Sie sind nicht angemeldet.

  • »Cunningham« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Beruf: kleinkarierter Rechnungsprüfer

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. September 2005, 15:23

Mammoth Lakes

Howdy folks,
wir sind zwar schon erfahrene USA-Urlauber, aber in Mammoth Lakes waren wir noch nicht! Das soll sich 2006 ändern. 2 Nächte in der Yosemite-Bodie-Monolake-Area sind geplant. Wintersportort im Sommer - oje...da haben wir so unsere Erfahrungen (Steamboat Springs :os-)06 ). Hat jemand Erfahrung mit Mammoth Lakes im Sommer und vielleicht ein Hotel-Tipp? Oder gibts eine andere Möglichkeit (ausser Lee Vining und Bishop) die ähnlich günstig liegt?
Grüsse aus Baden
Cunningham

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cunningham« (16. September 2005, 16:46)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 393

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. September 2005, 15:38

Howdy, pal,

ich war mal Anfang Mai in Mammoth Lakes, es war schon ziemlich war tagsüber, dennoch waren in unserer Unterkunft auch Leute, die noch Skifahren gingen.
Als Fischkopf kann ich Dir aber über die Skibedingungen und Skiplätze in Mammoth Lakes keine Auskunft erteilen, wir haben uns nicht dafür interessiert.
Wir haben uns halt zu den heißen quellen aufgemacht, ausgedehnte Wanderungen in die Umgebung unternommen und gegrillt. Auch Shoppen ist bedingt möglich.
Wir waren im Daviosn Guest House (19 Davison Road), wenn ich das Recht erinnere. Küche, Kamin, gemütlich.
Ist allerdingst eher ein Hostel, kein Motel, aber bei den Downtown-Motelpreisen (um 12o$, das erinnere ich), eine gute Alternative. Mehrbettschlafzimmer, auch Einzelzimmer verfügbar.
Post no bills!

Jedes Wissen holt der Glaube mal ein...

Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. September 2005, 17:06

Hi,

wir waren da mal im September. Da war es ziemlich tot. Im Sommer solls lebhafter sein. Bergsteiger und - wanderer. Im Winter sowieso.

Da war damals wg. Devils Postpile N.M., was aber nur den Vorteil hat, leicht erreichbar zu sein, sonst gibts ähnliche geologische Features anderswo, die weitaus eindruckvoller sind.

Wir wohnten in einem Best Western, aber mehr weiss ich nicht, denn das ist jetzt 18 Jahre her.

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hatchcanyon« (16. September 2005, 17:07)


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. September 2005, 20:09

Sehr schöner Ort, schöne Landschaft, auch im Sommer. Ich war im Mai und im Juli da.
Ich empfehle das Motel 6, am Wochenende unbedingt vorbuchen.

Beiträge: 316

Beruf: gelernt: Chemiker, ausgeübt: Systemanalytiker

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. September 2005, 16:29

War Mitte Juni dieses Jahr da - im Mammoth Mountain Inn (m.E. nicht zu empfehlen) - ist eher eine Skifahrer-Absteige. Es war arschkalt, nachts hat es geschneit - der Lift ist direkt vor dem Hotel....
Es liegt auf der Strasse zum Devils Postpile etwas abgelegen vom Ort selbst. Das NM war dieses Jahr noch wegen Schnee gesperrt.
In der City gibt es am Einkaufszentrum ein nettes italienisches Restaurant (Giovannis).

Von dort aus ggf. den Bristlecone Pine Forest bei den Touren nicht vergessen!!!