Sie sind nicht angemeldet.

  • »GambasAlAjillo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 434

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 19:38

Fußballweltmeisterschaft 2018 / 2022

Es geht doch nichts über geregelte Korruption.
Für 2018 hat Russland und für 2022 Katar das meiste Bestechungsgeld gezahlt.
Wir freuen uns auf ein Land in den die Scharia Gesetz ist, in dem Alkoholverboten und und in dem Frauen verschleiert oder mindestens züchtig gekleidet sein müssen. Mal schauen was sich z.b. die Brasilianerinnen da einfallen lassen....
Die Temperaturen im Sommer werden nicht wichtig sein - das Land ist so klein dass es komplett überdacht werden kann....

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Beiträge: 845

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 19:43

:daumen: Meine Meinung! Aber die FIFA steht doch nicht für Korruption, oder? :zwinker:
Denk ich an Deutschland in der Nacht,
so bin ich um den Schlaf gebracht.
H. Heine

Fotocommunity

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 1749

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 21:26

Platter geht's nimmer mehr Herr Blatter.
Motto stell dir vor es ist Fussballweltmeisterschaft und kein A_piep merkt es.
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 313

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 21:36

RE: Fußballweltmeisterschaft 2018 / 2022

Naja, ein Vorteil hat die Auswahl ja, beide WM Austragungsorte sind
nur 2 Stunden Zeitmäßig von uns weg. So muss man nicht mitten in der
Nacht aufstehen um ein Spiel zu sehen....

Andree

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 21:37

Die Vergabe nach Katar finde ich ebenso größenwahnsinnig von diesem Land wie aufregend. Könnte mir glatt vorstellen dafür da runter zu fliegen. Auf 27 Grad klimatisierte Fußballstadien... :cheesy: Aber Russland... Da hätte die FIFA mit England mal ein Zeichen setzen können, aber es ist halt ein korrupter Männer-Geheimbund ohne einen Funken Anstand und Moral. :nonono:

Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 23:35

Mein erster Gedanke als ich von Katar gehört habe:

Da haben die Scheichs wohl ein paar Scheinchen rüber wachsen lassen. :99:

Aber warum nicht Rußland? Da war noch nie eine WM.

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 262

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Dezember 2010, 07:01

Katar find ich toll..ein Land mit einer langen Fussball Tradition und wer kennt sie nicht, all die großen Fussballlegenden der Katar Premium League... :zwinker: :peace1:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 628

Beruf: Kaufmann

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Dezember 2010, 08:12

gegen Rußland ist aus meiner Sicht im Prinzip nix zu sagen, da waren noch nie Weltmeisterschaften. Genaugenommen im ganzen ehemaligen Ostblock nicht. Von daher finde ich das ganz ok.
Aber Katar ist eine Unverschämtheit. Hier sind mit Sicherheit Millionen an Bestechungsgeldern geflossen. Diese Entscheidung ist eine Schande für die Fifa und die gesamte Fußballwelt.
Viele Grüße
Sepp

Bei Stammtischtreffen dabei

USA 2011 - from California to California

thunderstorm & sunshine USA 2010

Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Dezember 2010, 08:46

Zitat

Original von Kalle_WY
haben Frauen dort schon Wahlrecht?


Seit drei Jahren dürfen Frauen Auto fahren und wählen.

Quelle: klick

Ob sie auch ins Stadion dürfen? :kopfkratz:

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 1749

  • Nachricht senden

10

Freitag, 3. Dezember 2010, 08:56

Dieser Platter ist doch mit dem Scheich wochenlang im Privatjet durch die Afrikanische Savanne geflogen um Stimmen zu sammeln.

Mir egal 2022 bin ich eh nicht mehr.... :o9:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 1749

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. Dezember 2010, 09:01

Eben :D :bier:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 4 780

Beruf: Gelber Engel

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. Dezember 2010, 09:23

:o9: als ich das heute morgen in der Zeitung gelesen habe, hab ich glatt kurz überlegt, ob wir heute den 1. April haben... :99:

Yes
...verrückt nach Reisen...

:bier:


Beiträge: 741

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Dezember 2010, 10:10

ich war jetzt schon bei drei wm's und 2 em's, doch diese kommen nicht hinzu (vielleicht nur ein spiel = das jeweils letzte :99: )

@lala: ich schlage bibiana Steinhaus als hauptschiedsrichterin vor :zwinker:

:peace1:
:peace1:

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Dezember 2010, 10:44

Katar Bestechung vorzuwerfen finde ich ja insofern ein bisschen unfair, als dass alle Länder in irgendeiner Form bestechen. Sind ja alles Schweinedeals. Bei der WM-Vergabe geht es um Geld und Märkte. Da nach Arabien zu gehen, macht total Sinn. Und dann in der Gegend das reichste Land zu nehmen, das eine WM finanziell garantiert gestemmt bekommt, ist nur konsequent. Wenn die 12 Stadien in 30 Kilometer Umkreis bauen wollen, sollen sie halt. Kostet den deutschen Steuerzahler ja nix.

