1 USA Reise / Westen / Wohnmobil/Auto ?

  • Hallo zusammen,


    wir, dass sind ich und meine Frau, sind neu hier und sind auf das Forum gestoßen um uns bei erfahrenen USA reisenden zu Informieren.


    Wir wollem im Jahr 2011 das erste Mal in die die USA reisen. Für uns würde eine Rundreise durch den Westen in Frage kommen. Also eine "übliche" Los Angeles --> Los Angeles Reise.


    Geplant haben wir folgendes:


    14 Tage Rundreise mit Wohnmobil mit mehreren Tagesaufenthalten. Die Rundreise würden wir dann gerne mit einem ca. 5-7 Tage langen Strandurlaub in irgendwo am Meer in der "Nähe" von Los Angeles abschließen.Wir wollen das Wohnmobil also auf einem Campingground abstellen und dort dann den rest unseres Ulraubs entspannen.


    Eine Mögliche Reise wäre:


    Tag 1 Ankunft Los Angeles
    Tag 2 Los Angeles --> Pismo Beach (193 Meilen)
    Tag 3 Pismo Beach --> San Fransisco (267 Meilen)
    Tag 4 AUFENTHALT SAN FRANSISCO
    Tag 5 Aufenthalt SAN FRANSISCO
    Tag 6 San Fransisco --> Yosemite National Park (189 Meilen)
    Tag 7 AUFENTHALT Yosemite Nationalpark (0KM)
    Tag 8 AUFENTHALT Yosemite Nationalpark (0KM)
    Tag 9 Yosemite Nationalpark --> Lone Pine (190 Meilen)
    Tag 10 Lone Pine --> Las Vegas (250 Meilen)
    Tag 11 Aufenthalt LAS Vegas (o KM)
    Tag 12 Aufenthalt LAS Vegas (o KM)
    Tag 13 Las Vegas --> Palm Springs (240 Meilen)
    Tag 14 Palm Springs --> Los Angeles (107 Meilen)
    TAG 14 - 20 Aufenthalt Los Angeles
    TAG 21 ABREISE


    Gesamtstrecke 1436 Meiles


    Nun weiß ich allerdings nicht, wie ich das Thema am besten angehen soll. Sollte man den Flug und das Wohnmobil selber mieten? Wann sollte dies geschehen? Oder sollte ich einen "Reiseveranstalter" mit der Organisation betrauen?


    Habe beides einmal knapp durchkalkuliert und bin ohne sämmtliche Nebenkosten, also nur Flug und Wohnmobil zu folgendem Ergebnis gekommen:


    Selbstbuchung Preis 2 Personen ca.: 2400 EUR
    Gebucht Preis für 2 Personen ca.: 3200 EUR


    Hier ist der Preisunterschied von fast 1000 EUR schon ein Argument zum selber organisieren.


    Nun kommen nun noch die Kosten für die Campinggrounds und Tankkosten hinzu. Das Wohnmobil veraucht auf 100 KM zwischen 22-27 Liter. Ich rechne hier mit 30 Litern. 210 Liter Tankinhalt ergibt eine Rechweite von: 700KM


    Gesamtstrecke 1500 Meilen --> 2550 KM
    Berechnung Tankkosten: 2550 / 700KM = 3,6 (4x Tanken) 4x 210 Liter = 840 Liter Benzin * 0,70 (ca. Tankkosten / Liter) = ca. 600 EUR. Es kommen also gute 600 EUR Tankkosten hinzu.


    Selbstbuchung: 3000 EUR
    Organisierte Reise: 3800 EUR


    Kosten für Camoinggrounds: 21 Nächte * ca. 40$ = 840$ = 600 EUR


    Selbstbuchung: 3600 EUR
    Organisierte Reise: 4400 EUR


    So, nun kommen ja nun noch Verpflegungskosten und Kosten für eventuelle Unternehmungen etc. hinzu. Man will ja auch etwas Unternehmen, wie Besuche in Filmstudios, Sehenswürdigkeiten in Los Angeles, Unternehmungen in Las Vegas. Alles Will bezahlt werden.


