Budget für Spritkosten

  • Hallo,


    kann mir hier jemand eine ungefähre Angabe dazu machen, wieviel Geld man für's Tanken einkalkulieren sollte? Wenn ich die Entfernungen meiner zuletzt ausgerechneten Reiseroute addiere und noch großzügig etwas darauf lege, komme ich auf 2200-2500 gefahrene Meilen in Colorado und Utah und plane dafür z.Zt. 500 Dollar ein, ist das realistisch?


    Laut Internet gibt es den Equinox, den ich gebucht habe, mit 16 und mit 20 Gallonen Tankinhalt und er soll einen Verbrauch von ca. 5 Gallonen auf 100 Meilen haben, kommt das in der Praxis hin?


    Dann würde ich je nach Modell ca. 300 - 400 Meilen mit einer Tankfüllung kommen?


    Rechnen ist nun so gar nicht meine starke Seite und für Korrekturen bin ich dankbar und offen ;-)


    Was plant ihr für vergleichbare Touren (3 Wochen, max. 2500 Meilen) an Spritkosten ein?

    "In the mountains one forgets to count the days ..."
    (Japan. Sprichwort)

  • also ich vermute, da könntest du hinkommen,
    ich hab gerechnet


    2500 Meilen = ca 4000 Km
    x 10 Litern = 400 Liter
    = ca 100 Galonen x ca 4US$
    ca 400,-- US$


    Ich vermute du kommst mit 10 Litern aus,


    hängt allerdings von deiner Fahrweise ab
    allerdings wenn du 15 Liter brauchst
    =
    4000 x15 = 600 Liter
    *3,78 =226 Galonen * 4 US$
    = 907 US $


    ist da noch irgendwo ein Fehler drin?

  • Zitat

    Original von Kalle_WY
    die jüngeren Leute sind ja durch die Mengenlehre verdorben worden



    Mengenlehre ist:
    wenn 60 Liter in dem Tank sind, Du aber 80 verbraucht hast, dann musst Du 20 Liter nachtanken, damit der Tank leer ist - oder so ähnlich.
    Gruß, Wolfgang

  • ich beteilige mich jetzt nicht an der rechnung :cheesy:


    ABER:
    wir waren vor kurzem in den staaten (kalifornien), sind dort ca. 2800 km gefahren und hatten einen toyota highlander (lässt sich übrigens traumhaft fahren)! soweit ich eben beim zusammenzählen unserer tankstopps nichts vergessen habe, haben wir für diese strecke ca. 230 euro ausgegeben!


    was allerdings eine genau planung relativ schwierig macht:


    wenn du mit kreditkarte zahlst, dann wird jeder tag ein anderer kurs genommen.


    in den 3 wochen in welchen wir in den usa waren sind die spritpreise um ca. 20 - 30 dollarcent angestiegen (die letzte woche sind sie wieder um 10 cent) gefallen!


    passt ganz genau auf wo du tankst! die tankstellenpreise schwanken (meiner ansicht nach) je nach gebiet und anbieter enorm!!! mir ist an einer tanke ein preis von 5 !!! $ pro gallone aufgefallen! 2 km weiter war der preis bei einer shell bei 3,80 $!!!



    p.s. wir hatten auch einen equinox gebucht! da dieser nicht da war (dank diesem forum war ich darauf vorbereitet) :), bekamen wir den highlander!


    übrigens: sparsam fahren ist in den usa ganz einfach! tempomat auf die jeweils angegebene richtgeschwindigkeit (ich habe noch 5 mph hinzuaddiert ;) ) und dann fährst du ganz sicher sparsam!

  • Hi Folks,
    da ich gerade beim RB-Erstellen bin und daher auch alle Tankbelege der diesjährigen Tour vor der Nase habe, hier ein paar Zahlen.


    Gefahren: 4354 Meilen / 7010 km


    Getankt: 197 Gallonen / 740 Liter


    Bezahlt dafür: $729,78


    Die erste Alamo-Tankfüllung hab ich mit $4/gal berechnet.


    Macht einen fast unglaubwürdigen Durchschnittsverbrauch von 10,6 l/100km. Und das bei einem Motor mit 4,2 Liter Hubraum.
    Da hat sich wohl die besonnene Fahrweise bezahlt gemacht. :peace:


    Viele Grüsse.....andie :winke:


    PS: ... und viel Spaß beim Nachrechnen!

  • Danke Euch allen!!!


    Ich denke, die 500 $ sollten also halbwegs als Richtwert hinhauen für meine ca. 2500 Meilen. Bisschen Spielraum nach oben ist noch da, ich wollte nur nicht so grob daneben liegen und hinterher staunen, wenn das Geld nicht reicht ....


