Sie sind nicht angemeldet.

  • »SandraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Februar 2011, 19:38

Westküste USA.....zum 1. Mal :-)

Hallo liebe Leute,

wie viele andere bin auch ich auf dieses tolle Forum gestoßen.
Ich plane mit meinem Freund eine 14-tägige Rundreise im Westen der USA. Das ist schon seit laaaanger Zeit unser Traum und nun endlich habe ich mein Studium abgeschlossen und es kann losgehen.
Wir fliegen zum ersten Mal in die USA und kennen uns daher noch nicht so gut aus. Vielleicht könnt ihr uns ein paar Tipps und Anregungen zu unserer geplanten Route geben 
1.5.: Ankunft in Las Vegas (nachmittags)
2.5.: Grand Canyon (South Rim)
3.5.: Grand Canyon
4.5.: Zion NP
5.5.: Bryce Canyon NP
6.5.: Elko
7.5.: Lake Tahoe
8.5.: San Fran
9.5.: San Fran
10.5.: San Fran
11.5.: San Fran
12.5.: Santa Barbara
13.5.: LA (Hollywood)
14.5.: Las Vegas
15.5.: Rückflug

Wir wollten eine Mischung aus Natur und Stadt. San Fran war uns dabei sehr wichtig, da uns diese Stadt allein schon in Büchern sehr begeistert. Was meint ihr zum Rest der Route. Sind diese Punkte alle sehenswert und auch so machbar? Wie siehts mit den Unterkünften aus? Haben eigentlich geplant nur für die erste und letzte Nacht ein Hotel vorzubuchen. Man kann das ja auch nicht alles bis auf den Tag genau planen dachten wir uns….???

Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Februar 2011, 19:40

RE: Westküste USA.....zum 1. Mal :-)

Hallo und Herzlich Willkommen Sandra!

Habt Ihr schon irgend etwas festgemacht (Hotel, Flüge, Auto)?

andie :peace1:
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 1 084

Beruf: Diplom-Sozialpädagogin

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Februar 2011, 19:43


Willkommen GB Pics

Ich schließe mich der Frage von Andie an. Schon irgendetwas fix?

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Februar 2011, 20:25

Liest sich so ähnlich wie unsere erste Reise in den Westen - ein Schnupperkurs zum Ankratzen der Oberfläche... :99: :zwinker: Allerdings hatten wir einen Gabelflug. Den braucht Ihr auch. In Las Vegas zu starten und zu enden UND noch die Küste in 14 Tage zu packen, funktioniert nicht. Da sitzt Ihr nur im Auto und starrt auf schnurgerade Highways. Für Natur genießen bleibt da jedenfalls keine Zeit.

  • »SandraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Februar 2011, 20:52

RE: Westküste USA.....zum 1. Mal :-)

Danke für die herzliche Begrüßung und die schnellen Antworten :-)

@ andie und Daniela: Hin- und Rückflug nach und ab Las Vegas ist bereits gebucht.
@ OliH: Gabelflug hatten wir versucht, war aber leider sehr teuer :-(
@ Otto: Ja was könnte man weglassen??? Gute Frage. Es gibt sooooooooo viele tolle Sachen zu sehen und ich habe jetzt schon das Gefühl es ist zu wenig. Leider sind 14 Tage wirklich nicht viel aber nur im Auto sitzen ist ja auch nicht Sinn und Zweck. San Fran war uns wie gesagt wichtig, LA wollte mein Freund sehr gern (haben wir aber auch schon auf einen Tag beschränkt). Von der NP's her sinds ja eigentlich auch nicht sooo viele ;-). Vielleicht könnte man einen anderen nehmen, der besser in die Route passt????

LG

Beiträge: 101

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Februar 2011, 21:10

RE: Westküste USA.....zum 1. Mal :-)

Hi,
zu viel vielleicht nicht, aber defintiv zu weit auseinander :99:
Nehmt Page rein, zwischen GC und Bryce, dann Zion. Fahrt doch dann nach LV zurück und nehmt nen Billigflieger nach SFO für 3 oder 4 Tage und zurück. Vor Ort in SFo benötigt ihr kein Auto, das rechnet sich schon fast mit dem Flug.
Lasst LA weg, ein anderes Mal, dafür evtl. Bryce, Zion; Page oder GC ausbauen oder noch ne Tag LV .