    Ich Rechne mit Gesamtkosten der Reise für 2 Personen:


    Selbstplanung 4500 - 5000 EUR
    Organisiert: 5500 - 6000 EUR


    Vielleicht mögt Ihr ja auch einmal etwas zur Berechnung sagen. Komme ich damit hin? Oder ist es völlig unrealistisch?


    Eigentlich würde ich gerne auf einen Reiseveranstalter verzichten. Allerdings muss ich so den Flug und das Reisemobil am besten heute schon buchen. Bei einem Reiseveranstalter würde ich, soviel ich weiß, anzahlen und dann event. 2-3 Monate vor der Reise den gesamten Rest bezahlen. Wie mach Ihr das? Wenn ich beiden auf eigene Faus buche, dann muss ich die Reise direkt finanzieren. Was erstmal ziemlich schwierig werden wird, weil es nächste Woche erstmal in den Urlaub geht :-)


    Zusammenfassung:
    - Reiseveranstalter oder Selbstplaung?
    - Kann man mit den angegebenen Kosten so rechnen?
    - Wie und wo buchen? Wie und wann muss gezahlt werden z.B. das Wohnmobil (läuft hier auch Anzahlung und kurz vor der Reise Gesamtzahlung?)
    - Wie kann man eine Reiserücktrittversicherung abschließen?
    - Wann muss ich das Visum für die USA beantragen?


    Na, ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.


    Viele Grüße


    Chris

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • P.S.


    Eines habe ich noch vergessen! Ich würde das Reisemobil über den ADAC bei EL MONTE buchen. Dort würde mich das Reisemobil zwischen 1000 und 1300 EUR für 21 Tage kosten.


    Den Flug eben so früh wie möglich buchen. Welche Fluggesellschaft würdet Ihr empfehlen? Hätte British Airways, United Airlines und Delta Airlines zur Auswahl!


    Ich meine Birtish Airways und United Airlines kenne ich. Aber was ist mit Delta Airlines?


    Grüße


    Chris

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • Grundsätzlich hat Du schon alles eingerechnet. Eventuell noch nen Nationalparkpass . .


    Ich würde mir aber auch noch die Rechnung aufstellen für die gleiche Reise mit nem "normalen" Auto und Motels. Ich halte das Reisen ohne Haus nicht nur für wesentlich kostengünstiger, sondern man ist auch flexibler, denn Motels gibt es viel mehr als Campgrounds. Aber das ist natürlich Geschmacksache.


    Reiserücktrittsversicherung ist ja nicht vom Reiseveranstalter abhängig, macht eigentlich jede Versicherung, auch der ADAC.


    Das Bezahlen geht am einfachsten per CreditCard. Hotels buchen meist hinterher ab, Mietwagenfirmen vorher.


    Das selbst-Buchen kann ich nur empfehlen, trotzdem lohnt es sich immer auch im Reisebüro nach günstigen Angeboten zu fragen. Meinen Mietwagen habe ich schon 2-mal so gebucht; nicht zuletzt wegen dem im Preis eingeschlossenen Rundumsorglospaket.


    Edit:


    Airline ist fast egal, Economy ist nie wirklich gut. Letztes Jahr sind wir mit DELTA geflogen . . wir fanden's ok.
    Visum brauchst Du garnicht. Nur nen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass. Hier muss man sich dann anmelden: ESTA

  • hallo und vielen dank für deine antwort.


    bei den motels habe ich bisslang immer gedacht, dass ich diese vorher buchen müsste. oder kann ich da einfach reinschneien?


    und was kosten denn so ungefähr die motels pro nacht?

