Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 30. September 2011, 07:03

Bleibt zu hoffen das die Sonne auch aufgeht am Mesa Arch und keine verrückten Asiaten durch's Bild hoppeln morgens um halb 6h ... virl Glück :daumen:

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

42

Freitag, 30. September 2011, 09:03

schöne Aufnahmen aus meiner Lieblingsgegend.... :peace1: Neid!
wünsche Euch schöne Tage in Moab und Umgebung...Traumwetter habt Ihr ja...hier ist es aber z.Z. auch nicht schlecht...uns steht ein Traumwetter Wochenende bevor... :nicken: viel Spaß furtherhin.... :p

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

43

Freitag, 30. September 2011, 10:59

Wow, da bekomme ich glatt auch noch mal Lust aufs Monument Valley.
Freu mich schon auf Euren Bericht übers Mesa Arch.

Liebe Grüße
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 190

Beruf: Industriekauffrau

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

44

Freitag, 30. September 2011, 16:48

einzigartig!!! danke fürs mitnehmen! Muss hier in good austria sitzen, und sehnsüchtig eure fotos anschaun. :cry:

"Mensch Maier" - i muas schnö lotto spühn gehn, denn dann bin i scho morgen am airport :D
lg Moni


  • »tspitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

45

Samstag, 1. Oktober 2011, 05:39

pünktlich 04:30 klingelte der Wecker, aber heute war Mr. Jetlag wohl entgültig ausgezogen denn wir verdrehten beide ziemlich die Augen, aber was soll man ist ja nicht zur Erholung hier :cheesy: Also Arschbacken zusammenkneifen und los ... Als wir gegen 06:00 am Trailhead des Mesa Arches ankamen standen schon zwei Autos da. Im einen schlief noch jemand und das andere war mit zwei älteren Frauen besetzt die sich gerade erst startklar machten. Da wir schneller als die beiden ält. Damen waren hatten wir den Mesa Arch noch ca. 5-10 Minuten für uns ganz allein.






Allerdings war es danach ganz schnell mit der Ruhe vorbei und es ging Schlag auf Schlag. Bald war es ziemlich voll und wie

Zitat

Bleibt zu hoffen das die Sonne auch aufgeht am Mesa Arch und keine verrückten Asiaten durch's Bild hoppeln morgens um halb 6h ... virl Glück daumen
schon sagte war ein Pärchen Asiaten dabei was ständig hin und her huschte. Wir haben ne ganze Latte Bilder geschossen, eine kleine Auswahl ist hier: Sicher nicht zu vergleichen mit den bekannten Covern etc. Bin aber als absoluter Laie mit meiner Kompaktkamera ganz zufrieden... nun seht selbst




















Nach einen ausgiebigen Frühstück am Mesa Arch sind wir dann verschiedene Viewpoints im Canyonlands NP angesteuert, allerdings sind die Bilder nicht so tolle geworden aufgrund der frühen Stunde.



















Wir hatten von vornherein geplant den Shafer Trail zu fahren, nachdem ich aber die ersten Bilder vom Viewpoint aus geschossen hatte war ich mir dan gar nicht mehr so sicher. Im Visitor Center nochmal nach den Conditions gefragt, 4WD war gefragt, also Augen zu und durch...











Ich will mal so sagen, es war schon nicht ganz ohne, war aber eine echt interessante Erfahrung, hat sich auf alle Fälle gelohnt. Unten angekommen wollten wir noch bis zum Goosenecks Overlock kommen, der Weg dorthin war aber schon extrem grenzwertig, vor allen aufgrund der jetzt doch benötigten Bodenfreiheit.









Ursprünglich wollte ich noch zum Musselmann Arch kommen, für die Strecke vom Gooseneck Viewpoint bis zum Musselman Arch haben wir fast 45min gebraucht (ca. 3km)















hier gehts dann wieder zurück...











und den Shafer Trail wieder hinauf.. Wobei mir hinauf irgendwie leichter vorkam...





wer hier genau hinsieht, sieht einen Mountain Biker der den Shafer Trail rauf fährt !