Wenn es der FIFA um die Bewahrung der Fußball-Tradition ginge, hätte es auch nie eine WM in den USA oder in Japan/Korea gegeben. Seitdem hat in beiden Gegenden der Fußball total geboomt - so gesehen hat die FIFA alles richtig gemacht.

Übrigens wurden früher Weltmeisterschaften in Militärdiktaturen (Chile, Argentinien) oder faschistischen Staaten (Italien) ausgetragen... :99: Von daher kommt mir der Aufschrei jetzt teilweise etwas heuchlerisch vor.

Wolfgang

unregistriert

15

Freitag, 3. Dezember 2010, 13:07

Zitat

Original von Kalle
Mir egal 2022 bin ich eh nicht mehr.... :o9:


Mach Dir nix draus, Kalle!

Wir 2 haben dann den allerbesten "Logenplatz"... :beten:
und zur Erfrischung wird "Manna" gereicht :trinker:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 628

Beruf: Kaufmann

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

16

Freitag, 3. Dezember 2010, 13:11

Zitat

Original von OliH

Wenn es der FIFA um die Bewahrung der Fußball-Tradition ginge, hätte es auch nie eine WM in den USA oder in Japan/Korea gegeben. Seitdem hat in beiden Gegenden der Fußball total geboomt - so gesehen hat die FIFA alles richtig gemacht.

.

Das ist, was die USA angeht schlichtweg falsch. Ich habe gerade einen vor ca. 40 Jahren in die USA ausgewanderten Deutschen zu Gast gehabt, der großer Fußballfan ist, und sich dort über Deutsches Fernsehen und Internet Fußballspiele und Ergebnisse reinholt. Der hat mir im Gespräch ausdrücklich gesagt, dass Fußball dort nach wie vor, auch nach der WM keinerlei Rolle spielt. Auch ein anderer Bekannter in den USA hat mir das bestätigt. Es ist nach wie vor eine Randsportart. Die WM hat nix bewirkt.

Ich denke nicht, dass man das höchste Fußballereignis das es gibt, in Länder verkaufen sollte, in denen diese Tradition nicht vorhanden ist. Keim Ami käme auf die Idee die Baseballmeisterschaft in Nigeria auszutragen. Klar geht es immer auch um Geld, aber muss man dafür seine Seele verkaufen?
Viele Grüße
Sepp

Bei Stammtischtreffen dabei

USA 2011 - from California to California

thunderstorm & sunshine USA 2010

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

17

Freitag, 3. Dezember 2010, 14:15

Sorry, Sepp, aber das stimmt so nicht. Schau Dir nur mal die Erfolge der US-Nationalmannschaft der letzten Jahre an - Männer wie Frauen. Soccer ist schon lange an den Schulen die Nr 1 Sportart, eine Profiliga wurde etabliert und Fußballspiele werden nicht mehr nur von obskuren Kabelprogrammen zwischen Angeln und Bowling gesendet. Die WM 94 war da schon ein wichtiger Schritt, zumal es die FIFA war, die damals von den USA für die Austragung die Etablierung einer Profiliga verlangte. Dass Soccer im Vergleich zu Football, Golf oder Basketball immernoch eine Randsportart ist, versteht sich. Aber das WM-Finale schauen sich in den USA z.B. genauso viele Leute im TV an wie die World Series im Baseball...

Beiträge: 625

Beruf: Schrauber

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

18

Freitag, 3. Dezember 2010, 14:25

Es heisst nun mal Weltmeisterschaft, und nicht Englandcup oder Deutschlandpokal.
Ich finde es gar nicht so schlecht wenn auch einmal Länder die Chance bekommen so ein Event auszurichten die so etwas nur aus dem Fernsehen kennen.

Allerdings hätte man sich Russland klemmen können.
Obwohl es ja kein Wunder ist wenn man da von Bestechung spricht, bei einem Land wo durch Korruption wohl Wahlen gewonnen werden, und man mit etwas Kleingeld wohl auch beim Verkehrspolizisten so einiges bewirken kann.
Ich hoffe nur das sie sich als Gastgeber besser verhalten als beim All In Urlaub am Buffet.
Gruss Calle


Bei Stammtischtreffen dabei