Moderatoren

  • Ich habe hier einmal die Aufgaben eines Moderators gepostet.


    Ich glaube das die beim Stammtisch eingesetzten Moderatoren, nach bestem Wissen und Gewissen handeln und sollte es mal hochhergehen
    immer den richtigen Ton treffen werden.
    Ich würde mich über ein gesundes Miteinander freuen.




    Dieser Text ist ein allgemein Text--
    Aufgaben eines Moderators
    Mehr als alles andere ist es die Aufgabe des Moderators, das Interesse an und die Aktivität im Forum aufrechtzuerhalten. Sie müssen Leute zum Forum bringen, und dafür sorgen, daß sie auch Beiträge posten. Foren erleben Höhen und Tiefen. Normalerweise gibt es in einem Forum zunächst regsame Aktivität, dann wird es eine Weile ruhiger und kurz danach wird es durch ein heißes Thema wieder hoch her gehen. Als Moderator müssen Sie in ruhigeren Zeiten ein wenig nachhelfen.


    .


    Moderatoren sind auch dafür verantwortlich, schädliche oder beleidigende Posts und Menschen aus ihren Foren rauszuhalten und dabei zu helfen, sie aus dem Stammtisch als Ganzem rauszuhalten. Wenn wir hier von „schädlich oder beleidigend“ reden, dann meinen wir damit nicht, daß Sie unter irgendwelchen religiösen oder politischen Gesichtspunkten handeln sollen. Wir meinen auch nicht den gelegentlichen Gebrauch von Schimpfwörtern oder Meinungsverschiedenheiten zwischen Mitgliedern. Wir sind schließlich alle große Jungs und Mädels, und wenn wir etwas nicht lesen wollen, dann müssen wir auch nicht.. Was wir meinen, wenn wir von „schädlich und beleidigend“ reden, ist Material, das eindeutig ein Mißbrauch des Systems an sich ist, die Ausbeutung von Mitgliedern und von unserer Fähigkeit, frei miteinander zu kommunizieren. Wir meinen offensichtliche Werbungen, Posts die für Pyramiden-Systeme werben, mehrere Posts mit gleichem Inhalt („bombing“ oder „spamming“ oder „cross-posting“), oder Angriffe gegen Mitglieder, die von Personen geschrieben wurden, deren einziger Grund, das Forum zu benutzen, der Angriff auf andere zu sein scheint.



    Manchmal erhitzen sich die Gemüter und es kommt zu Angriffen gegenüber anderen („flaming“). Diese können sich gegen ein Mitglied richten, gegen den Moderator oder gegen die Admins. Angriffe können aus ein paar wütenden Posts (unbedeutend), massivem Spamming (mäßig) oder dem Spamming von Kurzmitteilungsboxen und E-Mail-Adressen (schwerwiegende) bestehen. Neben den Pyramiden-Systemen sind hitzige Gemüter eine weitere Sache, auf die Moderatoren ein Auge haben sollten. Die meisten Leute verwenden ein Forum auf verantwortungsbewußte Art und Weise. Es sind nur ein paar vereinzelt auftretende Idioten, die es für die anderen ruinieren. Und ist es die Aufgabe der Moderatoren und Administratoren, Posts oder User, die die Mehrheit bedrohen zu identifizieren, isolieren und zu löschen. Wenn solche Posts auftauchen, stehen dem Moderator mehrere Tools zur Verfügung, abhängig von der Schwere und Häufigkeit des Problems.


    Das wichtigste Tool des Moderators ist sein eigenes Urteilsvermögen. Benutzen Sie es. Oft laden Mitglieder andere dazu ein, ihre Website zu besuchen. Das ist vollkommen in Ordnung. Wenn allerdings die Mehrheit der Beiträge eines Mitglieds aus Werbungen für die Website des Mitglieds besteht, ist das nicht in Ordnung. Manchmal postet ein ansonsten „anständiges“ Mitglied eine fragwürdige Nachricht. Benutzen Sie Ihr Urteilsvermögen. Ziehen Sie die Inhalte aller Posts des Mitglieds in Betracht, und entscheiden Sie sich dann, welche Maßnahme Sie ergreifen wollen: Bearbeiten Sie die Nachricht, fordern Sie das Mitglied dazu auf, die Nachricht selbst zu bearbeiten, löschen Sie die Nachricht komplett, verlangen Sie einen Text-Filter oder verlangen Sie, daß das Mitglied gesperrt wird. Benutzen Sie Ihr Urteilsvermögen. Wenn Sie im Zweifel sind, fragen Sie einen anderen Moderator um Rat. Wenn Sie danach immer noch nicht sicher bist, fragen Sie den Administrator, der die endgültige Entscheidung in der Angelegenheit fällen wird.


