Beiträge von StromerRalf


    Hallo Patrick,


    ja, wir haben in mehreren Hotels gewohnt, in denen Ihr auch wart. The View, Days Inn in Page (nachdem wir aus dem Travelodge geflüchtet sind) und Circle D. Wirklich schade. Wäre bestimmt lustig geworden.


    Gruß


    Ralf

    Nette Tour und teilweise gegenläufig zu unserer. Wir waren zeitgleich in der Gegend und es gab Chancen, dass wir uns hätten treffen können. Eure Meinung über das Circle D teilen wir. Nach Beschwerde wurde uns der Preis für die zweite Nacht erstattet. Das Restaurant hat uns auch gefallen. Wir waren kurz nach Euch dort.


    In Moab waren wir zeitgleich. Sowohl im Canyonlands, als auch im Arches Nationalpark sind wir am selben Tag gewesen, haben vermutlich zur gleichen Zeit Picknick im Canyonlands NP gemacht. Muss mal meine Videos und Bilder durchsehen, ob ich Euer Auto gefilmt oder fotographiert habe. :99: Zum Delicate Arch sind wir einen Tag vor Euch gewandert.


    Im Monument Valley waren wir wenige Tage nach Euch und hatten tolles Wetter, aber mit 15°C war es kühl.


    Hat Spaß gemacht, Eure Bericht zu lesen.


    Viele Grüsse


    Ralf

    Ein guter Freund von mir importiert Neuwagen und junge Gebrauchte nach Kundenwunsch aus den USA. Vorrangig Ford Mustang, aber sonst auch -fast- jedes andere Auto. Die Auslieferung erfolgt zulassungsfertig, d. h., verzollt mit allen notwendigen Umrüstungen und TÜV-Abnahme, auf Wunsch auch mit eingebauter Autogasanlage und Bezahlung erst bei Auslieferung, also i. d. R. keine Vorauszahlungen (nur bei unverkäuflichen Farben u. ä. verlangt er eine geringe Anzahlung).


    Bei Interesse bitte per PN bei mir melden, ich schicke dann die Kontaktdaten und gebe gern weitere Auskünfte.


    Ein US-Fahrzeug ist tatsächlich grundsätzlich ein günstiges Austo hier in Deutschland. Ich fahre seit 4 Jahren einen 2001er Ford Explorer mit 4,0 Liter-Maschine und Autogasanlage. Ich kann sagen, ich hatte noch nie ein im Unterhalt so günstiges Auto. OK, Steuern sind mit 276.- € etwas höher, als für einen Polo oder so, aber mein 2,0 Liter Peugeot Diesel, den ich vorher fuhr, kostete 360.- €. In der Versicherung ist der Ford auch deutlich billiger als der Peugeot. Und obwohl der Ford im Schnitt 17,0 Liter Gas auf 100 Kilometer verbraucht, ist er kaum teurer als es der Peugeot jetzt wäre.
    Autogas kostet derzeit 0,769 € pro Liter. Das sind 13,07 € pro 100 Kilometer. Bei einem derzeitigen Dieselpreis von 1,50 € würde mich der Peugeot bei einem Verbrauch von ca. 7 Litern auf 100 Kilometer, 10,50 € pro 100 kilometer kosten. Das sind gerade mal 2,57 € mehr pro 100 Kilometer. Oder anders gerechnet, die Kosten für die 100 Kilometer bei meinem Ford entsprechen bei einem Benzinpreis von 1,55 € einem Druchschnittsverbrauch von 8,4 Litern Benzin pro 100 Kilometern.


    Also, ich habe den Kauf des Ford bis heute nicht bereut.


    Gruß


    Ralf


    Das glaube ich so nicht. Die Beihilfe deckt nur 70% bzw. 50% der Kosten ab und zwar auf dem Niveau der gesetzlichen Krankenkasse. Die restlichen 50% bzw. 30% musst Du Dich privat versichern. Und das kostet ganz schön viel Geld, vor allem wenn man Alleinverdiener ist. Ich habe bei der PKV einen Beihilfeergänzugstarif, der die Kosten übernimmt, die die Beihilfe nicht erstattet, zumindest meistens, aber nicht immer. So bleibe ich jedes Jahr auf mehreren hundert Euro sitzen, die ich weder von der Beihilfe, noch von der PKV bekomme.


