Sie sind nicht angemeldet.

  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Juni 2011, 19:53

Brille in USA anfertigen lassen?

Hallo,
wie der Titel schon sagt: ich frage mich ob sich jemand schon mal eine "gute" Brille machen lassen hat und mir seine Erfahrung mitteilen kann :
- wie lange dauert das?
- ist es preiswerter?
Danke!
muhtsch

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Juni 2011, 20:07

..ich krieg' kein deutsches Rezept so schnell ran. Mein Augenarzttermin ist genau 1Tag nach unserer Rückkehr.
Machen die auch die Bestimmung?
muhtsch

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 205

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juni 2011, 01:37

ein Freund von uns hat sich mal ne Brille machen lassen, der Doc war vor Ort und hat die Stärken bestimmt, das war nicht SO teuer - die Brolle dauerte dann aber ein paar Tage, war aber, wenn ich recht erinnere, nur halb so teuer, wie was Vergleichbares in Berlin (incl. der Arztrechnung)

Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 13

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Juni 2011, 15:04

Ich hab eher schechte Erfahrung.
Also meist ist es so, dass der Arzt neben dem Optiker die Augen checkt, ein Rezept ausstellt und man dann zum Optiker geht und sich eine Brille aussucht. Bis sie fertig ist, dauert es einige Tage. KOmmt halt auf den Shop an wieviel Zeit die haben. Wenn man seine eigene Brille mitbringt und sich neue Glaeser machen laesst, dann ist die Brille nicht versichert! Also wenn sie die kaputt machen, dann tragen sie die Kosten fuer eine neue NICHT.

In D haben sie halt auch Brille mit Glas, Glas ist halt dann schwerer, wenn die dicker sind, aber nun denn. Ich finde es doch noch besser.
In den USA machen die nur Kunststoffglaeser, da sie Glas zu gefaehrlich finden und auch nicht damit umgehen koennen.
Ich finde das die Kunststoffglaeser unheimlich sofort zerkratzen. Ich habe mal fuer welche 600 Dollar inkl. Verdunkelung bei Sonnenlicht bezahlt. Das war eine Verschwendung fuer mich hoch drei. Die Verdunkelung war sowas von mies. Die nuetzte nichts wenn man z.B. im Auto rumfaehrt. Man wird trotzdem geblendet.
Also mir hat die ganze Aktion eher die Stimmung vermiest.

So, das war mal meine Erfahrung :-)
Have a look at my US trips www.alex-aroundtheworld.com

Beiträge: 2 556

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juni 2011, 18:16

Ich hab seit 2005 Kunststoffgläser und fast keine Kratzer drauf.Kommt drauf an wie man damit umgeht und auch auf die Arbeit kommts an.
Bei Stammtischtreffen dabei