Sie sind nicht angemeldet.

Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2022

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. November 2008, 10:00

Poor Man

Da gibt es ein Unternehmer namens Adolf Merckle, einer der reichsten Männer in Deutschland,(laut Forbes der 94 reichste Mann der Welt) der den Hals allerdings noch nicht voll genug bekommt
und deshalb schnell auf den VW-Aktien Höhenflug aufgesprungen und dabei voll auf die Schnauze gefallen ist.

Ende Oktober 2008 verlor Merckle durch Fehlspekulationen mit VW-Aktien laut Medienberichten, die sich auf Finanzkreise berufen, bis zu einer Milliarde Euro. Der Verlust beschränkt sich offenbar nicht auf Merckles Privatvermögen, der FAZ zufolge drohe auch die Illiquidität einer seiner Firmen. Merckle erwäge den Verkauf von Ratiopharm, um mit dem Erlös die Bilanz der HeidelbergCement, eines hoch verschuldeten Tochterunternehmens der Merckle GmbH, zu stabilisieren. Auch die Merckle GmbH selbst hat laut Presseinformationen 16 Milliarden Euro Finanzschulden.[1].

Und was passiert, großes Geschrei von Merckle (nomen est omen) Hilfe ich gehe Pleite und schon steht eine Landesbank bereit und

LBBW gibt Notkredit für Adolf Merckle
Die Landesbank Baden-Württemberg springt für Adolf Merckle in die Bresche. Sie verschafft dem Eigner von Ratiopharm und Heidelbergcement einen Notkredit - auch ohne Landesbürgschaft. Gleichzeitig geben ihm 30 weitere Institute zwei Wochen Zeit. Merckles Fehlspekulationen könnten ihn dennoch zu Notverkäufen zwingen.


So langsam bekomme ich das große :spuck: Manager hauen Milliarden im Sand entlassen 10 000 von Menschen und stellen sich da hin und sagen. Ich verzichte auf Bonus in Höhe von Peanuts.

Aber man kann ja noch Hartz V kürzen und das Geld was da übrig bleibt für die Mer(c)kles und Ackermännder in dieser Republik spenden.

Denk ich an Deutschland in der Nacht.
Musste mal raus...
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. November 2008, 10:40

RE: Poor Man

:daumen:

Das finde ich auch zum :spuck:

Aber toll finde ich ja, daß Ackermann und die anderen Deutsche Bank Vorstände auf ihren Bonus verzichten. Jetzt hat Ackermann nur noch 12 Millionen im Jahr. Da kann er sich nur noch das nötigste leisten, der arme.

Ich weiß, ein Manager muß viel arbeiten, er hat wahrscheinlich keinen 8 Stunden Tag. Aber muß ein Manager dann monatlich tausende mal mehr verdienen als ein normaler Arbeitnehmer. Was da alleine schon für die Manager-Gehälter an Geld aus den Firmen gezogen wird, die wir dann in Krisenzeiten durch unsere Steuergelder aus dem Schlamassel ziehen müssen.

Da läuft doch irgend was gehörig schief. :kopfkratz: :?(:

Wolfgang

unregistriert

3

Freitag, 21. November 2008, 20:17

RE: Poor Man

Hat zwar nix mit dem bewussten Zocker-Merck zu tun, der jetzt mit Landesbürgschaften in Höhe von 5.000.000.000 Euro "gesponsort" wird,
aber ich hab hier das Gegenbeispiel,
also Eines des "kleinen Mannes" von der Straße:

Ihr kennt die VWL-Verträge? Hat wohl jeder Arbeitnehmer unter uns.

Das sind steuerlich geförderte Sparverträge über "vermögenswirksame Leistungen" beider Partner, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Der Zweck ist klar definiert, die in Frage kommenden Anlagearten staatlich beaufsichtigt, eine ziemlich sichere Sache also, sollte man einen... :nonono:

Naja, wer von Euch, und ich denke das sind die Meisten,
seinen VWL in Form irgendeines beliebigen FONDS abgeschlossen hat, sollte mal gelegentlich den aktuellen Stand abfragen.

Bei mir jedensfalls läuft es aktuell so, daß ich z.Zt. Tag für Tag etwa 120 Euro meiner Fondeinlagen verliere.

Frage in die Runde also: Wem geht´s gerade ähnlich?
Zusatzfrage: Aussitzen oder den Rest retten?