    Ja, der gute alte Dreisatz, ich LIEBE ihn ... aber auch dafür braucht man die nötigen Eckdaten, um ihn zu "füttern" :99:


    Viele Grüße,


    Lille

    "In the mountains one forgets to count the days ..."
    (Japan. Sprichwort)

  • Wir sind gerade ca. 3.800 Meilen gefahren und haben ungefähr jeden 2 Tag für 30$ getankt. Naja, manchmal auch jeden Tag. Wir müßten ungefahr mit 400/450 $ hingekommen sein. Allerdings hatten wir ja nur einen Chevrolet Cobalt (also ein normaler Compact). Man muß auf jeden Fall immer vergleichen, machmal ist an einer Kreuzung an jeder Ecke eine Tankstelle und an jeder ist der Preis anders. :?(:


    Genaue Statistiken machen wir nicht, es kostet halt, was es kostet. :totlach:

  • Bin gerade aus dem USA-Urlaub zurück und habe dabei 7045Meilen zurückgelegt.
    Der Trailblazer hat ca 1Gal auf 20Meilen gebraucht, trotz ruhiger Fahrweise, aber im Gebirge wird wesentlich mehr verbraucht.
    Getankt haben wir insgesamt ca. 360Gal für einen Durchschnittspreis von ca. 4,20USD = 1512USD.


    Rechnet derzeit mit steigenden Preisen für das Tanken, Spitzenpreis in einem Nationalpark betrug am 04.06.2008 4,87USD/Gal (tankt vorher voll).

    Gruß


    KaDe
    ____________________________________


    Freunde sind wie Laternen auf einem langen dunklen Weg, sie machen ihn nicht kürzer aber ein wenig heller.

  • Wir waren vom 5.5. bis 30.5.08 drüben. Gefahrene km mit einem SUV (Toyota Highlander) 5.123 - getankt 133,38 gal. = 505 ltr. . Das sind ca. 9,7 ltr. auf 100 km. Bezahlt haben wir zwischen $ 3,79 und § 3,99 . Was ich insges. für Sprit ausgegeben habe, habe ich nicht ausgerechnet - das spielt für mich aber keine so große Rolle. Entweder ich mach es - oder ich laß es. Man sollte allerdings immer vergleichen, denn einige Tanken verlangen bis zu $ -,30 mehr als die nächste oder übernächste. Wenn man den Spritpreis mit deutschen Verhältnissen vergleicht muss man allerdings lächeln.

  • Zitat

    Original von seppesser
    Entweder ich mach es - oder ich laß es. Man sollte allerdings immer vergleichen, denn einige Tanken verlangen bis zu $ -,30 mehr als die nächste oder übernächste. Wenn man den Spritpreis mit deutschen Verhältnissen vergleicht muss man allerdings lächeln.


    ...genau, entweder ich mach eine Tour oder ich lass es... die nächste Tanke ist übrigens immer billiger... :D ...die Spritpreise sind natürlich im Moment auf Grund des starken Euro für deutsche Verhältnisse immer noch billig, das stimmt schon... aber Sie sind schon innerhalb eines 3/4 Jahres auch in den Staaten dramatisch explodiert. Letzten September hab ich im Schnitt im Südwesten ca. 2,75,-$/Gal gezahlt u. jetzt sind sie schon jenseits der 4,-$ Marke, das ist schon dramatisch und inzwischen schon ein nicht zu vernachlässigender Kostenfaktor auf einer Tour. Vielleicht miete ich mir bei der übernächsten Tour dann ein kleineres Auto :D Ich glaube das die Zeit der großen schweren SUV's gerade zu ende geht... eigentlich schade...

  • Zitat

    Original von guildo2
    Ich glaube das die Zeit der großen schweren SUV's gerade zu ende geht... eigentlich schade...




    ....das glaub ich aber nicht! Oder willst Du keine schnuckeligen Dirtroads mehr fahren? :?(:


    Grüssle
    Gabymarie


  • das möchte ich schon, klar! Aber ich bin davon überzeugt, daß spätestens ab nächstes Jahr die Preise in erster Linie für Flüge, Leihwagen, Spritkosten, Hotels ... förmlich explodieren werden! Ich denke ich werde meine USA Trips aus Kostengründen auf einen 2-3 Jahresrythmus reduzieren müssen und nicht mehr jedes Jahr wie die letzten jahre.
    Zum Glück ist der anstehende Trip im Prinzip komplett bezahlt u. ich kann es nochmal unbeschwert geniessen.
    Mit dem kleineren Auto war übrigens Ernst gemeint. Diesmal ist es noch ein SUV (EQ gebucht) :D

  • Zitat

    Original von OliH
    So lange der Dollar so wachsweich bleibt, werden sich die Preise für Europäer im Rahmen halten. Bin da sehr entspannt.



