Sie sind nicht angemeldet.

  • »alljogi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Mai 2011, 13:31

Maxdome Ablehnung

Das folgende hat nichts mit den USA zu tun, aber vielleicht kann mir doch der ein oder andere sagen wie er sich verhalten würde.

Ich wollte mich vorgestern bei maxdome anmelden. Nicht für eine monatliche Grundgebühr, sondern die kostenlose Anmeldung. Wir können über unseren Fernseher direkt auf das Internet zugreifen und ab und zu könnte man sich eben dadurch das kaufen einer DVD ersparen.

Kurz und gut, gestern bekam ich von maxdome die Nachricht, dass ich aufgrund einer negativen Zahlungserfahrung aus der Telekommunikationsbranche als Kunde abgelehnt werden würde.

Jetzt würde mir dies nicht soviel ausmachen, denn bei videoload bin ich durch meinen Telekom Anschluss eh angemeldet. Kann aber videoload leider nicht über den Fernseher gucken. Egal.

Ich dachte mir nur, was für eine negative Zahlungserfahrung? Jetzt weiß ich es. Ich hatte vor ein paar Jahren bei 1&1 einen DSL Anschluß beantragt. Der wurde mir auch freigeschaltet und munter die Grundgebühr von meinem Konto abgebucht. Problem war jetzt nur, entgegen des DSL-Checks war mein Anschluss gar nicht DSL-fähig. Als die Fritzbox kam, ging nichts. Weder Internet noch telefonieren war möglich. Mein Telekomanschluss war ja gekündigt. Der Techniker der kam, meinte nur DSL würde anstehen mit 400 kb. Zuwenig um damit zu telefonieren. Daraufhin habe ich versucht bei 1&1 wieder zu kündigen. Schon mal versucht bei denen zu kündigen? War schwieriger als gedacht! In der Zwischenzeit bekam ich Mahnung über Mahnung von denen, weil ich hatte natürlich den Kontoeinzug gestoppt.

Jetzt haben mir diese Jungs von 1&1 doch noch einen eingeschenkt. Unglaublich! Natürlich geht davon nicht die Welt unter. Aber wie kann man sich dagegen wehren? Wie bekommt man diesen Eintrag wieder raus?

Naja, noch gibt es größere Probleme auf der Welt. Aber wer weiß, was da noch alles passiert.

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 845

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Mai 2011, 13:54

1&1 ist ein Caos-Laden für Kunden!
Prüfe als erstes, wie deine SCHUFA aussieht! Ist dort ein Eintrag,
würde ich mich umgehend mit 1&1 in Verbindung setzen oder die
Verbraucherberatung aufsuchen oder einen RA nehmen.
Hatte mal ähnlichen Ärger mit O2, hatte denen aber geschrieben,
bei SCHUFA-Eintrag erhebe ich Schadenersatzklage!

Viel Glück
Denk ich an Deutschland in der Nacht,
so bin ich um den Schlaf gebracht.
H. Heine

Fotocommunity

Beiträge: 1 765

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Mai 2011, 14:34

Überprüfe deine Schufa Daten, entweder du lässt dich für eine geringe Gebühr online freischalten und kannst jederzeit in alles reinkucken; oder für eine ebenso geringe Gebühr die schriftliche Einmalauskunft einholen.

Geht beides über Internet.

Sollte dir damals 1&1 einen negativen Eintrag verpasst haben, kannst du dich beid er Schufa dagegen wehren - bei der Online-Funktion geht das sehr easy.
1&1 wird von der Schufa aufgefordert, zu dem Vortrag des Beschwerdeführers Stellung zu nehmen. Und in deinem Fall sehe ich hier gute Chancen, dass die den negativen Eintrag stornieren.

Gehe in jedem Fall dagegen vor. Du kannst auch der Rechtsabteilung bei 1&1 die Sachlage schildern und ihnen gleich mal mit einer saftigen Schadensersatzklage drohen, denn:

Dieses negative Merkmal in deiner Schufa-Auskunft beeinflusst unheimlich den sogenannten "Score"; dieser ist eine in Prozenten angegebene Bewertung deiner Zahlungsfähigkeit und -willigkeit. Und wenn diese Zahl schlecht ist, kannst du immer wieder Probleme bekommen.

