Canon 350 d - unzufrieden mit Farbwiedergabe

  • Hallo,
    da ich heuer die 350 D im Urlaub mit hatte und viele rote Steine fotografiert, fehlte mir dann schlussendlich doch die Farbsättigung.
    Meine kleine Handkamera Sony lieferte da meistens sogar bessere Bilder wie die Spiegelreflex. Was halt das Rot der Steine und das Blau des Himmels betrifft.


    Mit der analogen Kamera und Dias vor 2 Jahren war das Ergebnis sehr viel besser.
    Kann mir wer sagen, wie ihr das macht, wenn ich eure Berichte anschaue, sind meistens total klasse Bilder dabei - oder sind die alle bearbeitet?


    Wenn ja, welches Programm wird verwendet?


    Danke
    und liebe Grüsse
    Monika

  • Hallo Monika,


    da hast du entweder ein Montagsmodel, oder aber die Kamera nicht richtig eingeschossen. Hast du vorher geübt? Natürlich ist eine Digispiegel mehr als nur draufdrücken. Man sollte schon verhalten von Zeit und Blende ... kennen.


    Ich ändere fast nichts am Bild. Kontraste, da war es meistens. Manchmal noch etwas Sättigung.


    Diese Bilder sind mit der 350D:
    http://www.arizonas-world.de/h…aren_und_madeira_-kr.html

  • Hi,


    eine Kompaktknipse ist für "fertige" Fotos ausgelegt, draufdrücken und dann ist schön, da muß man nichts mehr nachbearbeiten. Bei einer DSLR ist das anders, Kontrast, Farbsättigung, Schärfe sind oft auf minimum vom Werk aus eingestellt und es kommen flaue, "unscharfe", verwaschene Fotos raus. Das ist also in erster Linie eine Einstellungssache an der Kamera, wobei es auch DSLR gibt die schon auf "fertige" .jpg eingestellt sind, zb. Nikon D50, D40. Der Profi fotografiert zb. in RAW, da muß zwingend jedes Foto nachbearbeitet werden, viel arbeit, hat aber auch den Vorteil das man das Beste aus dem Foto rausholen kann.


    Guck mal in die gängigen Foren wie http://www.dslr-forum.de oder http://www.penum.de , da einfach mal die Suche anwerfen, diese Fragen wurden da schon sehr oft gestellt.

  • Hallo Monika,
    Carsten hat ja eigentlich schon alles geschrieben. Es ist leider bei den meisten Umsteigern von Kompaktkamera auf DSLR, dass sie erstmal von der Bildqualität enttäuscht sind. Die Bilder sind flauer und auch unschärfer.


    Mein Tipp: stelle im Menü den Kontrast, die Schärfe und die Farbsättigung mal auf höhere Werte. Du wirst sehen das bringt dann normalerweise schon sehr gute "Out of the Cam" Fotos.
    Ansonsten kann ich Dir noch das http://www.dforum.net empfehlen. Ein Forum rund um Canon.


    Gruß
    Peter

  • danke schon mal für die Antworten,


    Holger: stimmt hatte sie neu bekommen und einfach mal drauflos geknipst sozusagen - da ich ja vorher mit der analogen Spiegelreflex und Dias nie Probleme hatte super tolle Bilder zu bekommen, war ich dann doch etwas enttäuscht. Will aber nicht aufgeben und das rausbekommen.


    Hab mir deine Bilder auf der Homepage angeschaut, ja genau solche möchte ich dann mal haben, einfach das tolle Blau vom Himmel und die Farbsättigung. Hast du immer ein Stativ dabei bzw. kannst mir mal verraten mit welcher Einstellung die Landschaftsaufnahmen fotografiert wurden?



    Carsten: danke auch dir - jetzt hab ich wirklich wieder was dazugelernt - wusste echt nicht, dass ich soo viel einstellen muss bei einer DSLR. Gibts sowas von Canon auch, eine DSLR die "fertige" jps liefert? Da ich eben von der analogen Canon einige Teleobjektive habe.
    Bei den genannten Foren hab ich eh auch schon gelesen - danke.


    Peter: hab diese Einstellungen im Menü schon vorgenommen - danke


    vielleicht hat ja noch wer Tipps, damit der Einstieg in die DSLR leichter fällt?


    LG
    Monika

  • Hallo Monika,
    als bekennender 350D Knipser kann ich Dir nur sagen.
    Learning by doing und ich hatte noch einen kleinen Crahskurs in Binz ;-)
    Danke an Werner top17 :-)


    Aber aus der Erfahrung eines Technik-und Fotografier-Legasthenikers, kann ich Dir nur sagen, es wird schon werden.....


    Meine Bilder sind mittlerweise auch schon vorzeigbar geworden....


    Eventuell kauf Dir das Buch Markt&Technik Canon EOS 350D
    http://www.amazon.de/s?ie=UTF8…eywords=EOS%20350D&page=1


    http://de.wikipedia.org/wiki/Canon_EOS_350D

    Bei Stammtischtreffen dabei

    Zum Arbeiten zu alt,
    zum Sterben zu jung,
    zum Reisen topfitt ...

  • danke Kalle, dieses Buch werd ich gleich ordern.


    AUsserdem ist mir eingefallen, vielleicht "verträgt" sich das Objektiv nicht mit der Kamera.
    Weil das Objektiv ist von meiner alten analogen Kamera ein EF 35-70 - kanns das geben?