    Bitte lesen Sie weiter unten zu den Maßnahmen, die ein Moderator ergreifen kann, wo noch ausführlicher erklärt wird, wie man mit einem Thema oder einem Post umzugehen hat, das besser in ein anderes Forum passen würde, wie man mit Spammern und anderen Idioten umgeht, die manchmal von Foren angezogen werden und die vielleicht auch in Ihrem Forum auftauchen.



    Möglichkeiten eines Moderators
    Wenn Sie Moderator eines Forums werden, werden Sie einige Veränderungen im Erscheinungsbild Ihres Forums bemerken. Sie werden auch merken, daß sich einige Features anders verhalten, als sie es tun, wenn Sie ein „normales“ Mitglied sind.


    Zuerst mal, was ein Moderator sieht: Im Autoren-Bereich jedes Beitrags im Forum, auch in den Beiträgen, die Sie gepostet haben, bevor Sie Moderator waren, ist nun zu sehen, daß Sie der Mitgliedsgruppe „Moderator“ angehören. In den Foren, in denen Sie nicht Moderator sind, behalten Sie Ihren normalen Status. Am Ende jedes Themas, unter dem letzten Post zu diesem Thema, sehen Sie nun neue Buttons und Tools, die Sie noch nicht gesehen haben, als Sie noch kein Moderator waen. Diese Tools werden weiter unten erklärt.


    Das Verhalten einiger Tools im Forum wird sich ändern, um Ihre neu gewonnenen Möglichkeiten zu aktivieren.


    Ändern oder Löschen eines Beitrags
    Sie können einzelne Posts löschen, indem Sie einfach auf den „Löschen“-Button am oberen Ende der Nachricht klicken.


    Manchmal klicken Mitglieder, die auf einen Post antworten, zu oft auf den „Abschicken“-Button, so daß die Antwort mehrere Male gepostet wird. Dies ist ein Fehler, der jedem mal passieren kann; löschen Sie einfach die überzähligen Kopien. Es ist immer ratsam, jeden Post, den Sie löschen (mit Ausnahme von Doppelgängern) per Kurzmitteilung oder E-Mail an den Administrator zu schicken (incl. Autor-Info, Datum und Uhrzeit, und Post selber). Dadurch ist der Administrator informiert, falls Ihr Urteil und Ihre Maßnahme angezweifelt werden sollte.


    Wenn Sie einen Beitrag ändern oder löschen, sollten Sie immer angeben warum Sie das getan haben, z. B. weil eine Verletzung der Boardregeln vorliegt. Das Gleiche gilt natürlich für das vollständige Löschen von Beiträgen.


    In harmloseren Fällen, wie dem Einfügen von fragwürdigen Bildern in ansonsten sinnvolle Nachrichten, können Sie einfach das Bild aus dem Post entfernen. Die beste Methode, dies zu tun, ist das Ersetzen des entfernten Bildes oder anderen Gegenstands durch ein Statement wie „[Bild entfernt]“ oder „[URL entfernt]“.


    Bei kleineren Problemen, besonders wenn wütende Posts auftauchen, ist es die beste Lösung - und die, durch die am wenigsten weiterer Ärger verursacht wird - den Autor per Kurzmitteilung höflich zu bitten, seine Nachricht zu ändern oder zu löschen. Erklären Sie in ruhigem und freundlichem Ton, warum Sie denken, daß der entsprechende Beitrag nicht so bleiben kann, wie er ist. Sie können auch vorschlagen, daß das erboste Mitglied die Probleme mit seinem Gegenüber auf privater Basis regelt. YaBB bietet mehrere Möglichkeiten für private Diskussionen.


    Thema verschieben
    Wenn ein Thema versehentlich im falschen Forum veröffentlicht wurde, kann er über den Button „Thema verschieben“ an die richtige Stelle gebracht werden. Es wird automatisch eine Nachricht erstellt, in der angegeben ist, warum und wohin das Thema verschoben wurde.


    Wenn ein Mitglied eine Nachricht gepostet hat, die „off-topic“ ist oder nicht zum Thema des Forums paßt, können dadurch andere Mitglieder dazu verleitet werden, ihrerseits solche „off-topic“-Themen in Ihrem Forum zu posten. Darunter kann natürlich die Integrität des Forums leiden. Wenn es ein anderes Forum gibt, in dem der entsprechende Post on-topic wäre, fordere den Autor in einer Kurzmitteilung höflich dazu auf, den Post in deinem Forum zu löschen und im passenden Forum neu zu posten. Erklären Sie das Thema Ihres Forums im Gegensatz zu dem des anderen Forums und danken Sie dem Mitglied für seine Mithilfe. Wenn es kein anderes Forum gibt, in das der entsprechende Post paßt, dann schlagen Sie dem Mitglied vor, daß es sich an die Administratoren wendet und um die Erstellung eines neuen Forums bittet, oder daß das Mitglied seine Nachricht in einem allgemeinen Forum neu postet.


