Sie sind nicht angemeldet.

  • »tomtom007« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Januar 2012, 13:59

Florida Weihnachten 2011 und Neujahr 2012

Hallo,

wir sind gerade aus Florida zurückgekommen - super Urlaub. Ich möchte hier nur einige kurze Erfahrungen bereichten, da ja über Florida schon sehr viel geschrieben wurde. Die Reisezeit über den Jahreswechsel ist super! Nur im Norden von Florida hatten wird Mücken im Motelzimmer. Ansonsten - auch in den Everglades - keine Mücken oder sonstige Moskitos. Die Temperaturen waren angenehm und in der Regel über 20°C. Im Norden natürlich kälter als im Süden (z.B. Key West). Einzig die Tageshelligkeit von etwa ca. 7:00 - ca. 17:30 war recht kurz.

Hier noch ein sehr wichtiger Hinweis für alle, die mit dem Airboat fahren wollen: Auf der Fahrt ist es recht frisch und sehr laut. Also warm und windfest anziehen. Den Sonnenhut sollte man wegen des Fahrtwindes festhalten ... oder demnächst schwimmt ein Aligator mit Sonnenhut durch die Everglades ;-) Außerdem sollte man Ohropax (ja diese Wachswattekugeln - bei kleinen Ohren einfach nur eine halbe Kugel nehmen) verwenden. Die ausgeteilte Watte hilft nicht gegen den sehr lauten Propellermotor! Wir hatten ohne Voranmeldung eine Airboat Tour bei Coopertown gemacht und waren damit super zufrieden. 22$ pro Person waren ein fairer Preis. Wir hatten praktisch keine Wartezeit und konnten sofort das nächste Boot nehmen.

Was uns auch aufgefallen ist, waren die vielen Mautstraßen (Toll) im Süden und der Mitte Floridas. Auch auf der I95 mitten im Miami wurde Maut verlangt. Wir hatten gerade noch die letzte Ausfahrt nehmen können, da man dort laut Schild nicht bar bezahlen kann. Hat hier jemand Erfahrung? Oder habe ich das Schild falsch verstanden? Wir haben uns dann vorsichtshalber einen Sunpass (prepaid) gekauft und diesen aktivieren lassen (danke an die freundliche Tankstelle). Ansonsten haben wir versucht, die Mautstraßen zu vermeiden. Aber auf der I95 hatte uns unser Navi nicht vor der Mautstelle gewarnt (also umgeleitet). Wenn man ein Mietauto in Florida holt, dann sind teilweise entsprechende Mautgeräte zum elektronischen Bezahlen im Auto drin. Wir hatten aber unser Auto in North Carolina bekommen. Also bitte vorher informieren, ob die beabsichtigte Mautstraße mit Bargeld oder nur elektronisch (z.B. per Sunpass) bezahlt werden kann. Wer in Orlando zum Flughafen will, der kann die Mautgebühr auch bar bezahlen. Wir konnten die Mautstelle aber dank unseres Navis umfahren. Es war zwar ein längerer Weg, aber interessanter als über den Highway.

Außerdem stehen an vielen Ampeln Blitzer! Meistens stehen auch entsprechende Hinweise vor den Ampeln. Also aufpassen! Beim Rechtsabbiegen an einer roten Ampel wurde ich in Miami von vorne geblitzt, obwohl ich an der weißen Haltelinie lange gehalten hatte und kein Schild das Rechtsabbiegen verboten hatte. Im Hotel sagte man mir, dass so etwas wohl öfters vorkommt (das Blitzersystem wurde neu eingeführt) und man sich da keine Sorgen machen sollte ... naja mal hoffen, dass da keine Strafe kommt.

