Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kalle

Cheffe

  • »Kalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 1689

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. September 2007, 11:13

Willkommen in New York

Robert de Niro und Co. heißen New York-Besucher willkommen


Mit einer neuen Kampagne zeigt die Hudson-Metropole ihren Touristen, wie gerne sie Gastgeber ist – Prominente zeige ihre Lieblingsplätze



New York hat einen besonderen Weg gefunden, Besuchern aus aller Welt zu zeigen, wie willkommen sie in der Metropole sind. Bürgermeister Bloomberg hat gestern anlässlich der Eröffnung des neuen American Airlines-Terminals am Flughafen JFK die neue Kampagne Just ask the locals vorgestellt, was soviel heißt wie „Frag einfach jemanden vor Ort“. Die Aktion umfasst Werbeflächen am Flughafen sowie rund 150 Bushaltestellen und 200 Plakate. Doch nicht nur Werbebotschaften sollen dem Besucher zeigen, wie willkommen ihn die New Yorker heißen. So konnte das offizielle Fremdenverkehrsamt von New York, NYC & Company, bekannte Schauspieler und Künstler für Videobotschaften gewinnen, die in den rund 400 Taxis zu sehen sind, die seit kurzem über kleine Monitore verfügen. So zeigt Robert de Niro Besuchern sein liebstes Viertel TriBeCa. Wer darüber hinaus in New York die Nummer 311 anruft, kann sich auch telefonisch über die Lieblingsplätze der ansässigen Prominenz erkundigen.



Bürgermeister Michael Bloomberg, Schirmherr der Just ask the locals-Kampagne, kommentiert die Aktion wie folgt: „Für viele ist New York in der Tat wie ein zweites Zuhause, weswegen so viele Besucher jedes Jahr hierher kommen. Die Einwohner New Yorks sind und waren schon immer besonders gastfreundlich und hilfsbereit – aber das wissen viele noch nicht. Deshalb haben wir uns etwas ausgedacht, das dem Besucher noch mehr zeigt, wie willkommen er bei uns ist.“



Im vergangenen Jahr haben rund 44 Millionen Menschen aus aller Welt die Metropole am Hudson besucht. Bis 2015 verfolgt die Stadt das Ziel, die 50 Millionen-Marke zu überschreiten. Aus Deutschland kamen 2006 rund 420.000 Besucher nach New York.



Allgemeine Informationen über New York City unter www.newyork.de und www.nycvisit.com.
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.