollt. Da braucht Ihr mindestens 4 Wochen. Und das sind keine entspannten 4 Wochen. Ich würde auf jeden Fall einen Gabelflug buchen (hin nach SFO, zurück von LAS), LA weglassen - dann könnte eine Runde SFO - Yosemite - Death Valley - Zion - Bryce - Torrey - Moab - Monument Valley - Page - Grand Canyon - Las Vegas einigermaßen funzen. Um Geheimtipps und Trails abseits der einschlägigen Wege musst Du Dir dann aber immernoch keine Gedanken machen. Die Zeit wird grad so reichen, die bekanntesten Naturwunder und Wanderungen mitzunehmen, die in den einschlägigen Reise- bzw. Wanderführern stehen. "Sämtliche Canyons" wirst Du bis ans Lebensende nicht erwandern können... :99:

    Oha...


    Der schlimmste deutsche Satz, den ich je in einem amerikanischen Geschäft gehört habe, ging an einen ca. 3jährigen und der Ton der Mutter war ebenso laut wie vorwurfsvoll: "Jetzt hast Du Dir wieder schon Aa in die Hose gemacht!" :o9:

    Zitat

    Original von kat
    Aber warum ist das so ? Ich verstehe das nicht.


    Ich bleibe da bei meinem küchenpsychologischen Ansatz: Das ist Unsicherheit. Einerseits kennt man die Leute nicht, es ist aber klar, dass man auf jeden Fall etwas gemeinsam hat und ja miteinander reden könnte. Da in Deutschland unbefangener Smalltalk mit Fremdem aber nicht so verbreitet ist, sagt man dann nichts und tut so, als sei man gar nicht deutsch. Wenn die gemeinsame Herkunft nicht offensichtlich ist, entfällt der Anlass für ein Gespräch und man hat auf jeden Fall seine Ruhe.


    Im letzten Urlaub ist es mir aber aufgefallen, dass viele da (mittlerweile?) doch recht ungezwungen sind. Bin immer mal wieder mit Deutschen ins Gespräch gekommen.