Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Mai 2009, 20:25

Tour mit Schwerpunkt Zion/Yellowstone/Moab

Hallo!
Nachdem ich nun einen Flug für meine zweite USA Südwestreise gebucht habe, wird meine Routenplanung nun immer detaillierter... Und je mehr ich mich damit beschäftige, umso öffter taucht hier und da ne Frage auf... Und bevor ich nun jedesmal ein neues Thema eröffne, dachte ich, ich stelle meine Tour hier kurz vor mit den dazugehörigen Fragen, in der Hoffnung von den erfahrenen Hasen einige Tips zu erhalten.

Ich hoffe Ihr habt nicht mittlerweile genug von diesen "Meine Tour" Threads und könnt mir hier an der ein oder anderen Stelle helfen. Natürlich lese ich immer fleissig alle anderen Beiträge und werde hier versuchen doppelte Themen zu vermeiden.

Also geplant ist bisher folgendes:
1. Tag: Ankunft LAX und Fahrt bis Barstow
2. Tag: Fahrt Barstow -> Springdale. Unterwegs etwas shoppen in Primm oder LV
3. Tag: Zion NP
4. Tag: Zion NP
5. Tag: Fahrt Springdale Richtung Yellowstone NP. Ich dachte vielleicht bis Logan oder sogar bis Idaho Falls...
6. Tag: Wenn von Logan, dann durch Logan Canyon am Bear Lake vorbei, über Grand Teton bis West Yellowstone. Wenn von Idaho Falls, dann diesen angebrochenen Tag schon rein in den Yellowstone NP.
7. Tag: Yellowstone NP
8. Tag: Yellowstone NP
9. Tag: Yellowstone NP bis Mittag und dann Fahrt Richtung Moab. z.Zt. geplant bis Park City.
10. Tag: Fahrt Park City bis Moab
11. Tag: Moab/ Arches NP
12. Tag: Moab/ Canyonlands NP
13. Tag: Fahrt Moab bis Escalante
14. Tag: Fahrt Escalante bis LV
15. Tag: Las Vegas
16. Tag: Fahrt LV bis Pazifikküste, südlich von LA
17. Tag: Strandtag an der Pazifikküste
18. Tag: Strandtag an der Pazifikküste
19. Tag: Ausflug nach San Diego und zurück nach LA
20. Tag: Rückflug LA -> nach Hause

Nun die ersten Fragen:
zu Tag 5: Wenn ich bis Logan fahre, dann würde ich unterwegs noch einen Abstecher zum Salt Lake oder zur Copper Mine (Den Tip schon in einem anderen Beitrag erhalten) machen. Aber was abends in Loagen tun? Schon mal jemand dort gewesen? Was könnte man in Logan unternehmen? Oder doch nur bis SLC? Habe mich bisher nicht für SLC interessiert... ist es dennoch Wert für einen Nachmittag?

zu Tag 9 und 10: Park City habe ich gewählt, weil es ziemlich mittig auf der Strecke liegt. Oder gäbe es eine sinnvollere Variante diese Strecke aufzuteilen? Gibt es etwas sehenswertes auf diesem Streckenabschnitt?

Tag 16: Gibt es eine andere STrecke als wieder über Primm und Barstow? Sind wir ja dann schon zu Anfang der Reise andersherum gefahren.

zu Tag 17 - 18: Hier wollen wir zum Abschluss noch 2 Tage etwas am Strand rumliegen und entspannen. Waren letzes Jahr für 3 Tage in Newport Beach. Hat uns sehr gut gefallen. Haben aber bisher keine Idee wohin. Hat jemand Tips? Vielleicht Carlsbad oder Dana Point? Würden geren irgendwo nächtigen in Strandnähe, so dass man diesen auch zu Fuss erreicht... und bezahlbar natürlich ;)

zu Tag 19: Wie könnte ein Tagesausflug nach San Diego aussehen? Sea World?

So... das soll erstmal reichen... ich würde mich freuen wenn hier das ein oder andere zusammen kommt, um vor allem die langen Strecken zum und vom Yellowstone NP weg etwas interessanter zu gestalten.

Danke im Voraus
Jesse_Blue

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.
  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Mai 2009, 20:59

Ja Bryce war ich letzes Jahr, genauso Grand Canyon, Page, Monument Valley... also die sollen nicht nochmal in die Route...

San Diego ist nicht umbedingt Pflicht... dann aber alternativ ein anderer Tagesausflug... oder vielleicht vorher irgendwo einen Tag länger? Abends solls nach LA zum Flughafenhotel gehen.

