Sie sind nicht angemeldet.

  • »kieckbusch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Beruf: Ing. Elektronik

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. September 2008, 14:54

Rundflüge in Page

Gibt es Rundflüge ab Page Airport?
Über den Lake Powell zur Rainbow Bridge würde es sich ja anbieten.
Wer hat sowas schon unternommen?
Oder gehen diese Flüge ab Flagstaff?

Gruß, Wolfgang (ab14.9. wieder drüben!)
Fotoreisen in den Südwesten der USA.
www.usa-foto.de

Es haben sich bereits 5 Gäste bedankt.

Beiträge: 30

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. September 2008, 19:49

RE: Rundflüge in Page

Habe letzes Jahr nach einem Heli - Flug gesucht, wird aber keiner angeboten.
Für Rundflüge gibt es, soweit ich noch weiß, direkt am Flughafen 2 Anbieter,
wo man direkt buchen konnte.
War die übliche Tour mit Rainbow Bridge, Monument Valley, Lake Powell usw.

tom

  • »kieckbusch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Beruf: Ing. Elektronik

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. September 2008, 20:02

RE: Rundflüge in Page

Ja, habe ich jetzt gefunden:
http://www.grandcanyon.com/rainbow-bridge-air-tour.html
Rundflug 30 min incl. Rainbow Bridge 110$

Das werden wir machen.
Gruß, Wolfgang
Fotoreisen in den Südwesten der USA.
www.usa-foto.de

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 5

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Februar 2013, 20:58

Sightseeing-Rundfluege ab/bis Page

Hallo an alle!

Ich kann sehen, dass diese Frage schon sehr lange her ist, aber da ich damit beruflich zu tun habe und dieses Forum jetzt erst entdeckt habe, will ich kurz den aktuellen Stand (Februar 2013) bekanntgeben:
Es gibt direkt am Flughafen in Page (Page Municipal Airport) verschiedene Firmen, die Fluege ueber den Lake Powell, Rainbow Bridge und Horseshoe Bend anbieten.


Da ist zum einen American Aviation, die mit recht alten einmotorigen Flugzeugen zum groessten Teil Cessnas ueber den See und den Horseshoe Bend fliegen. Die Erklaerung was man sieht ist auf englisch moeglich und haengt von der Qualitaet des Piloten ab. American Aviation darf keine Fluege zur Rainbow Bridge machen, weil es wohl in der Vergangenheit einige Probleme gab und die FAA (entspricht in etwa der deutschen Luftverkehrsaufsicht) American Aviation an die kurze Leine gelegt hat. Im Ganzen etwas suspekt.


Grand Canyon Airlines verfuegt ueber die juengste Flugzeugflotte und sehr gut trainierte Piloten. Die Flugzeuge sind zum Grossteil einmotorige Cessna 208B aka Caravan, ein einmotoriger Kodiak Quest ist derzeit noch in der Flotte und ansonsten ein paar sogenannte zweimotorige Twin Otter mit riesigen Fenstern. Die Twin Otter koennen sehr langsam fliegen, so dass fuer Foto- und / oder Videoaufnahmen diese Flugzeuge einfach genial sind. Geflogen werden sie immer von zwei Piloten.
Ausserdem hat Grand Canyon Airlines / Grand Canyon Helicopters (gleiche Firma) dort auch ab dem 7. Maerz 2013 einen Helicopter des Typ EC-130B4 stationiert. Wer sich mit Hubschraubern auskennt, weiss dieses Hubschraubermodell wurde speziell als Sightseeing Hubschrauber entworfen und ist sicherlich das beste dafuer geeignete Geraet. Grand Canyon Helicopters ist dem einen oder anderen vielleicht auch als Papillon vom Grand Canyon South Rim / Tusayan bzw. Boulder City / Las Vegas, Nevada bekannt. Dort fliegen in erster Linie die Bell 407, Bell 206, ein paar EC-130 und ab und an auch mal ein AStar.
Die Fluege mit Grand Canyon Airlines von Page aus sind wie folgt:
Page - Lake Powell - Rainbow Bridge - Page: Dauer rund 40 Minuten
Page - Lake Powell - Rainbow Bridge - Monument Valley - Page: Dauer rund 90 Minuten
Page - Horseshoe Bend - Grand Canyon South Rim - Page: Dauer rund 90 Minuten
Diese Fluege sind alles sogenannte fixed wing aircrafts also das, was im deutschsprachigen Raum gerne als Flugzeug bezeichnet wird.
Die Erklaerung auf diesen Fluegen wird ueber GPS gesteuerte Computer in mehreren Sprachen angeboten. Wer z.B. die deutsche Erklaerung haben moechte, erhaelt die Nummer des entsprechenden Kanals vor dem Flug.
Die Dame, die diese Erklaerungen gesprochen hat, lispelt im Deutschen, wie im Franzoesischen und im Englischen. :nicken:

Dann gibt es auch noch Hubschrauberfluege von Grand Canyon Airlines / Grand Canyon Helicopters:
Page - Horsehoe Bend - Lake Powell - Page: Dauer rund 35 Minuten
Page - Lake Powell - Landung auf dem Tower Butte - Page: Dauer rund 55 Minuten
Bei diesem Flug wird auf dem Tower Butte gelandet. Der Tower Butte liegt im Navajo Reservat und bietet eine unvergleichliche Aussicht ueber den Lake Powell und das Reservat. Absolute Stille ist garantiert. Ich habe diesen Flug bereits Ende letzten Sommers gemacht und hatte ein Neil Armstrong-Feeling. Ich wusste, dass dort wo ich meinen Fuss hinsetze, bisher eine Handvoll Menschen waren. Sehr faszinierend.
Die Erklaerungen fuer die Hubschrauberfluege kommen derzeit direkt vom Piloten und sind daher fast ausschliesslich auf englisch zu hoeren.


Dann ist noch Westwind Airservice am Flughafen, die Fluege ueber dem See, zur Rainbow Bridge, zum Grand Canyon und zum Monument Valley anbieten.
Die Flugdauern sind sehr identisch mit den o.g. Fluegen.
Benutzt werden einmotorige Cessna 207s und Cessna 208s aka Caravan.
Westwind sitzt direkt im Gift Shop des Flughafens, die anderen Firmen sitzen nebeneinander am lang gezogenen Counter. Wenn man in das Hauptgebaeude reinkommt, sieht man den Gift Shop auf der rechten Seite und die anderen Firmen auf der rechten Seite.


Grand Canyon Airlines / Grand Canyon Helicopters bietet auch Charterfluege an. Wer also ein anderes Ziel wie z.B. den Bryce Canyon (sehr empfehlenswert) aus der Lust sehen will, ist bei Grand Canyon Airlines gut aufgehoben.


Ich hoffe, ich konnte Euch ein bisschen weiterhelfen.

Wenn Ihr noch Fragen zu den Fluegen habt, koennt Ihr Euch gerne bei mir melden.

Informationen zu den Fluegen gibt es ansonsten auch auf www.GrandCanyon.com

Mit einem Gruss aus den USA,
Woodstock

Beiträge: 17

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Februar 2013, 11:56

Hallo Woodstock,

erst einmal super vielen Dank für die Infos!!!! Ich hatte heute überlegt, was es für Rundflüge gibt - und da war Dein Beitrag goldrichtig!!!!

Ich habe noch eine Frage: Kann man auch mit mehreren Personen ein Flugzeug für z.B. 3 Stunden chartern und dann dahin fliegen, wohin man möchte? Z.B. Richtung Escalante über die Cottonwood Canyon Road oder über die Hole in the Rock Road?

Viele Grüße

TomTom
Bei Stammtischtreffen dabei

nirschi

Wandern in USA

Beiträge: 1 562

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Februar 2013, 15:13

Hallo Woodstock,

auch ich interessiere mich dafür ein Flugzeug für 4 Personen privat zu mieten. Wie hoch sind die Kosten für 2-3 Std.?
I have a dream

Visit http://www.hikeamerica.de/ !!!
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Februar 2013, 18:56

Hallo Woodstock,

erst einmal super vielen Dank für die Infos!!!! Ich hatte heute überlegt, was es für Rundflüge gibt - und da war Dein Beitrag goldrichtig!!!!

Ich habe noch eine Frage: Kann man auch mit mehreren Personen ein Flugzeug für z.B. 3 Stunden chartern und dann dahin fliegen, wohin man möchte? Z.B. Richtung Escalante über die Cottonwood Canyon Road oder über die Hole in the Rock Road?

Viele Grüße

TomTom

Hi TomTom,

Man kann ohne Probleme auch direkte Flugzeuge chartern.
Der Kostenpunkt richtet sich nach Flugzeug.
Bei den sogenannten fixed-wing aircrafts (Flugzeug) richtet sich die Rate nach dem Typ nicht nach der Anzahl der Personen.
Sprich, man zahlt pro Flugstunde egal ob 1 oder 19 Passagiere im Flieger sitzen.
Ich rate dazu Cessna 208 aka Caravan zu benutzen. Zum einen sind diese Flugzeuge klimatisiert (hoert sich vielleicht albern an, macht aber einen enormen Unterschied) und man hat keine Zuladegewichtsprobleme.
Die Caravans koennen einfach mehr Gewicht transportieren. Wer moechte schon seinen Rucksack mit allen erdenklichen Sachen am Flughafen oder im Mietwagen zurueck lassen.

