Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

41

Freitag, 11. Februar 2011, 10:50

Zitat

Original von VoF Fan
Das Foto ist der Hammer :daumen:



Klasse Bildgestaltung :daumen:

Im Twin Rocks Café hab ich auch schon auf der Veranda gesessen....bei strömendem Regen :o9:

Freue mich auf die Fortsetzung :nicken:

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

  • »guwode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Beruf: Rentner

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

42

Samstag, 12. Februar 2011, 00:43

Vielen Dank für Eure gutgemeinden Beiträge. Werde mich wie bisher bemühen weiter interessante Fotos zu zeigen.

Freitag 11.2.

Sonne, Sonne, Sonne. Morgens - 8° C, am Nachmittag dann + 5° C.

Der heutige Tag ist eigentlich schnell erzählt.

Da wir keine große Fahrerei hatten konnten wir etwas länger schlafen um dann ging es los zum









Unser Auto bekam so langsam den richtigen "Anstrich"



Die gab es irgendwann auch schon (muß ich aufnehmen - Enkel ist absoluter DINO - Fan)





Da sind die Betatakin Ruins. Der Weg zum Outlook war nicht geräumt und somit teilweise verschneit und - was eigentlich noch schlimmer war - vereist.



[img]https://lh6.googleusercontent.com/_ffH2C3qKttI/TVW-jHZIViI/AAAAAAAAAXk/PUNftOgyeMc/P1010650.JPG[/]

[img]https://lh3.googleusercontent.com/_ffH2C3qKttI/TVW-nhgfCyI/AAAAAAAAAXo/BDYSlXFbe8s/P1010651.JPG[/img]

Der Weg zurück



Und jetzt nähern wir uns schon dem Monument Valley





THE VIEW



Und jetzt einige Bilder die sicher fast allen bekannt wein werden





























Und schon war die Rundfahrt wieder zu Ende.





Auf dem Rückweg zum Hotel zum wohlverdienten Käffchen haben wir unserem Dodge eine Wäsche gegönnt. Es muss doch Platz für neuen roten Staub sein.

Morgen geht es dann nach Moab wo wir dann die nächsten 5 Nächte verbringen werden. Mal sehen was man so tun kann.

Bis dann
guwode

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 340

  • Nachricht senden

43

Samstag, 12. Februar 2011, 05:45

Interessant, Navajo NM und Monument Valley im Schnee zu sehen.

Hab ich das richtig gelesen? -8°C am frühen Morgen, hoffentlich habt Ihr lange Hosen dabei...

Viel Spaß in Moab.....................andie :peace1:
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

44

Samstag, 12. Februar 2011, 08:38

Zitat

Original von andie
Hab ich das richtig gelesen? -8°C am frühen Morgen, hoffentlich habt Ihr lange Hosen dabei...


Dem aufmerksamen Leser ist es natürlich nicht entgangen, daß zumindest die Reisebegleitung warme Klamotten mit hat :D :peace1:

MV mit Restschnee....das hat was :daumen:

Auch von mir viel Spaß in Moab :nicken:

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 246

  • Nachricht senden

45

Samstag, 12. Februar 2011, 09:06

Wenn ich mir hier den grauen Himmel anschaue, würde ich schon gerne mit Euch tauschen... :zwinker: Viel Spaß in Moab!

Beiträge: 845

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

46

Samstag, 12. Februar 2011, 09:38

Klasse Bericht und tolle Fotos!!! :daumen:
Denk ich an Deutschland in der Nacht,
so bin ich um den Schlaf gebracht.
H. Heine

Fotocommunity

  • »guwode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Beruf: Rentner

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 13. Februar 2011, 01:30

Mich freut es wenn die "Mitreisenden" genausoviel Freude an der Tour haben wie wir.

Andie - Wir sind gerüstet - wir wussten ja vorher auf was wir uns einlassen.

Ingrid - Die Reisebegleitung friert grundsätzlich unter + 25° C und hat noch eine Winterjacke mit Fellkapuze in Reserve. Noch geht es aber mit dicker Vliesjacke und Thermounterwäsche.

Otto - Vielen Dank für Deine Hilfe.