Just my 2 cents,
Boston
top25

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boston« (7. Februar 2011, 21:11)


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Februar 2011, 22:34

Tja, das alte Lied: man kann nicht alles in 14 Tagen haben - schon gar nicht bei den Entfernungen im amerikanischen Westen. Weil es in den USA soooo viel zu sehen gibt, fahren wir ja auch immer wieder hin. :zwinker:

Kann Euch da nur raten, Euch selbst einen Gefallen zu tun und einen Tod zu sterben. Wenn Ihr nun nach Las Vegas fliegen müsst, aber unbedingt nach SFO wollt, solltet Ihr alles knicken, was weiter nord-östlich liegt - sprich Bryce und Zion. Dann könnte Eure Route ungefähr so aussehen:

1. Ankunft Las Vegas
2. Las Vegas - Death Valley - Bishop
3. Bishop - Mono Lake - Lake Tahoe
4. Lake Tahoe - San Francisco

Das wären relativ lange Fahrtage. Allerdings seid Ihr am Anfang der Reise eh früh wach. Hier könnt Ihr von Wüste bis Berge auf jeden Fall sehr viel Landschaft "erfahren" und unterwegs gibt es mehr als ausreichend lohnende Stopps, so dass das Ganze nicht langweilig wird.

5. SFO
6. SFO
7. SFO
8. SFO - Monterey
9. Monterey - Pismo Beach
10. LA
11. LA - Flagstaff / GC
12. Grand Canyon
13. GC - Las Vegas
14. Las Vegas
15. Rückflug

Oder Ihr dreht von Las Vegas die Runde via Zion, Bryce, Page, Monument Valley, Grand Canyon. Klassiker und auch wunderschön. Aber eben locker eine eigene Reise. :99:

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 336

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Februar 2011, 09:53

Machbare Erst-Tour mit vielen Eindrücken (Beach, Berge, Sierra, Wüste, Canyons)
Länge: ca. 3500 km
Anmerkung: Las Vegas nur ganz kurz

Ankunft

01.05 1. Tag Las Vegas - Weiterfahrt zum Zion (Übernachtung)
02.05 2. Tag Zion/Bryce (Übernachtung)
03.05 3. Tag Bryce (morgens), nachmittags Weiterfahrt nach Page (Übernachtung)
04.05 4. Tag Page Area (Antelope, Horseshoe etc. ) (Übernachtung)
05.05 5. Tag Page via Grand Canyon, Abends nach Williams (Übernachtung)
06.05 6. Tag Fahrt von Williams nach Santa Barbara (Übernachtung); langer Fahrtag
07.05 7. Tag Santa Barbara
08.05 8. Tag Santa Barbara via Solvang/Hinterland) nach San Simeon (#1) (Übernachtung)
09.05. 9. Tag San Simeon via #1 nach San Francisco (Übernachtung)
10.05 10. Tag San Francisco (Übernachtung)
11.05 11. Tag San Francisco (Übernachtung)
12.05 12. Tag San Francisco nach South Lake Tahoe (Übernachtung)
13.05 13. Tag SLT via Sierra Nevada nach Bishop (Übernachtung)
14.05 14. Tag Bishop - Death Valley - Las Vegas (Übernachtung)
15.05 15. Tag Las Vegas

Anmerkung: Leider wenig Las Vegas

Beiträge: 1 628

Beruf: Kaufmann

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Februar 2011, 11:15

Zitat

Original von Toto
Machbare Erst-Tour mit vielen Eindrücken (Beach, Berge, Sierra, Wüste, Canyons)
Länge: ca. 3500 km
Anmerkung: Las Vegas nur ganz kurz

Ankunft

01.05 1. Tag Las Vegas - Weiterfahrt zum Zion (Übernachtung)
02.05 2. Tag Zion/Bryce (Übernachtung)
03.05 3. Tag Bryce (morgens), nachmittags Weiterfahrt nach Page (Übernachtung)
04.05 4. Tag Page Area (Antelope, Horseshoe etc. ) (Übernachtung)
05.05 5. Tag Page via Grand Canyon, Abends nach Williams (Übernachtung)
06.05 6. Tag Fahrt von Williams nach Santa Barbara (Übernachtung); langer Fahrtag
07.05 7. Tag Santa Barbara
08.05 8. Tag Santa Barbara via Solvang/Hinterland) nach San Simeon (#1) (Übernachtung)
09.05. 9. Tag San Simeon via #1 nach San Francisco (Übernachtung)
10.05 10. Tag San Francisco (Übernachtung)
11.05 11. Tag San Francisco (Übernachtung)
12.05 12. Tag San Francisco nach South Lake Tahoe (Übernachtung)
13.05 13. Tag SLT via Sierra Nevada nach Bishop (Übernachtung)
14.05 14. Tag Bishop - Death Valley - Las Vegas (Übernachtung)
15.05 15. Tag Las Vegas

