13 Tage ab/bis Las Vegas

  • Hallo!


    Wir haben das Glück, nochmal einen "Nachschlag" zu unserer Sommertour nehmen zu können. :D
    Am 9.10. fliegen wir mit AA über London und Chicago nach LV. Ankunft in LV gg. 9pm


    Unsere geplante Route sieht voraussichtlich so aus:


    Tag 1: 1 ÜN in LV


    Tag 2: Valley of Fire - Zion - 1 ÜN in Hurricane


    Tag 3: geplant sind White Ghosts (sofern wir die finden :rolleyes:), Toadstool Hoodoos - 2 ÜN in Page


    Tag 4: Lower Antelope Canyon - Horseshoe Bend - und ?????
    Da wir kurzfristig gebucht haben ist natürlich kein Wave Permit vorhanden :cry:


    Tag 5: Blue Canyon, den wir hoffentlich finden - Grand Canyon 1 ÜN in Tusayan oder Williams

    Tag 6: Fahrtag Richtung Westen - 1 ÜN voraussichtl. in/um Ontario


    Tag 7: Universal Studios - Fahrt nach Santa Barbara 1 ÜN


    Tag 8: Hwy 1 - 1 ÜN in Monterey


    Tag 9: Richtung Yosemite - 1 ÜN in Oakhurst


    Tag 10: Yosemite - 1 ÜN in Lee Vining


    Tag 11: Bodie - Mono Lake - Alabama Hills - 1 ÜN in Lone Pine


    Tag 12: Death Valley - Las Vegas 2 ÜN in LV


    Tag 13: LV


    Tag 14: Rückflug um 3pm


    So ganz glücklich sind wir mit der Planung nicht und freuen uns daher über Verbesserungsvorschläge.


    Am Tag 13 müssen wir nicht unbedingt in LV sein. Es würde auch eine Übernachtung ausreichen.


    Im Juli/August waren wir 4 Wochen im Südwesten und haben viel gesehen und erlebt. Dort hatten wir Zeit in den Parks (u.a. 3 ÜN in Moab und Bryce)


    Das Death Valley, Page und möglichst auch der Yosemite NP stehen nun auf unserer Wunschliste.
    GC, Santa Barbara und HWY 1 müssen nicht sein, da wir bereits dort waren.


    Leider ist mir aber bislang keine vernünftige Route eingefallen. Gibt es sinnvolle Alternativen zu unserer Planung?


    Vielen Dank für Tipps und Anregungen.


    nic

  • :kopfkratz: Mir fällt zu deinen Zielen und den zur Verfügung stehenden 13 Tagen auch nicht unbedingt eine sinnvolle Route ein.


    Ich würde die Küste vollständig streichen - und evtl. zweimal über den Tioga Pass fahren. Zurück dann so direkt wie möglich Richtung Zion und weiter nach Page. Hatte ich 2008 auch mal angedacht und dann wurde der Tioga Pass in der Nacht vorher wegen Schneefall geschlossen.


    Oder Page ein anders Mal machen.

  • ich würde den yosemite soweit als möglich nach vorne bringen....


    wie wäre es mit


    lv
    death valley
    bodie
    yosemite
    calico
    palm springs
    joshua tree
    amboy
    route 66
    kingman
    grand canyon


    und dann je nach zeit


    lv
    oder page
    lv
    oder doch noch zion
    lv

  • Den Yosemite an den Anfang zu stellen macht zu der Jahreszeit wohl Sinn.


    Wir würden dann an Tag 2 ins DV fahren und in Furnace Creek übernachten.


    Am Tag 3 je nach Wetter noch eine Wanderung in den Alabama Hills und weiter nach Bodie.


    :?(:Hat jemand einen Hoteltipp für Lee Vining :?(:


    Am Tag 4 hätten wir dann Zeit für den Yosemite, übernachten würden wir in Oakhurst oder Mariposa. Am nächsten Tag morgens noch die großen Bäume gucken und weiter nach ...


    Werde jetzt mal weitere Überlegungen anstellen und googlemaps befragen und hier im Forum noch weiteren Rat einholen.


    Gruß aus dem Rheinland,
    nic

  • Ich finde es für die kurze Zeit irgendwie zu unsortiert. Meine persönlich Ansicht ist aber schon immer : weniger ist mehr, gewesen.
    Ich würde mich auch für eine Seite entscheiden.


