Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 233

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

21

Montag, 28. Juli 2008, 17:16

Muss ich mich für einen T-Mobile oder AT&T Hotspot Account vorher anmelden, oder kann ich das dann im "Hotspot-Intranet" um ins Internet zu kommen?

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

22

Montag, 28. Juli 2008, 17:35

Zitat

Original von Brazoragh
Muss ich mich für einen T-Mobile oder AT&T Hotspot Account vorher anmelden, oder kann ich das dann im "Hotspot-Intranet" um ins Internet zu kommen?


Wenn Du in Deutschland einen D1 Vetrag hast oder T-Offline, hast Du evtl.
schon Zugangsdaten zum Hotspot der T-Com.

Ansonsten kommst Du auf die Seite der betreffenden Firma, registrierst Dich
gibst Deine CC Nummer ein und los geht es. Auch nicht ganz günstig.
Muss man immer vor Ort entscheiden. Wenn es mal einen Tag kein I-Net
gibt, geht die Welt ja auch nicht unter :99:

Und nach dem Motto: :schwitzen: geh ich nun in den Keller,
da ist es schön kühl......

Andree

Beiträge: 233

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

23

Montag, 28. Juli 2008, 17:52

Ich habe weder noch...
Aber Du hast Recht - die Welt geht nicht unter... Manchmal ist es halt praktisch - z.B. wegen dem Wetterbericht.

Wir haben hier ne Klimaanlage - ich wünsche mir schon fast einen Pulli. Ist aber ein gutes Training für den Urlaub in den Staaten :D

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

24

Montag, 28. Juli 2008, 18:27

Wetterbericht? Dafür gibt es doch den Weatherchannel im TV.
Haben sau gute Vorhersagen, schauen wir jeden Abend und jeden
Morgen.... I-Net nur für den Reisebericht und um mal kurz zu
telefonieren per SIP.

Andree

Beiträge: 233

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. Juli 2008, 09:38

Naja - in Florida letzten Winter fand ich es recht nervig mit dem Weather Channel. Man musste (gefühlt) ewig warten bis seine Region drankam - und gerade in diesem Moment war ich dann immer gerade unkonzentriert und hab's verpasst (geht mir beim Verkehrsfunk auch immer so, da die A8 immer zum Schluss kommt :motz:).
Manche Leute behaupten ich wäre unaufmerksam und darüber hinaus auch ungeduldig - das ist natürlich völlig aus der Luft gegriffen :D

Weiterer Anwendungsfall: nach Standorten von diversen Ketten nachschauen (z.B. Starbucks, Outback, REI, ...).

Aber Dank schonmal für Deine Hilfe :daumen:

Beiträge: 429

Beruf: Fleischhauerin

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 25. September 2008, 02:27

Ideal ist es nach einer Grenzüberquerung zwischen den Staaten zum Visitor Center zu fahren, den ROOM SAVER Katalog zu holen und da sieht man unter anderem auch die Hotels mit Gratis W-Lan drinnen.
Bei Stammtischtreffen dabei

One day, you can wake up inside!

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 09:02

Auf meiner gerade zu Ende gegangenen Tour hatten alle Hotels/Motels Gratis WIFI. Ist mittlerweile eigentlich Standard. Verbindungsqualität schwankt allerdings sehr stark. Von gut bis fast Modemgeschwindigkeit.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 233

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

28

Freitag, 31. Oktober 2008, 15:12

Ja das stimmt - alle Motels hatten WiFi - allerdings nur für die eigenen Gäste, man braucht Zugangsdaten. Für unterwegs oder für Camper also nicht tauglich...

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

29

Freitag, 31. Oktober 2008, 15:46

Bei uns hatten ALLE Bed & Breakfasts und die La Quinta Hotels offenes WiFi. La Quinta war allerdings elend langsam bis gar keine Verbindung...

Beiträge: 632

Beruf: Ing. Elektronik

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

30

Freitag, 31. Oktober 2008, 22:54

Zitat

Original von Brazoragh
Ja das stimmt - alle Motels hatten WiFi - allerdings nur für die eigenen Gäste


Das kann ich nicht berstätigen.
Alle Motels auf der gesamten Runde (Flagstaff, Farmington, Moab, Escalante, Torrey, Page, Springdal . . .) hatten freies WLAN - ein Password war nicht nötig.
Gruß, Wolfgang
Fotoreisen in den Südwesten der USA.
www.usa-foto.de

Beiträge: 429

Beruf: Fleischhauerin

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

31

Samstag, 1. November 2008, 09:47

Für New York und Chicago brauchten wir ein Passwort, haben wir aber sofort bekommen.
In den anderen Hotels klappte es so. Ann Arbor und New York waren am schnellsten. Chicago hatte eben Modemgeschwindigkeit, wahrscheinlich waren viele Leute online.

*g* selbst bei mir in Östereich, muß irgendein Nachbar ds W-Lan nicht abgesichert haben. Mein Computer will sich ständig reinwählen, wenn ich bei uns in der Arbeit sitze. Da kann ich ja nicht mit meinen w-lan online gehen, bin aber via Steckdosen-Lan online. Habs acuh schon unseren Nachbarn gesagt, ob sie ein offenenes W-Lan haben,....

Ich denke sie haben es dem Telekomtechniker vergessen zu sagen, das sie es verschlüsselt haben wollen. Das war das erste was ich gesagt habe, als mein neuer Router kam und wir auf einen anderen Vertrag umgestiegen sind: "W-Lan sichern" Er aht es mir so gemacht, das ich, wenn wer sogar das Passwort hätte, nicht reinkommt, da man innerhalb von 3 - 5 Sekunden eine Taste am Modem drücken muß, um ihn die Genehmigung zu erteilen.
Bei Stammtischtreffen dabei

One day, you can wake up inside!

Werbung

unregistriert

Werbung


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 2. November 2008, 12:59

Ich bin immer froh, wenn ich irgendwo was offenes finde.
Hier noch einmal einen Dank an alle, die mir dieses ermöglichen. :peace1:

Viele Grüsse..............andie :winke:
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 51

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 4. November 2008, 10:12

WLAN auf Campgrounds

Hi,

kostenlose Wifis hatte ich:
KOA Devils Tower
KOA Cody
KOA Sheridan
KOA Estes Park
KOA Black Hills
KOA Salt Lake City - funzt nur nahe am Hauptgebäude
KOA Las Vegas (Circus Circus) - funzt nicht


Gruss Alex
Gruss Alex