Samstag 12.2.

Sonne, in Richtung Moab ein paar Schleierwolken. Morgens - 6° C, im Laufe des Tages bis + 7° C steigend.

Erst einmal nehmen wir Abschied vom Monument Valley auf unserem Weg nach Moab.

Eule oder Montezuma?



Eher Eule - oder?



Welcome in Utah



Blick zurück zum MV



Mexican Hat aus der Nähe



Und hier bekommt man in etwa einen Eindruck auf welch geringer Grundfläche er steht



DAAAS Highlight des Tages war der MOKI Dugway und Muley Point



Blaue Stunde am Vormittag



Da geht es weiter hoch



Blick ins Land aus halber Höhe des Weges



Und da kommen wir her



Parken am Dugway. Ging deswegen weil wir die einzigen waren welche ihn zu diesem Zeitpunkt befahren haben und deswegen halten konnten wann und wo wir wollten.

Im übrigen war der Weg super. Anscheinend frisch gegradet, das Fahrzeug stand noch unten am Anfang der Straße.



Auch die Straße zum Muley - Point war bis auf ein paar Felsplatten im letzten Drittel des Weges in einem Super Zustand.

















La Salle wir kommen



Auch der weitere Weg bis zur Einmündung 261 in 95 war landschaftlich sehr reizvoll. Das folgende NM haben wir noch mitgenommen.





















Auch so kann eine Road aussehen wenn sie bei Nässe befahren wurde und es dann gefroren ist. Kein Vergnügen



Moab wir kommen





Dann hatten wir Moab glücklich erreicht und "Quartier gemacht".

Ich hätte eine große Bitte. Jeder der die 95 in Richtung Blanding befahren hat kennt die Strecke nach dem Natural Bridge NM bzw. dem folgenden Paß (7000 ft.). Die Abfahrt mit dem Weitblick ist fantastisch ebenso der folgende Blick auf die Sandstone Wand welche nach der Taldurchfahrt durch den "roten" Paß durchfahren wird.

Teilweise aus Begeisterung über die Aussicht und auch weil keine bzw. keine vernünftigen Anhaltepunkte von mir gefunden wurden blieb ich hier leider ohne Bilder.

Wenn jemand von diesem Bereich einige Aufnahmen hat wäre ich dankbar wenn er mir diese zur Verfügung stellen würde (auf DVD oder CD oder E-Mail. Entstehende Kosten werden selbstverständlich übernommen). Bitte eine PN.

Also dann bis Morgen mit voraussichtlich Canyonland "The Needles" etc.

guwode

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 556

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 13. Februar 2011, 11:35

Wir sind bald in der Gegend unterwegs. Ich hab das Knipsen auf dem Strassenstück vergessen und durfte mit Erlaubnis von einem Stammtischler das Bild nachmachen lassen.
Kannst du bitte dazuschreiben in welchen Hotels ihr übernachtet habt oder hab ich´s übersehen?
Bei Stammtischtreffen dabei

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 13. Februar 2011, 19:41

Fernweh !!!

Ein schöner Tag :daumen:

Weiterhin gute Fahrt und schönes Wetter :nicken:

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

  • »guwode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Beruf: Rentner

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

50

Montag, 14. Februar 2011, 01:26

Sonntag, 13.2.

Nach warmer Nacht (0° C) und einem Frühstück bei ZAX ging die Fahrt in Richtung Canyonland NP - Needles.

Bereits die Fahrt durch den Indian Creek Canyon war sehenswert.

Noch müde?



Inian Creek Canyon



Sind das zwei Ärche (oder wie ist die Mehrzahl von Arch?) oder zwei Windows?



Wir entern den Nationalpark



Wooden Arch am Vormittag



Im NP





Wir nähern uns dem Parkplatz am Elephant Hill





Needles







Inzwischen hatten wir die Wahnsinnstemperatur von + 11° C erreicht. In Verbindung mit der Sonne reichte das schon um beim Wandern zu schwitzen (insbesondere beim Aufstieg des Trails vom Parkplatz aus)













Blick zurück





Am Big Spring Canyon Overlook. Kommt da wer?



