Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 765

Danksagungen: 377

  • Nachricht senden

21

Montag, 2. November 2009, 21:07

Zitat

Original von VoF Fan
Und welchen Vermieter vermitteln die?


In der Regel erfährt man es, wenn man sich das Angebot zusenden lässt - in Dubai war es immer Thrifty, in Los Angeles stets DOLLAR.

Und ich habe immer nur sehr gute Erfahrungen mit emietwagen.de gemacht.

Mittlerweile habe ich dort schon eine eigene Sachbearbeiterin :nicken:

Was hat es denn mit den sogenannten CHOICELINES auf sich???
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/01.gif[/img] Stammtischtreffen dabei



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »L.A.Cop« (2. November 2009, 21:08)


Doris H.M.

unregistriert

22

Montag, 2. November 2009, 21:36

Zitat

Original von L.A.Cop

Zitat

Original von VoF Fan
Und welchen Vermieter vermitteln die?


In der Regel erfährt man es, wenn man sich das Angebot zusenden lässt - in Dubai war es immer Thrifty, in Los Angeles stets DOLLAR.

Und ich habe immer nur sehr gute Erfahrungen mit emietwagen.de gemacht.

Mittlerweile habe ich dort schon eine eigene Sachbearbeiterin :nicken:

Was hat es denn mit den sogenannten CHOICELINES auf sich???


Choiceline heißt, das Du Dir aus jeder Menge Autos Deiner gebuchten Klasse eins aussuchen kannst. Hat bei uns 2008 in LV bei Alamo auch super geklappt. Obwohl mit Condor eingeflogen, standen etliche SUVs bereit, haben einen Toyota 4 Rrunner genommen, klasse Auto! :nicken:

2009 sahs aber ganz anders aus, nix choiceline, die ganze Halle war leer! Nur eine lange Schlange auf Autos wartender Menschen. Wir haben gute 2 Stunden auf unseren Koffern gehockt, bis endlich ein 4 Runner kam. :o9:

Liebe Grüße

Doris

Beiträge: 1 478

Beruf: ?

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

23

Montag, 2. November 2009, 21:36

Zitat

Original von L.A.Cop

Zitat

Original von VoF Fan
Und welchen Vermieter vermitteln die?


In der Regel erfährt man es, wenn man sich das Angebot zusenden lässt - in Dubai war es immer Thrifty, in Los Angeles stets DOLLAR.

Und ich habe immer nur sehr gute Erfahrungen mit emietwagen.de gemacht.

Mittlerweile habe ich dort schon eine eigene Sachbearbeiterin :nicken:

Was hat es denn mit den sogenannten CHOICELINES auf sich???



Choice=Wahl d.h. du kannst aus dem vorhandenen wählen.

gut erklärt ist es hier: Choicelines.

Bieten allerdings nicht alle Vermieter an.

Eric
Bei vielen Stammtischtreffen dabei :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric« (2. November 2009, 21:37)


Werbung

unregistriert

Werbung


Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 439

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. November 2009, 23:24

Zitat

Original von DesertGirl
Guten Morgen und Mahlzeit,

vielen Dank für Eure Hilfe. Ich werde wahrscheinlich einen SUV mit Allrad bei Alamo mieten. Alles andere ist mir zu unsicher....lieber vorher ein paar Euronen mehr investiert als später das Nachsehen zu haben.

Ich wünsche Euch einen tollen Tag - LG DesertGirl Cindy......die bald wieder vor Ort sein wird. :-)


Frage:

Wie biúcht man Allrad bei Alamo? Bei dem Verein ist das mit Sicherheit nicht garantiert.

Wenn man das Feature sicher haben möchte muss man schon eine der zuverlässigen Autovermietungen buchen und nicht einen Billiganbieter.

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. November 2009, 08:12

Zitat

Original von VoF Fan
*Features* ( warum schreibst du eigentlich nicht Fahrzeugeigenschaften? )


Entschuldigt, zum eigentlichen Thema habe ich nichts beizutragen. Ist ja eigentlich schon alles gesagt worden. Aber zum Kommentar von VoF Fan fiel mir spontan folgender Witz ein:

Regt sich ein Kunde beim Metzger über die Bezeichnung "Catering" auf: "Immer diese englischen Ausdrücke, warum kann man da nicht einfach Partyservice sagen?" :o9:

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Beiträge: 1 478

Beruf: ?