Ich hatte 2007 ein ähnliches Problem - obwohl pünktlich gekündigt und bestätigt, buchte ein Mobilfunkanbieter weiter die Grundgebühr ab. Ich habe die Beträge über die Bank zurückgefordert und Mobilheinis haben mich immer wieder angemahnt ... bis zum Mahnbescheid. Erst den Einspruch gegen den Mahnbescheid nahmen die endlich zu Kenntnis und entschuldigten sich dann 1000 x bei mir.

Aber jetzt kommt der Hammer - ich bei Zahnarzt, ... sehe auf dem Bildschirm bei den Daten zu meiner Person die Worte: "ACHTUNG BONITÄT NEGATIV"

Den ZA darauf angeprochen meinte er, man würde bei jedem Patienten eine Schufa-Auskunft einholen, denn es gehe ja immer um viel Geld.

Also habe ich auch (m)eine Schufa-Auskunft angefordert und da war tatsächlich dieses unrechtmäßige negative Merkmal drin. Das Löschen dauerte nochmal eine Woche und dann war wieder alles o.k.

Und der Mobilfunkanbieter hat sich noch 1000 x entschuldigt, wohl wissend, was im Falle einer Klage auf ihn zukommen könnte.

Wehr dich!
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/01.gif[/img] Stammtischtreffen dabei




Werbung

unregistriert

Werbung


chrischi

unregistriert

4

Mittwoch, 18. Mai 2011, 14:36

Schon bei Marcel Davis angerufen :totlach:
Sorry musste sein.

chrischi

Beiträge: 1 765

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Mai 2011, 15:07

Zitat

Original von chrischi
Schon bei Marcel Davis angerufen :totlach:


Nix sorry ... :D :bier:

Meine Fresse, der Typ ist mir auch gleich eingefallen ... "ich kümmere mich persönlich, bla bla bla ..."
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/01.gif[/img] Stammtischtreffen dabei




Beiträge: 1 765

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Mai 2011, 15:50

Ja und ob Bürgel oder sonstwer ... die MÜSSEN Auskunft geben
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/01.gif[/img] Stammtischtreffen dabei




  • »alljogi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Mai 2011, 16:11

Danke für die schnellen Antworten. Wegen so einem Sch..... hat man nur Ärger. Ich war gestern übrigens auch kurz versucht Marcel Davis anzurufen. :D

Bei der Schufa gibt es aber keinen Eintrag, da bin ich mir ziemlich sicher. Ich habe vor ca. 8 Wochen eine Miles-and-More Kreditkarte erhalten, die hätten sich bestimmt gemeldet würde es irgendwo relevantes einen Eintrag geben. Auch habe ich inzwischen diverse Mobilfunkkarten für meine Kids besorgt. Alles über meinen Namen ohne Probleme.

Ich denke, dass hängt mit der Verflechtung zwischen Maxdome und 1&1 zusammen. 1&1 ist ein piep piep - Laden erster Güte. Wenn ich könnte würde ich die piep piep piep. Alleine damals die Abzocke beim Anruf an der Hotline. Das ganze telefonieren warum, wieso , weshalb mein Telefon nicht geht, hat bestimmt mehr als 100 EUR verbraten.

Trotzdem werde ich aber wohl die Anfrage bei der Schufa machen, nur um sicher zu gehen. Nicht dass bei der nächsten Einreise in die USA der erhobene Zeigefinger kommt: "Du kommst da net rein". Wer weiß welche Verknüpfungen es überall gibt. :D (obwohl mir bleibt gerade das Lachen im Halse stecken :D)

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Mai 2011, 16:59

Zitat

Original von cleetz
Ich hab mal gelesen das auch eine Selbstauskunft den Score mindern kann, also wenn es nicht sein muß würde ich mir die Mühe nicht machen und mit neg. ...


Das ist übrigens völliger Quatsch:

Klick mich

Punkt 10 beachten.

Währe ja auch völlig hirnrissig, denn jeder Bürger sollte sich seine
Schufa zwischen durch mal ansehen. Ich sag da nur Identitätsklau etc.
Das ist ja leider in der heutigen Zeit nicht mehr so selten...
Mit dem Online Konto (für 18.50€) haste jederzeit einen Einblick auf deine
Eintragungen.

Jedoch glaube ich auch eher, das dieser Fall eher mit der Verknüpfung
1&1 Maxdome zutun hat
Andree

Wolfgang

unregistriert

9

Freitag, 20. Mai 2011, 08:20

Zitat

Original von L.A.Cop
Überprüfe deine Schufa Daten, entweder du lässt dich für eine geringe Gebühr online freischalten und kannst jederzeit in alles reinkucken; oder für eine ebenso geringe Gebühr die schriftliche Einmalauskunft einholen.