    Ich würde von LV via Death Valley mit Stops nach Lone Pine fahren. Die Alabama Hills ansehen, Übernachten.
    Dann nach Lee Vining , Tioga Pass und abends in Lee Vining schlafen.Mono Lake und Bodie kann man man dann auch am nächsten morgen noch machen.
    Dann locker durchs DV zurüc k und die Stopps machen die auf dem Hinweg ausgelassen wurden.
    Dann würde ich entspannt via Las Vegas ( mit Ü ) nach St. George tuckern, mir den Snow Canyon gönnen, wenns Wetter toll ist eventuell noch Zion oder die Red Cliffs RA. Zurück nach Vegas über Devils Fire ( Little Finnland )
    Von LV Tages touren nach Nelson, Valley of Fire, BoF, Anniversarry Narrows etc. pp.


    Oder von St.George den Abstecher nach Page.


    Aber die Küste passt da nicht rein aus meiner subjektiven Sicht.


    Mein letzter und vorletzter Reisebericht hatten jeweils die Strecke LV-Yosemite oder LV -Lone Pine drinne. kannst ja wen du magst reinschauen.

  • Wir waren 2007 im El Mono Motel - war sehr gemütlich. Zimmer sind hinterm Gebäude - da vorn ist die Anmeldung und es da drin gibt's auch Kaffee und Leckerlis :zwinker:


    Ich würde auch zuerst eine Schleife zum Death Valley fahren und dann in die andere Richtung bis zum Zion NP oder so. Je nachdem wie es die Zeit zulässt. Im Death Valley wird es vielleicht eng ein Zimmer zu ergattern, aber in Lone Pine sollte es gehen.

  • Vielen Dank für eure Planungshilfe. Wir orientieren uns nun Richtung Westen. Der Zion und Page werden in unsere "Wüstentour" im April integriert.


    Gebucht sind bislang die 1. ÜN in LV (Hotwire HI Express, Polaris Av.) und die Furnace Creek Ranch im DV an Tag 2.


    Anschließend planen wir eine Übernachtung in Lee Vining in einem der hier empfohlenen Motels. Muss das Motel in Lee Vining vorgebucht werden?


    Tag 4 steht im Zeichen des Yosemite NP. Die Übernachtung planen wir in Oakhurst oder Mariposa, um es am nächsten Tag nicht zu weit zum Mariposa Grove zu haben.
    Welcher der beiden Orte liegt günstiger zu den großen Bäumen?


    Mein Mann möchte unbedingt noch zum Sequoia NP :rolleyes: Lohnt der sich, wenn wir vorher im Yosemite waren?


    @Bille
    Sehr schöne Seite mit vielen Infos. Die machen mehr Lust auf LV und Umgebung. 4 Übernachtungen sind bereits eingeplant.


    Gruß aus dem Rheinland
    nic

  • Da ihr ja erst Mitte Oktober in Lee Vining sein werdet, müsst ihr mE nicht vorbuchen. Nach dem Labour Day Weekend haben die Amis meistens keinen Urlaub mehr und die meisten Europäer treiben sich im September im Südwesten rum :zwinker:


    Ich war 2008 sowohl im Yosemite und auch kurz im Sequioa (da war das Wetter Sch****) - s. Bericht 2008, Link in der Signatur.
    :kopfkratz: Schwer zu sagen, aber wenn ihr die grossen Bäume in Mariposa gesehen habt und bei der Kürze der Zeit würde ich mir den Sequoia eher knicken. Klar, da sind die prächtigsten Bäume, aber....



    Oakhurst liegt näher am Mariposa Grove.

  • Ich würde vorsichtshalber vorbuchen, so groß ist Lee Vining nicht.
    Wir waren auch im Murphys und haben Saisonbedingt viel mehr bezahlt als Otto.
    Ich hoffe das Wetter hält an und es gibt keinen frühen Winter.
    Vor allem auch drauf achten das man bis zu einer gewissen Zeit den Schlüssel geholt hat, die Dame macht gerne pünktlich Feierabend.

  • Zwei Anmerkungen noch:


    Behaltet die Öffnung des Tioga Passes im Auge; im Oktober ist eine Schliessung für die Saison zwar eher unwahrscheinlich. Durch Schneefall ist der Pass ab und an aber mal für einen Tag oder so gesperrt.



