Sie sind nicht angemeldet.

Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2112

  • Nachricht senden

1

Freitag, 31. Oktober 2008, 11:48

Bush, Bush ins Körbchen

Endlich vorbei jetzt geht es Husch,husch für Bush ins Körbchen. :freu:
Was bleibt.
Er ist der unbeliebteste Präsident aller Zeiten, allerdings kann jeder,
egal wer auch immer, noch als schlechtes Beispiel dienen und trotz Vakuum im Kopf kann man in den USA Präsident werden. :kopfkratz:

Seine Stilblüten-sammlung

Auf jeden tödlichen Schuss kommen ungefähr drei nicht tödliche. Und, Leute, dies ist in Amerika unakzeptabel. Es ist einfach unakzeptabel. Und wir werden uns darum kümmern."

Er hat kümmern lassen und leider wurde er nicht getroffen..ups.. :beten:
Oder doch ? Querschläger am Kopf ?

Habt Ihr auch neen Präsidentalen Spruch....Andek-toten usw


Bushi, nimmste Angela mit , bitte :brav: :nicken: :99:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Oktober 2008, 11:59

RE: Bush, Bush ins Körbchen

hier sind einige Highlights von George Doubleyouu... Aua...

Quelle:white-house.gov

Bush`s Zitate :



"Die große Mehrzahl unserer Importe kommt von außerhalb des Landes

"Gesunde Kinder brauchen keine Krankenversicherung“

"Afrika ist eine Nation, die unter unglaublichen Krankheiten leidet"

"Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt"

"Ein niedrigeres Wahlergebnis ist ein Zeichen, dass weniger Leute zur Wahl gehen"

"Es ist nicht die wichtigste Aufgabe Gouverneur zu sein, oder First Lady in meinem Fall"

"Mein Standpunkt für das Leben ist, dass ich glaube, es gibt Leben"

"Wir sind der Nato fest verpflichtet. Wir sind ein Teil der Nato. Wir sind Europa fest verpflichtet. Wir sind ein Teil Europas"

"Behaltet gute Beziehungen mit den Griechianern"

“Ich verstehe etwas vom Wachstum kleiner Betriebe. Ich war selber einer"

“Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Menschen und Fischen”

“Ich denke, wir sind uns einig darüber, dass die Vergangenheit vorbei ist"


"Ich freue mich auf unsere wöchentlichen Telefonate, um gegen unsere Feinde in der Offensive zu bleiben." (US-Präsident George W. Bush zum Abschluss seines Staatsbesuchs in Großbritannien zu Premierminister Tony Blair"

"Einer meiner Favoriten. Der Einzige, an den ich mich erinnnern kann."

Ein Land das angegriffen wird, kann antworten, indem es seinen Nachbarn liebt, wie es selbst geliebt werden möchte.

"Ich habe keinen Kalender auf meinem Schreibtisch, dem wunderbaren Schreibtisch, der sagt, an dem und dem Tag, bist Du fertig. Das ist nicht, wie ich denke."

"Reden führt zu unklaren, undeutlichen Dingen. "

"Wir werden die am besten ausgebildeten Amerikaner auf der Welt haben."

"Meine Mutter hat immer gesagt: 'Wenn du eine Brezel isst, musst du gut kauen, bevor du sie schluckst.' Man soll eben immer auf seine Mutter hören."

"Es ist evolutionär, sich vom Gouverneur zum Präsidenten weiterzuentwickeln, und es ist ein bedeutender Schritt, in die Lage versetzt zu werden, bei der Wahl für sich selbst stimmen zu können"

"Auf jeden tödlichen Schuss kommen ungefähr drei nicht tödliche. Und, Leute, dies ist in Amerika unakzeptabel. Es ist einfach unakzeptabel. Und wir werden uns darum kümmern"

"Ich glaube, wenn man weiß, woran man glaubt, dann ist es viel einfacher, Fragen zu beantworten. Ich kann Ihre Frage nicht beantworten"

"Es ist wichtig für uns, dass wir unserem Land erklären, dass das Leben wichtig ist. Es ist nicht nur das Leben von Babys, sondern das Leben von Kindern, die, wissen Sie, in den dunklen Höhlen des Internets hausen"

"Ich möchte nicht nur die Exekutivgewalten für mich erhalten, sondern auch für meine Vorgänger"

