Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hippo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Beruf: Berufung ist interessanter

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. August 2004, 13:28

Lieblingsrestaurant

Hi @ll,

ich trau mich mal, einen Thread über Verpflegung fern von Denny's, Hard Rock Cafe und All-you-can-eat-Buffets zu eröffnen.

Leider sind meine Erfahrungen ja schon ein paar Jährchen alt, aber vielleicht kann der eine oder andere sie (oder eben das Veraltet sein) ja trotzdem bestätigen.

Zwei Restaurants sind mir bei unserer Reise anno '96 besonders positiv aufgefallen:

In Las Vegas ließen wir uns von einer Werbung animieren, weil der Name einfach zuuuu vielversprechend war: "Hippo & The Wildbunch", da mußte ich natürlich hin! :D Und es hat sich gelohnt, die Ausstattung war einfach witzig (kennt jemand George La Forge? Von dem ist das), laute Musik, aber OK, die Portionen waren hippomäßig, die Qualität superb (zu den Preisen hab ich nix in's Tagebuch geschrieben, hat mich also nicht aus den Latschen gehauen) und schon alleine die Namen auf der Speisekarte waren naja, hippomäßig halt (ich trank einen Hippolada, die Hippotato Curls paßten leider nicht zu meinem grandiosen Seafood Salad usw usw).
(Adresse: nicht am Strip, sondern Ecke Harmon und Paradise Road. "Across from Hard Rock Hotel")

Und in SF führten uns unsere Spürnasen zur "Stinking Rose", dem genialen Knoblauch-Restaurant. Für Knofi-Freaks ein must... (liegt glaub ich in Little Italy, jedenfalls ziemlich im Zentrum).

In Tucson wurde uns der älteste in Familienbesitz erhaltene Mexikaner der USA "El Charro" empfohlen und der war auch wirklich gut, aber Mexikanisch ist halt nicht unbedingt mein favourite food (und das Chili war nicht annähernd so spicy wie angekündigt, schade):

Kennt die jemand? Gibt's die noch?

hungry greetings,
Hippo-Bärbel (ohne Wildbunch)


Bei Stammtischtreffen dabei

Es haben sich bereits 9 Gäste bedankt.

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. August 2004, 14:15

RE: Lieblingsrestaurant

Das Hippo ist mir noch nie aufgefallen, gegenüber vom HRH sind ein paar Läden, wo ziemlich abgewrackte Typen rumsitzen oder liegen. hab ich wohl übersehen, ich hab ja auch mit dem Namen Hippo nix zu tun, ich würde aber in jeden Lala Laden gehen, natürlich....
HIPPO & THE WILD BUNCH
(4503 Paradise at Harmon) 731-5446, 24 hours.
Hippotato skins, Hippoburgers, Southwest chicken ravioli, swordfish brochette, Cajun pizza, Hippo shakes, tiramisu tartufo, Wild Bunch crepes. Music.($)



Das Stinking Rose , an der Ecke Columbus/Broadway, ich werde mir das mal vormerken, ich esse Knofi auch ohne Gambas :-)
z.b.
Pot of Freshwater Louisiana Shrimp in our slow simmered garlic tomato broth oder Shrimp in a roasted garlic alfredo sauce with gemelli pasta......

MlhkG....... Mit langsam Hunger kriegenden Grüßen.....Volker

Beiträge: 22

Beruf: Kaufmann

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. August 2004, 17:35

RE: Lieblingsrestaurant

Howdy,

uns sind besonders die Longhorn - Steakhäuser in Erinnerung geblieben !! Super Steaks - Brot mit Kräuterbutter vorne weg - mehrere Steaksaucen zur Auswahl ( Heinz 57 !! ) - und dank DollarKurs auch gute Preise.

Frühstück im Diner um die Ecke, wo die Tageszeitung am gesamten Tresen gelesen wird und der Cop in der Ecke sitzt.

Wendys macht für uns die besten FastFood Burger und genau dazwischen, gut und preiswert - Applebees Bar & Grill.

Teuer, Touristisch, aber lecker - und irgendwie kultig - Bubba Gump Shrimps !

Nicht zu empfehlen das Cracker Barrel Restaurant - fettige Burger und ne Klimaanlage auf Kühlschrank - Niveau.

..... den besten Hamburger und 2003er Urlaubs gabs übrigens, ihr könnt es ruhig Glauben, im Rock'n'Roll Cafe in Graceland !! Alle Amerikaner drinnen und nur ein paar "doofe" Touris draußen in der Sonne !

..... so jetzt hab ich Hunger bekommen !
Take care,
Buddymike
( 2times Old Southern experience )

[IMG]C:\Dokumente und Einstellungen\Michael\fballsec.gif[/IMG]

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. September 2004, 17:31

RE: Lieblingsrestaurant

Wie war es denn, Mike, ich hab in deinem Bericht gar nix knofeliges gelesen....

Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. September 2004, 15:05

RE: Lieblingsrestaurant

Hi folks!

Lieblingsrestaurants? In den USA?

Zwei - und dummerweise am gleichen Ort. In Durango, CO!

- Mahogany Grille im historischen Strater Hotel
- Palace Restaurant an der Train Station

und früher Mr. Rosewaters (Breakfast). Gibts aber leider nicht mehr. Hat sich zur Ruhe gesetzt.

Auch noch bemerkenswert:

- Bucks T4 in Big Sky, Montana

- Handlebars in Silverton, CO. Gute Hausmacher-Kochkunst in rustikalem Ambiente. Besonders schön, wenns draussen schon kalt wird und der ungewöhnliche Kamin an ist.

Die grösste Katastrophe von allen (die etwas Besseres sein wollen):
- The Christmas Tree in Flagstaff, AZ

Gut in Moab - unserer Home Base:
- Golden Steak fürs Frühstück - kein Glamour, aber gutes Essen. Auch der Sheriff geht hin. 8)
- Bucks für Steaks
- und natürlich ein Bier!

8) 8) 8)

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 22

Beruf: Kaufmann

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. September 2004, 09:10

RE: Lieblingsrestaurant

Hi,

die Shrimps waren mit ordentlich Knofi verfeinert - zum Steak reicht mir der gute, alte Heinz !!

Bye, Bye
Take care,
Buddymike
( 2times Old Southern experience )

[IMG]C:\Dokumente und Einstellungen\Michael\fballsec.gif[/IMG]

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 1664

  • Nachricht senden

7

Freitag, 20. Oktober 2006, 13:57

RE: Lieblingsrestaurant

Schröders-Dinner in SF Kennt wer es ? :-)
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Oktober 2006, 16:38

Wow, Kalle, nicht schlecht: nach 2 Jahren so ein schönes Thema wieder nach oben gezerrt... top26

Dinnermäßig die Highlights in unserem Urlaub waren zwei Restaurants:

- The Forge in the Forest in Carmel. Köstlich! Ich hatte dort den "Bucket of Steamers" (Muscheln in einer Weißwein-Tomaten-Knoblauch-Lemon-Soße) als Vorspeise und ein "Herb Crusted Calamari Steak" mit Angel Hair Pasta in einer Chardonnay Sahnesoße. Auch die Sachen der anderen waren lecker und die Garlic Fries mit reichlich Knoblauch. Dazu sehr gute offene Weine aus der Region und Spatenbräu Oktoberfest-Bier.

- Eines der besten Steaks meines Lebens habe ich in der Beaver Street Brewery in Flagstaff gegessen. So unscheinbar der Laden von außen wirkt, so lecker ist das Essen! Und natürlich das Bier! Zum Ale gab es bei mir ein riesiges Rib-Eye-Steak in einer Pfeffer/Meersalz Kruste gegrillt mit Mashed Skin Potatoes. Weltklasse!
top50

Muss heim! Hunger jetzt...!

Beiträge: 773

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Oktober 2006, 17:21

Wir sind ja eher die Pub- und Diner-Besucher. In Littleton, NH waren wir das erste mal im "Applebee's". Das Essen war dort sehr gut zu einen sehr günstigen Preis. Die Empfehlung von mir:


APPLEBEE'S RIBLETS
A hearty portion of our famous Riblets basted with your choice of Applebee's Signature Barbecue Sauce or Applebee's Honey Barbecue Sauce. Served with barbecue baked beans, fries and cole slaw.



Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 770

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. November 2006, 23:55

ich frage oft an einer Tankstelle nach einem guten Restaurant und bekomme dort gute Informationen
denn die "Jungs" wissen oft alles

Beiträge: 1 188

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. November 2006, 09:35

Das Essen in Amerika ist ein Grund für mich ein Wohnmobil zu mieten. Das Einzige, was mich in USA vom Hocker haut sind die köstlichen Prime Rib Steaks. Die habe ich aber mittlererweile in so vielen Restaurans gegessen, daß ich da keines mehr hervorheben kann. Die Schlechten habe ich sowieso schnell wieder vergessen.
Gruß Ulrich
Bei Stammtischtreffen dabei

Meine Webseite

Werbung

unregistriert

Werbung


Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. November 2006, 09:40

Wobei man sagen muß, daß die Steaks in den USA generell besser sind als in Deutschland. Die Deutschen können irgendwie keine Steaks zubereiten.
Oder liegt es am Fleisch?

