Sie sind nicht angemeldet.

  • »Gedli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Mai 2009, 22:21

Einwegmiete Seattle - Las Vegas

Hallo USA-Freaks!
Wir planen eine große Tour von Seattle/Vancouver über Yellowstone nach Las Vegas.
Wisst Ihr, welcher Autovermieter hier keine Einwegmiete berechnet? :?(:
Vielen Dank für Eure Antwort oder Vorschläge, wie man diese Einwegmiete umgehen kann!
Viele Grüße
Gedli

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 402

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Mai 2009, 22:45

RE: Einwegmiete Seattle - Las Vegas

Ohne Einwegmiete geht's nicht. Wenn du bei Avis ein Auto in Kalifornien mietest kannst du es ohne Einwegmiete in Washington State abgeben, das ist die einzige Möglichkeit.....

  • »Gedli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Mai 2009, 22:54

RE: Einwegmiete Seattle - Las Vegas

Hallo Lala!
Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort! Ja, das hatte ich auch schon irgendwo herausgefunden, das "Problem" allerdings ist u.a., dass wir einen Teil der Küste von Seattle nach Süden wollen und wenn wir dann an die Strände abbiegen, nicht ständig den Verkehr kreuzen wollen (was auf der Strecke von Süden nach Norden der Fall wäre).
Trotzdem danke!!!
Viele Grüße
Gedli

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Mai 2009, 08:34

RE: Einwegmiete Seattle - Las Vegas

Ne, wie Volker schon sagt, ab Seattle geht es nicht ohne Einwegmiete.
Wir sind ab San Francisco gefahren, da geht es ohne Einwegmiete
bis Las Vegas.
Sind dann die Küste hoch bis Seattle und weiter zum Yellowstone.

Aber Ihr habt die Flüge sicher schon gebucht.

Einwegmiete sollte so um die 500$ liegen, da Seattle - Las Vegas
mehr als 1000 Meilen auseinander liegen.

Andree

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Mai 2009, 08:36

RE: Einwegmiete Seattle - Las Vegas

Zitat

Original von Gedli
Hallo Lala!
Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort! Ja, das hatte ich auch schon irgendwo herausgefunden, das "Problem" allerdings ist u.a., dass wir einen Teil der Küste von Seattle nach Süden wollen und wenn wir dann an die Strände abbiegen, nicht ständig den Verkehr kreuzen wollen (was auf der Strecke von Süden nach Norden der Fall wäre).
Trotzdem danke!!!
Viele Grüße
Gedli


Die Küstenstraße ist im Norden nicht so stark befahren wie im
Süden. Sollte kein Problem sein, den Verkehr zu kreuzen.
Wir haben teilweise mehrere Kilometer kein anderes Auto gesehen.
In den Orten direkt am Meer führt der PCH eh nicht direkt am
Meer entlang.

Andree

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 402

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Mai 2009, 09:14

RE: Einwegmiete Seattle - Las Vegas

Die Einwegmiete ist bei Natiopnal am günstigsten, 250 $ für alle Entfernungen.
Falls du noch nicht gebucht hast schau hier mal rein....

Beiträge: 30

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Mai 2009, 09:33

Wir machten es vor 4 Jahren mit Alamo so:
Seattle nach Sacramento, dann neu von Sacramento nach Las Vegas.
Beide Strecken waren bei Alamo ohne Einweggebühr, dauerte nur 1 Stunde am Flughafen in Sacramento, das ist die gesparte Gebühr aber wert.

tom

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 9

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. Mai 2009, 10:13

Hallo zusammen,

wir machen im August/September diesen Jahres genau die gleiche Tour! Wegen dem Mietwagen standen wir auch vor diesem Problem. Ursprünglich wollten wir auch nur bis Vegas, jedoch gibt es bei usareisen.de mit Alamo die Option, wo Einwegmieten zwischen Kalifornien und Washington State kostenlos sind. Da unser Flug erst um 20:45 Ortszeit zurück geht fahren wir eben am gleichen Tag noch von Vegas nach LA. Geht ja über die Interstate recht schnell. Somit braucht man keine extra Übernachtung und günstiger wie die 250$ Einwegmiete bei National ist es allemal.

Hier noch der Link:

http://www.usareisen.de/mietwagen/alamo/index_so.htm

  • »Gedli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. Mai 2009, 18:16

Vielen Dank für eure hilfreichen Tipps! Genau all diese Dinge haben wir uns auch überlegt (in Sacramento das Auto tauschen; die Tour umgekehrt fahren; das Auto in LAX zurückgeben) und sind eigentlich der Meinung, dass es am vernünftigsten und kostengünstigsten ist, am letzten Tag von Las Vegas nach LA zu fahren und von dort zurück zu fliegen. Sind ja nur 450 Kilometer auf dem Highway und der Flieger geht ja meistens sowieso nie vor dem Nachmittag. :8):
Wegen der genauen Reiseplanung werde ich in nächster Zeit noch öfters mal auf eure Hilfe hoffen! :zwinker:
Nochmals vielen Dank!
Viele Grüße
Gedli

  • »Gedli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. Mai 2009, 18:40

Zitat

Original von taylor
Hallo zusammen,

wir machen im August/September diesen Jahres genau die gleiche Tour! Wegen dem Mietwagen standen wir auch vor diesem Problem. Ursprünglich wollten wir auch nur bis Vegas, jedoch gibt es bei usareisen.de mit Alamo die Option, wo Einwegmieten zwischen Kalifornien und Washington State kostenlos sind. Da unser Flug erst um 20:45 Ortszeit zurück geht fahren wir eben am gleichen Tag noch von Vegas nach LA. Geht ja über die Interstate recht schnell. Somit braucht man keine extra Übernachtung und günstiger wie die 250$ Einwegmiete bei National ist es allemal.