Ein Trost allerdings: Weniger als null kann´s ja nicht werden! :totlach:

Gruß Wolfgang

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 986

Beruf: Bürokauffrau

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. November 2008, 22:37

RE: Poor Man

Zitat

Original von Wolfgang
Hat zwar nix mit dem bewussten Zocker-Merck zu tun, der jetzt mit Landesbürgschaften in Höhe von 5.000.000.000 Euro "gesponsort" wird,
aber ich hab hier das Gegenbeispiel,
also Eines des "kleinen Mannes" von der Straße:

Ihr kennt die VWL-Verträge? Hat wohl jeder Arbeitnehmer unter uns.

Das sind steuerlich geförderte Sparverträge über "vermögenswirksame Leistungen" beider Partner, also Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Der Zweck ist klar definiert, die in Frage kommenden Anlagearten staatlich beaufsichtigt, eine ziemlich sichere Sache also, sollte man einen... :nonono:

Naja, wer von Euch, und ich denke das sind die Meisten,
seinen VWL in Form irgendeines beliebigen FONDS abgeschlossen hat, sollte mal gelegentlich den aktuellen Stand abfragen.

Bei mir jedensfalls läuft es aktuell so, daß ich z.Zt. Tag für Tag etwa 120 Euro meiner Fondeinlagen verliere.

Frage in die Runde also: Wem geht´s gerade ähnlich?
Zusatzfrage: Aussitzen oder den Rest retten?

Ein Trost allerdings: Weniger als null kann´s ja nicht werden! :totlach:

Gruß Wolfgang


noch bin ich im Plus,
allerdings, wie lange noch......
Du hast keine Möglichkeit, du mußt es ausssitzen
Ciao
Chris
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. November 2008, 23:37

RE: Poor Man

Habe auch einen VWL-Sparvertrag in Fonds der seit Anfang diesen Jahres verfügbar wäre. War letztes Jahr (als er noch nicht verfügbar war) mal ca. 6000 € wert! Aktuell irgendwas um die 2.500 €... :evil: MAHLZEIT... :99:
Da heisst es nur aussitzen bis die Baisse vorbei ist, aber das kann dauern...Ich guck da schon gar nicht mehr hin, da wird mir nur schlecht.

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. November 2008, 23:47

...ich würd zumindest in solche Art von Verträgen nicht noch weiter Geld einzahlen.

Allerdings die Mäuse unter die Matratze legen ist wohl keine Alternative :rolleyes:

Wie es weitergeht mit unseren "Mäusen"? :?(:Ich glaub, das können nicht mal die Forumsmitglieder, die so nette Kristallkugeln haben, vorhersagen :zwinker:

Viele Banker raten wieder zu Sachwerten, da vor allem zu diesen kleinen Glitzersteinchen :cheesy: :cheesy: :cheesy:

Und die, die starke Nerven haben, kaufen jetzt Aktien - billigst. (z.B. vor ein paar Tagen von einer namhaften Versicherung statt für 172 für nur 42 Euro) wenn die Nerven lang genug reichen (und man sein Geld nicht doch auch selbst braucht!) , dann haben vielleicht die Enkel nen Grundstock?

Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2022

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. November 2008, 00:19

Ist doch kein Problem

Mach nee Bank auf, geh Pleite und schon wird Dir geholfen.
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. November 2008, 00:55

Zitat

Original von usabima
...ich würd zumindest in solche Art von Verträgen nicht noch weiter Geld einzahlen.
Mach ich auch nicht mehr...

Viele Banker raten wieder zu Sachwerten, da vor allem zu diesen kleinen Glitzersteinchen :cheesy: :cheesy: :cheesy:

Es gibt keine Bankberater!!! nur Verkäufer die nur Ihre Provision im sinn haben, auf deren Rat schei.... ich...Ich leg mein Geld nur noch in Urlaube an...vorzugsweise USA... da hab ich jedesmal was von u. weiß wofür ich mein Geld ausgebe... :DUsabima

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guildo2« (22. November 2008, 00:57)


Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2022

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. November 2008, 09:36

Sparen, ja das nötigste, der Rest wird verurlaubt usw..

Aktien der 3M sind mitlerweile auch um 63 % gefallen und das kann man gut aussitzen, indem wenn ich so unser Alter betrachte :zwinker:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. November 2008, 10:26

Zitat

Original von Kalle
Aktien der 3M sind mitlerweile auch um 63 % gefallen


Meine ThyssenKrupps sind bei 39 € ausgestoppt worden. Stand jetzt: ca. 13 €. 63 % darf durch setzten von Stoppkursen nicht passieren.....

Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2022

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. November 2008, 11:05

http://www.adblue.de/aktienkurse/realtim…1010&zeitraum=6 2006 war nicht der Höchststand..

Indem..so richtig Ahnung habe ich eh nicht, es waren Bonuszahlungen :zwinker:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...