Sie sind nicht angemeldet.

Waldi

Dortmunder

  • »Waldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 884

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Dezember 2008, 14:42

Alamo oder Dollar??

Juhu,
schaue gerade nach Mietwagen für unsere Tour nächstes Jahr. Bei Billiger Mietwagen kosten ein Mid SUV von Alamo und Dollar bei gleichen Leistungen annähernd gleich viel. Nun die Frage: Hat jemand Erfahrung mit Dollar in LAX? Haben die da ne Choice Line? Sind die Schalter ähnlich überlaufen wie bei Alamo? Kann jemand sonstige Pros / Cons nennen?

Grüße aus Dortmund

Waldi
Mareike & Waldi in Amerika
Bei Stammtischtreffen dabei

Wenn der Klügere nachgibt, hat der Dumme gewonnen...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Dezember 2008, 15:15

RE: Alamo oder Dollar??

Ich hab auch schon 2x bei Dollar gemietet. 1x in Houston, TX u. einmal in Miami. Allerdings schon paar Jahre her. War aber beide male eine Limousine u. kein SUV. Choise Line gabs damals nicht u. meines wissens auch heute nicht. Gibts nur bei ALAMO/NATIONAL, von daher würde ich zu denen raten, es sei denn Dollar hat ein bestimmtes SUV Model im Programm welches du gern hättest.

Beiträge: 481

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Januar 2009, 07:40

Eine Choise Line gabs bei Dollar in Lax nicht. Das mir übergebende Fahrzeug konnte ich aber, weil es mir nicht gefallen hat, tauschen.
Probleme gab es bei meiner Anmietung über 28 Tage. Ich sollte den Wagen dann tauschen. Ja, wo denn? Ich brauchte viel Überredungskunst.
Die haben mir dann zwei Verträge, einen über 28 Tage, einen für den Rest gegeben.
Ging alles zügig, wie sonst bei Alamo auch.
Der Preis spielt eine Rolle. :cheesy:

Wolf

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 199

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Januar 2009, 22:48

mir ist es eigentlich egal, wo ich "lande" diesmal spiele eine Rolle, daß nicht alle eine so lange Miete vorsehen, wie wir sie diesmal haben können - s. Rolf -
wenn man über diesen Anbieter bucht, sind die Mieten am günstigsten und man "landet" meist bei Alamo (die Angebote bei Alamo direkt sind bisher IMMER teurer gewesen!

Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 4 780

Beruf: Gelber Engel

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Februar 2009, 12:52

Schwanke gerade zwischen Alamo/National und Dollar...
In Vegas soll es auch bei Dollar eine ChoiceLine geben, kann das jemand von Euch bestätigen ?

Edit: hab die Antwort gerade im Forum gefunden, ja die Choiceline gibts...

Dann die nächste Frage: Wird ein Upgrade vom Midsize auf den Standart-SUV ähnlich gehandhabt, wie bei Alamo/National oder ist zahlen von vorneherein Pflicht...

Yes
...verrückt nach Reisen...

:bier:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yes« (28. Februar 2009, 12:54)


Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. Februar 2009, 13:48

Ich bin bisher immer gut mit Alamo gefahren. Für mich gibt es keinen Grund, einen anderen Vermieter auszuprobieren.

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. Februar 2009, 13:53

Zitat

Original von Buff
Ich bin bisher immer gut mit Alamo gefahren. Für mich gibt es keinen Grund, einen anderen Vermieter auszuprobieren.

Seh ich genauso.
Bisher haben die immer das günstigste Paket für mich geschnürt.
Einmal sind wir auf National ausgewichen, weil es am Airport kein Alamo-Office gab.
Aber eigentlich war alles wie bei Alamo. Als wir nach 10 Tagen an einem anderen Flughafen das Auto getauscht haben, war's wieder ein Alamo/National Office.

Viele Grüsse...............andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 4 780

Beruf: Gelber Engel

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Februar 2009, 14:48

Die Preise fallen ja meistens nur ein paar Euronen auseinander...
bucht Ihr eigentlich immer mit Zusatzfahrer oder das allerkleinste Paket...


Yes
...verrückt nach Reisen...

:bier:


Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Februar 2009, 15:07

Ich buche immer das All Inclusive Paket mit vollem Versicherungsschutz,
2. Fahrer im Preis inkl., voller Tank bei Abholung, leerer Tank bei Rückgabe.