    Thema beenden
    Sie können Themen sperren und entsperren, was dazu führt, daß keine neuen Antworten mehr geschrieben werden können. Eine der Aufgaben eines Moderators ist es, sicherzustellen, daß das Forum übersichtlich und einfach zu handhaben ist. Themen dürfen 15 Posts pro Seite haben. Nach 15 Post wird eine neue Seite geöffnet (das sind die Standardeinstellungen, die Anzahl kann geändert werden). Obwohl man die Seiten einfach mit den Buttons in der Themenlist und am Ende der Seiten innerhalb des Themas ansteuern kann, kann es vorkommen, daß ein heiß-diskutiertes Thema schnell unübersichtlich wird. Wenn ein Thema Ihrer Meinung nach zu groß ist, sollten Sie es sperren und ein neues Thema beginnen, mit dem Sie das erste fortsetzen. Löschen Sie das erste Thema nicht, lassen Sie es stehen, damit später die Leute noch darauf zurückgreifen können. Es ist hilfreich, darauf hinzuweisen, daß das aktive Thema nicht das erste ist, wenn Sie ein Thema aufteilen. Die beste Methode, dies zu tun, ist es, den Titel des Themas anzugeben. Wenn Sie z. B. ein Thema mit dem Namen "Special Effects in Filmen" sperren, dann nennen Sie das neue Thema "Special Effects in Filmen (Teil 2)".


    Löschen eines Themas
    Dies ist – wie das Löschen eines Beitrags – das äußerste Mittel der „Zensur“ und sollte nur dann zum Einsatz kommen, wenn eine schwerwiegende Verletzung der Boardregeln vorliegt.


    Wenn ein beleidigendes Thema nur den ersten Post enthält, lösche nicht nur den Post, lösche das ganze Thema. Innerhalb von YaBB besteht ein „Thema“ nur aus dem Betreff, der Anzahl an Antworten, dem Datum und der Uhrzeit der Erstellung und den Autor-Informationen. Es beinhaltet nicht die Daten des ersten Posts, die seperat gespeichert werden.



    Wenn der anstößliche Text in mehreren Foren auftaucht, oder Sie von anderen Moderatoren wissen, die sich durch den Text gestört fühlen, dann erwähnen Sie bitte auch die Mitgliedsnamen dieser Moderatoren oder bitten Sie sie, dem Administrator ebenfalls eine Kurzmitteilung zu schicken, die ihre Meinung zu dem Problem schildert. Der Einsatz eines Text-Filters wird von den Administratoren sehr ernst genommen. Je mehr Unterstützung in dieser Hinsicht von den Moderatoren kommt, desto besser.



    Verlangen, dass ein Mitglied gesperrt wird
    Die Administratoren wünschen sich von ganzem Herzen, daß es niemals nötig sein wird, jemandem den Zugang zu YaBB zu verweigern. YaBB wurde entwickelt als Ort der Freude, Kameradschaft, Kreativität und Ausdrucksfreiheit. Die Entwickler, Administratoren, Moderatoren und Mitglieder geben sich große Mühe, diesen Geist aufrechtzuerhalten. Im Idealfall verhalten sich alle verantwortungsvoll und wie erwachsene Menschen im Umgang mit den anderen Mitgliedern und mit YaBB. Unglücklicherweise müssen wir uns der realistischen Möglichkeit stellen, daß dieses Ideal nicht zu erreichen ist, wenn man die Gelegenheiten in Betracht zieht, die das Internet der äußerst tatkräftigen Minderheit bietet, die darauf aus sind, uns von unserem hartverdienten Geld zu trennen oder deren Vorstellung von Spaß es ist, anderen Leuten die Freude zu verderben.


    Auch wenn wir immer noch hoffen, daß wir es nie anwenden müssen, gibt es im Stammtisch von Anfang an die Funktion, Mitglieder zu sperren. Das System kann automatisch den Zugriff durch bestimmte Personen sperren, indem es die IP-Adresse oder Gruppe von IP-Adresssen (alle Adressen, die von einer Domain oder ISP ausgehen) identifiziert. Eine IP-Adresse ist eine einzigartige Zahl, die den Computer eines jeden Users identifiziert, wenn dieser sich ins Internet einwählt. Der Stammtisch bietet auch noch andere Möglichkeiten, einen User zu sperren, die wir im Interesse der Sicherheit hier nicht weiter erläutern möchten. Das Sperren eines Users ist dauerhaft.


