Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »haaner62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Beruf: kaufm . Angestellter

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Januar 2008, 20:52

Delta oder NWA

habe die Qual der Wahl ....
wollen im Sept nach LAS VEGAS von D-Dorf, zur Zeit sind Delta und NWA die "günstigsten" welche ist die bessere davon ?

Gruß
Gerhard

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2008, 22:00

RE: Delta oder NWA

Ich bin zwar noch nicht mit denen geflogen, aber mir gefällt die Bestuhlung bei NWA nicht. Da gibt es jeweils 3er-Reihen an den Fensterseiten, bei Delta sind es 2er-Reihen.

Beiträge: 773

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Januar 2008, 22:03

RE: Delta oder NWA

Was meinst Du mit bessere? Beide sind normale amerikanische Airlines.
Ich würde mit den fliegen (wenn beide preislich identisch sind), welcher die beste zeitliche Verbindung anbietet.
Ich bin die Delta Route schon geflogen, der Rückflug startet morgens um 7 Uhr in Las Vegas --- viel zu früh für den Urlaub top12
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Januar 2008, 22:09

Jo, da würde ich auch die 767 der Delta der 757 von Northwest vorziehen. Von Frankfurt fliegt NWA übrigens einen A330...

Bei Seatguru kannst Du Dir die Sitzkonfigurationen aller Flugzeuge der einzelnen Airlines anschauen.

Für Northwest spricht vielleicht das Umsteigen in Detroit, das nicht so ein Riesenairport ist, wie der Delta-Hub Atlanta. Vom Service geben die Airlines sich, glaube ich, nichts.

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Januar 2008, 23:07

Die Flugstrecke über Detroit ist kürzer, du musst nicht extra runter nach Atlanta fliegen. Das mit dewm Riesenairport in ATL mag stimmen, ich hab aber selten einen so übersichtlichen Airport gesehen, alle Terminals hintereinander aufgereiht, man kann auch zu Fuß von einem zum andern gehen. Der Rückflug wird auch über Detroit frühmorgens sein.....

Ich persönlich bevorzuge Delta, weil ich da IMMER einen Exit Seat mit grosser Beinfreiheit bekomme..... :-)

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 291

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Januar 2008, 07:31

Bin letztes Jahr auch mit DELTA geflogen von DUS über ATL nach LAS.
War eigentlich ganz zufrieden mit diesem Flug. Der Service an Bord und die Sitzverhältnisse waren O.K. Fliege dieses Jahr das erste mal Mit NWA. Auch von DUS über Detroit nach PHX. Mal sehen ob die vergleichbar sind.

Beiträge: 3 300

Beruf: Ich habe ein kleines Abrissunternehmen

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Januar 2008, 08:24

Wir sind mit NWA nach Chicago (über Detroit) und von Toronto (über Detroit) zurück nach Frankfurt. Ich fands ganz ok und Exit-Sitze hatten wir auch. Das Personal war sehr nett und zuvorkommend.

Mit Delta sind wir mal nach Atlanta geflogen. Das ist aber 100 Jahre her und ich kann mich nicht daran erinnern wie es war top12.

Letzendlich würde ich auch die Airline mit den günstigsten Verbindungen nehmen, wenn kein Preisunterschied ist.
Bei Stammtischtreffen dabei






Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 14

Beruf: Autorin, Journalistin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Januar 2008, 18:52

Ich hab mal ein paar Jahre für NWA als Onbord-Dolmetscherin gearbeitet. Seit ich da raus bin, fliege ich Delta ... oder wenn möglich LH top12

Gruß

Elli

  • »haaner62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Beruf: kaufm . Angestellter

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Januar 2008, 19:47

lieben dank für dieTips , haben beide ihren vor / nachteil , die eine ist was länger unterwegs und dafür auch früher am Ziel , die andere halt nicht ......

werde mich aber wohl für nwa entscheiden da müßen wir nicht mitten in der Nacht austehen für die Rückreise .


EINEN hab ich noch , kann man die EXIT Sitze auch reserveiren - kostet das extra?