MfG
Jesse_Blue

  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Mai 2009, 21:46

Zitat

Original von Otto
Was wäre denn mit dem Hwy 1? Das geht aber nicht an in einem tagesausflug.
SF warst du auch schon?


Ja SF waren wir auch, hat uns sehr gut gefallen! Den HWY1 konnten wir leider nicht fahren, da dieser aufgrund der letztjährigen Waldbrände teilweise gesperrt war... wir sind dann den 101 bis Pismo Beach gefahren.

Ich wüsste im Moment jedoch nicht, wie ich diesen sinnvoll einbauen könnte?!

Zitat

Original von cleetz
du könntest über Sedona, Jerome, Yoshua Tree nach SD fahren, die Sterecke ist landschaftlich besser, aber weiter. Von da aus dann nach LA. Wenn Dein Flug erst abends geht kannst Du auch am Abflugtag von SD nach LAX fahren. Tagesausflug nach SD und zurück nach LA würde ich nicht machen.


Der Flug geht am 20. Tag Vormittags... somit ist am 19. Tag Schluß!
Ansonsten habe ich mich mit der Gegend Jerome/Sedona bis jetzt noch nicht befasst... ich könnte ja auch von Escalante nach Sedona, über Kanab und HWY89? Lohnt denn die Ecke, dass man die Tour jetzt so aufreisst? Und dann von Sedona/ Jerome über Yoshua Tree zur Küste?

MfG
Jesse_Blue

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 759

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Mai 2009, 09:31

tag 5

logan ist nicht der kracher :D


slc ist für einen halben tag nett - vor allem wenn du es nicht kennst.
capitol hill bietet am abend ganz tolle aussichten
der temple square ist auch einen besuch wert - da gibt es recht interessante führungen und gleich daneben gibt es shopping möglichkeiten die zu fuss erreicht werden!!!!

ich würde in slc bleiben

falls du bis idaho falls durchkrachst, da gibt es ein leckeres outback :D

und am nächsten tag liesse sich arco noch mit reinnehmen, gibt 2x 45 minuten umweg aber eine beeindruckende ausstellung!

lg
e

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Mai 2009, 11:14

Zitat

Tag 16: Gibt es eine andere STrecke als wieder über Primm und Barstow? Sind wir ja dann schon zu Anfang der Reise andersherum gefahren.


Lala hat hier eine alternative Route von Las Vegas nach San Diego.

Statt die Zeit in San Diego zu vertrödeln (am Strand könnt Ihr auch in Santa Monica liegen), würde ich mir mehr Zeit zwischen Moab und Escalante nehmen. Goblin Valley, Little White Horse Canyon, Capitol Reef, eine Übernachtung in Torrey und am nächsten Tag dann ganz entspannt die 12 bis Escalante - und vielleicht noch die Calf Creek Falls auf dem Weg oder Devil's Garden an der Hole-in-the-Rock-Road besuchen.

  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Mai 2009, 11:21

Hallo,
vielen Dank für die bisherigen Antworten...

Zitat

Original von OliH
Statt die Zeit in San Diego zu vertrödeln (am Strand könnt Ihr auch in Santa Monica liegen), würde ich mir mehr Zeit zwischen Moab und Escalante nehmen. Goblin Valley, Little White Horse Canyon, Capitol Reef, eine Übernachtung in Torrey und am nächsten Tag dann ganz entspannt die 12 bis Escalante - und vielleicht noch die Calf Creek Falls auf dem Weg oder Devil's Garden an der Hole-in-the-Rock-Road besuchen.


so ähnlich hatte ich es auch vor, bloss:
Tag 13: Fahrt Moab bis Escalante,
früh morgens los fahren zum Goblin Valley und anschließend hike in den Little White Horse Canyon... wie weit hinein? mal vor Ort schauen... vielleicht 2Std. rein und raus. Dann zum Capitol Reef... hier lediglich den ein oder anderen Punkt abfahren. Anschließend Weiterhahrt über die 12 nach Escalante... Ankunft irgendwann abends...

Tag 14: Morgens Wanderung zu den Calf Creek Falls, danach gegen Mittag zu Devils Garden und anschließend Fahrt bis Las Vegas...

Müßte doch so zu machen sein? Oder ist das zu stressig... hatte ich mir im Reisebericht von Andie (On The Road Again 2008 - Tag 13) abgeschaut.