Schnell weg



Blick in den Canyon





Nochmals die Needles aus der Ferne (man beachte die stärker werdende Bewölkung)



Der Schuh am Nachmittag



Indian Creek Canyon bei der Rückfahrt



Keine Fahrt zu den Needles ohne News



Viel Spaß beim übersetzen



Jetzt aber auf zum



Dazu ein paar Worte. Falsche Zeitplanung (wir hätten sollen am Morgen dort anfangen, dichtere Bewölkung sowie Gegenlicht haben keine vernünftigen Fotos gebracht. Ich habe mich trotzdem entschlossen die besten einzustellen damit man mindestens einen kleinen Eindruck bekommt wie es bei klarer Sicht aussehen könnte.

Gegen Norden war die Welt noch in Ordnung





Gegen Süden - siehe selbst









Zum Abschluß des Needles Overlook nochmals eines der besseren.



Die Fahrt zum Anticline Overlook haben wir uns auf Grund der Wetterlage sowie der noch schneebedeckten bzw. wo es getaut war nassen Straße gespart.

Auf dem Rückweg haben wir dann noch dem Wilson seinen Arch mitgenommen



Ich hoffe morgen im Arch Nationalpark auf bessere Bilder. Zum Wochenende hat sich eine Schlechtwetterphase (ab Donnerstag) von 3 Tagen angekündigt und man weiss nie wie sich das vorher schon bemerkbar macht.

Grüße aus Moab
guwode

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 246

  • Nachricht senden

51

Montag, 14. Februar 2011, 09:51

Herrlich! :daumen: Die Fahrt durch den Indian Creek Canyon ist eine unserer absoluten Lieblingsstrecken. Und +11° ist exakt die Temperatur, die wir dort im September auch mal hatten. Kann man schon fast im T-Shirt wandern... Drücke die Daumen, dass das Wetter hält.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 769

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

52

Montag, 14. Februar 2011, 12:31

Hallo,
ich möchte nicht zu dieser Zeit reisen, für mich sind "Rote-Steine-Urlaub" immer reisen bei trockener Hitze.

TROTZDEM, ich beneide Euch um die Möglichkeit diese Landschaft incl weißer Bergkuppen zu sehen....das hat was!
Als wir im Sommer letzten Jahren im Monument Valley's "The View" waren, haben wir dort hübsche Aufnahmen gesehen auf denen die Buttes mitten aus dem Schnee "rauswuchsen"...ist eigentlich in der Hitze des Sommers immer kaum vorstellbar!

Danke für den ausführlichen Reisebericht, ich lese gern und täglich mit :zwinker:

muhstch

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

53

Montag, 14. Februar 2011, 17:44

Dein Bericht weckt Erinnerungen an meine erste große USA-Tour... klasse !

Und noch was: es geht ja nicht immer um tolle Bilder.... die Hauptsache soll noch das Erlebnis sein :nicken:

Weiter so :daumen:

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

  • »guwode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Beruf: Rentner

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. Februar 2011, 02:13

So, nachdem ich einen Tag geschlampt habe geht es jetzt weiter.

Zu dem mehrfach angeschnittenem Wetter: Inzwischen habe ich den ein oder anderen Trail (Landscape Arch, etc., Delicate Arch) hinter mich gebracht und muss sagen, bei dem von vielen bevorzugtem Sommerwetter würde ich keine längere bzw. anstrengendere Wanderung auch nur andenken geschweige denn laufen. Aber so unterschiedlich ist nun mal die Reaktion auf die verschiedensten Wettersituationen.

Trude: Nachstehend die Liste der bisher angesteuerten Hotels/Motels mit unserer Bewertung:

Las Vegas - Bill's Gamblin Hall - Gute Lage am Strip, gute Parkmöglichkeit, Preis - Leistungsverhältnis stimmt. Würden wir wieder nehmen.

Laughlin - Tropicana Express - gutes Hotel zum Super Preis

Phoenix - Days Inn Phoenix - Camelback Rd. - Für 1 - 2 Übernachtungen o.k.

Nogales - Super 8 - absolut o.k.

