Sie sind nicht angemeldet.

  • »Schneewie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. Oktober 2004, 13:31

Ende Mai - Mitte Juni

Ich weiß, Ihr seit keine Wettergötter, aber Ihr könnt mir bestimmt aus Eurem Erfahrungsschatz weiterhelfen. :011[1]:

Wahrscheinlich werden wir unseren Urlaub von Ende Mai bis Mitte Juni nehmen müssen. Reiseziel der Südwesten: Nevada - Arizona - Utah, dann nach San Francisco für den Rückflug.

Das es mit de Tioga Paß eng werden könnte ist uns klar. Wie sieht es aber mit den anderen Staaten aus? Kann man während dieser Zeit wandern, ohne gerade noch im Schnee zu stapfen?
Mit welchen - ungefähren - Temperaturen müßten wir rechnen.

Eigentlich denke ich, daß es kein größeres Problem darstellen wir, aber ich brauche Eure Erfahrungen einfach mal zur Beruhigung. ;)

Danke! :2[5]:
Gruß Gabriele


[/url]

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Oktober 2004, 16:33

RE: Ende Mai - Mitte Juni

Zitat

Original von Schneewie
Wahrscheinlich werden wir unseren Urlaub von Ende Mai bis Mitte Juni nehmen müssen. Reiseziel der Südwesten: Nevada - Arizona - Utah, dann nach San Francisco für den Rückflug.

Das es mit de Tioga Paß eng werden könnte ist uns klar. Wie sieht es aber mit den anderen Staaten aus? Kann man während dieser Zeit wandern, ohne gerade noch im Schnee zu stapfen?
Mit welchen - ungefähren - Temperaturen müßten wir rechnen.


Hi Schneewie,

das Ganze ist stark davon abhängig, wieviel Niederschläge es im Winter in Form von Schnee gibt. Generell kannst Du in Utah und Arizona in den höchsten Lagen auch noch im Juni ganz gut Schnee vorfinden. Das sind aber zumeist nicht die Strecken, die für den normalen Rundreisenden interessant sind. Die Ausnahme Tioga hast Du ja selbst genannt.

Ein Beispiel:
Dieses Jahr war Anfang Juni der Bull Pass in den Henries noch zu, ebenso die Pässe in den LaSals und auch eine Überquerung des Wasatch Plateaus wäre noch nicht möglich gewesen. Dagegen waren im extrem trockenen Jahr 2002 die ersten beiden Locations auch schon Mitte Mai frei.

Generell würde ich Schnee nur noch auf mehr als 3.000 Meter erwarten - gewisse schattige Lagen ausgenommen. Auf diese Höhe gehen nur sehr wenige geteerte Strassen, z.B. die Boulder Mountain Road (naja, nur ganz knapp 3.000 m) und die sind dann zumeist geräumt.

Im Regelfall kannst Du in Arizona und Utah ab Anfang Mai mit mindestens gut 20°C rechnen und die Obergrenze dürfte um die 40°C liegen. Das Ganze ist stark höhenabhängig - am G.C. wesentlich kühler als in Phoenix oder Tucson. Ausrutscher sind natürlich immer möglich und im klaren Nächten wirds gelegentlich sehr kalt.

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 2 556

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Oktober 2004, 16:40

Dieses Jahr war der Tioga ab Freitag,14.5. geöffnet. Bei der TourInfo in South Lake Tahoe haben sie am späten Nachmittag noch nichts davon gewußt. Wir haben es am nächsten Tag in Mariposa bei der Info erfahren und uns sehr geärgert.Wir sind dann am 17.5. drübergefahren ,von Schnee entlang der Strasse war fast nichts zu sehen.

Gruß Traude
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 357

Beruf: Rentner, Hausmann und Radreisender

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Oktober 2004, 18:49

Traude,

zum Zustand des Tioga Passes fragt man auch nicht irgendwelche Info Stellen am Lake Tahoe sondern HIER. Mit Tel Nr.

Mfg Günter
pedal it


Beiträge: 1 525

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Oktober 2004, 19:07

...und hier kannste dir ausrechnen, wie hoch statistisch die Chance ist. Klick

Beiträge: 2 556

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Oktober 2004, 15:13

Jo do was hoit guat waun ma Englisch kennt,a bissal mehr ois haudujudu....