Wer sich nicht sicher ist, wie lange man fliegt (so eine Cessna fliegt schneller als ein Mietwagen faehrt und kann eben auch direkte Wege nehmen und muss nicht lange Umwege in Kauf nehmen), kann einfach mit der gewuenschten Route einen Kostenvoranschlag anfordern.
Ihr koennt diese Anfragen fuer Flugzeug und Helikopter via e-mail an pageinfo@papillon.com senden. Wer meint, dass sein Englisch nicht gut genug ist, kann ruhig auf deutsch anfragen. Wenn solche Emails reinkommen, werde ich sowieso immer um Uebersetzungen gebeten. Schreibt ruhig auf deutsch, ich habe damit kein Problem zu uebersetzen.

Ich freue mich, dass ich vielleicht dem einen oder anderen helfen konnte einen wirklich schoenen Flug ueber dem Lake Powell, Grand Canyon etc. zu machen.
Es lohnt sich in jedem Fall.

Mit einem Gruss aus der roten Wueste,
Woodstock

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Februar 2013, 19:03

Hallo Woodstock,

auch ich interessiere mich dafür ein Flugzeug für 4 Personen privat zu mieten. Wie hoch sind die Kosten für 2-3 Std.?

Hi Nirschi,

ich moechte dieses Forum nicht Zweck entfremden und hier irgendwelche Raten veroeffentlichen, die aufgrund steigender Kraftstoffpreise etc. schon bald nicht mehr stimmen aber in diesem Forum fuer Jahre zu sehen sind.

Schicke einfach Deine Anfrage an pageinfo@papillon.com. Wie bereits in einem anderen Beitrag erwaehnt, schicke am besten die geplante Route rueber. Kannst ruhig auf deutsch schreiben. Wenn Du magst, kannst Du natuerlich auch auf englisch schreiben. Aber ich uebersetze gerne diese Emails. Immerhin gibt es dann immer eine Tasse Kaffee und mal etwas anderes zu tun als sonst. ;-)

Viele Leute vertun sich bei der benoetigten Zeit. Fuer einen wunderschoenen Flug von Page ueber den Bryce Canyon und wieder zurueck braucht man gerade mal 90 Minuten. In der Zeit sieht man wirklich alles aus der Luft.

Viel Spass bei der Planung und geniesst Euren Urlaub,
Woodstock

Beiträge: 17

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Februar 2013, 21:04

Hallo Woodstock,

vielen Dank für die Infos. Dieses Jahr wird es wohl mit einem Rundflug nichts - wir machen eine Südstaatentour. Aber nächstes Jahr müssten wir mal wieder in den Süd-Westen der USA ... waren schon lange nicht mehr dort gewesen.

Noch eine Frage: Wenn man einen Helicopter chartert, kann der quasi überall landen? Im Grand Staircase Escalante National Monument gibt es einige interessante Stellen (wegen Fotos usw. :rolleyes: ), die aufwendig per Fuß zu erreichen sind. Da würde sich ein Helicopter anbieten. Kann der Heli nur auf Felsen landen?

Viele Grüße und vielen Dank für die Infos!!!!!

TomTom
Bei Stammtischtreffen dabei

  • »kieckbusch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Beruf: Ing. Elektronik

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Februar 2013, 22:30

Wir haben den Charterflug ab Page gemacht.
Kurz: es war einfach super!
Wir haben dem Piloten die GPS-Daten von Locations gegeben, wo wir zuvor gewandert sind, z.B. Yellow Rock, Wave, White Pocket . . . und er ist in 90 min diese Punkte abgeflogen.
Ich habe die Sache hier beschrieben: http://www.kieckbusch.de/html/rundflug.html

Später haben wir einen Flug ab Escalante gemacht, das war genau so gut, nur viel billiger, weil der Paul ein Hobbyflieger ist:
http://www.kieckbusch.de/html/rundflugesc.html

Gruß, Wolfgang
Fotoreisen in den Südwesten der USA.
www.usa-foto.de

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Februar 2013, 22:38

Hallo Woodstock,

vielen Dank für die Infos. Dieses Jahr wird es wohl mit einem Rundflug nichts - wir machen eine Südstaatentour. Aber nächstes Jahr müssten wir mal wieder in den Süd-Westen der USA ... waren schon lange nicht mehr dort gewesen.