Sierra Vista - Super 8 - sehr gut

Lordsburg - Super 8 - bisher der einzige negative Ausreißer - so schlampig wie sein Manager

Springerville - Americas Best Value Inn - bis hierher in jeder Beziehung das Beste was wir hatten

Holbrook - Travelodge - absolut zu empfehlen

Chinle - Best Western Canyon de Chelly Inn - sehr schöne Zimmer - Restaurant o.k.

Kayenta - Holiday Inn - Zimmer sehr schön - Restaurant o.k.

Moab - Ramada Moab Downtown - tolle Zimmer, tolle Lage in der Stadtmitte (auch wenn wir auf Grund eines verstopften Ablaufes im Badezimmer das Zimmer wechseln mussten)

Ich habe den Eindruck (zumindest bei den von uns bisher angefahrenen Motels) das in der letztenZeit bzgl. Renovierung sehr viel getan wurde.

Natürlich bekommt man in der Nebensaison auch bei vielen guten Motels Zimmer zu tollen Preisen.

Aber jetzt zum

Montag 14.2.

Wetter: Nachts 0° C, am Nachmittag bis 11° C, morgens sonnig, ab dem frühen Nachmittag mehr und mehr Wolken.

Heute war der Arches NP "dran". Diesen brauche ich - so glaube ich zumindest - nicht allzusehr zu kommentieren. Es wird wohl keinen Südwest - Reisenden geben der ihn nicht kennt.











Den Trail bin ich nur bis zum Landscape Arch mit Abstecher zum Pinto - und Pinetree Arch (2004 war ich schon einmal bis zum Dark Arch unterwegs). Ein Großteil des Trails war noch mit Schnee bzw. Eis bedeckt was aufwärts kein Problem war aber beim abwärts gehen größter Vorsicht bedarf. Um so erstaunlicher waren die vielen "Wanderer" in Turnschuhen.







Hole in Hole Arch





Landscape Arch





Nun zu den beiden unteren



Tunnel



Pinetree





Ein Arch in einiger Entfernung hinter dem Pinetree



So war dann der "Aufstieg" zum Haupttrail



Blick zurück



Am Weg zum Delicate Arch









Sand Dune Arch (Eher zum Tag passend Valentine Arch (wer knutscht da wen?)







Broken A.



An der Straße











Jetzt zur Anstrengung des Tages



Vorbei an meiner Ranch (das wo im guwode steht für Wolf)



Den Berg hinauf



Auf das Plateau



Bis zur linken Kante dieses Steinklotzes



Wo dann der immer schmaler werdende Weg so aussah (ich nehme an, dass es von hier nicht mehr weit bis zum Delicate Arch war)





Nachdem ich bis hierher bereits trotz Wanderschuhen zwei Mal ins rutschen gekommen war habe ich die Tour abgebrochen. Dies obwohl mir etliche Familien mit kleinen Kindern, Turnschuhwanderern, u.a. entgegengekommen sind welche anscheinend am Arch waren.

Auf dem Weg zurück





Und deswegen auch nur ein Bild von unten







Jetzt begann wieder der Wettlauf mit den aufziehenden Wolken











Wie ein schlafendes Mammut





Double Arch



Pothole Arch



Auf dem Weg hinunter zum Visitorcenter



Wie man unschwer sieht haben die Wolken inzwischen die Oberhand gewonnen.



Den Abend beschlossen wir beim Mexicaner nahe dem Ramada (Fiesta Mexicana - sehr, sehr ordentlich).

Gruß
guwode

  • »guwode« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Beruf: Rentner

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 16. Februar 2011, 03:15

Schlag auf Schlag - der heutige Tag.

Dienstag 15.2.

Heute bin ich schnell fertig. Bei ca. Halbzeit ist ein Waschtag erforderlich. Außerdem verlangt unser Auto seit einer Woche einen Ölwechsel den ich bei dieser Gelegenheit vornehmen lassen werde.

Deshalb heute nur



Bereich: ISLAND IN THE SKY

Da es so aussah als ob heute die Wolken früher zuschlagen mussten wir uns beeilen.

