Sie sind nicht angemeldet.

  • »ThomasMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. März 2011, 08:54

Yellowstone im Juni

Hallo USA-Freunde,

im Juni gehts mal wieder in die USA. Nachdem wir auf unseren letzten
Reisen den Westen und Südwesten besucht haben, soll es diesmal
etwas anderes sein.
Wir fliegen am 11.06.2011 nach Denver.

Geplant sind auf dieser Tour bisher:

Denver
Estes Park
über Cheyenne zum

Grand Teton
Yellowstone (7-8 Tage)
Übernachtung daher in Jackson für diese Zeit

über Buffalo nach Rapid City
Mount Rushmore

Denver

Dies erstmal eine grobe Planung.

Es würde uns freuen, wenn ihr zu dieser Stecke noch irgendwelche Tipps
habt, was sich lohnen würde, anzusehen.

Gruß
Thomas

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 176

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. März 2011, 16:38

RE: Yellowstone im Juni

Wenn Yello, dann Cody besuchen.
Da gibts ab Juni Rodeos in einem großen Station.
Die Stadt ist auch schön.

  • »ThomasMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. März 2011, 13:13

Yellowstone im Juni

Hallo USA-Freunde,

im Juni gehts mal wieder in die USA. Nachdem wir auf unseren letzten
Reisen den Westen und Südwesten besucht haben, soll es diesmal
etwas anderes sein.
Wir fliegen am 11.06.2011 nach Denver.

Geplant sind auf dieser Tour bisher:

Denver
Estes Park
über Cheyenne zum

Grand Teton
Yellowstone (7-8 Tage)
Übernachtung daher evtl. in Jackson für diese Zeit

über Buffalo nach Rapid City
Mount Rushmore

Denver

Dies erstmal eine grobe Planung.

Es würde uns freuen, wenn ihr zu dieser Stecke noch irgendwelche Tipps
habt, was sich lohnen würde, anzusehen.

Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomasMG« (16. März 2011, 13:13)


Werbung

unregistriert

Werbung


Doris H.M.

unregistriert

4

Mittwoch, 16. März 2011, 18:34

Zu Buffallo und Rapid City fallen mir spontan ein:

Devils Tower, Custer StP, Spearfish Canyon, Crazy Horse, Windcave und Badlands NP. :zwinker:

Doris H.M.

unregistriert

5

Mittwoch, 16. März 2011, 19:08

Letztes Jahr habe ich ja auf meiner "Spontanreise" fast die gleiche Tour gemacht.

Von Denver in den Rocky Mountains NP, über Cheyenne, Scottsbluff NM, Fort Laramie, Badlands NP, Custer StP, Devils Tower usw. bis zum Yellowstone.
Wir sind aber überall nur "durchgerauscht" :o9: - da sieht man nur, was an der Straße liegt.

Der Yellowstone hat ja nicht nur seine einmalige Landschaft zu bieten, sondern auch etliche Tierbegegnungen. Die kann man nicht planen, Glück gehört natürlich auch dazu.

Sehr gut hat H.M. und mir immer das Lamar Valley gefallen. Einfach mal am Fluß anhalten, sich hinsetzen und warten - irgendwas kommt immer! :nicken:

Mitte Juni sollte der Beartooth Highway offen sein. Den sollte man unbedingt mal fahren, führt in eine herrliche Bergwelt mit einem tollen Panorama.

Liebe Grüße

Doris

Beiträge: 101

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. März 2011, 20:17

RE: Yellowstone im Juni

Zitat

Original von ThomasMG
Hallo USA-Freunde,

Geplant sind auf dieser Tour bisher:

Denver
Estes Park
über Cheyenne zum

Grand Teton
Yellowstone (7-8 Tage)
Übernachtung daher evtl. in Jackson für diese Zeit

über Buffalo nach Rapid City
Mount Rushmore

Denver

Dies erstmal eine grobe Planung.

Es würde uns freuen, wenn ihr zu dieser Stecke noch irgendwelche Tipps
habt, was sich lohnen würde, anzusehen.

Gruß
Thomas


Hi Thomas,
tolle Tour, viel Spass wirst Du haben.
Übernachtung in Jackson für Yellowstone würde ich nicht machen, schau was Du im Park evtl. auch noch kurzfristig bekommst. Evtl. auch an verschiedenen Locations. Falls dies nicht klappt, würde ich für die Yellowstone Tage eher West Yellowstone als Standort empfehlen.

Für Tetons ist Jackson als Standort richtig.
Tetons ist auch toll, u.a. folgende Wanderung als Klassiker:
- Cascade Canyon Cascade Canyon
Mehr für Teton Planung unter Link

Von Cheyenne aus Flaming Gorge mitnehmen ist zu überlegen (oder Cheyenne auslassen und Dinosaur NM auch mitnehmen)
Ebenso je nach Zeitplanung von West Yellowstone aus Abstecher nach Craters of the Moon.