Anmerkung: Leider wenig Las Vegas

Das hört sich schon viel besser an. Allerdings halte ich die Weiterfahrt zum Zion am Tag der Ankunft für vorgeplanten Selbstmord. Da seid ihr viel zu müde für so eine Strecke.
Ich würde auch 1 Tag St. Barbara weglassen ( was will man da so lange? )und dann ist es machbar. Aber eigentlich seid Ihr dann immer noch mehr unterwegs, als dass Ihr was seht.
Viele Grüße
Sepp

Bei Stammtischtreffen dabei

USA 2011 - from California to California

thunderstorm & sunshine USA 2010

Beiträge: 202

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Februar 2011, 13:52

Zitat

Original von seppesser

Zitat

Original von Toto
Machbare Erst-Tour mit vielen Eindrücken (Beach, Berge, Sierra, Wüste, Canyons)
Länge: ca. 3500 km
Anmerkung: Las Vegas nur ganz kurz

Ankunft

01.05 1. Tag Las Vegas - Weiterfahrt zum Zion (Übernachtung)
02.05 2. Tag Zion/Bryce (Übernachtung)
03.05 3. Tag Bryce (morgens), nachmittags Weiterfahrt nach Page (Übernachtung)
04.05 4. Tag Page Area (Antelope, Horseshoe etc. ) (Übernachtung)
05.05 5. Tag Page via Grand Canyon, Abends nach Williams (Übernachtung)
06.05 6. Tag Fahrt von Williams nach Santa Barbara (Übernachtung); langer Fahrtag
07.05 7. Tag Santa Barbara
08.05 8. Tag Santa Barbara via Solvang/Hinterland) nach San Simeon (#1) (Übernachtung)
09.05. 9. Tag San Simeon via #1 nach San Francisco (Übernachtung)
10.05 10. Tag San Francisco (Übernachtung)
11.05 11. Tag San Francisco (Übernachtung)
12.05 12. Tag San Francisco nach South Lake Tahoe (Übernachtung)
13.05 13. Tag SLT via Sierra Nevada nach Bishop (Übernachtung)
14.05 14. Tag Bishop - Death Valley - Las Vegas (Übernachtung)
15.05 15. Tag Las Vegas

Anmerkung: Leider wenig Las Vegas

Das hört sich schon viel besser an. Allerdings halte ich die Weiterfahrt zum Zion am Tag der Ankunft für vorgeplanten Selbstmord. Da seid ihr viel zu müde für so eine Strecke.
Ich würde auch 1 Tag St. Barbara weglassen ( was will man da so lange? )und dann ist es machbar. Aber eigentlich seid Ihr dann immer noch mehr unterwegs, als dass Ihr was seht.


Wir sind mal am Tage der Ankunft von Vegas weitergefahren bis St George . . das war schon mehr als grenzwertig . .

Empfehlen kann ich sowas guten Gewissens nicht.

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Februar 2011, 15:41

Wir sind früher fast regelmäßig am Ankunftstag noch ein Stück gefahren.

Las Vegas - Mesquite, Los Angeles - San Diego, New York - Scranton PA usw

Kam immer darauf an, welche Uhrzeit wir gelandet sind.
Ich hab die Aktionen keinesfalls als stressig in Erinnerung.
Vorteilhaft ist es dann jedoch, ein Zimmer fest zu haben.
Mittlerweile sind wir bequemer, nehmen uns viel mehr Zeit und erledigen am Ankunftstag höchstens noch sowas wie einen Applebees-Besuch ...


@Sandra
Ihr würdet sehr viel gewinnen, wenn Ihr Euch durchringen könnt, San Francisco später mal zu besuchen.
Dann könnte aus Euerm Urlaub eine zweiwöchige runde Südwest-Tour werden, von der Ihr meines Erachtens viel mehr haben würdet.
Denkt mal drüber nach.

Viele Grüsse..............andie :peace1:
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »SandraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Februar 2011, 16:50

Vielen Dank für die super Tipps!!!Ich werde das in den nächsten Tagen auf der Karte mal genauer anschauen. Die vielen Alternativen helfen uns sicherlich weiter :-)

Ich werde euch dann berichten wenn wir weiter gekommen sind :-)

Sind jetzt schon total gespannt und könnens kaum erwarten endlich zu starten!

LG

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Februar 2011, 16:40

Falls ihr Lake Tahoe einplant, nehmt Euch die Zeit und fahrt einmal rum. Für uns ist der Lake Tahoe immer wieder gerne ein Highlight, und auf der Tour um den See gewinnt man immer neue Eindrücke. Es gibt viele Viewpoints mit nur kurzen Wanderungen, die lohnen sich eigentlich fast alle.