Wer weis was da rausgekommen wär wenn ich telefoniert hätte.Vielleicht wären wir am Mond gelandet.
Wieso wußte die Dame bei der Info in Mariposa bescheid ?
So sind wir zwei Tage später drüber gefahren und weiter auf der 395 zum Lake Isabella. Das hätten wir dann nicht gesehen.

Gruß Traude
Bei Stammtischtreffen dabei

Christa

Moderator

Beiträge: 637

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Oktober 2004, 15:29

Zitat

Original von Traude
Jo do was hoit guat waun ma Englisch kennt,a bissal mehr ois haudujudu....
Gruß Traude


:24: ich lach mich wech - das sind so Momente, in denen ich mir einen Lautsprecher wünsche....

Werbung

unregistriert

Werbung


8

Dienstag, 19. Oktober 2004, 16:45

Zitat

Original von Christa
ich lach mich wech - das sind so Momente, in denen ich mir einen Lautsprecher wünsche....



...vielleicht reicht auch ein Telefonhörer ... ?(

Beiträge: 1 759

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:11

Zitat

ir sind dann am 17.5. drübergefahren ,von Schnee entlang der Strasse war fast nichts zu sehen.


Hi Traude,

Was habt ihr nichts gesagt, wir sind am 17.5. am Nachmittag in Richtung Lee Vining darübergefahren! - wir waren so um 16.30 am Pass!

Aber vielleicht treffen wir uns mal da drüben, wär halt vorher doch zum Ausmachen ;)

lg
E

Beiträge: 1 759

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:17

@Schneewie,


Wir waren heuer von Mitte Mai bis Anfang Juni drüben. Mit dem Schnee hatten wir viel Glück.
Wir kamen von San Francicso und sind am 17.5. (so wie Traude wohl auch) über den Tioga Pass gefahren. Ende Mai waren wir dann in Utah (da weisß Hatchcanyon eigentlich mehr als ich), aber wir hatten relativ gutes Wetter und kamen überall hin wo wir hinwollten.
Nur mussten wir vor allem in der Früh immer mit der FleeceJacke starten!

Wichtig ist glaub ich, dass man eine gute Jacke und einen extra Sweater hat - ein wenig warme Kleidung kann man vor allem im südlichen Utah - oft ganz gut vertragen,

lg
E

  • »Schneewie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 10:59

Danke für Eure Antworten.
So schön warm, wie im Juni/Juli wird´s dann wohl bei unseren Wanderungen nicht werden (waren sonst immer Juni/Juli dort). :(

Da wir uns aber die meiste Zeit in Utah aufhalten werden, denke ich, daß es klappen wird - muß - denn leider müssen wir nun ab Mitte Mai (ab 18. oder 20 Mai) Urlaub nehmen :43[1]:

Nun, so lange es nicht regnet, ist ja alles halb so schlimm. Zumindest wird es mir dann nicht passieren, daß ich bei Wanderungen auf Grund der Hitze zusammenbreche. :D
Darauf habe ich nämlich die ultimative Option :]

Wenn ich mich recht erinnere, sind Einige von Euch dann auch dort in der Gegend unterwegs ?(

@Traude und Early, den Tioga Pass werden wir erst gegen Ende der 3 Wochen haben, da wir in LA anfangen und in San Francisco wieder abfliegen.
Gruß Gabriele


[/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schneewie« (20. Oktober 2004, 11:01)


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 603

Beruf: Berufung ist interessanter

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 11:43

Mensch Schneewie,

ich finde Ende Mai/Anfang Juni ist DER Top-Termin überhaupt!
Also mir war's im Juli viiiiiel zu heiß, eigentlich schon im Juni...
Ende Mai ist einfach toll, jawoll.