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

    Einmal editiert, zuletzt von qwertz0211 ()

  • Hallo Chris, :Stammtischfahne:
    Wir haben auch alles separat gebucht, weil es günstiger war. Die Flüge wurden sofort abgebucht, Auto/WoMo 20% sofort, Rest 4 Wochen vor der Reise(ADAC-Reisen). Buchen solltest du bis spätestens Ende November, wegen der Flexi-Raten beim WoMo und den Frühbucherspezials. San Diego würde ich persönlich für 1 Woche Entspannung am Meer LA vorziehen und evtl. 1Übernachtung am Joshua Tree einplanen. Das Auto/Motel Model würde ich bei zwei Erwachsenen auch durchrechnen gerade für Kalifornien! Wir machen dieses Jahr auch Kalifornien mit dem Auto, Nevada,Utha und Arizona mit dem WoMo.
    LG
    Kerstin

  • Geht natürlich beides.


    Wenn man die Reise relativ minutiös vorbereitet kann man Motels auch gut vorbuchen. Man spart sich dann die lästige Sucherei gegen Abend und weiss auch vorher schon wo man absteigt und wieviel es kostet.


    Viele hier im Forum nutzen auch Priceline. Da kann man am Tag vorher, lastminutemässig, die freien Zimmer am nächsten Zielort abchecken. Dafür muss man aber online sein.


    Motelpreise variieren je nach Motel von 30 bis 130 $ . .
    Wir liegen im Schnitt immer bei 50 - 55 $


    Ne gute Seite mit Übersichten und Bewertungen ist Tripadvisor

  • Mensch,


    sind super wertvolle Informationen für mich! Vielen Dank dafür!


    Ich werde jetzt mal eben die Mietwagenvariante durchrechnen. Kann ich hier auch einen Schnitt von ca. 40$ pro Nacht für die Übernachtung als Berechnungsgrundlage gegenüber einem Standplatz für das Wohnmobil wählen?


    Und was hat denn San Diego gegenüber Los Angeles schönes zu bieten? Ich meine ich bin ein erstes Mal in den USA und würde von den Großstätdten auch gerne etwas sehen. Wie z.B. auch Hollywood oder ähnliches :-)

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • Hi Chris,


    beide Varianten sind möglich und liegen in Deinem finanziellen Rahmen.
    Wann ist Eure Reisezeit?
    Von wo in Deutschland könnt Ihr fliegen?


    edit: 40$ pro Nacht für ein Hotelzimmer wird schwierig bis unmöglich.


    @Albert alias Pierre: Hast Du dir den Jeep für WP 2010 bei Rick in Page geliehen? :kopfkratz:


    andie :peace1:

  • ja, genau das habe ich gedacht!


    was kostet denn dann ungefähr eine nacht in einem ordentlichen motel? damit ich einmal durchkalkulieren kann.


    welches auto würdet ihr empfehlen? ich habe bim adac gerade attraktive geländewagenangebote gesehen. nun fragt sich, wieviel tankkosten ich dafür einrechnen muss.


    der Reisezeitraum sollte September oder Oktober sein.


    :-)

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • Jeep bei Rick??


    Gebt mal Infos, ist ja vielleicht auch für mich interessant. Habe gerade immer Mietangebote gefunden zwischen 650 und 800 EUR

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • Hotel:
    Es gibt durchaus manchmal einfache Motels für 40$.
    Auch über Priceline haben wir es schon geschafft, unter dieser Marke zu bleiben.
    Und bei Nutzung einer der diversen Promos für Las Vegas bekommt man das auch hin.
    Sicherheitshalber würd ich aber mit 70-80$ rechnen.
    Wir haben in den letzten Jahren immer einen Schnitt von ca.60€ für eine Übernachtung erreicht.
    Da waren aber auch immer extreme Ausreisser nach oben dabei (zB The View usw).
    Und bei PL gehen wir meist auf mindestens 3* aufwärts.


    Auto: zB 17.9. - 8.10. Chevrolet Equinox ca 550€


    Für Flüge würde ich um diese Reisezeit mit etwa 600€ rechnen.


    andie :peace1:

  • Zitat

    Original von qwertz0211
    Ich meine ich bin ein erstes Mal in den USA und würde von den Großstätdten auch gerne etwas sehen. Wie z.B. auch Hollywood oder ähnliches :-)


    Wenn ich deine Tour ansehe, bist du ja überweigend in Städten, und deswegen verstehe ich nicht, wozu es ein WoMo sein soll. In den Städten ist ein Wo Mo eher hinderlich, weil du Schwierigkeiten haben wirst, einen Parkplatz zu finden. SFO mit WoMo ist bei den steilen Straßen auch nicht ideal.