Fazit: Florida über die Jahreswende zu besuchen ist wohl mit die beste Reisezeit, da es so gut wie keine Moskitos/Mücken gibt, es angenehm warm ist - aber nicht zu heiß, kaum Regen (so war es bei uns) und die Häuser vielerorts mit Lichterketten usw. geschmückt sind und es einfach Spaß macht, bei Dunkelheit einfach so durch die Orte zu fahren. Außerdem haben die Geschäfte alle offen - Ausnahme ist nur der 25. Dezember, da haben fast alle Geschäfte geschlossen. Silvester hatten wir in St Peterburg Downtown am Hafen (Parken beim Dali Museum) gefeiert. Dort gab es um 21:00 und 24:00 ein Feuerwerk und jede Menge Musik, Essen usw.
Bei Stammtischtreffen dabei

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eric (08.01.2012), MissElly (16.01.2012)

Beiträge: 1 478

Beruf: ?

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Januar 2012, 12:15

Florida über die Jahreswende zu besuchen ist wohl mit die beste Reisezeit


dem kan ich nur beipflichten. (Ausnahme: Freizeitparks sind überfüllt!)
Bei vielen Stammtischtreffen dabei :rolleyes:

Beiträge: 22

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Januar 2012, 07:19

Sunpass

Hi TomTom,

danke für Deinen Bericht.

Hinsichtlich der Tollstationen kann ich bestätigen, dass die Umrüstung im letzten Jahr auf bargeldlos begonnen hat. Dies betrifft auf jeden Fall den Bereich um Miami.

Wenn Du in Florida / zumindest in Miami eiinen Wagen anmietest, frage immer nach dem SUNPASS. Dieser ermöglicht es Dir, auf den dafür ausgewiesenen Routen durch die Stationen zu fahren.

In vielen Mietfahrzeugen ist der Sunnpass bereits fest eingebaut.

Unter folgender Seite habe ich noch einige Schilder für TOLL gefunden. Bitte ienmal selber schauen ... m http://www.usa-reisenews.de/tag/sunpass/

Gruß
Ingo
-------------------------------------------------------------
:peace1: Ferienhaus Sunny Skies - I wish i could be there.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 4

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Januar 2012, 11:06

Florida im Dezember

Um Weihnachten ist das Klima zwar recht mild und es regnet wenig, aber für meinen Geschmack war das Wasser (Golf v. Mexiko) etwas zu kühl. Für "Sonnenhungrige" und leidenschaftliche "Meerschwimmer" würde ich eher den Frühsommer als Reisezeit empfehlen. Allerdings hat auch die Zeit um Weihnachten ihren Reiz. Wer an Floridas Golfküste rund um Sarasota unterwegs ist und bei einer Temperatur um die 20°C trotzdem ein wenig weihnachtliches Feeling bekommen will, sollte abends einen Abstecher durch den 12th Avenue Drive West in Bradenton machen. Diese Straße wird bei Insidern liebevoll Christmas Avenue genannt und ist selbst bei Einheimischen ein beliebtes, abendliches Ausflugsziel. Hier erwartet den Besucher eine komplett illuminierte Straße ... die Nachbarn versuchen sich regelrecht gegenseitig mit buntem Lichterschmuck, leuchtenden rotnasigen Rentieren, blinkenden Schneemännern, und riesigen Krippen in den Vorgärten zu übertrumpfen. Sollte man sich auf jedem Fall mal anschauen, wenn man eh schon da ist.

Außerdem findet Mitte Dezember in Bradenton alljährlich ein festliches und familienfreundliches Winter Wonderland Festival auf der Old Main Street statt. Auch hier kommt ein wenig Weihnachtsstimmung auf, wenngleich man den auf den heimischen Weihnachtsmärkten üblichen Glühwein vermissen mag. Aber bei diesen Temperaturen schmeckt sowieso eher ein schönes kaltes Bier oder ein eisgekühlter Daiquiry.

Teilweise können im Dezember die Temperaturen in den Abendstunden durchaus mal gewaltig absinken, aus diesem Grund sollte man auf jedem Fall mal einen Sweater, ein paar Socken und auch geschlossene Schuhe einpacken.

Und noch etwas: Die schönsten und beeindruckendsten Sonnenuntergänge an der Golfküste Floridas gibt es zweifelsohne in den Wintermonaten!

Ähnliche Themen