    Im Sequoia NP sind bis Anfang November Road Constructions angesagt.

  • Otto
    Die Öffnung des Tioga Passes halten wir im Auge und hoffe das Beste. Die Wintersachen brauchen auch einfach zu viel Platz im Koffer :D und müssen zuhause bleiben.



    Nach längeren Diskussionen haben wir nun einen Kompromiss gefunden, der (wahrscheinlich) so aussieht:


    Las Vegas (1Ü)
    Death Valley (1Ü)
    Lee Vining (1Ü)
    Oakhurst (1Ü)


    Monterey (1Ü) (Point Lobos SP, da wir dort noch nicht waren und weiter den HWY 1 in Richtung Süden)
    Ende Juli konnten wir hier leider nur die tiefhängenden Wolken in Augenschein nehmen und hoffen nun beim dritten Anlauf auf besseres Wetter.


    Die Übernachtung erfolgt irgendwo zwischen San Luis Obispo und Santa Barbara. (1Ü)


    Weiter über/von Santa Barbara nach San Diego für 3 Übernachtungen.


    Zum Abschluss stehen dann noch 4 Nächte in Las Vegas auf dem Programm



    Mitte April fliegen wir dann nochmals nach Las Vegas. Unsere Planung für die 14 Nächte sieht dann so aus.


    LV - Joshua Tree NP - Anza Borrego SP - Organ Pipe Cactus NM - Tucson u. U. - Page - LV sind hier die Eckpunkte.


    Gruß aus dem Rheinland
    nic


  • Übernachtet doch in Sta. Barbara - ist ein schönes Städtchen.... :zwinker:

  • Hallo!


    Ich brauche nochmals eure Hilfe wg. Yosemite NP. Macht es Sinn, 2 Übernachtungen in Lee Vining zu planen? :kopfkratz:
    Da wir die Alabama Hills und Bodie einplanen, dürfte es bei einer ÜN etwas knapp von der Zeit werden.
    Gibt es Ziele im Yosemite, die von Lee Vining aus erreichbar sind? Ins Valley möchten wir nicht und die Wasserfälle erscheinen mir im Oktober nicht unbedingt sehenswert. Kürzere Wanderungen (1-4 Stunden) sind ok, Tagestouren möchten wir im Yosemite nicht unternehmen.
    Leider konnte ich mich mit dem Hwy 1 nicht durchsetzen :cry:, ein Besuch der großen Bäume im Sequoia ist fest eingeplant.
    Die Buchungen sehen bislang so aus:


    1 Ü Las Vegas (gebucht)
    1 Ü Furnace Creek Ranch (gebucht)
    ?? Lee Vining ??
    ?? Lee Vining ??
    ?? Oakhurst ??
    ?? Visalia od. Bakersfeld ??
    3 Ü San Diego (BW Island Palms, gebucht)
    4 Ü Las Vegas (RIO,)


    Danke für eure Unterstützung und die konstruktiven Tipps.


    Gruß aus dem Rheinland
    nic

  • Nicht nur das Wetter könnte ein Problem darstellen.
    Ende Oktober 2008 waren viele der Parkmöglichkeiten und Zugänge der Trailheads schon zugestellt; Wanderungen waren entlang der Tioga Road nicht mehr möglich.


    Empfehlen möchte ich noch die Hot Creeks vor dem Abzweig nach Mammoth Lakes.
    Devils Postpile fand ich nicht ganz so toll.

  • Otto und OliH


    Danke für eure Hinweise. Irgendwie hatte ich das Wetter und die gesperrten Trailheads nicht bedacht.
    Wir waren im Juli 2009 auf dem Weg von LA nach San Francisco im Yosemite Valley. Dort war es uns definitiv zu voll und die Ranger spielten Verkehrspolizisten. Wir sind ohne viel zu sehen direkt weiter nach San Francisco gefahren.
    Zu den Mammoth Hot Springs werden wir einen Abstecher unternehmen. Wenn ich richtig informiert bin, sind diese aber zum Baden nicht freigegeben.
    So können wir 2 Tage gut dort oben in der Gegend verbringen und hoffen auf weitgehend trockenes Wetter.


    Gruß aus dem Rheinland
    egyptnic

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!