Hab mir diese online Geschichte bei der Schufa mal angeschaut.
Die einmalig zu zahlenden 18,50 € für eine Freischaltung auf Dauer
halte ich für ne preiswerte Möglichkeit,
jederzeit die dortigen Einträge überprüfen und ggf. korrigieren zu können.

Beiträge: 2 085

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. Mai 2011, 08:44

Zitat

Original von Wolfgang
Die einmalig zu zahlenden 18,50 € für eine Freischaltung auf Dauer halte ich für ne preiswerte Möglichkeit,
jederzeit die dortigen Einträge überprüfen und ggf. korrigieren zu können.

Kann diesen Zugang nur empfehlen. Man kann jederzeit reinschauen und ist sofort in der Lage, zu reagieren. Die kostenlose Einmalauskunft dauert dann doch einige Zeit. Und wie geschrieben, es ist keine Jahresgebühr, sondern eine einmalige Freischaltgebühr.

Volle.Kanne

unregistriert

11

Freitag, 20. Mai 2011, 12:21

Mal einfach nur so dazwischen geworfen, zum Thema Schufa, ich finde es schon heftig bedenklich wenn über mich Daten geführt werden, die eventuell falsch sein könnten, und ich zur Kontrolle (obwohl die Datensammlung für mich als Person ja vollkommen uninteressant ist) dann auch noch Knete, 18,50 € abdrücken muss.

Ich habe absolut nichts gegen Daten sammeln, nur sollte mir die Kontrolle unentgeltlich möglich sein, was meine Daten anbelangt.


Grüße von Mike

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 085

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

12

Freitag, 20. Mai 2011, 12:43

Hallo Mike,

die einmalige Auskunft über Deine Daten bekommst Du von der Schufa kostenlos. Soweit ich weiß kannst Du dies einmal pro Jahr machen, per Post.
Die 18,50 werden für einen dauerhaften Zugang fällig, bei dem Du dann online tagaktuell reinschauen kannst.

  • »alljogi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. Mai 2011, 14:24

Ich habe jetzt von der Schufa meine Auskunft erhalten. Scheint so als wenn meine Kreditwürdigkeit i.O. ist. D.h. die ganze Sache ist eher doch 1&1 bzw. maxdome Politik. Streitbare Kunden sind halt nicht unbedingt beliebt. Am besten man bezahlt seine Rechnungen immer schön brav, egal ob berechtigt oder nicht. :o9:

Allerdings bin ich fast ein wenig erschüttert was die Jungs und Mädchen von der Schufa so alles wissen über einen. Die listen Bankkonten auf die noch meine Eltern für mich eingerichtet haben und bei denen ich in meinem Leben noch nie einen Cent einbezahlt bzw. ausgezahlt habe. Mein ganzes finanzielles Leben liegt vor mir. WOW :brav:

Ich kann nur sagen: "Schöne neue vernetzte Welt :daumenrunter:"

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2112

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Mai 2011, 17:38

Über 1&1 könnte ich mindestens 2 Bücher füllen und jedes dieser Bücher würde ein Bestseller..

Du bist selbstständig,da würde ich 1&1 per Rechtsanwalt durch die Gegend jagen.Dieser Laden ist eine Zumutung.

Als ich dort gekündigt habe,hatte ich ein paar Tage später einen Anruf,nein,nein nicht von Marcel Davis,es war eine Dame,die erste Frage die Sie stellte war, "Warum haben sie gekündigt"
Meine Antwort, "Haben sie genügend Zeit mitgebracht um alles aufzuzählen" Sie hat Wortlos aufgelegt.

Die Schufa ist Big Brother in Hochkultur,deshalb sich über irgendwelche Daten aufzuregen die irgendwer speichert ist eigentlich Quatsch,den die Schufa hat die wichtigsten.
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Beiträge: 4 780

Beruf: Gelber Engel

Danksagungen: 176

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. Mai 2011, 16:21

Sowas kenn ich, mein Kollege wollte sich zu beruflichen Testzwecken mal bei Flinkster ( dem Carsharing der DB ) registrieren wollen, abgelehnt... mit gleicher Begründung, obwohl er ne blütenweise Weste hat... scheint Firmenpolitik zu sein, die nicht auf Kundenfang auf ist... :kopfkratz:

Yes
...verrückt nach Reisen...

:bier: