Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 56

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 26. Juli 2011, 21:02

Als wir 1999 in Moab nächtigten, waren wir im Fat City Smokehouse essen. Das waren die leckersten Ribs die wir jemals gegessen haben. Die Empfangsdame im Motel hat´s uns damals empfohlen. Und wir sollten spätestens um 6pm da sein. Als wir fertig waren, standen draußen bestimmt 40-50 Leute die auf einen Tisch gewartet haben. Aber, soviel ich wieß, gibt´s Fat City nicht mehr.

Auf Key Largo hat es uns gut bei Mrs. Macs Kitchen geschmeckt und auf Key West waren die Pommes mit Barbecue-Hack-Soße und Käse überbacken einfach nur lecker.

Ansonsten oute ich mich an dieser Stelle mal als Fast-Food-Fan. Ich liebe die gedrehten Fries bei Arby´s, die Hähnchenteil bei Church´s und Burger von der Bude nebenan.

Das urigste Frühstück hatten wir mal morgens um 6am bei wafflehouse in Tampa. Da saßen die Trucker mit ihren Frauen an der Theke, in einer Hand die Kippe und die andere um die Liebste. Und gegessen haben die auch noch. Der Kaffee wurde alle 3 Minuten nachgeschenkt, das Frühstück war super lecker, aber die Toiletten .... Ui... Da hatte ich (selbst bei weitem Abstand) Angst vor einem Bakterie-Großangriff. Das der letzte Tropfen auf den Boden ging war mir aber sowas von egal......
best regards


Bernd

Beiträge: 1 628

Beruf: Kaufmann

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 26. Juli 2011, 21:57

Also - Fast Food nur wenn wir es gar nicht mehr verhindern können. Vielleicht ein paar Pommes bei McD oder mal was bei Dennys. Besser gehts da schon bei Aplebees, aber das gibts ja nicht überall.
Gut gegessen haben wir in Golden (Denver) im Old Capitol Grill, oder superleckere Rippchen in Hill City im Bumbin Buffalo. Da gibts sicher noch mehr Beispiele.

Ansonsten suchen wir eigentlich immer nach örtlichen Restaurants, gerne auch mexican oder chinese ohne jeden Restaurant-Kettenbezug. Damit sind wir in der Regel ganz gut gefahren.
Viele Grüße
Sepp

Bei Stammtischtreffen dabei

USA 2011 - from California to California

thunderstorm & sunshine USA 2010

43

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 19:49

Zitat

Original von Buff
Wobei man sagen muß, daß die Steaks in den USA generell besser sind als in Deutschland. Die Deutschen können irgendwie keine Steaks zubereiten.
Oder liegt es am Fleisch?

Ich habe drüben immer gerne die Sirloin-Steaks gegessen.


Jetzt muss ich das Thema nochmal aufgreifen, weil ich mich das auch immer frage.

hmmm... also ich hab in Deutschland auch erst ein paar mal ein gutes Steak gegessen ... falls du mal in der Nähe bist: Heinzler am See Was soll ich sagen, die haben einen Rancher der die direkt beliefert, und ratet wo der her kommt ? Natürlich, USA.

Ansonsten habe ich hier ein wahnsinnig gutes Steak gegessen: Steak van de Keizer aber das ist aber der letzte Weg dahin haha ..

wisst ihr im Raum Düsseldorf ein gutes Steakhaus. Habe schon vieles durch, aber nicht wirklich was gefunden. Entweder zu teuer und mittelmäßig oder teuer und megaschlecht.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 190

Beruf: Industriekauffrau

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 10. November 2011, 19:09

hat auch jemand ein Lieblingsrestaurant ausserhalb von Las Vegas, nicht in den Großstädten,
z.b:
Flagstaff
Sedona
Phönix od. Scottsdale
Tucson
Palm Springs
usw.
lg Moni


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 10. November 2011, 19:48

Gute Karte... mir ist nur beim Dinner Menü erst die Spucke im Halse stecken
geblieben, als ich die Preise auf der zweiten Seite der Karte gesehen habe.
Weiter hinten wo ja auch Dein Chicken steht, sind die Preise ja wieder normal.

Andree

Beiträge: 235

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 10. November 2011, 20:25

wir besuchen eigentlich immer wieder gern einen "Red Lobster", auch wenn wir in Bundesstaaten unterwegs sind, die keine Küste haben.

Ich kann mich irgendwie immer nur für ein Gericht entscheiden: eine Combo aus Chicken, Jacobsmuscheln & Shrimps. Dazu leckeren Brokoli. Und vorneweg gibts nen kleinen Salat + super-duper-leckere warme bisquits. Was könnte ich von denen für einen Berg verdrücken .... :cheesy:

Aber andererseits soll es was besonderes bleiben, so dass wir da auch nur maximal 2 bis 3x pro Urlaub reingehen. Ansonsten auch eher lokale Bar & Grills. Wir hatten im Westen mal 'nen "Black Bear Diner" - der hatte 'nen super-feinen Salat. Scheint aber auch nur eine lokal begrenzte Kette zu sein.

Warum habe ich jetzt eigentlich gerade Hunger bekommen???
3 Ü&F im Hotel ....................... 250 $
Eintritt in den Bryce NP ........... 25 $

Nur wir zwei bei Schnee und Sonne auf dem Fairyland Trail ............. PRICELESS :-)

Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 10. November 2011, 20:32

Zitat

Original von Minnesota
..... Dazu leckeren Brokoli....



leckeren Brokoli in den USA??? Das habe ich ja noch nie erlebt.
Der ist entweder mehr als al Dente oder völlig zerkocht. Geschmacklich zwischen nix und fade...
Salz für Gemüse kennen die doch garnicht. Jedenfalls was wir bisher so
erlebt haben und wir waren nicht nur in Ketten Restaurants...

Wenn das im RL besser sein sollte, muss ich da auch mal hin.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 235

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 10. November 2011, 20:50

Einspruch! Al dente ist doch völlig okay für Brokoli :nicken: Wir mögen das jedenfalls so: ein bissel knörpselig statt Matschepampe - das hat unsere Kantine hier noch nie hingekriegt .... und die im RL können das jedes Mal gleich gut!

Für Seattle ist uns noch ein Tipp eingefallen: Wild Ginger (Tipp des Hotel-Taxishuttle-Fahrers). Die Erinnerung an unser Essen dort mag zwar ein wenig verklärt sein durch den Jetlag-Streß (= Tag der Ankunft und wir saßen für uns gefühlt um 3 Uhr morgens dort zum Futtern). Aber es hat wunderbar geschmeckt und ist eine feine Mischung asiatischer Leckereien.

Und auf dem Heimweg von dort sind wir an einem Outback vorbeigelatscht ....
3 Ü&F im Hotel ....................... 250 $
Eintritt in den Bryce NP ........... 25 $

Nur wir zwei bei Schnee und Sonne auf dem Fairyland Trail ............. PRICELESS :-)

Bei Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minnesota« (10. November 2011, 20:51)


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 10. November 2011, 21:15

Al dente ist ja auch gut, aber fast roh oder völlig matsche....

Andree

Beiträge: 397

Beruf: Motivationstrainerin

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 10. November 2011, 21:28

Zitat

Original von Minnesota
wir besuchen eigentlich immer wieder gern einen "Red Lobster", auch wenn wir in Bundesstaaten unterwegs sind, die keine Küste haben.



Den habe ich aktuell in Farmington erstmals getestet :daumen:

Endless Shrimps für $15,99 bedeutet, dass du aus der Karte 6 verschiedene Gerichte bestellen konntest. (Angebot auf der Sonderkarte gilt leider nur von Mitte Oktober - Mitte November)
Mein Favorit war BBQ (sweet & spicy) vom Grill. Außerdem hab ich noch die Popcorn Shrimps probiert.