Liebe Grüße
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

  • »SandraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 22. Februar 2011, 20:57

Hey zusammen!

Wir haben uns nun schonmal dazu entschieden LA (und damit auch Santa Barbara) auf jedenfall rausfallen zu lassen. Nur für Hollywood und 1-2 andere Sehenswürdigkeiten macht das wenig Sinn. Wie können wir also am besten weiterfahren nachdem wir GC, Page, Bryce und Zion besucht haben? Gerne würden wir dann also noch San Fran und Lake Tahoe besuchen.

Schönen Abend noch und
liebe Grüße

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. Februar 2011, 21:42

Las Vegas ließe sich mit Los Angeles ganz gut verbinden; mit San Francisco wird es schwieriger, da es deutlich weiter weg ist und Eure anderen Zielwünsche gen Osten von Vegas aus gesehen sind.

Ist es evtl. eine Alternative, San Francisco und Lake Tahoe auf einer späteren Tour zu machen und dafür doch Los Angeles und Santa Barbara mit reinzunehmen?

Liebe Grüße
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »SandraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. Februar 2011, 12:10

San Fran wollen wir auf jedenfall :-(
Gibts keine Chance irgendwie trotzdem eine halbwegs machbare gute Route zu fahren?

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. Februar 2011, 13:47

Hm, schwierige Aufgabe, da ihr einmal nach Osten und dann nach Westen wollt. 2 Wochen sind verdammt knapp. Da die Strecke als solches recht lang ist, wird nicht soviel Zeit zum Wandern bleiben, aber ich setze mal einfach voraus, dass das auch nicht Eure Intention ist.

Ihr könnt es wie folgt machen:

1.5. Ankunft Vegas
2.5. Grand Canyon (South Rim), Fahrt hierher ca. 275 Meilen
3.5. Fahrt über Page nach Springdale (Zion), ca. 250 Meilen
4.5. Zion, evtl. Wanderung Emerals Pools, Weeping Rocks, dann Weiterfahrt nach Bryce und dort kleinere Wanderung, ca. 90 Meilen
5.5. Fahrt von Bryce nach Ely, ca. 260 Meilen, evtl. kurz schnuppern im Great Basin NP
6.5. Fahrt von Ely nach South Lake Tahoe, ca. 350 Meilen
7.5. Fahrt von South Lake Tahoe nach San Francisco, ca. 190 Meilen
8.5. San Francisco
9.5. San Francisco
10.5. Fahrt von San Francisco nach Mammoth Lakes, ca. 350 Meilen. Über den Tioga Pass durch den Yosemite könnt ihr nicht fahren, der wird dann noch zu sein
11.5. Fahrt über Mono Lake, Bishop nach Alabama Hills, ca. 105 Meilen
12.5. Fahrt nach Las Vegas, ca. 260 Meilen
13.5. Las Vegas
14.5. Las Vegas
15.5. Rückflug

Ich bin davon ausgegangen, dass ihr auch ein paar Tage in Vegas bleiben wollt. Ansonsten könnt ihr die ja zum Schluss kürzen und dann zwischendurch irgendwo länger bleiben. Wie gesagt – ihr werden viel fahren, viel im Auto sitzen und nicht wirklich viel durch die Natur laufen, aber für eine 1. Tour und den 1. Einblick reicht das vielleicht aus.
Bei Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AndreaR« (23. Februar 2011, 13:48)


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Februar 2011, 19:16

Damit sind wir wieder am Ausgang des Threads... :99: Sorry, ich find's an Schmarrn. Entscheidet Euch für die Variante MIT oder OHNE San Francisco. Was Ihr da eine sinnlose Fahrerei abreißt... :cheesy:

Beiträge: 804

Danksagungen: 158

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:23

Hallo wie findet ihr diese Variante, mit einem Flug von Las Vegas nach San Francisco und zurück, leider ohne LakeTahoe .
1.5.: Ankunft in Las Vegas (nachmittags)
2.5.: Grand Canyon (South Rim)
3.5.: Grand Canyon (früh) weiterfahrt bis Page
4.5.: Page und Umgebung
5.5.: Vormittags weiter zum Bryce Canyon NP
6.5.: Bryce Canyon
7.5.: Zion NP
8.5.: über VoF nach Las Vegas
9.5.: Las Vegas
10.5.: Flug San Francisco
11.5.: San Francisco
12.5.: San Francisco
13.5.: San Francisco
14.5.: Flug nach Las Vegas
15.5.: Heimflug

Der Flug kostet pro Person ca. 110,-€
LG
Kerstin