    Danke
    Monika

  • Sicher gibt es Qualitätsunterschiede bei Objektiven, sooo krass macht sich das aber nicht bemerkbar. Probiere mal etwas mit den Einstellungen rum, Sättigung/Kontrast/Schärfe erhöhen und dann solltest Du schon einen Unterschied sehen.


    Was den blauen Himmel betrifft: Dafür ist oft auch ein Polfilter verantwortlich. Erst ohne, dann mit Polfilter.


    Bei der DSLR sagt man die ersten 1000 Fotos sind für die Tonne, üben, üben, üben.... ;-)

  • genau Polfilter hab ich eh auch drauf - damit hatte ich ja diesen super blauen Himmel immer bei der analogen - nur eben nicht mit der Digi top9


    naja wie ihr schon sagt - üben, üben
    monika

  • Zitat

    Original von moka
    danke schon mal für die Antworten,


    Holger: stimmt hatte sie neu bekommen und einfach mal drauflos geknipst sozusagen - da ich ja vorher mit der analogen Spiegelreflex und Dias nie Probleme hatte super tolle Bilder zu bekommen, war ich dann doch etwas enttäuscht. Will aber nicht aufgeben und das rausbekommen.
    LG
    Monika


    Hallo Monika,
    danke für dein Lb.
    Aber was du gerne höre möchtest kann ich dir eben nicht sagen, denn jedes Bild wird mit anderen Einstellungen gemacht. Entweder wähle ich die Zeit die ich haben möchte oder die Blende um jeweils den gewünschen Effekt zu erziehen. Das meinte ich mit Zeit- und Blendenwissen

  • Zitat

    Original von moka
    danke Kalle, dieses Buch werd ich gleich ordern.


    AUsserdem ist mir eingefallen, vielleicht "verträgt" sich das Objektiv nicht mit der Kamera.
    Weil das Objektiv ist von meiner alten analogen Kamera ein EF 35-70 - kanns das geben?


    Danke
    Monika


    Hallo Monika,


    wenn sich Deine Linse nicht mit der 350D "vertragen" würde, hättest Du es wahrscheinlich längst gemerkt - das läuft dann eher auf Fehlermeldungen wie z.B. ERR99 oder in der Art hinaus.


    Du darfst nur nicht vergessen, daß sich auf Grund des kleineren Sensors quasi eine "Brennweitenverlängerung" von 1,6 ergibt - Du hast somit eine Linse 56-112...


    Flaue Farben und ähnliches ist eher eine Einstellungssache im Bereich Parameter - versuch es einfach mal mit Kontrast, Sättigung und Schärfe auf +2 und teste damit ...


    Besitzt Du zur o.g. Linse auch eine sog. GeLi (Gegenlichtblende)? Besonders Aufnahmen, bei der die Sonne im vorderen Halbkreis der Optik steht, gewinnen hierbei z.T. deutlich an Kontrast.


    Eine andere Möglichkeit, um die Bilder nachträglich zu verbessern ist halt das Nachbearbeiten am PC - ist natürlich eine Zeitintensive Angelegenheit, besonders wenn auf einer Tour schnell mehrere Hundert (oder gar Tausende) Bilder zusammen kommen. Für diese Art der Verbesserung eignet sich dann das RAW-Format, einen Konverter dazu gibt es ja sogar kostenlos bei der Kamera dabei.


    Gruß Christoph


    PS: Der Tip mit dem dslr-forum ist gut - dort liegt der Schwerpunkt auf Canon-Kameras ... ich habe dort auch vieles gelernt, als ich aus der analogen Welt umgestiegen bin ;-)

  • danke an alle dir mir Tipps gegeben haben - es hat funktioniert! Juchu - endlich hab ích es geschafft Bilder mit schönem Himmelblau zu machen.


    nun hab ich nur mehr das Problem dass der Vordergrund zwar scharf ist - wie bei den Blumen - aber der Hintergrund unscharf - aber auch das werde ich noch zusammenbringen.



    lg
    monika

  • Das ist Tiefenschärfe, ein recht gutes Gestaltungsmittel bei Fotos. Grob gesagt: Offene Blende (kleine Blendenzahl) geringe Tiefenschärfe, Hintergrund wird unscharf, macht sich zb. gut bei Portraits. Kleine Blende (große Blendenzahl) gleich hohe Tiefenschärfe, zb. für Landschaft.


    Da ist dann aber wieder das Problem: kleine Blende -> brauchst Du sehr viel Licht um eine um eine annehmbare Verschlußzeit zu bekommen um nicht zu verwackeln, oder halt Stativ nehmen...


    Das ist ein komplexes Thema, das Zusammenspiel und die Zusammenhänge von Blende, Belichtungszeit, Brennweite, ISO, Tiefenschärfe mußt Du lernen. Zb. kannst Du ein Foto mit 1/50s belichten bei 28 mm brennweite und es verwackelt nicht, wenn Du das mit 300mm Brennweite versuchst geht das daneben... Warum, weshalb, was man dagegen tun kann (zb ISO hoch wenn die Blende schon offen ist) steht zb hier (es gibt noch andere Fotokurse im Internet) oder kauf Dir ein Buch mit Grundlagen der Fotografie ;-)


    üben, üben, üben :-)

Letzte Aktivitäten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!