Beiträge von "FireWing

    Ich kann absolut nachvollziehen, dass du vor dieser Entscheidung stehst. Es ist wichtig, deine Bedenken und den Zeitdruck zu berücksichtigen. Wenn du dich für externe Hilfe entscheidest, achte darauf, dass sie ethisch und akademisch vertretbar ist. Vielleicht könntest du auch andere Möglichkeiten zur Unterstützung in Betracht ziehen, wie zum Beispiel Gespräche mit deinem Betreuer oder die Nutzung von Ressourcen in der Bibliothek. Letztendlich solltest du die Option wählen, die am besten zu dir und deinen Zielen passt. Viel Erfolg bei deiner Bachelorarbeit!

    Oh nein, das klingt ja furchtbar! So ein Stress mit der Masterarbeit kenne ich nur allzu gut. Aber Kopf hoch, du schaffst das! Du hast schon so viel Zeit und Mühe in deine Arbeit investiert, da wäre es doch schade, jetzt aufzugeben. Versuche, dich auf die positiven Aspekte zu konzentrieren: Du hast einen Betreuer, der sich intensiv mit deiner Arbeit auseinandersetzt und dir wertvolles Feedback gibt. Das ist doch super! Und vergiss nicht: Du bist nicht allein. Viele Studenten stecken in der gleichen Situation und fühlen sich überfordert. Mein Tipp: Setze dir kleine, erreichbare Ziele und arbeite strukturiert weiter. Mache regelmäßig Pausen und belohne dich für deine Fortschritte. Und scheue dich nicht, Hilfe zu bitten, wenn du sie brauchst.