Gruß
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haaner62« (10. Januar 2008, 19:47)


Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Januar 2008, 20:13

...nach meiner Erfahrung können die bei vielen NICHT vorab reserviert werden, diese Sitze, man will sich die Leute ansehen, die da hocken, es gibt ziemliche Anforderungen (an Alter, Gesundheit, Sprachkenntnisse - sollen ja im Ernstfall in der Lage sein, die Tür nach Anweisung zu öffnen...)

Gruss
Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 773

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Januar 2008, 20:43

Zitat

Original von haaner62
EINEN hab ich noch , kann man die EXIT Sitze auch reserveiren - kostet das extra?

Gruß
Gerhard


Nein, geht nicht (meine Erfahrung)
Aber aufpassen, wenn Du beim Check-In nach den Exit-Sitzen fragst kann es sein, dass Du auf Englisch etwas gefragt wirst.
Bei Delta haben wir erlebt, dass vor uns (auf den Exit-Sitzen) im Flugzeug die Leute angesprochen wurden, ob sie Englisch können. "Leider" konnten sie nicht und wir wurden auf Englisch gefragt, ob wir Englisch können. Nach der Bejahung durften wir die Plätze tauschen top28
Bei Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ganimede« (10. Januar 2008, 20:43)


Werbung

unregistriert

Werbung


12

Donnerstag, 10. Januar 2008, 21:23

Zitat

Original von guildo2
Bin letztes Jahr auch mit DELTA geflogen von DUS über ATL nach LAS.
War eigentlich ganz zufrieden mit diesem Flug. Der Service an Bord und die Sitzverhältnisse waren O.K. Fliege dieses Jahr das erste mal Mit NWA. Auch von DUS über Detroit nach PHX. Mal sehen ob die vergleichbar sind.


Dem kann ich mich ja fast anschließen. Nur mit 2007 DUS-ATL-PHX und 2008 DUS-DTW-DEN

Ich fand die Immi und Sicherheitskontrolle furchtbar unorganisiert in ATL. Und hoffe darauf, dass das im kleineren DTW besser funktioniert.

Von der 757 bin ich auch nicht begeistert. Die 767 war okay. Und ich fand den Service bei Delta sehr angenehm.

Der Sitzabstand der 757 ist allerdings größer, da die Maschine wegen des Gewichts nicht ganz so eng bestuhlt werden kann.

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 563

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. Januar 2008, 23:13

Zitat

Original von Ganimede
Aber aufpassen, wenn Du beim Check-In nach den Exit-Sitzen fragst kann es sein, dass Du auf Englisch etwas gefragt wirst.
Bei Delta haben wir erlebt, dass vor uns (auf den Exit-Sitzen) im Flugzeug die Leute angesprochen wurden, ob sie Englisch können. "Leider" konnten sie nicht und wir wurden auf Englisch gefragt, ob wir Englisch können. Nach der Bejahung durften wir die Plätze tauschen top28


Ich frage nicht, ob die Plätze frei sind, sondern sage beim Check In - von vorne herein in schönstem amerikanisch - daß ich meine Plätze auf 20 AB geändert haben möchte. Das geht dann auch immer. In Atlanta erst am Gate, ab 2 Stunden vor Abflug....

Als Delta Vielflieger mit mindestens Silber Status kann man Exit-Seats auch übers Internet vorreservieren....

In deinem Fall würde ich NW vorziehen, weil die Flugzeiten kürzer sind und der Rückflug später ist....

Beiträge: 14

Beruf: Autorin, Journalistin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Januar 2008, 10:54

Zitat

Aber aufpassen, wenn Du beim Check-In nach den Exit-Sitzen fragst kann es sein, dass Du auf Englisch etwas gefragt wirst.
Bei Delta haben wir erlebt, dass vor uns (auf den Exit-Sitzen) im Flugzeug die Leute angesprochen wurden, ob sie Englisch können.


Ist ja auch richtig so. Die Notausgänge sind schließlich nicht dazu da, dass jemand seine langen Beine ausstrecken kann, sondern für den Notfall. Darum sollten da Leute sitzen, die fit sind und die im Notfall den Anweisungen der Crew folgen können.

In meinen Zeiten als Flugbegleiterin hab ich sehr darauf geachtet und teilweise auch Leute weg gesetzt. Glaub mir, wenn Du mal einen echten Notfall hast, dann bist Du heilfroh, wenn da jemand sitzt, der davon was versteht.

LG
Elli