Sie sind nicht angemeldet.

  • »FSiever« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Beruf: Netzwerkoperator

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2009, 17:16

Welche Kreditkarte ?

So, nun kommt doch noch ne Frage :

Nehm ich Mastercard oder VISA ??

Meine nette Bankberaterin sagte, es gäbe praktisch keinen Unterschied, aber vielleicht gibt es ja hier im Forum Erfahrungen pro und contra fürs eine und fürs andere ??

Florian

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 1 478

Beruf: ?

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Mai 2009, 17:36

Für USA? Ist eigentlich egal, werden beide akzeptiert. Gab bisher mit Visa noch mit Master Probleme.

Eric
Bei vielen Stammtischtreffen dabei :rolleyes:

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 686

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Mai 2009, 17:44

Frag mal die nette Beraterin nach den Umrechnungsgebühren - die sind manchmal unterschiedlich.....

Werbung

unregistriert

Werbung


andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 438

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Mai 2009, 18:02

Ich hab auch beide dabei.
Bisher habe ich zu 99% Visa benutzt.
Warum? Weil die vor der Mastercard liegt.
Ich muss aber auch gestehen, dass ich mich manches mal nicht nach den Gebühren erkundigt habe. Seitens der Akzeptanz gab es noch keine Probleme.

Viele Grüsse..................andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 2 085

Danksagungen: 202

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Mai 2009, 20:59

Ich habe auch immer beide Karten mit, einfach nur so zur Sicherheit.
Die Gebühren für Zahlungen im Ausland sind bei beiden Karten gleich, ist aber je nach Bank unterschiedlich.
Habe übrigens selbst schon erlebt, dass eine Karte nicht funktionierte, die andere tat es aber ohne weiteres. Beim nächsten Mal war alles wieder paletti.

Beiträge: 481

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Mai 2009, 21:06

Zitat

Original von Kalle_WY
ach ja
der wichtigste Hinweis ist

am Ende der Reise die Belege/Abrechnung kontrollieren und bei Abweichungen sofort reklamieren


Und dann?
Dann sause ich wieder rüber und knöpf mir die Brüder einzeln vor. :zwinker:
Ich habe es hinter mir.
Kreditkarte nur noch für die Sicherheit des Fahrzeugs.
Rest mit Tr.Schecks.

Wolf

Beiträge: 986

Beruf: Bürokauffrau

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Mai 2009, 21:36

Zitat

Original von CanyonWolf

Zitat

Original von Kalle_WY
ach ja
der wichtigste Hinweis ist

am Ende der Reise die Belege/Abrechnung kontrollieren und bei Abweichungen sofort reklamieren


Und dann?
Dann sause ich wieder rüber und knöpf mir die Brüder einzeln vor. :zwinker:
Ich habe es hinter mir.
Kreditkarte nur noch für die Sicherheit des Fahrzeugs.
Rest mit Tr.Schecks.

Wolf


wir haben dann immer bei der Bank reklamiert und das Geld wurde jedesmal problemlos gutgeschrieben
Ciao
Chris
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 481

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Mai 2009, 21:45

Zitat

Original von chrissy

Zitat

Original von CanyonWolf

Zitat

Original von Kalle_WY
ach ja
der wichtigste Hinweis ist

am Ende der Reise die Belege/Abrechnung kontrollieren und bei Abweichungen sofort reklamieren


Und dann?
Dann sause ich wieder rüber und knöpf mir die Brüder einzeln vor. :zwinker:
Ich habe es hinter mir.
Kreditkarte nur noch für die Sicherheit des Fahrzeugs.
Rest mit Tr.Schecks.

Wolf


wir haben dann immer bei der Bank reklamiert und das Geld wurde jedesmal problemlos gutgeschrieben


Ich staune. :o9:
Bei Visa oder Master?
Mir haben die ans Bein gepinkelt. :zwinker:

Wolf

Beiträge: 986

Beruf: Bürokauffrau

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Mai 2009, 21:56

einmal Master und einmal Amex
Ciao
Chris
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Mai 2009, 22:13

Ich hab ne Master und neuerdings auch ne Visa.
Bei der Visa hab ich 0% Ausladsaufschlag, aber ein geringeres Limit.
Bei der Mastercard hab ich 1% Auslandsaufschlag und ein hohes Limit.

Ich benutze im Ausland die Visa und hab die Mastercard als Reserve.
Kann ja mal sein, das man ins Krankenhaus kommt. Die fragen erstmal
nach der KK und wenn da nur 3000€ draufgehen, haste Pech wenn es
was größeres wird.

Andree

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. Mai 2009, 07:00

benutze seit Jahren eine Kostenlose VISA-Card von meiner Bank. Bei 750,- Euro Jahresumsatz im Jahr fällt keine Gebühr an. Das schaff ich locker. Ist aber "nur" eine DEBIT Card, d.h. es wird innerhalb 2-3 Tagen direkt vom Konto abgebucht. Wie groß mein Limit ist, weiß ich gar nicht. (schätze mal es bewegt sich in Höhe meines Dispo's ).

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 648

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Mai 2009, 07:30

Wir hatten auch noch nie Probleme.

Einmal mussten wir reaklamieren, wurde von der Bank ohne Probleme zurückgezahlt.

Und bei einem Betrag hat sogar die Bank mal direkt bei uns angerufen ihnen würde es komisch vorkommen wegen dem Namen die das Geld wollen.
War ein Restaurant in Bayern das einen komischen Namen hatte.

