Sie sind nicht angemeldet.

  • »capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. April 2011, 09:14

Erkältung welche Medikamente

Hallo liebes Forum

Bei uns gehts in 3 Wochen los und aus der letztjährigen Erfahrung bzgl. heftigster Erkältung auf unserer Rundreise will ich mich gerne schon mal im Vorhinein im Walmart mit einigen Medis eindecken.
Da ich letztes Jahr ratlos am Erkältungsregal gestanden habe und mir alles müsam durchgelesen hatte würd ich mich freuen wenn Ihr ein paar Tipps für mich habt.
Was ist gut und könnt Ihr empfehlen bei
Husten,
Halsschmerzen,
Schnupfen,
Heuschnupfen
Vielen lieben Dank.
Kerstin

Es haben sich bereits 20 Gäste bedankt.

Beiträge: 345

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. April 2011, 12:05

RE: Erkältung welche Medikamente

hey,

soviel ich weiß, bekommt man in den usa in der pharmacy auch die alt bewährten bayer produkte. sollen ähnlich aussehen wie bei uns. sprich aspirin und aspirin komplex! ansonsten bei verpackungen immer auf den wirkstoff ibuprofen oder paracetamol achten! beide schmerzmittel haben auch eine fiebersenkende wirkung!

und im grunde ist aspirin komplex oder auch grippostat in deutschland nix anderes als 300mg ibuprofen + 300mg vitamin c! also: das beste bei erkältung ist auch in den usa: aspirin oder ähnliche schmerzmittel + viel viel viel viel viel viel viel trinken! ca. 5 - 6 Liter am Tag! Dazu etwas Obst und so viel ruhe wie möglich!

dann geht es dir nach ein paar tagen wieder gut!
Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

  • »capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. April 2011, 14:29

Vielen Dank für Eure Rückantworten

Bzgl. Aspirin usw das war mir schon klar
Aber es gibt doch auch Halsschmerztablette wie z.B. Chloraseptic oder Hustensaft oder was bei Heuschnupfen...
Da würde mich interessieren was gut und hilfreich ist.
LG
Kerstin

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 345

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. April 2011, 16:32

da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

allerdings habe ich eine "verwandte" frage:

ich nehme aufgrund meines blutdrucks tabletten mit dem wirkstoff bisoprolol und aufgrund eines erblich bedingten säureproblems im magen tabletten mit dem wirkstopp omeprazol.

kann ich beides bedenkenlos in die usa einführen?

danke

chris
Meine Reisen: 2011 Roundtrip Kalifornien
Geplante Reisen: 2013 Florida / Bahamas

Doris H.M.

unregistriert

5

Samstag, 16. April 2011, 16:53

RE: Erkältung welche Medikamente

Zitat

Original von capricorn
Hallo liebes Forum

Bei uns gehts in 3 Wochen los und aus der letztjährigen Erfahrung bzgl. heftigster Erkältung auf unserer Rundreise will ich mich gerne schon mal im Vorhinein im Walmart mit einigen Medis eindecken.
Da ich letztes Jahr ratlos am Erkältungsregal gestanden habe und mir alles müsam durchgelesen hatte würd ich mich freuen wenn Ihr ein paar Tipps für mich habt.
Was ist gut und könnt Ihr empfehlen bei
Husten,
Halsschmerzen,
Schnupfen,
Heuschnupfen
Vielen lieben Dank.
Kerstin


Hallo Kerstin,

warum willst Du denn alles drüben kaufen?
Wir nehmen immer eine kleine Reise-Apotheke von hier mit. Da sind dann die Medis drin, die wir auch zu Hause nehmen:
Hustensaft, Nasenspray, Halstabletten, was gegen Durchfall, Insektenstiche X( usw..

Die kennen wir, sind hilfreich und bekömmlich. Und von der Menge her klein und leicht, also kein Problem im Koffer.

Zum Glück haben wir außer der Salbe bei Insektenstichen noch nix gebraucht :zwinker:

Liebe Grüße

Doris

  • »capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. April 2011, 17:02

Hallo Doris

Weil die drüben billiger sind als hier....
und ich mir dann auch noch was mit nach hause nehmen möchte...
grüßle

Kerstin

Beiträge: 142

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. April 2011, 17:56

Zitat

Original von qwertz0211
ich nehme aufgrund meines blutdrucks tabletten mit dem wirkstoff bisoprolol und aufgrund eines erblich bedingten säureproblems im magen tabletten mit dem wirkstopp omeprazol.

kann ich beides bedenkenlos in die usa einführen?

danke

chris


Ganz offiziell:

Du darfst nur die Menge mitnehmen, die für die Dauer der Reise erforderlich ist und das in der Originalpackung. Außerdem benötigst Du ein englischsprachiges Rezept oder Bestätigung für das Medikament.