Wir waren dann schon ganz froh wieder oben zu sein und das Auto heil gelassen zu haben... War schon ein kleines Abenteuer :D :cheesy:. Für den Arches war es schon zu spät also nochmal zurück bis zu den Upheavel Domes und den First und Second Obverlook Trail abgelaufen.

















Am Ende waren wir dann schon ziemlich platt...
Die Wolken bleiben hoffentlich da wo sie sind ...
Und morgen geht es in den Arches.



Moab gefällt uns im Übrigen richtig gut, nettes kleines Städtchen und passend dazu läuft auf HBO gerade der Film von dem Typen der in den Canyon stürzt und sich selbst die Hand abschneidet um nicht drauf zu gehen.(heist glaube ich 127h)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tspitz« (1. Oktober 2011, 05:46)


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 246

  • Nachricht senden

46

Samstag, 1. Oktober 2011, 06:26

Ihr seid den Shafer Trail runter- und wieder raufgefahren? :o9: Respekt! Mir hat one way mehr als gereicht! :99:

Schöne Bilder vom Mesa Arch! :daumen: Ist eine tolle Sunrise-Location. Ich bezweifle allerdings, dass ich die je erleben werden. Einfach nicht meine Uhrzeit. :zwinker:

47

Samstag, 1. Oktober 2011, 07:44

Zitat

Original von OliH
Ihr seid den Shafer Trail runter- und wieder raufgefahren? :o9:

War auch mein erster Gedanke gerade :D Warum nicht unten weiter die Potash Road entlang wenn es eh schon kurz darauf zurück ging danach? :?(: :?(: :?(:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HOH« (1. Oktober 2011, 07:44)


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 190

Beruf: Industriekauffrau

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

48

Samstag, 1. Oktober 2011, 09:38

Shafer-Trail - nienieniemaaaaaaaaaals! Ich hab mir den von oben angschaut, wie sich grad ein Pickup den Trail hinuntergequält hat! Mir wurde bereits beim zuschaun schwindlig

:cheesy:
lg Moni


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 340

  • Nachricht senden

49

Samstag, 1. Oktober 2011, 10:07

Da hat sich das frühe Aufstehen definitiv gelohnt.
Tolle Aufnahmen am Mesa Arch!

Zitat

Original von bikerteam
Shafer-Trail - nienieniemaaaaaaaaaals!

Ich kann den "Schwierigkeitsgrad" nicht nachvollziehen.
Vorausgesetzt das Wetter und der Strassenzustand passt, kannst Du da mit PKW runterfahren (und bei Bedarf auch wieder rauf).
Und es lohnt, denn "untenrum" sieht Canyonlands auf einmal ganz anders aus.

Ich mag diesen Blick. :peace1:

Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 2. Oktober 2011, 00:20

Mein Lieblingsbild :nicken:

Zitat




Der Shafer Trail... :o9:
Was macht man da, wenn einem jemand entgegen kommt :kopfkratz:
Sieht toll aus, aber nichts für uns Feiglinge.

LG
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

  • »tspitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 2. Oktober 2011, 02:17

Zitat

Original von HOH

Zitat

Original von OliH
Ihr seid den Shafer Trail runter- und wieder raufgefahren? :o9:

War auch mein erster Gedanke gerade :D Warum nicht unten weiter die Potash Road entlang wenn es eh schon kurz darauf zurück ging danach? :?(: :?(: :?(:


Das würde ich jetzt mal auf schlechte Vorbereitung schieben... das die Potash Road auch ne Option ist soweit habe ich dann nicht gedacht, wenn allerdings die Straßenverhältnisse denen der Straße zum Musslemann... dann doch lieber wieder hoch :99: :peace1:

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »tspitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 2. Oktober 2011, 02:26

Zitat

Original von AndreaR

Der Shafer Trail... :o9:
Was macht man da, wenn einem jemand entgegen kommt :kopfkratz:
Sieht toll aus, aber nichts für uns Feiglinge.

LG
Andrea


Ist eigentlich kein Problem, es gibt genügend Stellen zum Ausweichen, bzw. läßt die Breite ein aneinander Vorbei Fahren zu.

