Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

261

Freitag, 2. Juli 2010, 10:51

Rauchen verkürzt ihre Zigarette .....

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

262

Samstag, 17. Juli 2010, 17:53

Ihr Anlageberater empfiehlt für ein schwieriges Finanzjahr


Tätowieren Sie sich einen Euro auf Ihren Penis,
denn nur so.......
...genießen Sie das Auf und Ab Ihres Geldes
...sehen Sie, wie Ihr Geld wächst
...freut es Sie jedesmal, wenn Ihre Frau zum Geld greift
...entscheiden Sie selbst, wer Ihr Geld in die Hand nimmt
...entscheiden Sie selbst, WOHIN Ihr Geld gesteckt wird

Wir hoffen, Ihnen eine Hilfe gewesen zu sein!

Ihr Finanzberater

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

263

Freitag, 27. August 2010, 11:48

Wenn es etwas gibt, wovon sie nicht wollen, dass es irgendjemand erfährt, sollten sie es vielleicht nicht tun.

Eric Schmidt, CEO von Google

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

264

Sonntag, 29. August 2010, 16:42

eine kleine Zitatesammlung von Sarrazin...der gerade von allen Seiten heftigst angegriffen wird...weil Er ein paar Wahrheiten ausspricht & das ist ja in Deutschland strikt verboten...

"Hartz IV, das ist heute mehr als früher ein gutes Fleischergehalt."

"Ehe jetzt einer im 20. Stock sitzt und den ganzen Tag nur fernsieht, bin ich schon fast erleichtert, wenn er ein bisschen schwarz arbeitet."

"Wenn man sich das anschaut, ist das kleinste Problem von Hartz-IV-Empfängern das Untergewicht."

"Die Beamten laufen bleich und übel riechend herum, weil die Arbeitsbelastung so hoch ist." :daumen:

"Nirgendwo sieht man so viele Menschen, die öffentlich in Trainingsanzügen rumschlurfen wie in Berlin."
Über den Kleidungsstil der Berliner

"Ich habe gar keine besondere Lust an der Provokation. Ich bringe nur Dinge gerne auf den Punkt, und das erweckt bei anderen eben manchmal Emotionen."

"Das vereinte Land ist natürlich immer eine Stadt Berlin mit angeschlossener landwirtschaftlicher Fläche."
Zu Fusionsplänen Berlins und Brandenburgs

"Wir werden auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer"

"Ihr seid alles Arschlöcher."
Über Studenten, die im November 2003 sein Büro besetzt hatten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guildo2« (29. August 2010, 16:45)


Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

265

Sonntag, 29. August 2010, 21:10

Zitat

Original von guildo2
"Wir werden auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer"


Ich finde es auch sehr erstaunlich dass scheinbar ganz Deutschland vor diesen diesen Tatsachen die Augen verschliesst bzw. sie leugnet.

Beiträge: 3 250

Beruf: Bürokaufmann

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

266

Sonntag, 29. August 2010, 21:13

Zitat

Original von GambasAlAjillo

Zitat

Original von guildo2
"Wir werden auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer"


Ich finde es auch sehr erstaunlich dass scheinbar ganz Deutschland vor diesen diesen Tatsachen die Augen verschliesst bzw. sie leugnet.


ich leugne das nicht...ich seh das tagtäglich... :peace1:

Beiträge: 5 929

Beruf: Steel Worker

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

267

Freitag, 5. November 2010, 13:48

Könnten wir die Tauben nicht mit Lebensmittelfarbe füttern? Die Welt wäre so viel besser wenn Taubenkacke bunt wäre!

Werbung

unregistriert

Werbung


Wolfgang

unregistriert

268

Freitag, 4. Februar 2011, 21:32

Zitat

Original von guildo2
eine kleine Zitatesammlung von Sarrazin...der gerade von allen Seiten heftigst angegriffen wird...weil Er ein paar Wahrheiten ausspricht & das ist ja in Deutschland strikt verboten...

"Hartz IV, das ist heute mehr als früher ein gutes Fleischergehalt."

"Ehe jetzt einer im 20. Stock sitzt und den ganzen Tag nur fernsieht, bin ich schon fast erleichtert, wenn er ein bisschen schwarz arbeitet."

"Wenn man sich das anschaut, ist das kleinste Problem von Hartz-IV-Empfängern das Untergewicht."

"Die Beamten laufen bleich und übel riechend herum, weil die Arbeitsbelastung so hoch ist." :daumen:

"Nirgendwo sieht man so viele Menschen, die öffentlich in Trainingsanzügen rumschlurfen wie in Berlin."
Über den Kleidungsstil der Berliner

"Ich habe gar keine besondere Lust an der Provokation. Ich bringe nur Dinge gerne auf den Punkt, und das erweckt bei anderen eben manchmal Emotionen."

