Sie sind nicht angemeldet.

  • »dieangie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. September 2010, 08:20

Sunshine RV ok?

Hallo liebe Leute,

wir brauchen mal Euren Rat, denn wir sind total unschlüssig was wir tun sollen.

Wir planen eine 4-Wöchige Wohnmobil-Rundreise von San Fransisco aus mit unserer dann 1-jährigen Tochter im April / Mai nächsten Jahres.
Wir haben uns Angebote von CANUSA eingeholt und als wir dann buchen wollten, haben uns diese dringend von Sunshine RV und Cruise America abgeraten (obwohl sie uns diese angeboten haben). Beide Verleiher hätten nur superalte RVs und diese wären dann eher in schlechtem Zustand.
Was sind Eure Erfahrungen?
Ein älteres Modell hätte ja auch den Vorteil, daß bei der Rückgabe nicht jeder einzelne Kratzer erfasst werden würde, oder?
Wir wollen aber natürlich auch nicht 4 Wo. in einem Ekelbus leben.
Übertreibt CANUSA damit wir ein sehr viel teureren Anbieter buchen?

Freue mich über Eure Antworten.

Gruss,

dieangie

Es haben sich bereits 4 Gäste bedankt.

Beiträge: 741

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. September 2010, 09:11

moin moin!
aus meiner erfahrung würd ich immer zu moturis raten. die sind zwar etwas teurer, aber waren immer gut und kundenfreundlich.

:peace1:
:peace1:

Beiträge: 804

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. September 2010, 09:17

Hallo, dieangie
:Stammtischfahne:
Zu Sunshine RV kann ich presönlich leider nichts sagen und Cruise America haben wir mal vor einpaar Jahren gebucht und können nichts negatives sagen, aber allgemein scheind der Trend dahin zugehen das die Vermieter ihre Fahrzeuge länger behalten und für die neueren (Premium) oft einen Aufschlag wollen. Wir sind dieses Jahr mit El Monte unterwegs gewesen, das WoMo war ca. 3 Jahre alt und technisch ok, Innen und Außen gab es schon stärkere Gebrauchsspuren, hat uns aber nicht gestört. Bei Cruise America hätte ich keine Bedenken zu buchen, sind die am Häufigsten zu sehenden RV`s. Welche Größe habt ihr euch denn ausgesucht und wie liegen die Angebote preislich auseinander?
LG
Kerstin

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »dieangie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. September 2010, 10:30

Vielen Dank für die schnellen Antworten. :kuss:

Also wir würden für 4 Wochen für ein Motorhome C 250 von Sunshine RV 1900,- € zahlen und für ein Sunrise Escape 25' Slide-out von Cheapa Campa 675,- € mehr. Ein Motorhome Premier CS25 von El Monte würde 712,-€ mehr kosten (überall mit unbegrentzen Meilen).

Wir haben leider keine Erfahrung mit den Preisen. Sind bis jetzt immer mit dem Rucksack gereist und nun, da wir ein Kind haben, wollten wir mal einen Wohnwagen ausprobieren. Ist für das Kind bestimmt angenehmer als mit dem Auto und immer ein neues Hotelzimmer.

Beiträge: 804

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. September 2010, 10:48

Habt ihr bei den Preisen auch schon Kit´s (fürs Fahrzeug & persönliche) und die Bereitstellungsgebühr mit drinn? Von der Größe würde für euch bestimmt auch noch ein C22 möglich sein, wichtig ist jedoch zu bedenken wo und wie ihr den Kindersitz befestigt, da es hinten meist nur Beckengurte gibt. Die Preise solltet ihr vom 22er bis zum 28er vergleichen, da manchmal die Größeren günstiger sind als die kleinen (niedrigere Flex-Rate) oder schon zusätzliche Sachen wie Freimeilen, Kits oder Einwegmieten enthalten, bei uns war das C28 zB. 30,-€ billiger als das C25.

LG

Kerstin

  • »dieangie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. September 2010, 20:08

Also folgendes ist drin bei Sunshine, bzw. CANUSA:

kompletter Fahrzeug- und Campingausstattung (Prep & Kits), 1. Füllung Propan und Toilettenchemikalien, Infopaket inklusive Reiseführer und Road Atlas

und bei Cheapa Campa zusätzlich:

GPS-Navigationsgerät, Extra-Fahrer, Campingstühle und -tisch

Danke für den Tipp mit dem Kindersitz.

  • »dieangie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 23. September 2010, 21:39

Versicherung ohne Selbstbehalt und freie Meilen sind dabei.

Habe jetzt durch Eure Tipps mal bei anderen Anbietern gestöbert und die sind alle günstiger.

Nun also die große Frage: Welcher Verleih ist gut, hat gute Fahrzeuge, aber zockt einen nicht bei der Rückgabe oder sonstiges plötzlichen Gebühren vor Ort ab?

Bei wem bucht Ihr so? Also welchen Verleih würdet Ihr bevorzugen?