Zitat

Original von early
und am nächsten tag liesse sich arco noch mit reinnehmen, gibt 2x 45 minuten umweg aber eine beeindruckende ausstellung!
e


Öhmm... kannst du mir mal auf die Sprünge helfen? ARCO?? Finde nix vernünftiges darüber... was ist das?

MfG
Jesse_Blue

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2709

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Mai 2009, 11:39

Guck mal hier
http://en.wikipedia.org/wiki/Arco%2C_Idaho

Craters of the Moon National Monument
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Mai 2009, 11:46

Zitat

Original von Jesse_Blue
so ähnlich hatte ich es auch vor, bloss:
Tag 13: Fahrt Moab bis Escalante,
früh morgens los fahren zum Goblin Valley und anschließend hike in den Little White Horse Canyon... wie weit hinein? mal vor Ort schauen... vielleicht 2Std. rein und raus. Dann zum Capitol Reef... hier lediglich den ein oder anderen Punkt abfahren. Anschließend Weiterhahrt über die 12 nach Escalante... Ankunft irgendwann abends...

Tag 14: Morgens Wanderung zu den Calf Creek Falls, danach gegen Mittag zu Devils Garden und anschließend Fahrt bis Las Vegas...

Müßte doch so zu machen sein? Oder ist das zu stressig... hatte ich mir im Reisebericht von Andie (On The Road Again 2008 - Tag 13) abgeschaut.


Passt. :daumen: Für den LWHC reichen zwei Stunden: eine Stunde rein, eine Stunde raus. Haben wir auch schon so gemacht.

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 495

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Mai 2009, 12:33

Zitat

Original von Jesse_Blue

Tag 13: Fahrt Moab bis Escalante,
früh morgens los fahren zum Goblin Valley und anschließend hike in den Little White Horse Canyon... wie weit hinein? mal vor Ort schauen... vielleicht 2Std. rein und raus. Dann zum Capitol Reef... hier lediglich den ein oder anderen Punkt abfahren. Anschließend Weiterhahrt über die 12 nach Escalante... Ankunft irgendwann abends...

Tag 14: Morgens Wanderung zu den Calf Creek Falls, danach gegen Mittag zu Devils Garden und anschließend Fahrt bis Las Vegas...

Müßte doch so zu machen sein? Oder ist das zu stressig... hatte ich mir im Reisebericht von Andie (On The Road Again 2008 - Tag 13) abgeschaut.

MfG
Jesse_Blue

Tag 13 ist auch so zu schaffen. Du musst aber früh aus den Federn kommen.

Aber was haste Dir denn bei Tag 14 gedacht??
Morgens Calf Creek, Mittags Devils Garden, Abends Las Vegas.
Das sind mE ca 6 Stunden reine Fahrzeit und unterwegs gibts eigentlich reichlich Gründe Stopps einzulegen ...

Viele Grüsse...........andie
Bei Stammtischtreffen dabei

  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Mai 2009, 14:08

Zitat

Original von andie
Aber was haste Dir denn bei Tag 14 gedacht??
Morgens Calf Creek, Mittags Devils Garden, Abends Las Vegas.
Das sind mE ca 6 Stunden reine Fahrzeit und unterwegs gibts eigentlich reichlich Gründe Stopps einzulegen ...


Naja... irgendwie muss man ja voran kommen :D
Nein, ich bin auch schon am überlegen, ob ich hier nicht noch einen Tag dazwischen lege... und z.B. "nur" bis Kanab fahre, oder sogar einen ganzen Tag in Escalante bleibe und dann erst am nächsten Vormittag weiter...

Und wo würdest du die Stopps noch einlegen? Wie gesagt Bryce hatte ich schon, Zion auch zu Beginn der Schleife...

MfG
Jesse_Blue

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 495

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Mai 2009, 14:27

RE: Tour mit Schwerpunkt Zion/Yellowstone/Moab

Zitat

Und wo würdest du die Stopps noch einlegen? Wie gesagt Bryce hatte ich schon, Zion auch zu Beginn der Schleife...

Über Kanab/Fredonia würd ich nur fahren, wenn Ihr zum Toroweap wollt. ansonsten ist die Strecke "untenrum" über die 389 recht öde und auch das Pipe Springs National Monument lohnt mE den weiten Weg nicht.
Wenn Ihr allerdings zum TP wollt, dann abends bis Hurricane oder St George.
So wie unser Tag 14 letztes Jahr.
Überlegt Euch das aber gut. Die An- und Abfahrt ist ziemlich langwierig und kann auch ganz schnell in die Hose gehen.