Beiträge: 2 084

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 2. Oktober 2011, 03:31

Ja das sind echt wunderschöne Bilder vom Mesa Arch. Dafür würde ich mich schonmal früh aus dem Bett quälen. :zwinker:
USA...where my heart belongs!


  • »tspitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

54

Montag, 3. Oktober 2011, 04:29

Der Heutige Tag (01.10.) war ja wie schon gesagt ganz dem Arches NP gewidmet, allerdings haben wir uns hierfür nicht extra vorbereitet, nach dem Motto ParkMap genommen und los. Zuerst fuhren wir ganz nach hinten zum Trailhead des Devils Garden. Obwohl wir meiner Meinung nach recht zeitig (08:15) dort waren, war schon kein Parkplatz mehr zu finden, also kurze Ehrenrunde und dann Glück gehabt...






Zuerst zum Tunnel Arch





danach zum Pine Tree Arch



und weiter zum Landscape Arch.



das müsste der Partition Arch von unten sein.



Wir entschlossen uns dan in Richtung Double O Arch weiter zu laufen wobei der Aufstieg am Landscape Arch ja schonmal nicht ganz ohne ist



Oben gings dann als erstes weiter zum Partition Arch





und danach zum Navajo Arch... Inzwischen zogen auch immer mehr Wolken auf so das da Licht zum Fotografieren nicht immer optimal war.





Der Double O war als nächstes dran, die Wanderung selbst stellte eigentlich kein Problem dar, nur der Teil über die Finne war für uns etwas schwierig aufgrund der Höhe...







Als wir am letzten Abstieg vorm Double O war fing es dann kurz an zu tröpfeln, so entschieden wir uns wieder umzukehren ehe wir erst runter und dann wieder hoch müssen. Dummerweise hatten wir die Parkkarte im Auto gelassen und somit wussten wir nicht da man auch einen Loop über den Primitive Trail hätten machen können..





der Black Arch ?



über die Finne zurück zum Abstieg am Landscape Arch, der junge man vor uns auf dem Bild hat sich dabei mal ordentlich abgelegt... Mit was für welchen Latschen da manche rum turnen...unglaublich.



Am Landscape wieder angekommen war wieder blauer Himmel...



kurz daruf sah es wieder so aus... Das Wetter wusste heute nicht so recht was es will





am Skyline Arch war wieder blauer Himmel und Sonnenschein





und weiter zum Dand Dune Arch







Fiery Furnance





inzwischen war es auch schon gegen 14:30, also machten wir uns auf zur Wolfe Ranch, den der Hike zum Delicate Arch stand ja auch noch an



Von unten sah das gar nicht sooo schlimm aus, allerdings waren wir oben schon ziemlich platt...





wie heist eigentlich der Arch kurz vorm Ziel in der Wand ?



und der ???



Die Aussicht hat natürlich für den Aufstieg entschädigt, allerdings war dort oben ziemlich viel los, an ein Foto ohne Männlein war daher nicht zu denken.





Nach unten ging es dann ziemlich leicht :99:





nettes Grafitti







beim herausfahren noch am Balnced Rock gehalten









der Tag war ziemlich schnell vorbei und wir waren beide auch ganz schön geschafft. in der Moab Brewery gabs noch ein nettes Diner.
Moab wird uns definitiv wiedersehen, Die Kleinstadt hat uns gut gefallen, mit dem Arches haben wir jetzt noch mindestens eine Rechnung offen und von Deadhorse und Canyonlands NP will ich gar nicht erst anfangen. Es gibt also noch viel zu tun. :peace1:

  • »tspitz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 292

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

55

Montag, 3. Oktober 2011, 05:28

Da der Upload hier im BW Cedar City sehr gut funktioniert, schiebe ich den heutigen Tag dann doch gleich noch hinterher :cheesy:

Heute war wieder ein reiner Fahrtag denn wir mussten von Moab bis nach Cedar City, Ist nicht ganz optimal geplant, hat sich aber so ergeben und Dank Ottos Wegbeschreibung konnten wir die Tour einigermaßen abwechslungsreich gestalten. Wir sind über die #50, #191 und #24 bis kurz vor den Eingang des Capitol Reef NP, dann rechts auf die Nottom Bullfrog Basin Rd, weiter über den Burr Trail, Boulder, Escalante, Bryce City bis nach Cedar City, insgesamt ca. 570 km.Der erste Teil der Strecke ist ziemlich öde , interessant wirds erst kurz vor dem Abzweig auf Nottom.