    Dein Wort in Gottes Gehörgang ... :winke:

  • Wenn man schon in die USA reist, sollte man nicht am falschen Fleck sparen.


    Bevor ich mich 2 oder 3 Wochen in ein kleines, unbequemes Auto setze und tausende Meilen damit fahre, nehme ich doch lieber einen bequemen SUV, in dem ich mein Gepäck problemlos unterbringe, und auch noch den Vorteil habe, Dirtroads damit fahren zu können.


    Die paar Gallonen mehr Sprit machen den Braten auch nicht fett.


    Ich halte die Spritkosten auch nicht nach. Was ich brauche, das brauche ich.

  • Zitat

    Original von Buff
    Wenn man schon in die USA reist, sollte man nicht am falschen Fleck sparen.



    Da hast du ganz recht.


    Allerdings fand ich unseren Chevrolet Cobalt überhaupt nicht unbequem, für 2 Personen war der prima. Das Gepäck paßte gut in den Kofferraum und wir paßten gut auf die Vordersitze. Eng wäre es geworden, wenn man z.B. eine Campingausrüstung o.ä. dabei hätte, aber für 2 Leute mit normalem Gepäck finde ich so ein Auto völlig ausreichend.


    Daß man damit so manche Offroad-Strecke halt nicht fahren kann, das ist wieder ein anderes Kapitel. :nicken:

Letzte Aktivitäten

  • fplonline

    Hat eine Antwort im Thema Canon Printer verfasst.
    Beitrag
    In any case, you can fundamentally impact the manner in which you trade properties by utilizing FPL-online.com for Real Estate Agents in Singapore a similar reason.
  • Rosenbluete

    Hat das Thema Beet anlegen gestartet.
    Thema
    Hallo ich bin noch Neuling im Bereich Gartenarbeit. Welche Art von Beeteinfassungen von https://bellissa.com/german/shop/beeteinfassungen findet ihr denn am besten und warum? Danke für eure ehrliche Meinung! Will das richtig gut machen und weiß aber…
  • salinisingh

    Hat eine Antwort im Thema Rent a Car verfasst.
    Beitrag
    The team at 36RPM have combined experience of 12 years in developing marketing strategies and developing E-commerce websites & plans.

    Seo services in Gurgaon
  • Rosenbluete

    Hat das Thema Haar positiv verändern gestartet.
    Thema
    Haar verschönern mit Tape on Extensions ist eine der besten Dinge die man machen kann. Also Frau hat man dadurch einen immensen Spielraum für neue Frisuren mit verschiedenen Farbakzenten. Auch sind diese logischerweise total verträglich gegenüber…
  • markisun359

    Hat das Thema socialcontentonline gestartet.
    Thema
    to be a great learner, we ought to have top habits and methods of mastering. we want to get geared up for our lessons before magnificence and usually listen carefully in class. after magnificence, we must go over the training and end our homework on…
  • karaurezo

    Hat das Thema postbestsite gestartet.
    Thema
    clients of sugar road medical insurance also experience free annual diabetes test-ups. cigna may even offer every year take a look at-united statesbased totally on the today's clinical check-up reviews of customers.
    a fitness reward of up to…
  • Rosenbluete

    Hat das Thema Wie Exfreund gewinnen? gestartet.
    Thema
    Hallo ihr,
    ich habe mit https://love-repair.de/ex-zurueckgewinnen-3/ eine tolle Erfahrung gemacht. Denn ich habe mich genau an die Vorgaben der Seite, zum Zurückgewinnen der Liebe meines Lebens befolgt und es ist mir tatsächlich gelungen, wieder mit…
  • Rosenbluete

    Hat das Thema Studium zu schwer? gestartet.
    Thema
    Hi Leute,
    wie kommt ihr mit eurem Studium klar? Mein Freund benötigt derzeit Technische Mechanik Nachhilfe. Obwohl ich eigentlich denke, dass er nicht auf den Kopf gefallen ist. Habe so den Eindruck, gerade die technischen Studiengänge sind die mit…
  • meinkonto

    Hat eine Antwort im Thema Entrümpelung in München verfasst.
    Beitrag
    gerne helfen wir bei der Entsorgung oder beim Umzug in Berlin und Deutschlandweit. Klasse Umzugsunternehmen aus Berlin. Stark Umzüge
  • tgleichner

    Hat eine Antwort im Thema Why should you use modding services in games? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von tgleichner)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!