Da ich sehr viele verschreibungspflichtige Medikamente habe, mache ich das englischsprachige Attest immer selbst und lasse es von meinem Arzt unterschreiben und stempeln.

Hier gibt's mehr Infos:

http://www.cbp.gov/xp/cgov/travel/vacati….xml#Medication

Und ganz wichtig: Medikamente immer ins Handgepäck!


Viele halten sich nicht an diese offiziellen Vorschriften, aber das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß

Sandra

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 765

Danksagungen: 262

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. April 2011, 08:30

RE: Erkältung welche Medikamente

Zitat

Original von capricorn

Was ist gut und könnt Ihr empfehlen bei
Husten,
Halsschmerzen,
Schnupfen,
Heuschnupfen


Guten Morgen Kerstin,

ich habe im letzten Jahr in Pennsylvania unerwartet (Anfang April) eine Heuschnupfenattacke bekommen (dort hat schon alles voll geblüht). Die besorgten Medikamtene aus dem Walmart haben zuverlässig geholfen. Ein paar Tage vorher hatte ich einen Anfall von Erkältung - und hier half, was mir auch hier immer hilft: Wick MediNait (heißt drüben etwas anders, sieht genau so aus, ist aber viel stärker).

2009 hatte ich in Tucson starke Ohrenschmerzen bekommen und wollte mir Ohrentropfen kaufen - Fehlanzeige - was bei uns in D frei in den Apotheken erhältlich ist, bekommt man in den USA nur nach Verschreibung. Es gab nur so "Naturzeugs", also bin ich nach ein paar Tagen in Williams zum Doc und habe mir etwas verschreiben lassen. Der Arzt hat nix verlangt, für die Tropfen zahlte ich um die 20 Dollar - rein damit und gut wars.

Das Glück mit dem Arzt werde ich nicht immer haben, jünger werde ich auch nicht, deswegen habe ich vor Jahren eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, die kostet mich bei der HUK 24 um die 8 Euro im Jahr.
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/01.gif[/img] Stammtischtreffen dabei




Beiträge: 804

Danksagungen: 154

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. April 2011, 09:04

Hallo Kerstin
Medikamente gegen Husten würde ich von Deutschland mitnehmen, die stärkeren sind dort verschreibungspflichtig, Ibuproven oder Asperin sollten kein Problem sein. Ich nehme aber wie Doris meine Hausapotheke mit, da bin ich mir sicher wie die Medikamente wirken und erlebe keine bösen Überraschungen.
@chris Ich hatte 2010 auch jede Menge verschreibungspflichtige Medikamente im Handgepäck(Xusal, Celestamine und einen Notfallpen für meine Alergien) , hatte einfach eine Kopie des Rezepts dabei, die haben nur einen kurzen Blick darauf geworfen und die Sache war erledigt.
LG
Kerstin

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2022

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. April 2011, 21:33

Gegen Schnupfen nehme ich keine Medikamente.
Versuchs mit einer Nasendusche,schon vordem Urlaub dann haste im Urlaub keine Probleme.

http://www.google.de/search?q=nasendusch…DQ&ved=0CDsQrQQ
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

11

Montag, 18. April 2011, 06:34

Gegen Husten bzw.Halsschmerzen hab ich jetzt schon 2x im WalMart Lutschbonbons vol HALLS (oder mit einem "L",bin ich mir gerade nicht sicher) geholt, die wirken bei mir super :daumen:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 216

Beruf: Sekretärin

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. April 2011, 07:55

Kann mich nur meinen Vorredern anschließen: Die Halls Lutschbonbons von Walmart oder auch bei CVS zu ergattern sind bei Husten sehr gut. Meinem Mann hat immer eine Art von Wick MediNait muss nicht das Orginale von Wick sein sehr gut geholfen. Ist aber auch recht starkt. Nach zwei Tagen war aber die Erkältung vergessen. Gegen Allergien gibt es dort Zyrtec und ähnliche Medikamente frei zu kaufen.
Grüße von rattlesnake

Beiträge: 22

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. April 2011, 15:49

Zitat

Du darfst nur die Menge mitnehmen, die für die Dauer der Reise erforderlich ist und das in der Originalpackung.

Hallo,
nehme die Menge für die Reisetage plus 7 Tage zusätzlich ( falls man, aus welchen Gründen auch immer, eine Verzögerung bei der Rückreise hat: z.b. "Aschewolke" ) der Medikamente mit. Die Originalpackungen lasse ich zu Hause, nehme aber den Beipackzettel und eine Ärztliche Bescheinigung in englisch / deutsch mit.

BTW: für meine Medis hat sich nach mehr als 15 US-Einreisen noch nie jemand interessiert. :nice_day:

  • »capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. April 2011, 21:26

Danke für Eure Tipps
Die Halls lesen sich gut.
Werd ich ausprobieren.....