Sie sind nicht angemeldet.

  • »vinegraver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Juli 2012, 11:59

ADAC/AAA - Info zu Pannenhilfe

Hallo Mietwagenfahrer :)

Immer wieder liest man das man mit dem ADAC PlusPaket auch Pannenhilfe in den USA bekommt. Ich habe etwas recherchiert da man teilweise etwas widersprüchliche Infos findet.

Auf der ADAC Seite selbst, zu den Mitgliedschaften sieht man, das es auch im PlusPaket, keine Pannenhilfe "Weltweit" gibt. Jedoch bietet der ADAC
auf einer weiteren Seite Informationen zum ADAC in den USA an.

"Unter der Telefonnummer 1 888 222 13 73 erreichen Sie ganzjährig die Deutsch sprechenden Mitarbeiter der ADAC Notrufstation für Kanada und die USA."
Das ist schonmal beruhigend. Ich denke dort wird einem im Notfall sicher geholfen.

"Als ADAC Mitglied erhalten Sie in den AAA Geschäftsstellen an Ihrem Urlaubsort kostenfrei AAA State Maps, TourBooks und weiteres Informationsmaterial. "
Also nur Infomaterial, von Pannenhilfe steht hier nichts.

"Für Mitglieder des ADAC hat der AAA eine eigene Internetseite eingerichtet. Unter www.adac.de/aaa finden Sie umfangreiche Informationen für Ihre Reiseplanung und auch für unterwegs"
Jetzt wird es Interessant. der Link führt direkt zur AAA Seite für International Travelers.

Auf dieser Seite findet man dann die Benefits for International Automobile Club Members Traveling to the United States - und Services for International Automobile Club Members Visiting the United States
Hier wird beschrieben das man auch als Mitglied eines Automobilclub "Emergency Roadside Assistance" erhält, gilt für 90 Tage Aufenthalt. Enthalten ist: Abschleppen, Platte Reifen, Schlüssel verloren, Batterie leer ..

Wichtig aber: Eigentlich braucht man das nicht - jeder Vermieter hat einen kostenfreien Pannenservice. Man muss diesen nicht hinzubuchen (bspw. Road Side Assistance -> Alamo Versicherung, hat nichts mit Pannen zu tun) Eine Mitgliedschaft im ADAC ist daher, meiner Ansicht nach, für einen USA Aufenthalt nicht notwendig.

Freue mich auf eure Rückmeldungen und Erfahrungsbericht.

Grüße Vine :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vinegraver« (5. August 2012, 14:15)


Beiträge: 240

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. August 2012, 21:47

Wir haben über den ADAC bereits den AAA benötigt. Der Schlüssel steckte - Motor lief wegen Klimaanlage und wir haben unser Auto beladen. Im Auto saß unsere damals 1 1/2 jährige Tochter. Nachdem wir den Kofferraumdeckel geschlossen haben, machte es klick und alle Türen waren zu! Der Schlüssel war ja leider drin. Wir sind dann über die Nummer des AAA gegangen und wurden mit einer deutschsprachigen Mitarbeiterin verbunden. Innerhalb von 20 Minuten war der AAA da - unser Auto wieder auf und wir haben keinen Cent bezahlt! Ich war jedenfalls froh, dass wir einen ADAC Ausweis hatten. :99:

Ähnliche Themen