Ansonsten würd ich den Highway 89 in Long Valley Junction verlassen und auf der CA 14 nach Cedar City fahren, wo ich auch übernachten würde.
Am Ortsausgang gibts ein schönes Holiday Inn Express. Haben wir auch schon mal geschlafen.
Am #14 gibts unterwegs die Duck Creek Recreation Area mit dem Navajo Lake und einem schönen Wasserfall, sowie das Cedar Breaks National Monument (ähnlich wie Bryce).

Am Folgetag hättet Ihr dann auf Euer Fahrt nach Las Vegas genug Zeit für die Kolob Canyon Region des Zion (liegt an der Interstate 15) und für's Valley of Fire.

Viele Grüsse.............andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Mai 2009, 21:03

Zitat

Original von Otto
Wie wäre es, wenn du am Tag vorher in der Nähe des Capitol Reef die NotomRoad/Burr Trail fährst?


Das hatte ich in deinem Bericht schon irgend wann mal gelesen und mir auch handschriftlich notiert. Aber... wenn ich aus Richtung Moab aus kommend von der 24 auf die Notom Road fahre, dann runter bis zum Burr Trail und diesen komplett fahre, dann komme ich doch bei Boulder auf die 12, ist doch richtig oder?

Es heisst doch aber auch, dass die 12 von Torrey gen Süden doch auch wunderschön sein soll??

Das wär dann eine entweder/ oder Entscheidung, wenn ich das richtig sehe?

Wie wäre denn die Fahrzeit der Notom Road/ Burr Trail einzuschätzen?

MfG
Jesse_Blue

  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. Mai 2009, 11:38

Hallo,
also die Sache mit der Notom Road/ Burr Trail werd ich mal als "vor Ort Entscheidung" mitnehmen... mal schauen wie der Tag so verläuft und wie viel Zeit dann da ist...

Lohnt denn das Cedar Breaks NM, wenn man letztes Jahr einen ganzen Tag im Bryce Canyon verbracht hat?

Und dann noch eine Frage zum Valley Of Fire SP... wieviel Zeit sollte man für den Besuch einplanen? Und welches ist die beste Zu- und Abfahrt von der 15?

Danke
MfG
Jesse_Blue

Beiträge: 986

Beruf: Bürokauffrau

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. Mai 2009, 22:57

Cedar Break ist ne kleine Variante vom Bryce, muß man aber nicht unbedingt gesehen haben.
Valley of Fire ist schon ein Muß,
vor allem der White dom loop Trail hat es uns angetan.
Ciao
Chris
Bei Stammtischtreffen dabei

Doris H.M.

unregistriert

15

Freitag, 22. Mai 2009, 23:45

Uns ist im Moment nicht klar, wann Deine Tour startet. Aber - wir waren letzte Woche im Valley of Fire - und die Temperatur-Anzeige unseres Autos war bei
110 Grad. So schön es dort auch ist, gerade der White Dome Loop Trail - wir mussten da passen. Beim nächsten Mal werden wir im VoF zelten und früh morgens losgehen, dann ist es sicherlich noch erträglich.

Wunderschönen Urlaub

Doris und HM.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

16

Samstag, 23. Mai 2009, 00:13

Zitat

Original von Doris H.M.
Uns ist im Moment nicht klar, wann Deine Tour startet.
Doris und HM.


Hmmm... stimmt, hab ich hier bisher nirgends erwähnt :?(:
Also los geht es am 22. August... VoF wäre dann aber erst Tag 14/15 auf dem Weg nach Las Vegas dran... also 04./ 05. September.

Plane keinen Tagesaufenthalt (auch wenn du Bille dies sicherlich nicht gerne liest)... halt nur mal reinschnuppern auf der Durchfahrt... daher meine Frage wie viel Zeit man einplanen sollte.

MfG
Jesse_Blue

  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. Juni 2009, 12:13

RE: Tour mit Schwerpunkt Zion/Yellowstone/Moab

Hallo alle zusammen...
ich bin über eine interessante Flugverbindung mit der Allegiant Air von LAS nach Idaho Falls gestossen. Interessant dahingehend, dass ich mir die komplette Fahrt hoch zum Yellowstone sparen könnte. Ich würde dadurch fast 2 Tage einsparen, die ich anderweitig nutzen könnte... Ich hätte einen Tag mehr oben am Yellowstone und den anderen Tag könnte ich für rote Felsen nutzen :D

Wirft meine bisherige Routenplanung zwar durcheinander... aber ich bin ja schon dabei es gedanklich umzustellen...