    Ich war früher oft mit WoMo unterwegs, und ich weiß die Vorteile in den Nationalparks zu schätzen, aber bei deiner Tour würde ich eindeutig zum PKW raten.

  • Rick ist ein "Kleinunternehmer" in Page, AZ. Der vermietet Jeeps und Boote . . aber nur lokal. Also nix für ne Rundreise.


    Mietwagen hatten wir bis auf dieses Jahr, wir hatten uns ein Mustang Cabrio geleistet, immer Mittelklasse. Man sollte sich überlegen ob man was für Offroad braucht . . das hängt ganz davon ab wo DU hin willst . . normalerweise ist ein PKW voll ausreichend.


    Der Mustang kostete 500$ incl erster Tankfüllung, Midsize hätte etwa 380 $ gekostet. Beides bei Dollar und für 14 Tage.


    Albert

  • uff,


    also bei 70-80$ / nacht frage ich mich, ob da nicht doch ein wohnmobil billiger wäre. wenn ich mir das so durchrechne, bin ich bei den preisen ohne tankkosten schon bei:


    1300 EUR FLUG
    550 EUR MIETWAGEN
    1200 EUR MOTELS


    Insgesamt 3000 EUR ohne Tank hmm... Bei ca. 500 EUR Tankkosten wäre ich dann bei 3500 EUR. Das kommt auf das Selbe raus würde ich sagen. Ob nun Wohnmobil oder Auto.


    Aber da seid Ihr erfahrener!


    Gut, mit einem Auto bin ich gerade in den Städten flexibler. Aber dafür entfällt beim Wohnmobil die Kofferschlepperei etc.


    Hmmm schwierig schwierig :-)

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • Zitat

    Original von qwertz0211


    Eines habe ich noch vergessen! Ich würde das Reisemobil über den ADAC bei EL MONTE buchen. Dort würde mich das Reisemobil zwischen 1000 und 1300 EUR für 21 Tage kosten.


    Ist der Preis incl. deiner 1500 Meilen, der Bereitstellungsgebühr, des Fahrzeugkid und der perönlichen Kids oder kommen die noch dazu?


    Zu deiner Frage:was hat denn San Diego gegenüber Los Angeles schönes zu bieten? San Diego ist nicht so RIESIG und HEKTISCH und hat mit dem Gaslamp Quarter (ein Stadtteil der unter Denkmalschutz steht mit restaurierten Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert), Balboa Park (Museen und Zoo)und Sea World auch einiges zu bieten. Ohne Kinder würden wir LA nicht mehr anfahren.


    LG
    Kerstin

  • der preis its ohne!


    aber der adac bietet hier frühbucher packages an! sprich man bekommn unbegrenzte meilen für einen spottpreis. oder eben das campingkit dabei etc.


    was genau ich da wähle, darüber habe ich noch nicht nachgedacht! bei den leihwagen haben wir, soweit ich gesehen habe, unbegrenzte kilometer


    grüße


    :-)

    Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
    Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • Zitat

    Original von qwertz0211
    wo habt ihr denn einen mustang für 550 EUR angemietet? ich suche mich hier tot :-) danke!


    Wir waren im Mai drüben und hatte bei Dollar ein SuperSpar Angebot erwischt. Anmietung und Rückgabe Las Vegas.


    Wg dem WoMo hab ich auch mal beim ADAC geschaut, das günstigste Angebot lag bei 1100 € (Road Bear RV) zzgl 700 € für 2500 Meilen. Du musst auch rechnen dass das RV mehr als doppelt soviel Sprit braucht . . und die RV Stellplätze.


    Am Besten baust Du Dir ein Excel-Sheet . . :cheesy:


    Übrigens darf man auf allen Parkplätzen von WAL MART eine Nacht kostenlos stehen.


    Albert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!