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. November 2009, 09:13

Zitat

Original von Hatchcanyon
.... eine der zuverlässigen Autovermietungen buchen .....

Gruss

Rolf



Hallo Rolf,

hast du einen Tip bei welchem Vermieter das explizit möglich ist?

Eric
Bei vielen Stammtischtreffen dabei :rolleyes:

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. November 2009, 12:04

Zitat

Original von Eric

Zitat

Original von Hatchcanyon
.... eine der zuverlässigen Autovermietungen buchen .....

Gruss

Rolf



Hallo Rolf,

hast du einen Tip bei welchem Vermieter das explizit möglich ist?

Eric


Hallo Eric,
bin zwar nicht Rolf. Trotzdem glaube ich Rolf meint eher Autovermietungen wie Hertz oder Avis, statt Alamo/National.

Wenn ich bei Hertz bisher einen Allrad gebucht hatte, habe ich auch immer einen Allrad bekommen. Bei Alamo kann dir da schon einmal ein SUV ohne Allrad unterkommen. Aber das weißt du sicher ja.

Die spannende Frage ist ja immer, ist ein Allrad überhaupt notwendig. Was ja hier das eigentliche Thema ist. Meine Erfahrung sagt: Jein!
Allrad gibt ein sicheres Gefühl wenn man abseits der normalen Strassen fährt. Da leider die Reifen aber meistens keine Offroad-Reifen sind, ist der Allrad nur bedingt einsatzfähig. Insofern kommt man ohne Allrad eigentlich überall dorthin, wo man mit Allrad auch hinkommt. Natürlich gibt es Grenzfälle, wie z.B. Schlammpisten oder extrem roughes Terrain (Entschuldigung schweres Gelände). Dann allerdings sollten man sich generell überlegen überhaupt dort unterwegs zu sein.

Ich bin viel im Wald bei Forstunternehmen unterwegs und natürlich fahre ich deshalb auch einen Allrad. Meine Forstunternehmer haben aber oft irgendwelche Kleinwagen mit Frontantrieb und fahren mit denen auch überall dorthin, wo ich mit meinem Allrad auch hinfahre. Auch bei nassen Verhältnissen.

Deshalb denke ich wird Allrad oft überschätzt. Viel wichtiger ist eine hohe Bodenfreiheit, weil ohne die geht generell oft gar nichts.

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 249

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 27. April 2011, 19:44

jetzt fragt nicht warum ich diesen alten Thread aufmache, aber irgendwie muß ich ja in Gang kommen, nachdem sich im Suchfenster nach SUV 82 Beiträge aufgemacht haben.

Wir werden im November zu zweit (zum ersten Mal) im Südwesten rumfahren wollen. Von LA über die "Ersttäterrouten" nach LV und westlich davon und zuletzt auch nach San Francisco. Ich hatte nicht gedacht in extremen Höhenlagen rumzukrakseln, aber ab und zu auch mal ins Gelände zu fahren.

Ok, schwierige Frage da zu fragen welches Auto richtig ist, da das Wetter schlecht vorherzusehen ist. Aber vieleicht habt ihr eine kleine Orientierungshilfe für mich.
have a nice day
hhgc

Bei Stammtischtreffen dabei

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 530

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. April 2011, 05:53

Midsize SUV reicht für zwei und ist nicht teurer als Midsize PKW.

andie :peace1:
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 249

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

30

Montag, 2. Mai 2011, 16:26

Ok, Danke

Wenn ich mehrere Möglichkeiten hätte,
einen Midsize SUV auswählen zu können,
hättet ihr da eine Empfehlung oder
"Rangfolge" welches Auto gut wäre ?
have a nice day
hhgc

Bei Stammtischtreffen dabei

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 530

  • Nachricht senden

31

Montag, 2. Mai 2011, 17:46

Chevrolet Tahoe, Chevrolet Suburban, Buick Enclave, Jeep Grand Cherokee, Saturn Outlook, Chevrolet Trailblazer, Chevrolet Equinox.