Ich habe mal folgende Frage... bzw. bitte um Einschätzung ob folgender Abschnitt so einigermaßen stressfrei zu machen wäre:

Morgens in Escalante aufbrechen Richtung Torrey, jedoch über den Burr Trail/ Notom Road. Danach kurzer Besuch des Capitol Reef NP. Am Nachmittag Weiterfahrt über UT95 nach Moab.

Weitere Fragen werden bestimmt folgen :zwinker:

Danke
Gruß
Jesse_Blue

Beiträge: 354

Beruf: Physiker

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

18

Samstag, 6. Juni 2009, 16:00

RE: Tour mit Schwerpunkt Zion/Yellowstone/Moab

Zitat

Original von Otto
Was ist mit
- Hole in the Rock Road
- Calf Creek Falls
- Goblin Valley

Die schaffst du dann wohl nicht....


- Cathedral Valley

nicht zu vergessen!
raigro

Doris H.M.

unregistriert

19

Samstag, 6. Juni 2009, 16:32

RE: Tour mit Schwerpunkt Zion/Yellowstone/Moab

hallo Jesse Blue,

ich weiß ja nicht, wie Du rechnest, daß Du zwei Tage rausholst, wenn man die Strecke Las Vegas - Idaho Falls fliegt statt fährt.

Das hört sich ja toll an, ich denke da aber an das ganze drumherum:
bisheriges Auto wieder ausräumen, alles wieder in die Koffer, Auto abgeben, Stunden vor´m Abflug im Flughafen rumhängen, in Idaho Falls wieder Auto mieten.

So schnell kann das Flugzeug gar nicht fliegen, das Du zwei Tage rausschindest. Uns jedenfalls wäre der ganze Aufwand zu blöd. Außerdem sieht man auch an dieser Strecke interessante Sachen, als Fotomensch sowieso!

Uns macht es jedenfalls Spaß, auf einsamen Straßen zu fahren, in kleinen Rumpelorten zu halten, auszusteigen und zu gucken.

Zu Deinen vielen Fragen, ob sich irgendwas lohnt, müßte man ja erstmal wissen, ob Du mehr Stadtmensch oder Naturfreund bist.

MfG
Helmut

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Jesse_Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 96

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

20

Samstag, 6. Juni 2009, 19:36

RE: Tour mit Schwerpunkt Zion/Yellowstone/Moab

Zitat

Original von Otto
Aber:
Was ist mit
- Hole in the Rock Road
- Calf Creek Falls
- Goblin Valley


In Escalante wäre ich den Tag zuvor, also HITRR und Calf Creek Falls wären dann schon abgehackt.

Auf dem Rückweg würde ich Moab nördlich verlassen über die US50 und würde hier den Goblin Valley und auch Little White Horse Canyon mitnehmen wollen.

Cathedral Valley steht zurzeit noch nicht auf meiner ToDo Liste...

Zitat

Original von Doris H.M.
ich weiß ja nicht, wie Du rechnest, daß Du zwei Tage rausholst...


Nunja... vielleicht sind es auch nur 1,5 Tage wenn man genau rechnet :zwinker: Ich hatte ja in meiner ursprünglichen Route geplant von Springdale/ Zion NP Richtung Yellowstone aufzubrechen... und das sind nun mal 900 - 1000 km also ist das schon mal ein kompletter Fahrtag, den ich einspare... zudem ich diesen vermutlich auch noch geteilt hätte. Zurück ginge es vom Yellowstone nach Moab, also wieder 800 km, die ich nicht fahren müsste. Also ein weiterer Fahrtag. Natürlich muss ich hier auch die Strecke gegenrechnen, die ich dann Ersatzweise von Springdale Richtung Moab fahre... also ist es schon eine ungenaue Rechnung, das gebe ich zu. Ich möchte den Focus der Reise schon auf die Sehenswürdigkeiten am Zion/ Moab/ HWY UT12 und Yellowstone legen und dass so optimal wie halt möglich miteinander verbinden, damit ich die Zeit dort gut nutzen kann. Die Strecke zum Yellowstone habe ich bisher halt immer als "Strecke" angesehen und bisher wenig übrig gehabt was daneben so alles liegt.

Ich hab aber auch momentan das Gefühl, dass ich vor lauter Routenänderei momentan so ein bischen den Überblick dafür verloren habe, was denn eine vernünftige Verknüpfung der o.g. Punkte sein könnte...


Danke
Gruß
Jesse_Blue