Noch eine Frage: Wenn man einen Helicopter chartert, kann der quasi überall landen? Im Grand Staircase Escalante National Monument gibt es einige interessante Stellen (wegen Fotos usw. :rolleyes: ), die aufwendig per Fuß zu erreichen sind. Da würde sich ein Helicopter anbieten. Kann der Heli nur auf Felsen landen?

Viele Grüße und vielen Dank für die Infos!!!!!

TomTom

Hi TomTom,

ganz so einfach ist das nicht.
Es haengt immer davon ab, wo der Helicopter landen soll. Sprich ob es sich zB. um Reservat-, National Park-, National Forest- oder Privat-Land handelt.
Das ist wichtiger als der Untergrund.

Aber um die Frage zu beantworten, ob der Helicopter nur auf Felsen landen kann:
Ganz ehrlich, die Piloten bevorzugen einen festen Untergrund, koennen aber auch auf Sand landen.
Der Hintergrund ist, dass bei losem Untergrund genau geschaut werden muss, dass keine Sandpartikel etc. in den Intake eingesogen werden kann.
Die Helicopter haben zwar eine Art Filter, um dies zu vermeiden. Nur wenn der Intake-Filter im Prinzip vermeidet, dass genug Luft in die Turbine gebracht werden kann, ist der Pilot nicht gluecklich.
Deswegen sieht man auch immer wieder warum Bodencrews sehr nervoes werden, wenn einer unter drehenden Rotorblaettern mit Baseballmuetze rumlaeuft. Wenn die angesogen wird und im Intake landet, hat man einen noch sehr viel ungluecklicheren Helicopter-Mechaniker. In jedem guten Sicherheitsvideo was Helicopterpassagiere schauen muessen, wird extra darauf hingewiesen. Wenn kein Video moeglich ist, wird der Pilot oder die Bodencrew entsprechend darauf hinweisen, dass die Kopfbedeckung abzuziehen ist.

Ich hoffe, die Antwort hilft Dir zumindest ein bisschen,
Woodstock

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 5

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. Februar 2013, 23:04

Wir haben den Charterflug ab Page gemacht.
Kurz: es war einfach super!
Wir haben dem Piloten die GPS-Daten von Locations gegeben, wo wir zuvor gewandert sind, z.B. Yellow Rock, Wave, White Pocket . . . und er ist in 90 min diese Punkte abgeflogen.
Ich habe die Sache hier beschrieben: http://www.kieckbusch.de/html/rundflug.html

Später haben wir einen Flug ab Escalante gemacht, das war genau so gut, nur viel billiger, weil der Paul ein Hobbyflieger ist:
http://www.kieckbusch.de/html/rundflugesc.html

Gruß, Wolfgang

Hi Wolfgang,

billiger bedeutet nicht immer professioneller.

Wenn ich auf Deinen Fotos sehe wie tief er ueber den Lake Powell geflogen ist, weiss ich wie Ernst Paul die Sicherheit seiner Passagiere und der Umwelt nimmt.
Heisser Tipp:
Wenn Du Paul magst, nimm das besagte Bild von der Webseite. Er kann aufgrund des Fotos und den Hinweis auf das Fluggeraet ziemlichen Aerger bekommen mit dem National Park Service und der FAA und deswegen seine Lizenz verlieren.

Mit einem Gruss vom Lake Powell,
Woodstock

nirschi

Wandern in USA

Beiträge: 1 562

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Februar 2013, 10:06

Hi Woodstock,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde dann mal eine mail schicken, natürlich in deutsch, damit Du zu einem Kaffee kommst, :nicken: und meine Fragen dort stellen. Herzlichen Dank. :daumen:

P.S. Bist Du Michael? :99:
I have a dream

Visit http://www.hikeamerica.de/ !!!
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 17

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Februar 2013, 13:55

Hallo Wolfgang,

echt super Deine Tour und Bilder!!!! Genau dass was ich auch vorhabe. Ich war zuerst am Zweifeln, ob die Kosten für den Flug im Vergleich zu dem zusehenden sich lohnen. Deine Bilder sagen ganz eindeutig, dass man den Flug auf jeden Fall machen muss.

Auch an Woodstock noch einmal vielen Dank!!!!!

Viele Grüße

TomTom
Bei Stammtischtreffen dabei

nirschi

Wandern in USA

Beiträge: 1 562

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Februar 2013, 14:18

Hi TomTom,

schade dass Du erst nächstes Jahr einplanst, sonst hättest Du mir aus erster Hand berichten können. ;)
I have a dream

Visit http://www.hikeamerica.de/ !!!
Bei Stammtischtreffen dabei