Die Bilder:





































Die Shafer Trail Road war noch geschlossen. Beim nächsten Bild sieht der obere und untere Bereich recht gut aus. Rechts am Rand im Bereich der Kurven deutet sich das Problem an.



Die Kurven waren alle noch verschneit bzw. vereist und man kann sehen, dass noch kein Fahrzeug nach dem letzten Schnee unterwegs war. Lediglich einige Fußspuren waren zu erkennen.







Der inzwischen teilweise angetaute Boden sowie die Schnee- und Eisreste auf den Nordseiten lies uns auch auf der Gemini Bridge Road umkehren.

Der Arches NP von der anderen Seite kurz vor der 191





Die Cliffs an der 313 nach dem abbiegen von der 191



Der Nachmittag gehörte den o.g. Tätigkeiten und versprach keine Spannung.

Bis morgen.

guwode

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 16. Februar 2011, 07:55

Hallo guwode... lese hier auch schon die ganze Zeit mit auf eurer Südwest Winter Tour. Sehr schöne Bilder und Eindrücke aus meiner Lieblingsgegend.
Es tut gut mal wieder ein paar frische Bilder vom Arches und Canyonlands zu sehen...weiterhin gute Fahrt und viel Vergnügen on the Road... :peace1:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guildo2« (16. Februar 2011, 07:58)


Beiträge: 769

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 16. Februar 2011, 08:58

Hallo,
...ja die "Valentins-Knutschies"...das sieht man, sind eindeutig 2 Eisbären....die hab' ich noch nie gesehen!

Den Shafertrail sind wir im letzten Jahr zum ersten Mal gefahren...also mein Mann...ich hab' ständig gebibbert, vor allem als ich an der Außenseite saß :o9:...Du hast eine wundervolle Aufnahme MIT Schnee gemacht! Sieht einfach nur Klasse aus!
Weißt Du ob der Weg zum Mineral Bottom wieder offen ist?

Schade, daß Du den Weg zum Delicate Arch abbrechen mußtest, aber man muß sich schon mal gut dabei fühlen und Sicherheit geht auf jeden Fall vor.

Ist der Arches NP eigentlich zu dieser Zeit auch so furchtbar stark frequentiert?
Wir waren im letzten Jahr zum Sonnenaufgang im Park, damit man die Ruhe genießen kann, da abends auch keine vernünftigen Videoaufnahmen möglich waren...ganze Busladungen mit hunderten von Besuchern !!! Manche reden dann ohne Ende und ich hab' den Eindruck es interessiert gar nicht was zu sehen ist. Macht ja dann auch kein Spaß mehr.

Gute Weiterfahrt!
muhtsch

Beiträge: 2 556

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 16. Februar 2011, 09:33

Danke für die Hotelbeschreibungen.
Schade das ihr die letzte Kurve zum Delicate Arch nicht gehen konntet aber Sicherheit geht vor.
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 16. Februar 2011, 09:34

Hallo guwode,
lese ebenfalls schon etwas mit. Deine Bilder können mich immer wieder für kurze Zeit in unsere Lieblingsgegend beamen.

Da wir erst vor 1.5 Monaten genau an den gleichen Stellen im Canyonlands und Arches waren, ist es um so schöner. Canyonlands an Silvester 2010
Der Schnee in Moab und Umgebung scheint sich wieder weitestgehend verabschiedet zu haben.

Schade, dass ihr kurz vor dem Ziel am Delicate Arch umgedreht habt. Aber besser zu früh wie zu spät. Wenn man sich unsicher fühlt, darf man nicht weitergehen. Ein eiserner Grundsatz in den Bergen.

Als wir an Silverster den Delicate Arch erreichten, war dort wo ihr umgedreht habt ca. 1/2 m Schnee gelegen. Aber der Schnee war sehr griffig und an der Seite ein richtiges Geländer aus Schnee. Absturzgefahr gleich Null.

Bin gespannt wie es bei euch weitergeht.

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Werbung

unregistriert

Werbung


Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 16. Februar 2011, 17:48

War eine gute Entscheidung den Trail zum Delicate nicht weiterzugehen :nicken:

Ansonsten: 2 sehr schöne Tage :daumen:

Weiterhin schönes urlauben :daumen:

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.