Sie sind nicht angemeldet.

andie

Moderator

  • »andie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Januar 2010, 09:59

State Park Schliessungen

Wer mal im Slide Park im Wasser rutschen wollte, hat das hoffentlich schon getan.
Könnte in Zukunft schwieriger werden ... :?(:

State Park Schliessungen in Arizona
Bei Stammtischtreffen dabei

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 1 084

Beruf: Diplom-Sozialpädagogin

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Januar 2010, 11:29

Ich fasse es nicht, die schließen den Red Rock Canyon? Da wollte ich im nächsten Jahr unbedingt hin! :motz: :motz: :motz:

Wenn ich das richtig lese, bleibt der Slide Rock State Park aber offen, oder?

LG, Dani

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniela« (16. Januar 2010, 11:30)


andie

Moderator

  • »andie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Januar 2010, 12:16

Zitat

Original von Daniela & Otto

Wenn ich das richtig lese, bleibt der Slide Rock State Park aber offen, oder?

Slide Rock SP bleibt wohl erst mal offen.

Erstmal ja, aber wie lange noch ... :?(:
Wer eh nur kucken wollte, kann das weiterhin von der Strasse.
Ich war mal baden dort und die Rutscherei war ein tolles Erlebnis.

Viele Grüsse........
Bei Stammtischtreffen dabei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andie« (16. Januar 2010, 12:16)


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 478

Beruf: ?

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Januar 2010, 12:21

Was heisst eigentlich "geschlossen"?
Ne Schranke davor und Schluß? Oder wird er nur nicht mehr gewartet und betreut?
Wird es wieder "Public Land" und man kann auf eigene Gefahr hinein?
Bei vielen Stammtischtreffen dabei :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric« (16. Januar 2010, 12:21)


Canyonklops

Der mit den Coyoten tanzt

Beiträge: 1 022

Beruf: Lichtverbieger

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Januar 2010, 14:12

Zitat

Original von Eric
Was heisst eigentlich "geschlossen"?
Ne Schranke davor und Schluß? Oder wird er nur nicht mehr gewartet und betreut?
Wird es wieder "Public Land" und man kann auf eigene Gefahr hinein?


Ich wollte Erics berechtigte Frage nochmal pushen. Ich finde im Net keine passende Antwort, immer wieder nur die Daten der Schließungen.

Stefan
Stefan

Bei Stammtischtreffen dabei


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Februar 2010, 16:46

In dem (sehr informativen) Blog zu Nevada steht so schön "Padlocking the gates and walking away". Denke, das trifft's. Die Gebiete fallen dann in die Zuständigkeit einer anderen Behörde und niemand kümmert sich mehr drum.

Man kann nur den Kopf schütteln angesichts der Kurzsichtigkeit solcher Maßnahmen. Zur Erinnerung: in der Great Depression halfen gerade staatliche Projekte wie der Ausbau des Nationalpark-Systems durch das Civilian Conservation Corps durch die Krise, der Tourismus wurde angekurbelt und hinterher war Amerika so viel reicher...

Beiträge: 4 780

Beruf: Gelber Engel

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Februar 2010, 16:53

Was ??? :o9: aber mal ne Frage dazu... was ändert sich für uns als aufgeklärte Besucher... doch eigentlich nichts oder übersehe ich etwas... es wird ja faktisch nichts abgesperrt...


Yes
...verrückt nach Reisen...

:bier:


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:07

Bei einer Schranke würde es nicht lange dauern und es wäre eine Umfahrung durch den Sand gepflügt. Oder die Schranke wäre demoliert. Ist ja keiner mehr da, der sie reparieren würde...

Canyonklops

Der mit den Coyoten tanzt

Beiträge: 1 022

Beruf: Lichtverbieger

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Februar 2010, 17:18

Zitat

Original von Otto
Und solche Schranken sind ja auch schnell aufgestellt.
Wobei ich mir beim VoF das schwierig vorstelle.


"Dein Wort in Gottes Ohr" Leider sehe ich das VoF sogar leichter abgeriegelt wie so manch anderen Park.

Das Campingplätze nicht mehr gepfegt werden, damit kann ich (Zeltverweigerer) noch gut leben. Nur wird vermutlich Quadfahrern, Jägern und anderen Kravallmachern dann Tür und Tor geöffnet. So schöne Fotos wie Billes Dickhornschafe dürften der Vergangenheit angehören.

Wir Bayern haben unseren Haupttouristik-Förderer zunächst für verrückt erklärt, später im Starnberger See ertränkt. Warum sollen die Ami aus Fehlern anderer lernen. Da tun sie sich eh schwer.

Na warten wir ab, Nevada ist reicher wie Arizona und das VoF ist schon ein Kaliber.

Stefan
Stefan

Bei Stammtischtreffen dabei


Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Februar 2010, 18:12

Nevada denkt auch über Schliessungen nach. Klick

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Februar 2010, 19:01

Zitat

Original von Canyonklops


Nur wird vermutlich Quadfahrern, Jägern und anderen Kravallmachern dann Tür und Tor geöffnet. So schöne Fotos wie Billes Dickhornschafe dürften der Vergangenheit angehören.


Genau....der Müll fliegt überall herum und an die "Pippiboxen" will ich gar nicht erst denken :o9:.

LG Ingrid
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 96

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 25. Mai 2010, 07:18

Zitat

Original von Otto
Red Rock schliesst am 3. Junl.


Hallo,
ich war heute im Red Rock SP und habe bei der Einfahrt nach der aktuellen Lage gefragt, also wie es aussieht wurden für den Park noch irgend welche Gelder locker gemacht, so dass eine Schließung nun auf frühestens Herbst dieses Jahres aufgeschoben werden kann, so zumindest die Aussage des Rangers.

MfG
Jesse_Blue