Sie sind nicht angemeldet.

  • »Delta T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 08:54

Kann man in den Staaten als Deutscher eine Waffe kaufen?

Guten Morgen,

ich möchte gerne im Urlaub Zielschießen machen, auf Scheiben. Kann man in den Staaten eine Waffe kaufen als Deutscher?

Gibt es in Florida abgelegene Ferienhäuser zum Mieten? Ich habe nur Ferienhäuser in dichter besiedelten Gebieten gefunden, das ist für Schießen nicht optimal.

Gibt es Schließfächer zu mieten für viele Monate? Ich will da die Waffe deponieren bis zu dem nächsten Besuch in den Staaten.

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Januar 2012, 17:00

Die USA mögen ja eine laxe Haltung zum Thema haben, aber ganz so frei ist der Wilde Westen dann doch nicht. :zwinker: Non-Citizens können nicht einfach in einen Laden gehen und ne Knarre kaufen. Man muss in allen Staaten mindestens Resident sein. Hier gibt es eine Übersicht, ich kann aber nicht beurteilen, wie aktuell die ist. Spricht aber nix dagegen, als Touri eine Shooting Range zu besuchen und dort herumzuballern.

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 196

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Januar 2012, 23:49

Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Januar 2012, 10:04

:irrsinn:

:daumen: Immer wenn man denkt, man hätte schon alles gelesen... :99:

Beiträge: 4

Beruf: Glöckner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Januar 2012, 18:17

schade

schade, bis auf Thread 2 nichts sachliches dabei.... :thumbdown:

  • »Delta T« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Februar 2012, 02:18

Klaus, das ist eine schöne Doppelmoral. Mit Waffenfreunden möchtest Du nichts zu tun haben, aber fleißig fährst Du in die Staaten, Urlaub machen. :daumen: Ist Dir das nicht selbst etwas peinlich? Bleib doch in good old germany und lösche die Staaten von Deiner Urlaubsliste. Hier ist alles geregelt und Waffenfreunde sind selten. Dein Adatar mußt Du auch ändern, es passt so gar nicht zu Deiner Aussage und zu einem anständigen Deutschen. Bei Sehnsucht nach einem Auslandsurlaub empfehle ich die Mitgleidschaft in einem Kegelklub, fahre mit den Brüdern zum Ballermann und reg Dich über Leute auf die von Deiner Norm abweichen. Das passt besser und Du bleibst unter Gleichgesinnten. Selbiges wäre auch anderen Schreibern hier empfohlen.

Ich möchte keinesfalls in der Gegend rumballern, ich schieße auf keine Tiere, ich schieße auf Scheiben. Um niemanden zu belässtigen suche ich einen abgelegenen Ort, ich nehme Rücksicht auf Spießer, sodass diese keinen Grund zur Klage haben. Ich werde einmal bei einem befreundetem US-Bürger nachfragen, waffenfreundlicher gestimmt, wie der größte Teil der Bevölkerung in den Staaten.

Beiträge: 79

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2012, 14:40

Unglaublich !! :girl4:

Werbung

unregistriert

Werbung


Chris³

Administrator

Beiträge: 125

Wohnort: 55262 Heidesheim Deutschland

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Februar 2012, 22:44

finde ich auch - ein tolles Niveau hat der USA-Stammtisch erreicht :daumenrunter: :irrsinn: :haare: :stop:

Unterschiedliche Meinungen gibt es überall. Wie man sie rüber bringt ist jedem selbst überlassen. Nur aus diesem Grund direkt das ganze forum anzugreifen finde ich nicht wirklich passend..... Thumbs down---

:lach:
MFG- Mit freundlichen Grüßen

:peace1:

Beiträge: 17

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Februar 2012, 18:24

"Ballern in den Staaten"

Schon das Wort ballern ist wohl etwas daneben, jeder der hier in den Staaten dem "normalen" Zielschiessen als Hobby nachgeht versteht das nicht. Ich betreibe auch das Schiessen allerdings das Skeet und Trapschiessen, eine unglaubliche Art sich mit Gleichgesinnten zu messen. Darüberhinaus natürlich auch das Kugelschiessen mit Kurz und Langwaffen. Nix mit ballern, alles gesittet und nach Regeln. bis neulich.