Sie sind nicht angemeldet.

  • »Draycon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Beruf: IT-Koordinator

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Juni 2009, 15:07

State Park Schließungen: Brief von Schwarzenegger

Wie einige sicher mitbekommen haben plant Gouverneur Arnold Schwarzenegger drastische Mittelkürzungen bei den State Parks, die zur Schließung von 220 der 279 State Parks in Kalifornien führen würden.

Daraufhin hatte ich vor ein paar Tagen einen Brief an Gouverneur Arnold Schwarzenegger geschickt mit der Bitte, die Kürzungen noch einmal zu überdenken.

Ich hätte nie mit einer Antwort gerechnet. Aber offenbar hat sich jemand die Mühe gemacht, meinen in deutsch geschriebenen Brief zu beantworten. Da die Antwort relativ präzise auf meine Argumente eingeht würde ich davon ausgehen, dass es kein Standardtext ist. Natürlich kann es auch der Antworttext an alle Unterzeichner der Petition sein, die ähnliche Argumente anbringt. Allerdings habe ich mehr auf die Bedeutung für den Tourismus und die Naherholung abgezielt. Wie auch immer, er oder einer seiner Mitarbeiter hat sich mit meinem Anliegen befasst. Dass Arni natürlich nicht direkt von dem Geldkürzungsvorhaben ablässt war klar. Aber am 20.06. und 21.06. sind Demonstrationen in den State Parks anberaumt, und das Budget Conference Committee hat sich in der Frage der Mittelkürzungen am 11.06.2009 auf nächste Woche vertagt. Dies deutet darauf hin, dass sie die Angelegenheit noch einmal überdenken und vielleicht in einer Abstimmung am Montag behandeln.

Vielleicht führt dies alles doch zu einem Umdenken, bzw. wird der öffentliche Druck so stark, dass man als Politiker nicht anders kann. Vielleicht ist es ja eine gute Strategie, sich diesem Thema als Gouverneur mit großem Brimbamborium zu widmen, um am Ende großzügig von den vergleichsweise geringen Kürzungen abzulassen und dadurch von wesentlich dramatischeren Einschnitten in anderen Bereichen abzulenken.

Hier also der Brief im Wortlaut, Absender governor@governor.ca.gov:

"Thank you for writing to me about funding for our state parks system. Your input is important to me during these challenging times.

California's natural beauty is renowned throughout the world, and I have made it my priority to protect our environment so future generations of Californians can continue to experience and enjoy what we have all come to love. Our state parks provide a fantastic introduction to the California experience and help bring our residents and visitors closer to our landscapes.

Unfortunately, the state cannot continue to bear the costs of supporting every program. Believe me when I say that these cuts have been the hardest decisions of my career as Governor, but we are in the midst of the greatest economic crisis since the Great Depression. Our revenues for the coming year are at least 27 percent below where they were projected to be just two short years ago. We now face a shortfall that has grown to $24.3 billion, and the people of California have made their voice clear: they want the state to live within its means and solve its problems through spending cuts and not tax increases.

To help manage our budget shortfall, I have proposed eliminating General Fund support for the Department of Parks and Recreation. I understand that these cuts will impact not only the lives of our park employees but the millions of park visitors who visit these national treasurers every year. In spite of these General Fund cuts, though, I will work to keep as many parks open as possible with funding from user fees. It may require raising entry and camping fees, expanding partnerships with local government and non-profit groups, and seeking additional creative ways to support our system in the future.

As I work with my partners in the Legislature to find solutions to these problems, know I will keep your thoughts in mind. Working together, I believe we can weather this storm and start the slow but steady march back toward prosperity.

Sincerely,


Arnold Schwarzenegger"
Stefan
(Webmaster von Westküste USA: Sehenswürdigkeiten, Canyons, Nationalparks im Südwesten - und USA Reporter: Magazin über den Südwesten der USA)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.