Ich habe drüben immer gerne die Sirloin-Steaks gegessen.

Beiträge: 393

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

13

Samstag, 25. November 2006, 15:17

Wir achten eigentlich immer auf Buffet-Restaurant, ab San Francisco oder wo auch immer.
Je wohlhabender die Gegend, desto weniger Bufftet-Restaurants, habe ich festgestellt.
Deshalb bleibt Las Vegas mein Eldorado...
Und am schönsten fand ich es nicht im Bellagio, sondern eher in den familär geprägten Restaurants, z.B. das Buffet im Sahara.
Post no bills!

Jedes Wissen holt der Glaube mal ein...

Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

14

Samstag, 25. November 2006, 15:22

Zitat

Original von Buff
Wobei man sagen muß, daß die Steaks in den USA generell besser sind als in Deutschland. Die Deutschen können irgendwie keine Steaks zubereiten.
Oder liegt es am Fleisch?

Ich habe drüben immer gerne die Sirloin-Steaks gegessen.


Michael,

schau dir mal die Haltebedingungen an! Viele Rinder leben drüben schon fast so unabhängig wie bei uns Wild. Das macht sich in der Fleischqualität bemerkbar.

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

15

Samstag, 25. November 2006, 16:05

Also wir vermeiden grundsätzlich Restaurants, es sei denn, sie bieten Buffet an.

Ich persönlich mag es nicht, wenn im Restaurant die Teller so vollgeklatscht sind und dann noch in der Sauce ein kleines Töpfchen mit "ist ja jetzt egal was" reingestellt wird. Das ist mir einfach zu unappetitlich. Das Gemüse schmeckt mir zuuuu künstlich und mit dem Fleisch hatte ich bisher auch nur Pech. Bin aber auch kein großer Fleischesser.
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. November 2006, 07:53

RE: Lieblingsrestaurant

Meine Restaurant Favoriten in den Staaten sind "Chilli's" (gibt es in den meisten größeren Städten ).
Auch nicht schlecht ist "Olive Garden", hier gibt es was für Freunde der italienischen Küche.

Wenn ich ein gutes Steak essen will, geh ich meist ins "Outback" oder zu "Sizzler".

Leckere Burger gibts bei "Fuddrucker" zur Not geht noch "Wendy's".

Beiträge: 316

Beruf: gelernt: Chemiker, ausgeübt: Systemanalytiker

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. November 2006, 08:12

Ahem - also man kann auch in USA sehr gut essen....
....ich als Vegetarier bin da sicher sehr wählerisch.... vor allem was das Gemüse betrifft - und meine Frau als nicht-Vegetarierin hat sich auch noch nie beklagt....

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 196

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. Dezember 2006, 12:38

Zitat

Original von Buff
Wobei man sagen muß, daß die Steaks in den USA generell besser sind als in Deutschland. Die Deutschen können irgendwie keine Steaks zubereiten.
Oder liegt es am Fleisch?

Ich habe drüben immer gerne die Sirloin-Steaks gegessen.


---oh, da trieft mir der Zahn.....ja, die Steaks in den USA......
Ruth& Chris zum Beispielhier
oder Steaks in Texas......
zum Beispiel in EL Paso:

Cattleman's Steakhouse [Eastside]

Indian Cliffs Ranch, 915-544-3200

(Consistently voted the best steaks and best steakhouse in El Paso)

Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 5. Dezember 2006, 12:46

Yeah, Ruth & Chris stehen bei uns auch schon auf der Liste für den nächsten NY Trip. Hab da einen gutdotierten Gutschein für geschenkt bekommen. top50 Das Fleisch in diesen Top Steakhäusern hat halt so eine geile Qualität, das würden die Amis nie exportieren. Das futtern sie schön selbst...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 556

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 5. Dezember 2006, 18:15

Zitat

Original von Ganimede
Wir sind ja eher die Pub- und Diner-Besucher. In Littleton, NH waren wir das erste mal im "Applebee's". Das Essen war dort sehr gut zu einen sehr günstigen Preis. Die Empfehlung von mir:


APPLEBEE'S RIBLETS
A hearty portion of our famous Riblets basted with your choice of Applebee's Signature Barbecue Sauce or Applebee's Honey Barbecue Sauce. Served with barbecue baked beans, fries and cole slaw.





Die Rippchen hab ich bei Applebee´s auch am liebsten. top26
Bei Stammtischtreffen dabei