Das sind exakt unsere Midsize SUVs der letzten 3 Jahre.
2x gegen einen geringen Aufpreis, größtenteils kostenlose Upgrades.

Ich will damit sagen:
Kuck welche Autos da stehen und such Dir das passende aus.
Wenn Dir keines zusagt, kannst Du
a) einen Parkdeck-Mitarbeiter nach einem anderen Fahrzeug fragen
b) auf ein besseres Fahrzeig warten
c) gegen ein Upgrade ein besseres Auto bekommen
d) erstmal einen vorhandenen Wagen nehmen und am Folgetag versuchen zu tauschen

Wir verbringen auf unseren Touren rel. viel Zeit im Auto und daher ist es uns wichtig, sich darin wohl zu fühlen.
Sollte kein Weg an einem kostenpflichtigen Upgrade vorbeiführen, dann bezahlen wir.
War bisher entschieden günstiger als einen großen SUV von hier zu buchen.

Viel Glück .............. andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 249

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

32

Montag, 2. Mai 2011, 18:58

Vielen Dank ihr Beiden.

genau so habe ich es ja auch vor, von Deutschland nur einen Midsize
anzumieten und dann mal schauen was zur Verfügung steht.
(hat bisher auch gut geklappt)

@ Andie
welches wäre denn deine persönliche Favoritenreihenfolge aus deinen dort aufgeführten Autos, auch unter dem Gesichtspunkt im November mal etwas durch den Schnee zu müssen. (4WD)

@ Obelix
ja, interessanter Link, aber irgendwie schätze ich die Buchung über einen deutschen Anbieter (ADAC, mietwagenbilliger usw. ) mehr, als direkt bei Dollar (werde vermutlich am Schluß doch dort landen) zu buchen. Könnte mir vorstellen das es bei Problemen mit dem Vermieter über einen deutschen Vermittler einfacher ist. (also nichts gegen Dollar, hatte in den Emiraten mal ein Dollarauto und alles war bestens)
have a nice day
hhgc

Bei Stammtischtreffen dabei

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 530

  • Nachricht senden

33

Montag, 2. Mai 2011, 20:16

Zitat

Original von hhgc
@ Andie
welches wäre denn deine persönliche Favoritenreihenfolge aus deinen dort aufgeführten Autos, auch unter dem Gesichtspunkt im November mal etwas durch den Schnee zu müssen. (4WD)

Also wenn Du Midsize buchst und Du Dir von den o.a. Autos einen aussuchen kannst, dann müssten die Dir ja alle zur Verfügung stehen.
wenn das so sein sollte, dann verrat mir den Trick.

Eine Rangfolge gibt's nicht, weil jedes Auto 'ne andere Charakteristik hat.
Die beiden V8 (Tahoe, Suburban) hatten den meisten Platz, der Buick war am lüxuriösesten ausgestattet, der Cherokee war am geländegängigsten, über den Saturn haben wir uns am meisten gefreut, der TB hatte die bequemsten Sitze (Clubsessel) und der Equinox war am sparsamsten.
Ausser dem EQ hatten alle Allrad.
Für's Gelände waren Jeep und TB noch am ehesten zu gebrauchen.
Die beiden großen Chevies hatten zwar hohe Bodenfreiheit, aber dämliche Frontspoiler.

andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 249

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 3. Mai 2011, 21:57

Vielen Dank Andie.
Nachdem ich mir jetzt auf Volkers Lalareisen viel über Mietwagen durchgelesen habe, glaube ich für 2 Personen und wenig Gepäck wäre ein Jeep Liberty eine anstrebsame Lösung. (mal schauen was es dann tatsächlich wird)
have a nice day
hhgc

Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 833

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 3. Mai 2011, 23:49

Da wir im Urlaub keinen 4WD brauchen habe ich mal wieder den guten alten Equinox gebucht, den gibt nämlich auch noch - bei mietwagen.com. Bei 406 € für 16 Tage konnte ich nicht nein sagen, nen "richtiger" Suff war überall um nen Hunderter teurer. Und was man am Ende bekommt weiss man eh nicht.
Vermieter ist National, das sieht man aber erst wenn der Voucher kommt....