Haben auch das Doppel vom ADAC (Master und Visa).
Gruß Nicole

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nicole« (6. Mai 2009, 07:31)


Beiträge: 158

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. Mai 2009, 09:20

Bei mir wurde auch schon 2x doppelt abgebucht (u.a. das WTC im Jahr 2000) und ohne Probleme rückgängig gemacht. Auch zum gleichen Umtauschkurs, denn der wäre mindestens einmal ungünstiger gewesen.

Für die ADAC-Karten Besitzer:

Wie liegt denn der Umtauschkurs bei Barabhebung? Ich habe bisher mit der EC-Karte Geld abgehoben und, trotz der Gebühren, etwas günstiger gelegen, als mit Travelerschecks. Daher habe ich schon letztes Mal keine Travelers besorgt.

Gruß Frank
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 4 780

Beruf: Gelber Engel

Danksagungen: 203

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. Mai 2009, 10:49

Reise seit Jahren ebenfalls mit dem Kreditkartendoppel der gelben Engel durch die Welt... :nicken:

Erfahrungen: nur gute !

Zusatzleistungen sind nicht zu verachten... z.B. Aufstockung der Haftpflichtversicherung bei Mietwagenbuchung, Mietwagenrechtsschutz, Auslandskrankenschutzversicherung und und und...

Benutzt wird eigentlich nur die VISA, warum ? Aus dem selben Grund wie bei Andi... sie steckt einfach im Portmonnaie vor der Mastercard... :zwinker:

Sollten tatsächlich mal falsche Beträge gebucht sein, kann man ganz einfach online monieren... hab ich schon praktiziert und funktionierte einwandfrei...


Yes


Achso... Umtauschkurs bei Barabhebung... dazu kann ich nix sagen, da ich das noch nie gemacht habe... alles geht über die Karte bzw. TSchecks...
...verrückt nach Reisen...

:bier:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yes« (6. Mai 2009, 10:51)


Beiträge: 648

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Mai 2009, 11:35

Barabhebung mit der Kreditkarte habe ich noch nie gemacht.

Auch nur mit der EC-Karte.

Wenn ich es richtig weiss, verlangen sie bei der Barabhebung mit der Kreditkarte einen recht hohe Gebühren.

Umtauschkurs keine Ahnung.
Gruß Nicole

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Mai 2009, 12:09

Zitat

Original von Nicole
Wenn ich es richtig weiss, verlangen sie bei der Barabhebung mit der Kreditkarte einen recht hohe Gebühren.


Nö, ist bei meiner Visa weltweit kostenlos.

Beiträge: 648

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Mai 2009, 15:24

Da sollte ich vielleicht bei mir mal genauer schauen.
Habe ich mir nie Gedanken drüber gemacht.

DANKE
Gruß Nicole

Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. Mai 2009, 18:59

Zitat

Original von Yes

Sollten tatsächlich mal falsche Beträge gebucht sein, kann man ganz einfach online monieren... hab ich schon praktiziert und funktionierte einwandfrei...

Yes

...Ausnahme sind Mietwagenbuchungen: kommt es hier zu Problemen ("falsche" Abbuchung), dann wird das nicht so einfach zurück gebucht, wie ich aus aktueller Erfahrung berichten kann.

Man begründet das (zunächst einmal) damit, daß ja irgendwelche Strafzettel angefallen sein könnten.

So durfte ich nach unserer Südafrikareise (Dezember 08) - es gab eine unberechtigte Abbuchung über 69 Euro - als allererstes sämtliche vorhandenen Vertragsunterlagen einreichen.

Bedauerlicherweise mussten wir beim Abflug vor Ort die langwierige "Diskussion" um eine schriftliche Bestätigung der korrekten Auto-Abgabe abbrechen, weil wir sonst unseren Flug nicht mehr bekommen hätten (wobei wir nicht knapp dran waren, sondern die "Diskussion" so lange dauerte)

Wir hatten übrigens bei "mietwagen-billiger" gebucht, bei denen wir zeitlgeich reklamiert hatten.

Anschließend bekamen wir über viele Wochen hinweg etwa alle drei Tage ne Mail, wir mögen uns doch bitte gedulden....

nach etwa drei Monaten (der Text hatte ein paar Mal gewechselt) schrieb dann aber die Kreditkartenfirma, sie hätte auf ihre zahlreichen Rückfragen keine Antwort aus Südafrika bekommen und so würden sie uns das Geld nun zurückbuchen.

Mietwagen-billiger meinte dann, die Auskunft aus Südafrika sei, wir hätten den Wagen zu spät zurückgegeben, daher müsste man noch einen Tag berechnen.

Mal abgesehen davon, daß um einen Betrag für ungefähr drei Tage ging, konnten wir auf die Vertragskopie verweisen, auf der zu lesen war, daß wir das Auto mehr als zwei Stunden vor der genannten Zeit zurückgebracht haben - die "Bitte-haben-sie Geduld-Mails" kamen widerum alle drei Tage, bis es im April dann hieß, wir würden 68-komma-irgendwas zurückbekommen, der Rest müsse leider doch einbehalten werden, weil wir das Auto nicht vollgetankt hätten.

Naja, in Südafrika kann man nicht allein tanken - klar, daß die Tankwarte daran interessiert sind, die Tanks bis zum "Stehkragen" zu füllen. (Wir hatten das dann auch noch an der genannten Tankstelle gleich am Flughafen machen lassen - es KONNTE also nicht zu wenig im Tank sein)

und dann: Für die - umgerechnet - paar Cents gibt es so ungefähr 0,4738 Liter "Saft" :kopfkratz: (wie die das wohl abgemessen haben?)

Da wir aber volle 69 Euro zurückgebucht bekamen, grad Anfang Mai, da ist das Thema nun nach mehr als 4 Monaten "durch" :cheesy:

Usabima
Bei Stammtischtreffen dabei