Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 196

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 25. Juni 2006, 06:28

Zitat

Original von Traude
Vielleicht haben sie schon in unserer Wohnung eine Kamra installiert und wissen das ich CSI schau,manchmal Gilmore Girls und das ich momentan "IM CANYON" lese. Kann euch diese Buch nur empfehlen.


Hallo Traude,

kannste mal bitte mehr zu dem Buch sagen? (Autor/Verlag vielleicht sogar ein wenig Inhalt???)

Danke
Usabima
(im zweiten Leben Leseratte ;-))
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 2 556

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 25. Juni 2006, 14:52

Zitat

Original von usabima

Zitat

Original von Traude
Vielleicht haben sie schon in unserer Wohnung eine Kamra installiert und wissen das ich CSI schau,manchmal Gilmore Girls und das ich momentan "IM CANYON" lese. Kann euch diese Buch nur empfehlen.


Hallo Traude,

kannste mal bitte mehr zu dem Buch sagen? (Autor/Verlag vielleicht sogar ein wenig Inhalt???)

Danke
Usabima
(im zweiten Leben Leseratte ;-))


Hallo Usabima,

das Buch handelt von Aron Ralston ,einem jungen Mann der in Colorado lebt und dort auch fast alle 12000er bestieg.
Er verbrachte im April 2003 einige Tage im Gebiet von Moab und wollte in den Canyonlands den Blue John Canyon durchwandern.
Er war sonst nicht so leichtsinnig,aber diesmal erzählte er von diesem Ausflug niemandem etwas .Er traf auf dem Weg dorthin zwei Frauen die einen anderen Teil dieses Canyons sehen wollten,hatte aber keine Lust mit den beiden zu gehen.
Er kletterte in dem Canyon über einen riesigen Stein hinunter,hatte aber das Pech das der sich löste und hinunter fiel, genau auf seine rechte Hand und diese zwischen Canyonwand und dem Stein einklemmte.Er hatte nur wenig Essen und Trinken mit und war auch nicht ausreichend bekleidet für die Kälte in der Nacht.Er harrte Tagelang aus bis er sich entschloß seine Hand mit einem Messer zu Amputieren.
Zum Glück hatte er eine Ausrüstung dabei mit der er sich etwa 30 Meter abseilen konnte. Bei einer Wasserstelle trank er soviel das er dann arge Probleme bekam ,dann wanderte er noch sehr lange mit dem amputierten Arm bis er von einer Holländischen Familie gefunden wurde. Zum Glück wurde er schon in der richtigen Gegend gesucht und ein Helicopter brachte ihn nach Moab und nach der Erstversorgung in ein anderes Spital.

Im Sommer bestieg er mit einem Arm schon wieder die Berge.

Das Buch heisst :Between a Rock and a hard Place. Hat zwei ISBN Nummern:
ISBN-13 978-0-7434-9282-9
ISBN-10 0-7434-9282-X
Es gibt es auch in Deutsch.

Liebe Grüße
Traude
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 1 478

Beruf: ?

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

23

Montag, 30. Oktober 2006, 20:27

Zitat

Original von mikest
Wobei sich schon die Frage stellt, welche Adresse man da angeben könnte. Ob da wohl ein Campground geht?


Ja, der erste Campground. Auf meine Anfrage - wenn ich noch nicht weiss wo ich die erste Übernachtung mache (wir fahren halt bis wir müde sind) - wurde mir von Airline gesagt die Adresse der Autovermietung reicht auch.

Probleme gabs bisher noch nie.
Eric
Bei vielen Stammtischtreffen dabei :rolleyes:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 828

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 3. Februar 2008, 18:42

An dieser Stelle muss ich direkt ne Frage stellen. Wir haben eine Zwischenlandung in Atlanta. Soweit ich weiß, durchlaufe ich dort die Immigration. Woher weiß der Officer in Miami, dass ich diese in Atlanta "durchgemacht" habe? Die Adresse meiner ersten Station in den USA, die ich angeben muss, ist nicht Atlanta sondern die Adresse eines Hotels ODER die rental car agency oder?

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 3. Februar 2008, 19:01

Was für ein "Officer in Miami"? Du hast doch einen Inlandsflug, da gibt es keine Kontrolle...

Deine Adresse ist die Deines ersten Hotels oder der Rental Car Agency - stimmt.

Beiträge: 828

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 3. Februar 2008, 19:05

ahhh gut zu wissen, ich werde quasi in miami an der immigration vorbeigeschleust. Sry, dass ich so dumm frage, aber bisher hatte ich nur Direktflüge. Wie machst du/macht ihr es denn mit der Angabe einer Adresse? Ich überlege, ob ich die Adresse von Alamo angebe, weil ich noch nicht weiß, wo wir genau unterkommen werden.
Soll heißen, gibt es Probleme, wenn ich die Adresse von Alamo angeben würde? Das Internet schreibt doch so einige Horrorgeschichten, dass man nach Hause geschickt wurde....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlucke« (3. Februar 2008, 19:06)


Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 3. Februar 2008, 19:08

Zitat

Original von Schlucke
ahhh gut zu wissen, ich werde quasi in miami an der immigration vorbeigeschleust. Sry, dass ich so dumm frage, aber bisher hatte ich nur Direktflüge. Wie machst du/macht ihr es denn mit der Angabe einer Adresse? Ich überlege, ob ich die Adresse von Alamo angebe, weil ich noch nicht weiß, wo wir genau unterkommen werden.
Soll heißen, gibt es Probleme, wenn ich die Adresse von Alamo angeben würde? Das Internet schreibt doch so einige Horrorgeschichten, dass man nach Hause geschickt wurde....


Ich hab bisher immer die Adresse eines Hotels angegeben (hatte die erste Nacht immer vorgebucht).
Schreib die Adresse vom Autovermieter drauf.

Vergess nicht, das Du in Atlanta Dein Gepäck entgegen nimmst
wegen dem Zoll.

In Miami biste dann im Inlandsbereich ohne Kontrolle.

Andree

Werbung

unregistriert

Werbung


Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 3. Februar 2008, 21:09

Zitat

Original von cleetz
Ich hab mal gelesen das es mit der Adresse vom Autovermieter schon mal Probleme gab... Keine Ahnung wie das aktuell ist.

Ich würde ein Hotel in Flughafennähe als Adresse nehmen, ob Du da wirklich absteigst überprüft eh keiner... Ich selbst buche die erste Nacht eh vor und grad in Großstädten kann man da mit Vorabbuchung schon einiges sparen ;-)


Immer schön bei der Wahrheit bleiben ;-).

Mit der Adresse des Auto-Vermieters gibts keine Probleme !

Dazu mal ein Thread aus dem letzten Jahr : 1. Adresse


LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 16. Februar 2010, 09:54

Klar, alles wie gehabt.