"Nun, ich glaube, wenn du sagst, du machst etwas und machst es nicht, das ist Glaubwürdigkeit"

"Die Regierung tut alles, was wir können, um den Stillstand auf eine effiziente Weise zu beenden. Wir treffen die richtigen Entscheidungen, um die Lösungen zu einem Ende zu bringen"

"Also, das mag ihnen ein bisschen west-texanisch vorkommen, aber ich mag es: Wenn ich über - wenn ich über mich rede, und er über mich redet, dann reden wir alle über mich"

"Das ist eindeutig ein Haushaltsplan - da sind eine ganze Menge Zahlen drin"

"Larry Hagman (J.R. Ewing aus "Dallas") in der "Süddeutschen Zeitung" über den US-Präsidenten: "Während der Idiot Reagan gefährlich, aber nicht eigentlich dumm war, sieht die Sache bei George W. Bush schon anders aus: Das Land wird von einem Menschen regiert, der gefährlich und dumm ist. Bush fällt komplett aus dem Rahmen dessen heraus, was Sie und ich unter einem sozialisierten Menschen verstehen. Er kann nicht reden. Er kann nicht lesen. Er ist Legastheniker. Und jetzt kommt das Beste: Er ist unser Präsident."

"Hagman weiter: "Die ganz Sippe von George W. Bush treibt sich sowieso eher in Maine herum als in Texas. Er inszeniert dieses Texas-Ding, weil die Leute es urig finden. Bullshit!"

"Ich glaube, es gibt eine gewisse Methodik in meinen Reisen"

"Wenn ich sage, dass ich ein geduldiger Mann bin, dann meine ich auch, dass ich ein geduldiger Mann bin"

"Sie werden resozialisiert. Im Himmel" (Seine Antwort auf die Frage, ob verurteilte Mörder nicht wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden sollten)

"Es ist nur traurig, dass ich nicht öfter joggen kann. Das gehört zu den traurigsten Dingen des Präsidentendaseins"

"Die Kosover können wieder reinkommen"

"Sie missunterschätzen mich"

“Als ich aufwuchs, war die Welt gefährlich. Man wusste genau, wer sie waren: Es war wir gegen sie, und es war klar, wer sie waren. Heute wissen wir nicht so genau, wer sie sind, aber wir wissen, dass sie da sind”

“Wenn er so weiter macht, dann werde ich der Nation sagen, was ich von ihm als menschliches Wesen und als Person halte”

"Ich weiß, wie schwer es für Sie ist, Essen auf ihre Familie zu setzen"

"Laura und ich merken oft gar nicht, wie schlau unsere Kinder sind, bis wir eine objektive Analyse erhalten"

Werden die Autobahnen im Internet mehr weniger?"

"Alles was ich über die Slowakei weiß, ist das, was ich aus erster Hand von Ihrem Außenminister erfahren habe, als der nach Texas kam"

"Diejenigen von uns, die Zeit im landwirtschaftlichen Sektor und im Herz des Landes verbracht haben ... die verstehen, wie unfair die Todesstrafe ist"

"Das Tolle an Amerika ist, dass jeder wählen gehen sollte"

"Ich hatte keine Gelegenheit, den Fragenden die Fragen zu stellen, die sie fragten"

“Wenn sich die Ost-Timoraner dazu entschließen, einen Aufstand zu starten, werde ich mit Sicherheit eine Erklärung dazu abgeben.”

"Dick Cheney und ich wollen nicht, dass dieses Land eine Rezession erlebt. Wir wollen, dass jeder, der Arbeit finden kann, in der Lage ist, Arbeit zu finden.”

"Wir bringen die Lösung zum Ende"

"Ich habe weiterhin Vertrauen in Linda Chavez. Sie wird eine gute Arbeitsministerin sein. Von dem was ich in den Presserklärungen lese, ist sie perfekt qualifiziert"



---------------------------------------------

Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2112

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Oktober 2008, 14:35

RE: Bush, Bush ins Körbchen

Das hat auch was "Es ist nicht die wichtigste Aufgabe Gouverneur zu sein, oder First Lady in meinem Fall" :totlach:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. November 2008, 00:56

RE: Bush, Bush ins Körbchen

sympatischer netter Wahlwerbe clip für Barack Obama
"I Got a Crush...On Obama" By Obama Girl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guildo2« (1. November 2008, 00:57)