Sie sind nicht angemeldet.

  • »KikiH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 200

Beruf: KfB (Kauffrau f. Bürokommunikation)

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Juli 2008, 20:37

Western - gestern und heute -

Hallo Zusammen,

nachdem ich jetzt das erste Mal im wunderschönen Westen der USA war, sehe ich Filme - besonders Western - mit anderen Augen.

Es ist total interessant, wie viele "Gegenden / Gebiete" man auf einmal (wieder)erkennt! :nicken:

Vorher hat man einen Film einfach nur angesehen.
Heute sieht man sich manche Filme dann doch etwas genauer an.

Geht/Ging es euch damals/heute (je nachdem wann ihr das erste Mal drüben wart) genauso? :zwinker:

Erzählt doch mal - Neugierig bin - :nicken:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/07.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. Juli 2008, 20:42

RE: Western - gestern und heute -

Western schaue ich eher weinig, aber in diversen Hollywood
Produktionen kann man immer wieder bekannte "rote" Steine sehen :-)

Mir geht jedes mal das Herz auf, wenn ein Film in San Francisco spielt.....

Andree

Beiträge: 3 300

Beruf: Ich habe ein kleines Abrissunternehmen

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Juli 2008, 21:14

Es ist doch wirklich erstaunlich wieviel man mittlerweile gesehen hat, was man dann in Filmen wieder sieht.

Ich finde das einfach klasse vorm Fernseher zu sitzen und Erny sagt, und, waren wir da ? Natürlich :freu:!
Bei Stammtischtreffen dabei






Werbung

unregistriert

Werbung


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. Juli 2008, 21:23

Manchmal beim "Werbungs-Zappen" lande ich bei alten S/W Western und freu mich wie 'n Rohrspatz, wenn ich irgendwas erkenne ... :peace:
Bei Stammtischtreffen dabei

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Juli 2008, 21:33

Zitat

Original von Susanne
Es ist doch wirklich erstaunlich wieviel man mittlerweile gesehen hat, was man dann in Filmen wieder sieht.


Genau so ist es :daumen:.

Oft ist es bei mir so (ich schau aber auch nicht allzu viel fern), daß ich vor lauter "Gegend gucken" die eigentliche Filmhandlung gar nicht richtig mitbekomme. :zwinker:

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Beiträge: 2 160

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Juli 2008, 21:34

Als Forrest Gump durch Amerika läuft, ist er doch auch mal am Monument Valley unterwegs. Oder Kurt Russell und Kathleen Quinlan in "Breakdown", die bleiben da doch irgendwo mit dem Auto liegen.

Da bin ich natürlich immer ganz hingerissen. Mein Monument Valley! :D
Howdy
Claudi



Bei Stammtischtreffen dabei.

Beiträge: 33

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Juli 2008, 21:37

RE: Western - gestern und heute -

Mir geht es immer so wenn ich drüben bin,
mache mir schon ein halbes Jahr vorher einen Plan was ich alles sehen kann, was in keinen Reiseführer steht . Neulich wollte ich unbedingt nach Watts in LA,
um etwas über diese Bandenkriege der Schwarzen zu sehen, Bin dann zum Frühstück in irgend einen dunklen Schuppen rein, war nicht ganz ohne....,bin aber froh das ich es gemacht habe.
Oder letztes Jahr bin ich an die Stelle gefahren wo die Stones 1969 ein Gratiskonzert gegeben haben , war sehr aufregend wenn man den Film darüber
gesehen hat.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 300

Beruf: Ich habe ein kleines Abrissunternehmen

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. Juli 2008, 21:44

... und ich war wegen Janis Joplin und wegen des schönen Namens in Baton Rouge. Brauche ich nicht nochmal...

Hätte mich ja eigentlich stutzig machen sollen, dass meine Englisch-Lehrerin gerne mal nach Castrop-Rauxel oder Wanne-Eickel wollte, weil das für sie so schön klang... :totlach:
Bei Stammtischtreffen dabei






andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. Juli 2008, 21:45

RE: Western - gestern und heute -

Zitat

Original von ruschi5
...

Oder letztes Jahr bin ich an die Stelle gefahren wo die Stones 1969 ein Gratiskonzert gegeben haben , war sehr aufregend wenn man den Film darüber
gesehen hat.


Livermore/Altamont Speedway? Hätten wir uns ja treffen müssen... :peace:

Unser erster Trip zum Mono-Lake hatte auch was von Pink Floyd.
Diese Art Aufzählung liesse sich beleibig fortsetzen. Uns macht es Spaß!

andie :winke:
Bei Stammtischtreffen dabei

  • »KikiH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 200

Beruf: KfB (Kauffrau f. Bürokommunikation)

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Juli 2008, 06:54

sowas finde ich total spannend.
Auf Western bin ich nur daher gekommen, da ich gestern Abend beim durchschalten kurz bei einem hängengeblieben bin - und im Hintergrund sah man wunderschön den Grand Canyon.

Aber klar, es sind nicht nur Western in denen man das sieht.
Ich gibt genug Filme mit Stellen aus dem Westen, die man kennt.
(wie der HooverDam im Transformers Film :zwinker: )
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/07.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 17

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:28

RE: Western - gestern und heute -

Seit dem ich jetzt mehrfach in den USA war, sehe ich eigentlich viele Filme mit anderen Augen, insbesonder mit dem Auge
"das kenne ich doch, da war ich doch schon einmal!" :daumen:

Werbung

unregistriert

Werbung


Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Juli 2008, 15:40

RE: Western - gestern und heute -

Gestern abend war in Tele 5 der Western: Duell in Diablo (mann, war der grausam :80:).... aber tolle Felsformationen aus Utah.

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. Juli 2008, 21:41

Neulich mal wieder "Indiana Jones 3" gesehen und mich sehr erfreut, wie der junge Indi im Double Arch auf eine Höhle stößt, in der die Bösewichte einen Schatz ausgraben... :totlach:

Die beste Location im Film ist aber, wo sie irgendwo auf einer kleinen Straße in den "Alpen" an einen Wegweiser kommen. Auf dem rechten Pfeil steht Wien, links geht's nach Berlin. Die Welt ist klein... :cheesy:

Beiträge: 633

Beruf: kleinkarierter Rechnungsprüfer

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. Juli 2008, 21:53

Western fand und finde ich immer klasse!
Wer aber mal nen Spielfilm voller Déjà-vu-Erlebnissen sehen will, muss sich nur Thelma & Louise anschauen.
Südwestiger gehts nimmer...

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. Juli 2008, 12:09

Gilt meines Erachtens nicht nur für Western.

Ich hatte gestern abend das Vergnügen hier im polnischen TV das spannende Roadmovie "LOST" zu kucken. Spielt fast ausschließlich in der Wüste Nevadas. Joshuas, staubige Dirtroads, alte Chevies und Pickups, Highway Patrol, Hitze ...
Das ganze in Original-Ton mit ausblendbaren Untertiteln.

Ein toller Film, der mich für paar Stunden in den Südwesten befördert hat.
Ich hatte vorher noch nie von dem Streifen gehört.

[URL=http://www.ofdb.de/film/78924,Lost]LOST[/URL]


Viele Grüsse...........................andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 084

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. Juli 2008, 15:10

Mich packt auch immer das Fernweh wenn ich solche Filme schaue und dann immer die "Ahhhhhhhh's" bei bekannten Orten folgen. Besonders schön finde ich ja auch "Fools Rush In". Wobei in dem Streifen auch Matthew Perry die "Ahhhhhhhh'S" hervor ruft... *hust* :zwinker:
USA...where my heart belongs!