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 804

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. September 2010, 22:07

Wir haben bei El Monte in Las Vegas gebucht. Die Übergabe und Rückgabe verlief problemlos, das Personal war sehr nett, wir mußten unterwegs einen Abwasserschlauch ersetzen und haben ihn voll erstattet bekommen (war aber eigentlich unser Fehler). Die zwei Generatorstunden mußten wir nicht bezahlen (nie pro Tag buchen sondern pro Stunde!).
Bei der Versicherung noch darauf achten ob Steinschlag und Reifenschäden abgedeckt sind. Buchen würde ich bei El Monte, Cruise Amerika, Road Bear oder Moturis ohne größere Bedenken.
Solltet ihr noch kein Mitglid beim ADAC sein würde ich bei ADAC-Reisen nachfragen ob sie für nächstes Jahr auch 1 Jahr kostenlose Mitglidschaft bei USA-Reisebuchungen geben(hatten wir dieses Jahr) ist für USA nicht verkehrt, da dir im Notfall vom AAA geholfen wird und es bei manchen Campgrounds Ermäßigungen gibt (zB. Gouldings im MV).

PS.Sunshine RV sollen ja die abgelegten El Monte Modelle sein und sind darum etwas älter.

LG
Kerstin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kerstin« (23. September 2010, 22:10)


Beiträge: 65

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. März 2011, 21:42

hallo , ich kann nur ueber El Monte in Las Vegas berichten . Wir ( fuenf Frauen -haha!!) buchten on line bei einer Firma unser RV von El Monte. Wir bekamen nicht was wir gebucht hatten . Da wir 5 Frauen waren hatten wir eine bestimmte Vorstellung wie in unserem RV die Bettenverteilung ausgelegt sein sollte. Uber Computer wurde unsere Buchung bestaeting doch in Las Vegas war diese Art von RV nicht vertreten!
Natuerlich wollten wir Urlaub antreten und mussetn nun vor Ort einen kompromiss machen.
Als Ersatz bekamen wir zuerst ein RV das innen recht alt und auch an manchen Ecken kaputt war. (Tisch gebrochen , Radio ging nicht , Dusche ging nicht ) Doch nach einem kurzen Gespraech mit dem Personal in Las Vegas bekamen wir ein RV (zwar innen anderst als urspruenglich gebucht) das halt ok fuer uns war.
Das Personal in Las Vegas was top zuvorkommend und sehr freundlich !!

Und ab ging die Faht . Es wurde einer meiner besten Urlaube!
Viel Glueck und gute Fahrt ,
Bajan sunshine

  • »dieangie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. April 2011, 15:31

Danke für die Info.
Heute in einer Woche gehts los und wir haben jetzt bei El Monte in San Francisco ein WoMo für 4 Wochen.
Sind schon sehr aufgeregt, denn es ist unsere erste WoMo-Reise, aber das wird bestimmt toll.

Liebe Grüsse,

dieangie

Beiträge: 804

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. April 2011, 11:31

Ich wünsche euch viel Spaß!
Habt ihr bei eurem RV eigentlich die Kits fürs Fahrzeug und die pers. Kits mitgebucht - wenn nicht schreib dir noch eine Liste mit allen Sachen die du brauchst bevor ihr fliegt, so geht das Einkaufen im 99 cent only oder Walmart einfacher und schneller.
LG
Kerstin

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »dieangie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. April 2011, 21:20

Nee, haben wir nicht. Müssen wir vor Ort entscheiden und bezahlen. Hab jetzt hier aber schon öfters gelesen, daß man billiger wegkommt, wenn man sich die Sachen bei Walmart oder so kauft.
Wir sind unentschlossen, weil wir auch nicht unbedingt extra Müll verursachen wollen und die Sachen aber auch nicht mit nach Hause nehmen werden / können, weil wir dann noch Freunde in Colorado besuchen.

Was meinst Du / Ihr?

Beiträge: 804

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. April 2011, 10:20

Hallo Angie du kommst VIEL billiger , wenn du die Sachen im DollarTree, 99 cent only und Walmart kaufst . Wir hätten 300,-$ & Tax bezahlt beim Vermieter, so bezahlten wir aber mit 170,-$ incl. der Grundlebensmittel und Tax. Am Ende der Reise gaben wir alles was wir nicht mehr brauchten einem Schweizer Ehepaar, das die Grundausstattung von El Monte hatte und sehr enttäuscht waren über dessen Qualität. Vor allem mit den Decken von El Monte wären wir im Bryce erfroren und wir waren im Sommer dort. Schau doch schon mal vorher wo die nächstgelegenen Shops sind und lass die Route vom Vermieter zum Shop ausdrucken, dann must du nicht erst lange suchen.
LG
Kerstin

Beiträge: 4

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. Juni 2011, 20:15

RE: Sunshine RV ok?