Nur ein Navi habe ich bisher noch nicht gebucht.

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Februar 2009, 15:22

Ich nehm auch immer All Inklusive.
Aber eigentlich nur, weil wir immer beide fahren.
Solltet Ihr keine Zusatzfahrer benötigen, ist das Standart Paket besser.
Das mit dem Tanken ist mE kein wirklicher Vorteil.

Viele Grüsse.................andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 67

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. März 2009, 12:34

Kann denn jemand bestätigen, dass Dollar den Road Side Serve Plan nicht verkauft...bei usa-reise.de wird dies nämlich in den Bedingungen nicht erwähnt. Auch steht bei denen bei Dollar nichts davon, dass man keine Dirtroads fahren darf...
Highlights des Südwestens
Wanderblog: http://www.usa-traveler.de

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. März 2009, 13:06

Es steht bei jedem Autovermieter das du keine Schotter - oder unbefestigten Strassen (Dirt roads) fahren darfst. Vielleicht steht es bei USA-Mietwagen.de bei Dollar jetzt nicht explizit drin, ist aber generell so.
Was du dann tatsächlich machst ist eine andere Sache. Nur musst du dir schon im Klaren sein, dass im Schadensfall auf Dirt road kein Versicherungsschutz besteht.
Den Road Service Plan hab ich immer abgelehnt. Der deckt z.b. einen verlorenen Autoschlüssel oder veriegeltes Auto ab, nur komischerweiße hatte ich immer einen Ersatzschlüssel. Manchmal muss man allerdings danach suchen... :D

Beiträge: 67

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. März 2009, 23:52

Zitat

Original von guildo2
Manchmal muss man allerdings danach suchen... :D


Wo denn??? Früher waren ja immer 2 Schlüssel am Ring...wenn jetzt wieder, dann knipsen wir die eben auseinander :zwinker:
Highlights des Südwestens
Wanderblog: http://www.usa-traveler.de

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. März 2009, 10:19

Zitat

Original von Kalle_WY

Wo denn??? Früher waren ja immer 2 Schlüssel am Ring...wenn jetzt wieder, dann knipsen wir die eben auseinander :zwinker:

die letzten Schlüssel habe ich im Kofferraum gefunden, da wo die Handbücher liegen


...genau da hab ich sie auch 2x gefunden im Kofferraum unter der Ladeflächenabdeckung zusammen in einem Beutel mit Fahrzeugpapieren und Car instructions...

Beiträge: 96

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Juni 2009, 21:44

Hallo...
habe da nochmal eine Frage zu der Geschichte mit dem Zusatzfahrer... der ist ja bei Anmietung in Kalifornien frei. Heisst dass jetzt aber, für Fahrten innerhalb Kaliforniens, oder zählt nur die Anmietung innerhalb Kaliforniens egal in welchen Bundesstaat man dann fährt?

Habe letztes Jahr ebenfalls ein Wagen ab LA übernommen, da wurde nix eingetragen... damals hatte ich aber auch noch keine Ahnung :D

Danke
MfG
Jesse_Blue

Werbung

unregistriert

Werbung


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. Juni 2009, 08:16

Zitat

Original von Jesse_Blue
Hallo...
habe da nochmal eine Frage zu der Geschichte mit dem Zusatzfahrer... der ist ja bei Anmietung in Kalifornien frei. Heisst dass jetzt aber, für Fahrten innerhalb Kaliforniens, oder zählt nur die Anmietung innerhalb Kaliforniens egal in welchen Bundesstaat man dann fährt?

Entscheidend ist, WO Du das Auto übernimmst.
Wenn Du's schaffst, kannst Du ohne Zusatzkosten von California nach NYC und zurück fahren ... :peace1:

Viele Grüsse..........andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andie« (20. Juni 2009, 08:17)


Beiträge: 101

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. Juni 2009, 14:06

Hi, für die Vertragsbedingungen zählt Ort der Anmietung.

Bei Notwendigkeit Zusatzfahrer und Anmietung noch diesen Sommer lohnt es sich derzeit auch mit einer Buchung auf der Hertz Website zu vergleichen (ich weiss, normalerweise teurer) :kopfkratz:. Die haben aktuell 10% Ermässigung für USA (PC-Code 111904). Zusatzfahrer und notwendige Versicherungen enthalten.

Gruss,
Boston
top25