By, By Moab



Der Himmel versprach erstmal nichts gutes.



Darunter leiden natürlich auch die Bilder















die Nottom Bullfrog Basin Rd und der Burr Trail waren im großen und ganzen recht gut zu fahren, die eine oder andere Wash Durchfahrt könnte für einen PKW evtl. zum Problem werden... aber sonst. Vor allen waren die Gravelroads trocken !!!












Bei klaren Wetter und Sonnenschein würden die Farben sicher besser raus kommen.

















































Am Ende war es ein sehr langer Fahrtag der doch auch ziemlich anstrengte, hinzu kam unterwegs der eine oder ander Gewitterschauer wo es nur noch im Schritttempo vorwärts ging (zum Glück nur auf dem asphaltierten Teil). Die Strecke über die Nottom Bullfrog Basin Rd und den Burr Trail kann ich allerdings uneingeschränkt empfehlen und würde ich so auch wieder machen. Allerdings würde ich dann in Boulder oder Escalante Quartier beziehen da sich die Strecke ganz schön zieht.

Morgen geht es in Richt Navajo Lake und Cedar Breaks.

Für die noch anstehende Strecke von Cedar City nach Las Vegas bräuchte ich noch ein paar Tips um nicht einfach nur durchzufahren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tspitz« (3. Oktober 2011, 05:31)


Werbung

unregistriert

Werbung


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 340

  • Nachricht senden

56

Montag, 3. Oktober 2011, 10:06

Zitat

Original von tspitz
Für die noch anstehende Strecke von Cedar City nach Las Vegas bräuchte ich noch ein paar Tips um nicht einfach nur durchzufahren.

Wenn Du diese Strecke einfach nur durchfährst, wärst Du selbst schuld ...

Zu Billes Tipps:
Valley of Fire ist mE Pflicht, bitte nicht nur durchfahren.
Sehr schön ist auch die anschliessende Fahrt auf der Northshore nach Las Vegas.
Alles rings um Saint George könnte man in einen (langen) Tag packen.
Gold Butte ist nicht ganz leicht zu finden und braucht neben der nötigen Zeit auch ein geländegängiges Auto.

Ich würde noch einen halben Tag im Zion (Kolob Section) empfehlen.
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

57

Montag, 3. Oktober 2011, 18:11

Zitat

Original von tspitz







die Nottom Bullfrog Basin Rd und der Burr Trail waren im großen und ganzen recht gut zu fahren, die eine oder andere Wash Durchfahrt könnte für einen PKW evtl. zum Problem werden... aber sonst. Vor allen waren die Gravelroads trocken !!!




Wow, die Fotos sind klasse, bin total beeindruckt von den Farben.
Schade, dass ihr nur durchrauschen konntet und nicht mehr Zeit hattet; die Gegend ist wohl ein echtes Paradies.

Wo war das denn ungefähr auf der Strecke? Und die 12 habt ihr ganz ausgelassen, richtig? Für mich eine der schönsten Strecken der Welt.

LG
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 1 765

Danksagungen: 262

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 4. Oktober 2011, 08:38

Guten Morgen,

ich bin euch jetzt mal nachgereist und nun auch "up to date". Tolle Bilder macht ihr. Und die Wolken machen gar nix ... im Gegenteil.

Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Stay safe :peace1:
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/01.gif[/img] Stammtischtreffen dabei




Beiträge: 2 085

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 4. Oktober 2011, 09:44

So, ich bin jetzt auch wieder auf aktuellem Stand.
Euer Fahrtag war ja wirklich ein ganz schöner Batzen, vor allem was ihr da alles noch mitgenommen habt. :daumen:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 56

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 4. Oktober 2011, 20:33

Alles sehr schön :cheesy:
Und ein flottes Tempo.
best regards


Bernd