Hallo , wir ( 2 Personen ! ) sitzen gerade auf dem Heimflug in Las Vegas und hatten für 18 Tage ein Wohnmobil von Sunshine RV / El Monte über Canusa gebucht - nie wieder ! Grund: Wir hatten bei Canusa 25 ft gebucht und vorbezahlt incl 1800 Meilen von San Franz. nach Las Vegas. Am Abholtag in SFO ( Oakland ) standen nur 2 Fahrzeuge fertig vorbereitet auf dem Hof. Beide deutlich größer mindesten 29 ft ( ich werde es zu Hause noch genau messen- habe mir ein Messfasden zugeschnitten ) und man erklärte uns , es gibt nur diese Fahrzeuge, Canusa hätte überbucht und man weigerte sich mit Canusa zu telefonieren. Notgedrungen übernahmen wir diesen riesigen schweren Wagen. Das hieß für die nächste Tage - viel mehr Benzinverbrauch ( 25 ft benötigen ca 25 ltr - dieses benötigte ca 39 ltr / 100 km ! ) und sooo billig ist Benzin in Californien auch nicht mehr. Dazu wurden uns noch tägliche Generatorstunden die 87 $ kosteten, die wir nicht wollten nicht nutzten aber bezahlten im Vertrag aufgedrückt . Weiterhin bekamen wir auf schönen kleinen Camps keinen Platz für das Monster. Wir schlichen durch Californien und waren ständig ein Verkehrshindernis, das laufend die Turnouts nutzen musste um die hinterherfahrenden vorbeizulassen. An Bergen hatte man das Gefühl ständig von einer Hand gepackt zu sein, die einen nach hinten zieht. Bergab qualmten schon mal alle Bremsen. Umlenken, einparken alles problematisch. Mal in einem kleinemn alten ort an der Strasse parken - unmöglich. Mal frei Campen, schwierig, weil das Monster überall auffällt. Verschiedene Straßen die wir fahren wollten, konnten nicht befahren werden weil max. 25 ft zulässig Also Fazit : Nur das Fahzeug nehmen was gebucht wurde ! ABER - hier wird getrickst und gelogen um diese großen unbeliebten Fahrzeuge an den Mann zu bringen- durch Zufall trafen wir die Mieter ( 2 Erwachsene + 1 Kind ) des anderen großen Fahrzeuges auf dem Hof ( siehe Anfang )- die hatten auch 25 ft gebucht bei Canusa, haben dann einen Tag ( weil sie einen Tag verspätet waren )nach uns das Womo geholt, und denen wurde erzählt, Ihr 25 ft wäre am Vortag ( das war unser Miettag ) weggegangen- alles Lüge ! Wir haben gleich am ersten Tag Canusa gemailt das wir nicht einverstanden sind - Canusa antwortete erst nach einer zweiten verschärft geschriebenen Mail das es gar nicht möglich sei zu überbuchen. Also Fazit : mit Lügen ob von El Monte oder Canusa oder beiden werden diese riesigen Womos an den Urlauber gebracht und das hat uns viel Urlaubsfreude genommen. Übrigens - die von Canusa so beworbene gratis Telefoncard mit USA Nummer bei aufgebuchten 20 $ war auch ein Witz, der Empfang war wesentlich schlechter als der meiner deutschen 0152 2... Nummer !
Michau

Beiträge: 292

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 5. Juni 2011, 10:37

das ist natürlich ziemlich ärgerlich wenn der Urlaub so anfängt... Ich hoffe ihr hattet auf eurer Tour auch noch schöne Momente und bezieht diese Erfahrung nicht auf generelle Urlaube in den USA. Versucht das nächste mal doch die Hotel / Mietwagen Kombi. Ist mit Sicherheit nicht teurer und ich denke auf alle Fälle entspannter.

Ich würde auf alle Fälle versuchen mir die Mehrkosten die euch entstanden sind wiederzuholen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tspitz« (5. Juni 2011, 10:39)


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 804

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Juni 2011, 14:57

Zitat

Original von tspitz
Ich würde auf alle Fälle versuchen mir die Mehrkosten die euch entstanden sind wiederzuholen.

Bei jeder RV-Buchung wird darauf hingewiesen, dass es dem Vermieter freisteht dir ein größeres WoMo als gebucht zu geben, wenn ein WoMo in deiner Größe nicht verfügbar ist. Das wird bei allen Anbietern so gehandhabt und ist in den USA üblich ( siehe WoMo Foren). Wir haben unsere Campgrounds, die wir vorab gebucht haben auch 1-2 Nummern Größer reserviert die Kosten sind oft für alle RVs bis 30ft gleich. Wir sind letztes Jahr mit einem 29er durch die Gegend gefahren und fanden es toll!
Der Verbrauch lag bei uns bei ca. 30l auf 100 km und an den Steigungen waren wir meist schneller als die 25 ft.

Beiträge: 4

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. Juni 2011, 22:51

wir hatten ja 2009 mit einem 25 ft Wohnmobil eine wundervolle Runde amColoradoplateau vom Start und Zielpunkt Las Vegas. davon zehre ich noch heute
Michau