Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 419

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. März 2005, 20:16

Hatchcanyons Bild des Tages: Lockhart Basin Road (13.3.2005)

Lockhart Basin Road:

Die Lockhart Basin Road erlaubt eine direkte Fahrt in die Needles Area des Canyonlands N.P., ohne die US 191 und die UT 211 zu benutzen.

Ausgehend vom Kane Creek Blvd. in Moab zieht sich die Strecke die ersten Meilen am Südufer des Colorado Rivers nach SW hin. Nach wenigen Meilen endet der Teer, es geht als gute Dirtroad durch den Kane Spring Canyon weiter. Die Landschaft ist eindrucksvoll, man kann die Anticline gut verfolgen. Ungefähr dort, wo die Road den Kane Creek durchquert gabelt sie sich. Links gehts durch Kane Creek Canyon zurück zur US 191, auf die man bei Hole in The Rock trifft.

Rechts durchquert man den Creek, die Road steigt zum Hurrah Pass an - ein ansehnlicher Aussichtspunkt unterhalb des Anticline Overlooks (keine Verbindung!). SW Hurrah Pass senkt sich die schlechter werdende Spur - es wird irgendwann 4WD erforderlich - in Richtung des Colorado Rivers ab, bleibt aber immer auf einem Niveau deutlich über dem Fluss. Eine Abzweigung nach rechts führt zum beliebten Touristen-Schreckpunkt "Chicken Corner". (ungefährlich!)

Die Spur biegt - oft übersehen! - in einen kleinen Canyon nach links in Richtung der 500 Meter hohen Cliffs des Canyonlands Overlooks ab. Hier wird der Trail zur Herausforderung, für Neulinge jenseits des Teers wohl zum unüberwindlichen Hindernis. Obwohl nur ca. 100 Meter Höhenunterschied zu überwinden sind ist die Strecke ausgesprochen schwierig. Fahrer und Fahrzeug sollten aufeinander eingespielt und in sehr guter Kondition sein. Der Fahrer /die Fahrerin müssen Offroad - Techniken wie Wedging beherschen, sonst ist kein Durchkommen und das Fahrzeug kann schwer beschädigt werden.

Fahrer/Innen ohne ausreichende Erfahrung und mit nur serienmässigen Fahrzeugen empfehle ich die Strecke ausdrücklich nicht!

Entschädigt wird man für die Mühen mit einer wahrhaft gigantischen Landschaft! Warum dieses Gebiet nicht in den Canyonlands N.P. integriert wurde bleibt ein Rätsel! Sich immer wieder um Seitencanyons windend, geht die Spur letztendlich nach Süden. Man kommt nur langsam voran, auch wenn nach dem mühevollen Aufstieg keine massiven Hindernisse mehr folgen. Hier ist aber Kondition gefragt!

Immer unterhalb der Cliffs hinauf zu Canyonlands- Anticline- und Needles Overlook (die Halbinsel heisst Hatch Point) zieht die Spur in Richtung des Lockhart Basins, eines grossen, abgesunkenen Trogs (kann man gut rechts und links an den Schichten erkennen). Ab hier gibt es einige Spuren, die es wert sind, ihnen zu folgen, weil sie meist an Punkten mit sehr guten Ausblicken enden. Nicht so der Trail in den Lockhart Canyon - er führt bis zum Ufer des Colorado Rivers. An sich leicht, sollte man hier Kenntnisse vom Fahren auf lockerem Sand haben. Durch das beliebte Naherholungsgebiet am Indian Creek erreicht man schliesslich die UT 211 nicht allzuweit vom Needles Outpost entfernt.

Das beigefügte Bild entstand am oberen Ende des schwierigen Aufstiegs. Blickrichtung NNO. Das erste hohe Cliff ist ein Punkt NO vom Canyonlands-Overlook, das in der Distanz Anticline Overlook. ©2005 RRS
»Hatchcanyon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hurrah Pass - Lockhart Basin The Canyon.jpg
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hatchcanyon« (5. Dezember 2005, 16:13)


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 419

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. März 2005, 14:01

Nachtrag:

der Weg unterhalb des ersten Bildes.
»Hatchcanyon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hurrah Lockhart Canyon and SUV.jpg
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 781

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. März 2005, 16:55

Deine Lady muss fahren und Knipsen und du sitzt nur rum.....tststs.... :D

Werbung

unregistriert

Werbung


Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 419

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. März 2005, 17:34

Zitat

Original von GambasAlAjillo
Deine Lady muss fahren und Knipsen und du sitzt nur rum.....tststs.... :D


Hi Gambas,

gefahren bin ich, zum road bauen bin ich auch raus und geknipst hab ich auch noch! Lady hat derweilen das Gleichgewicht gehalten! :3[2]: Ist doch ne gerechte Verteilung!

Happy Easter!

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 781

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. März 2005, 18:37

Ich dachte, Beifahrer ist ein grauhaariger Herr mit Kinnbart und Sonnenbrille. 8)
So can man sich täuschen...... ?(

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 419

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. März 2005, 18:45

Sonnenbrille ok, :D und das Grau ist Blond.

Happy Easter

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 781

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. März 2005, 20:01

Die Strecke ist jedenfalls keine von denen, die ich alleine fahren würde, warte ich also, bis jemand mit kommt. Von der Optik her muss man da ja unbedingt mal gewesen sein.....

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 357

Beruf: Rentner, Hausmann und Radreisender

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. März 2005, 20:12

Volker,

du kannst dir in Moab ein Mountainbike mieten. Mit dem Fahrrad ist es nicht so schwer wie mit dem Auto.
Von Moab zum Hurrah Pass und zurück ist ne schöne Tagesetappe.
Karten kannste von mir haben.

Mfg Günter
pedal it


Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 781

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. März 2005, 20:14

Wenn ich weiter als 50 Meter mit dem Fahrrad fahre, macht sich mein Knie lautstark bemerkbar. Geht also leider nicht. Fortbewegung nur mit Motor oder zu Fuß, für alles andere ist mein Skelett nicht gebaut.....