"Das vereinte Land ist natürlich immer eine Stadt Berlin mit angeschlossener landwirtschaftlicher Fläche."
Zu Fusionsplänen Berlins und Brandenburgs

"Wir werden auf natürlichem Wege durchschnittlich dümmer"

"Ihr seid alles Arschlöcher."
Über Studenten, die im November 2003 sein Büro besetzt hatten



Ich lese gerade sein Buch,
und auf den ersten 150 Seiten bisher finde ich absolut nichts,
dem ich widersprechen könnte. :daumen:

Wolfgang

unregistriert

269

Freitag, 18. Februar 2011, 09:39

Aktueller Leser-Kommentar zu Guttenberg:

"Einem Politiker vorzuwerfen das er nicht ehrlich ist,
gleicht ungefähr dem Vorwurf an eine Prostituierte warum sie nicht mehr Jungfrau sei."

Wolfgang

unregistriert

270

Samstag, 2. Juli 2011, 11:23

Wie wahr: klickediklack

Kalle

Cheffe

Beiträge: 6 041

Beruf: Nix

Danksagungen: 2020

  • Nachricht senden

271

Samstag, 2. Juli 2011, 15:47

Aus dem Leben gegriffen :99:

M A N A G E R K O M P E T E NZ !


Ein Manager wird in einem Flugzeug neben ein kleines Mädchen gesetzt.
Der Manager wendet sich ihr zu und sagt: "Wollen wir uns ein wenig
unterhalten? Ich habe gehört, dass Flüge schneller vorüber gehen, wenn man
sich mit anderen Passagieren unterhält."
Das kleine Mädchen, welches eben sein Buch geöffnet hatte, schloss es
langsam und sagte zu dem Manager: "Über was möchten Sie sich denn
unterhalten?"
"Oh, ich weiß nicht", antwortete der Manager, "Wie wär's mit dem Thema
Atomstrom?"
"OK", sagte sie, "Dies wäre ein interessantes Thema! Aber erlauben Sie mir
zunächst noch eine Frage: Ein Pferd, eine Kuh und ein Reh essen alle
dasselbe Zeug: Gras. Doch das Reh scheidet kleine Kügelchen aus, die Kuh
einen flachen Fladen und das Pferd produziert Klumpen getrockneten Grases.
Warum, denken Sie, dass dies so ist?"
Der Manager denkt darüber nach und sagt: "Nun, ich habe keine Idee."
Darauf antwortet das kleine Mädchen: "Fühlen Sie sich wirklich kompetent
genug über Atomstrom zu reden, wenn Sie beim Thema Scheiße schon überfordert
sind?"
Bei[img] http://www.usa-stammtisch.de/bilder/nummer/31.gif[/img] Stammtischtreffen dabei

Zum Arbeiten zu alt,
zum Sterben zu jung,
zum Reisen topfitt ...

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 402

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

272

Sonntag, 24. Juli 2011, 00:30

:totlach:, netter Witz, Kalle....

ich hab den hier:
Rettungspaket!
Es ist ein trüber Tag in einer kleinen Stadt in einem tief
betroffenen Land, es regnet und alle Straßen sind wie leergefegt.
Die Zeiten sind schlecht jeder hat Schulden und alle leben auf Pump. Da fährt ein deutsches Touristenpaar durch die Stadt und hält bei einem kleinen Hotel. Der Herr sagt dem Eigentümer, dass er sich gerne die Zimmer anschauen möchte, um vielleicht eines für eine Übernachtung zu mieten und legt als Kaution einen 100 Euro Schein auf den Tresen. Der Eigentümer gibt ihm einige Schlüssel und dann geht's los ...
1. Als der Besucher die Treppe hinauf ist, nimmt der Hotelier den Geldschein, rennt zu seinem Nachbarn, dem Metzger und bezahlt seine Schulden.
2. Der Metzger nimmt die 100 Euro, läuft die Straße runter und bezahlt den Bauern.
3. Der Bauer nimmt die 100 Euro und bezahlt seine Rechnung beim Genossenschaftslager.
4. Der Mann dort nimmt den 100 Euro Schein, rennt zur Kneipe und bezahlt seine Getränkerechnung.
5. Der Wirt schiebt den Schein zu einer an der Theke sitzenden Prostituierten, die auch harte Zeiten hinter sich hat und dem Wirt einige Gefälligkeiten auf Kredit gegeben hatte.
6. Die Hure rennt zum Hotel und bezahlt ihre ausstehende Zimmerrechnung mit den 100 Euro.
7. Der Hotelier legt den Schein wieder zurück auf den Tresen.
In diesem Moment kommt der Reisende die Treppe herunter, nimmt seinen Geldschein und meint, dass ihm keines der Zimmer gefällt und er verlässt die Stadt.
 Niemand produzierte etwas.
 Niemand verdiente etwas.
 Alle Beteiligten sind ihre Schulden los und schauen
mit großem Optimismus in die Zukunft.
So, jetzt wisst Ihr Bescheid!! So einfach funktioniert das EU Rettungspaket!!
Bei Stammtischtreffen dabei