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 204

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 10. November 2011, 21:31

Zitat

Original von Andree
Wenn das im RL besser sein sollte, muss ich da auch mal hin.

Wegen der Brokoli zum Red Lobster? :kopfkratz: Ich würde da ja fürs Seafood hingehen. :zwinker: Das Gemüse kriegen die da aber tatsächlich hin. Wobei mir das auch egal ist, weil ich höchstens eine Gabel davon esse. :D

In Flagstaff habe ich mal ein hervorragendes Steak in der Beaver Street Brewery gegessen. Steht dort allerdings nicht regulär auf der Karte. Fürs Bier lohnt sich der Laden aber auch. :bier:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 10. November 2011, 21:46

Ich hab´ auch noch was für die Liste.

Blue Orleans Seafood Restaurant in Chattanooga. Dort gab es die beste Südstaatenküche, die ich je hatte. Es gab so einen Sampler mit diversen Cajun-Foods, da reden wir heute noch von.

Außerdem gab es in Key West auf der Duval Street Unmengen von tollen Seafood-Restaurants, die alle gut und günstig waren. Leider habe ich keinen Namen mehr parat.

Und in Orlando, Boston Lobster Feast, wir hatten noch nie ein so witziges Abendessen wie dort. Und außerdem waren die Snowcrab-Legs die besten, die ich je hatte.

Und wenn es mal ein Steak sein sollte, dann nehme ich jederzeit gerne ein Texas Roadhouse. OK, ist zwar ein Ketten-Restaurant, aber saulecker und nicht teuer.

Und von Madeira fange ich hier gar nicht erst an, sonst laufe ich glatt zu Fuß dorthin bzw. schwimme durch den Atlantik :totlach: Nirgends gab es so tollen Tintenfisch wie da und Tintenfisch geht immer ;-) (Bericht ist schon in Arbeit).

LG
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 769

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 10. November 2011, 22:04

Gibt es eigentlich noch den "Lone Star" in Texas? Weiß das jemand?

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 199

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 10. November 2011, 22:52

Zitat

Original von muhtsch
Gibt es eigentlich noch den "Lone Star" in Texas? Weiß das jemand?

hier
kann man nach Locations suchen - in Texas haben sie wohl nix.... X(

wie wärs mit Ruth and Chris???Klick die haben mehrere in Texas (wir mögen den Laden sehr!)
Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

55

Freitag, 11. November 2011, 19:33

Oder halt Texas Roadhouse...

LG
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 228

Beruf: Industriemeister

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

56

Freitag, 11. November 2011, 19:48

Zitat

Original von Andree
Al dente ist ja auch gut, aber fast roh oder völlig matsche....

Andree


Ist das jetzt persönlich gemeint :kopfkratz: :zungeraus:

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

57

Freitag, 11. November 2011, 20:25

Zitat

Original von matsche

Zitat

Original von Andree
Al dente ist ja auch gut, aber fast roh oder völlig matsche....

Andree


Ist das jetzt persönlich gemeint :kopfkratz: :zungeraus:


:bier:

Andree

Beiträge: 316

Beruf: gelernt: Chemiker, ausgeübt: Systemanalytiker

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 13. Dezember 2011, 00:58

The stinking rose in San Francisco - weil wir Knoblauch lieben!

Von den Ketten finde ich Olive Garden oder Panera Bread ganz gut.
Vor allem bei Olive Garden kann man sich mittags mit der Salat-Flatrate voll-essen, knabbert ein wenig am Hauptgericht und lässt es dann einpacken - und schon hat man Proviant....

Und unschlagbar:
Pho Vietnam in Danbury, CT - ich habe noch nie so scharf gegessen. Bei der Bestellung kann man den Schärfegrad von 1-10 angeben. Wenn man etwas wie >8 sagt, dann wird mehrmals nachgefragt, ob man sich sicher ist.....