Hier noch der Link:

http://www.usareisen.de/mietwagen/alamo/index_so.htm


Hallo Taylor!
Also ihr habt die gleiche Tour geplant? Interessant! Im Detail geht unsere Tour von Seattle ueber den Mt. Rainier NP nach Vancouver. Von dort mit der Fähre zurück zum Olympic NP. Dann nach Süden über Depoe Bay (Whale Watching) über den Crater Lake NP zum Yellowstone NP. Danach Grand Teton und über Salt Lake City nach Las Vegas. Zurück dann wahrscheinlich von Los Angeles aus (wegen der Einwegmiete).
Ist eure Tour ähnlich und wieviel Zeit habt ihr veranschlagt???
Gruß
Gedli

Beiträge: 9

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Mai 2009, 11:40

Zitat

Original von Gedli

Hallo Taylor!
Also ihr habt die gleiche Tour geplant? Interessant! Im Detail geht unsere Tour von Seattle ueber den Mt. Rainier NP nach Vancouver. Von dort mit der Fähre zurück zum Olympic NP. Dann nach Süden über Depoe Bay (Whale Watching) über den Crater Lake NP zum Yellowstone NP. Danach Grand Teton und über Salt Lake City nach Las Vegas. Zurück dann wahrscheinlich von Los Angeles aus (wegen der Einwegmiete).
Ist eure Tour ähnlich und wieviel Zeit habt ihr veranschlagt???
Gruß
Gedli


Hallo Gedli!

Also wir starten auch in Seattle. Danach haben wir uns den Mt. Rainier oder den Olympic NP (oder auch beide? :zwinker:) vorgenommen. Anschließend geht es über Vancouver in die kanadischen Rockies, also Jasper und Banff NP. Über den Waterton und Glacier NP geht es dann zum Yellowstone und von dort über SLC nach Vegas. Wie schon gesagt geht es dann von LAX auch wieder zurück.
Ist schon eine ziemlich stramme Tour aber wir haben auch 27 Tage Zeit dafür. Zeitraum ist der 23.08-18.09.09. Wie viel Zeit habt ihr geplant?

Seit Ihr dann auch auf Vancouver Island oder warum fahrt ihr von Vancouver zurück um Olympic NP?

Gruß
taylor

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 759

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. Mai 2009, 15:57

also

wenn ihr von la zurückfliegt dann kann man bei holidayautos buchen

da ist washington state nach kalifornien keine einweggebühr zu bezahlen!

muss man halt mit benzin und flugkosten aufwiegen

lg
e

  • »Gedli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. Mai 2009, 21:33

Hi Taylor!
Unsere ursprünglich geplante Route war ähnlich eurer, aber dann haben wir uns umentschieden und fahren nach Seattle/Vancouver runter zum Crater Lake und von dort rüber zum Yellowstone. Wieso, weiß ich nicht mehr :kopfkratz:
Wir haben drei Wochen und drei Tage eingeplant!
Vancouver Island überlegen wir gerade, dass wir dort nicht nur durchfahren, sondern auch einen Tag dort bleiben sollten, weil es dort so schön sein soll (hier irgendwo im Forum gelesen)!
LG
Gedli

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Mai 2009, 14:28

Hi Gedli!

Vancouver Island haben wir bewusst ausgeklammert, weil ich denke dass ein Tag dort viel zu wenig ist.
So bleibt mir nur, mal rüber zu kucken.
Aus dem Hotelfenster in Port Angeles liegt die Insel genau vor mir ...

Unterschätzt nicht die Entfernungen. Selbst hier auf der Olympic Halbinsel fährt man nicht schnell mal von A nach B. das sind immer gleich Stunden.

Da wäre sogar die Strecke zum Diemelsee kürzer für Dich. :peace1:

So und jetzt müssen wir los.
Lake Crescent, Rialto und Hoh rufen schon ...


Viele Grüsse........................andie :winke:
Bei Stammtischtreffen dabei

  • »Gedli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 150

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Mai 2009, 12:44

Hallo Andie!
Ja, aber ein kompletter Tag auf Vancouver Island ist ein bisschen mehr, als nur die kurze Strecke zwischen den beiden Fähren in einer Stunde zu fahren.
Deinen Rat in punkto Entfernungen werde ich befolgen und nochmal alles nachrechnen, danke!
Dummerweise habe ich das Treffen am Diemelsee verpasst. X(
Wäre nett, wenn du mir sagen könntest, in welchem Hotel ihr in Port Angeles gewesen seid, dort müssen wir nämlich auch übernachten!
Nun wünsche ich euch aber erstmal einen wunderschönen Urlaub!
Ich hoffe es gibt dann später einen ausführlichen Reisebericht!
LG
Gedli

Werbung

unregistriert

Werbung


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 31. Mai 2009, 05:48

Zitat

Original von Gedli
Hallo Andie!
Wäre nett, wenn du mir sagen könntest, in welchem Hotel ihr in Port Angeles gewesen seid, dort müssen wir nämlich auch übernachten!

Wir waren im Red Lion unten am Hafen.
Grosse Rooms mit 2 Quennsize, Refri, Micro und Balkon.
Ich glaub das Best Western Olympic Lodge oben am Ortseingang ist noch besser, aber bei Priceline weiss man ja vorher nie in welches Bett man geschubst wird.
Wenn Du "normal" buchen oder erst vor Ort: Die Preise waren recht gesalzen ...

Viele Grüsse aus dem Südwesten [SIZE=4]Oregons[/SIZE] .........................andie
Bei Stammtischtreffen dabei