OK, wir sind nicht über den Tioga gekommen (21.5.96) und in Cedar Breaks war's sehr frisch (aber Bryce Canyon am 14.5. schon sehr angenehm, Fairylandtrail schon fast zu warm), und sonst: op-ti-mal!!!

also freu dich auf einen Super-Urlaub! :]

hippo greetnx,
Bärbel


Bei Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hippo« (20. Oktober 2004, 15:32)


Beiträge: 562

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 12:21

Also wenn es jetzt nicht klappt????????????????
Wir "machen" am 16. Mai rüber und legen in San Fran los, dann sind wir wahrscheinlich schon zur gleichen Zeit in LA. Und der Tioga steht auch gegen Ende auf dem Programm. Wäre nicht das erste mal, dass wir in einem Outlet unerwarteterweise Forianer treffen (ne, Peter&Nicole?)

  • »Schneewie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 12:41

@Klaus,
wenn wir unsere feste Buchung haben, werde ich Dir per Mail mal unsere Reiseroute schicken. Mal schauen, wo es sich dann überschneidet. :D

Darf ich mal fragen, was Du für den Flug bezahlt hast? Wir würden
F - Los Angeles - San Francisco - F 552 Euro zahlen. Das ist glaube ich ein recht gutes Angebot.
Gruß Gabriele


[/url]

Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 15:05

Zitat

Original von Schneewie
Danke für Eure Antworten.
So schön warm, wie im Juni/Juli wird´s dann wohl bei unseren Wanderungen nicht werden (waren sonst immer Juni/Juli dort). :(

Da wir uns aber die meiste Zeit in Utah aufhalten werden, denke ich, daß es klappen wird - muß - denn leider müssen wir nun ab Mitte Mai (ab 18. oder 20 Mai) Urlaub nehmen :43[1]:


Hi Schneewie,

eigentlich habt ihr da für Utah die beste Zeit überhaupt - da kann ich mich den anderen nur anschliessen. Und die ganz hohen und unerschlossenen Lagen müssen es ja wohl nicht unbedingt sein. :)

Viel Vorfreude wünscht

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Schneewie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 407

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 15:10

@Rolf,
die Vorfreude ist schon seit 2 Jahren da. 2002 waren wir das letzte Mal drüben und seit dem schaue ich immer wieder in Reiseführer oder mache mich hier schlau. Kann es eigentlich kaum abwarten, aber das es nun so "schnell" geht :D
Das Jahr hinterher ist noch so lang........ :(
Gruß Gabriele


[/url]

Beiträge: 562

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 15:24

HAllo Gabriele,
unsere Flüge sind noch M&M Restposten von meinem (leider) alten Job. So langsam gehen die aber aus X(

Hatchcanyon

Lancisti

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 15:24

Zitat

Original von Schneewie
@Rolf,
die Vorfreude ist schon seit 2 Jahren da. 2002 waren wir das letzte Mal drüben und seit dem schaue ich immer wieder in Reiseführer oder mache mich hier schlau. Kann es eigentlich kaum abwarten, aber das es nun so "schnell" geht :D
Das Jahr hinterher ist noch so lang........ :(


Das ist natürlich lang, sehr lang! :( Um so mehr wünsch ich euch ein absolut erstklassiges Gelingen der Reise. Und wie schon gesagt, das Wetter sollte dabei kaum ein Hindernis sein. Eher im Gegenteil.

Es kommt natürlich stark auf die Bodenfeuchtigkeit im Frühjahr an, aber die Wüste kann im Mai traumhaft sein. Überall blüht es - von Desert Trumpets bis zu dem Cliff Roses mit ihrem intensiven Duft. Und besonders schön wirds an manchen Orten am späten nachmittag, wenn sich die Abend- und Nachtblüher wie z.B. Primroses öffnen.

Ich drücke die Daumen
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 2 556

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 18:54

@early
Montag ,17.5. 9:20 ab Mariposa Richtung Tioga.
12:32 Tiogapass
Also etwas früher oben als du.Schade ,wär echt lustig gewesen wenn wir uns irgendwo in der Botanik getroffen hätten.

@Schneewie
Wir waren vom 1. Mai an unterwegs. Vom Beginn an in LA war es sehr heiß. Am 4.,5.und 6. 5. Page hatte es fast 40°C. Am 11.5. fuhren wir von Moab Richtung SLC,da wurde es schon etwas kühler.In SLC hatte es dann in der Früh um die 5°C.

Gruß Traude
Bei Stammtischtreffen dabei