    Für die Administratoren ist das Löschen eines Mitglied-Accounts und das Sperren des Mitglieds eine sehr ernste Angelegenheit. Diese Maßnahme wird nur in den äußerten Fällen und in letzter Instanz getroffen, wenn alle anderen Optionen bereits ausgeschöpft wurden. Bevor ein Mitglied gesperrt wird, wird der Administrator alle Beweismittel genauestens prüfen, alle betroffenen Parteien befragen, alle Umstände in Betracht ziehen und versuchen durch eine „sanftere“ Maßnahme eine Lösung zu finden. Hierzu kann auch das vorübergehende Sperren eines Accounts gehören.


    Wir können uns wirklich keine Situation vorstellen, in der es nötig wäre irgendein Mitglied zu sperren.


    Die folgenden Personen werden nicht als Mitglied angesehen und können ohne weitere Umschweife gesperrt werden:


    Diejenigen, deren Anwesenheit oder „Mitgliedschaft“ beim Stammtisch eindeutig nur den folgenden Zwecken dient:


    Werbung für eine Website, unabhängig von deren Inhalten;

    Werbung für eine Firma, ein Geschäft, eine Geschäftsidee, eine Investment-Möglichkeit oder andere kommerzielle Angebote;

    Werbung für eine Mailing-Liste oder einen Newsletter;

    Posten von Werbungen, egal ob graphischer, textlicher oder multimedialer Natur;

    Posten von nicht-jugendfreien Materialen, die wenig oder gar keine Relevanz für YaBB oder dessen Themen haben;

    Posten von Listen mit Websiten oder E-Mail-Adressen oder anderen URL;

    Posten von mehreren Nachrichten, deren Inhalt sich nicht grundsätzlich ändert („spamming“ oder „bombing“);

    wiederholtes Senden von Kurzmitteilungen, deren Inhalt sich nicht grundsätzlich ändert („spamming“ oder „mail bombing“);


    Wenn ein Moderator der Meinung ist, daß ein Individuum gesperrt werden sollte, wenn z. B. ein Mitglied oder eine Gruppe sich an einer der oben genannten Aktivitäten beteiligt, sollte der Moderator die folgenden Punkte beachten: Stoppen Sie jedwede Kommunikation mit dem entsprechenden Mitglied; der Administrator kümmert sich ab jetzt darum.

    Löschen Sie keine Beiträge/Kurzmitteilungen/E-Mails des zu sperrenden Mitglieds, da der Administrator sie sehen und sie aufbewahren muß, falls die Maßnahme der Sperrung je angefochten wird.

    Informieren SIe alle anderen betroffenen Parteien, außer der zu sperrenden Partei, daß auch sie ihre Kopien aufbewahren sollen (im Falle von Mißbrauch von Kurzmitteilungen oder E-Mails) und daß sie nicht mit dem Autor kommunizieren sollen, bis die Sache geklärt wurde.

    Schicken Sie eine Kurzmitteilung oder E-Mail an den Administrator, die die folgenden Punkte enthält. Bitte senden Sie auch eine Kopie der ursprünglichen Beschwerde an einen weitern Administrator, falls vorhanden (keinen Moderator): Die Titel des Forums/der Foren und die Titel der Themen, in denen die anstößlichen Posts zu finden sind;

    wenn das Vergehen sich nicht in öffentlichen Posts abgespielt hat, wie z. B. im Falle von E-Mail-Spamming, senden Sie dem Administrator einige repräsentative Beispiele;

    eine ungefähre Schätzung der Anzahl der anstößlichen Posts/Nachrichten;

    den Benutzernamen sowie den echten Namen des Mitglieds;

    die Benutzernamen aller Mitglieder, Moderatoren und Administratoren, die Zeugen oder Opfer der Vorfälle sind; und

    eine Erklärung, warum Sie denken denkst, daß die Sperrung des Mitglieds gerechtfertigt ist.


    Der Administrator wird die endgültige Entscheidung und Verantwortung in Bezug auf die Entscheidung, ob das Mitglied gesperrt wird, oder nicht, übernehmen. Proteste oder Berufungen sollten an den Administrator gerichtet werden. Wenn eine der beteiligten Parteien das Geschehen kommentieren möchte, oder eine Empfehlung abgeben möchte, wie die Sache zu handhaben ist, bevor eine Entscheidung gefällt wurde, sollte die Partei sich an den Administrator wenden.

    Bei Stammtischtreffen dabei

    Zum Arbeiten zu alt,
    zum Sterben zu jung,
    zum Reisen topfitt ...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!