Gruss,
Boston
P.S: Würde ggfs. Tour andersrum abfahren
top25

Beiträge: 169

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. März 2011, 23:00

Wir sind im Sep 2009 eien ähnliche Strecke gefahren.
Sind aber von Denver über den Mt Evens, soll ja die höchste Straße in den USA sein, in den Rocky Mountain NP gefahren und dann über Craig zu den Grand Teton. Die Strecke ist gut zu fahren und echt sehenswert.
Cheyenne haben wir auf dem Weg vom Mount Rushmore und den Black Hills nach Denver zurück gemacht.
In Cheyenne ist der große Westernstore Wrangler nicht schlecht. Mir hat das spaß gemacht ca 500 verschiedene Cowboystiefel, 350 Cowboyhüte, Jachen etc mal durchzuschnüffel.
Wenn mal große, alte Dampflocks mag: Boulder nicht vergessen und für die Kleineren (H0 oder so) - in Denver gibt es den größten Modelbahnladen den ich kenne. Der Laden heiß Caboose Hobbys und ist 500 S Broadway

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »ThomasMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. März 2011, 09:29

Hallo,

herzlichen Dank für Eure Infos und Tipps.

@Erich - Cody waren wir schon, hat mir nicht so doll gefallen, obwohl
wir dort schon sehr gute Margarithas bekommen haben. :bier:

@Doris - den Badlands NP hatte ich auch schon auf dem Zettel, den Rest
werden wir sicherlich auch mitnehmen.
@Ottmar - Wrangler-Shop ist notiert. :nicken:

@Bosten: Es wird wohl schwierig sein, im Park noch etwas zu bekommen.
Lt. Internet sind die Cabins und Lodges im Juni bereits alle belegt.

Warum würdest Du die Tour andersherum fahren?

Gruß
Thomas

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. März 2011, 10:53

Hallo Thomas,
ich will jetzt keine Werbung für einen meiner Reiseberichte machen. Warum auch, verdiene ja nichts dran. :D

Aber schau doch mal hier rein: Bad Vegas 2009 und hier Denver to Denver rein.

Vielleicht findest du ja noch den ein oder anderen Tip.

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

  • »ThomasMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. März 2011, 16:00

Hallo Alljogi,

werde ich machen.

Besten Dank.

Gruß
Thomas

  • »ThomasMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. März 2011, 16:12

Danke Otto für den Aufruf.

Es nützt halt doch was, wenn der Moderator hier mal mit der Faust
auf den Tisch haut !!!

:nicken:

Gruß
Thomas

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 556

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 17. März 2011, 18:15

Wir wollten im Mai 2005 beim Old Faithful übernachten,es war Monate vorher kein Zimmer frei.Ich hab damals fast jeden Tag im Internet geschaut und kurz vor unserer Abreise Anfang Mai hab ich noch eine Cabin in der Old Faithful Lodge mit Dusche und WC bekommen.
In der Snow Lodge stand eine Tafel das Zimmer frei sind.Vielleicht hast du Glück.
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 101

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. März 2011, 20:36

Zitat

Original von ThomasMG
Hallo,

herzlichen Dank für Eure Infos und Tipps.

-snip-

@Bosten: Es wird wohl schwierig sein, im Park noch etwas zu bekommen.
Lt. Internet sind die Cabins und Lodges im Juni bereits alle belegt.

Warum würdest Du die Tour andersherum fahren?

Gruß
Thomas


Hi,
ad1 - buch etwas in West Yellowstone , dass Du noch ohne Gebühr canceln kannst. Dann regelmässig die Lodges/Cabins im Park prüfen. Viele buchen erst mal, und stornieren teilweise kurz vorher. Gggfs. auch dort anrufen/emailen, ob es Warteliste gibt.
ad2 - ehrlich gesagt, Bauchgefühl, keine harte Begründung. Ich fände es vom Aufbau und Highlights schöner Yellowstone mehr zum letzten Drittel zu legen (Jahreszeitmässig ist kein Druck es am Anfang der Reise zu machen).
Gruss,
Boston
top25

Beiträge: 316

Beruf: gelernt: Chemiker, ausgeübt: Systemanalytiker

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. März 2011, 22:16

Ich kann nur empfehlen in Yellowstone die Morgen- und Abend-Stunden zu nutzen - nicht nur wegen der Tiere, sondern wegen des Lichts! Die Old Faithful - Gegend ist genial bei Sonnenuntergang! Mit den Reflexionen der schräg stehenden / untergehenden Sonne kann man super Fotos von den ausbrechenden Geysieren machen.
Am großen Wasserfall gibt es auf der Ostseite einen Parkplatz und eine lange Treppe, wo man morgens herabsteigen sollte, weil man dann die Sonne im Rücken hat!
(An so viel kann ich mich noch erinnern von meinem 1994-Trip)

Beiträge: 1 084

Beruf: Diplom-Sozialpädagogin

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. März 2011, 11:30

coole Tipps, die es hier gibt, die werde ich mir auch gleich zu Nutze machen :-D

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »ThomasMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. März 2011, 12:19

Hi

ich kann mich nur anschließen und mich nochmals bedanken.

Nur noch 84 Tage !!!!!

VG
Thomas