    Ist keine Beschwerde, aber so toll ist das als Beamter nun auch wieder nicht.


    Gruß


    Ralf

    Zitat

    Original von Ulrich
    Ich hab in meinen ganzen Urlauben in USA nur einmal einen solchen Preis bezahlt. Das war, weil ich müde war und weil's nichts anderes mehr gab.
    Für das MV würde ich in Bluff übernachten, dort konnte man locker was unter 80$ bekommen. Natürlich ist solch ein Ausblick was wunderschönes, nur ob er wie oben beschrieben 150$ bzw. 300$ für 2 Nächte wert ist?


    Über $ 150 hätte ich mich gefreut. Ich habe im Oktober $ 224 für eine Nacht bezahlt. Direkt auf der Hpmepage gebucht. War die mit Abstand teuerste Übernachtung in dem Urlaub. Aber die 17,58 € zwei Nächte vorher in Laughlin haben das einigermaßen wieder wett gemacht.


    Gruß


    Ralf

    Sehr schöner Bericht und tolle Bilder. Joshua Tree NP waren wir genau zwei Wochen vor Euch. Auch Laughlin, Kingman und Las Vegas lagen auf unserer Tour. Fast hätten wir uns treffen können. Lagen ja immer nur ein paar Tage dazwischen.


    Gruß


    Ralf

    @ flow:


    Alle Antworten zu Deinen Fragen findest Du unter http://www.zoll.de


    Bedenke, dass Du mit dem Betreten des grünen Kanals bei der Einreise eine Zoll- und Steuererklärung abgibst! Nämlich, dass Du nichts oberhalb der Freimenge zu verzollen hast. Wird Dir nachgewiesen, dass Du die Freimenge überschritten hast und Du trotzdem den grünen Kanal gewählt hast, hast Du automatisch eine Steuerstraftat begangen. D. h., es wird vor Ort ein Strafverfahren gegen Dich eingeleitet und Du zahlst den doppelten Satz.


    Die Zöllner bei der Einreisekontrolle sind übrigens nicht blöd. Es ist ihr Job zu erkennen, wie neu die mitgebrachten Waren sind. Mir wären die paar Euro Zoll usw. den Ärger nicht wert.


    Und im übrigen empfehle ich immer wieder, in einem öffentlichen Forum keine Fragen zu geplanten Zoll- und Steuervergehen zu stellen. Es soll Zöllner und Finanzbeamte geben, die auch USA-Fans sind....


    Gruß


    Ralf

    Auch zu spät :cry:


    Aber umso mehr wünsche ich Dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag :daumen:!


    Du hast hoffentlich ordentlich gefeiert, oder kommt die Feier erst noch?


    Viele Grüsse aus Lübeck.


    Ralf

    Grundsätzlich ist alles gesagt. Für Key West empfehle ich Dir das Best Western Hibiscus. Liegt keine fünf Minuten vom Southernmost Point entfernt in einer Parallelstraße zur Duvalstreet. Parken ist kostenlos, ein Swimmingpool im Atrium vorhanden. Hat uns letztes Jahr gut gefallen. Unser Feher war aber, nur eine Nacht gebucht zu haben. Beim nächsten Mal auf alle Fälle 2 Nächte - und unbedingt frühzeitig! vorbuchen.


    Gruß


    Ralf

    Zitat

    Original von GambasAlAjillo
    Never ever .....
    Wobei ich nicht mehr sagen ich ich hätte keins, nachdem ich es gestern Abend in nem Restaurant sehr dekorativ auf dem Tisch liegen hatte. :cheesy:


    Na dann, willkommen im 21. Jahrhundert! :peace1:


    Aber im Flugzeug muss ich das auch nicht haben.


    Gruß


    Ralf