Sie sind nicht angemeldet.

  • »ilnyc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. August 2007, 16:29

Sentinel Dome Trail - Yosemite NP

Ich möchte hier gern einmal eine Empfehlung geben für all jene, die entweder Höhenangst haben, mit ausgesetzten Wanderwegen weniger klar kommen und/oder eher kürzere und leichtere Wandertouren unternehmen wollen.

Durch eine dieser Eigenschaften wird eine Besteigung des Half Domes unmöglich. Eine tolle Alternative, um dennoch ein prachtvolles 360°-Panorama des Yosemite National Parks zu erleben, ist der Sentinel Dome Trail.

Der Sentinel Dome ist mit 2.476m der zweithöchste Aussichtspunkt im Yosemite Valley (Half Dome: 2.693m).

Der Startpunkt (Beschilderung: Taft Point/Sentinel Dome) liegt an der Glacier Point Road, die von der Wawona Road abgeht. Der Trail lässt sich wunderbar mit einer Fahrt zu den ebenfalls empfehlenswerten Aussichtspunkten Washburn Point und Glacier Point verbinden.



Der Wanderweg wird als „moderately difficult“ bezeichnet. Man sollte sich aufgrund der Höhe jedoch ein wenig Zeit lassen.

Die Strecke ist mit 3 km (Roundtrip) und 122,5 Höhenmetern auch für ungeübte und unkonditionierte Wanderer sehr gut machbar.

Am Trailhead gibt es einige Parkplätze. Da der Trail nicht sehr bekannt zu sein scheint, war der Weg im September 2006 weder überlaufen, noch herrschte Parkplatznot. Einzig zwei Schulklassen und ein paar einzeln Wandernde waren unterwegs.

Die Strecke führt zunächst durch ein kleines Waldgebiet, das noch etwas Schatten bietet.





Schnell bietet sich ein erster Blick auf die zu ersteigende Kuppe des Sentinel Domes.



Der Großteil der Strecke befindet sich jedoch auf Granit in voller Sonne. Ausreichend Wasser sollte jeder mitführen. Schuhe mit gutem Profil sind von Nöten. Bergschuhe oder Stöcke sind optional möglich, jedoch keineswegs zwingend.

Der Anstieg ist sehr moderat.



Erst gegen Ende wird es etwas steiler. Die Strecke ist an keiner Stelle ausgesetzt. Auch Wanderer, die keine große Trittsicherheit haben, werden problemlos klarkommen.



Schon bald wird man belohnt mit einer wirklich gigantischen 360°-Rundumsicht über den Park. Oben kann es durchaus etwas winden und frisch sein. Ein wärmendes Fleece im Rucksack kann nicht schaden!

Blick auf das Yosemite Valley samt der imposanten Granitwand des El Capitan (Mitte):





1979 fiel die jahrhundertealte Jeffrey-Kiefer der Dürre zum Opfer.    



Blick auf die Yosemite Falls. Leider im September ohne Wasser, zu anderen Jahreszeiten jedoch sicherlich auch toll von hier oben anzusehen:



Gegenüber des obigen Blicks auf den El Capitan bietet sich der freie Blick auf den berühmten Half Dome:



Eine in einen Stein eingelassene Tafel erklärt die umliegenden Berge und Gipfel (oben links).



Wem es hier oben nicht zu frisch ist und genug Zeit mitbringt, dem sei der Aussichtspunkt als Picknickplatz empfohlen.

Der Abstieg ist einfach und schnell auf gleicher Strecke wie der Hinweg zu meistern.

Inkl. Verschnauf- und Fotopausen unterwegs braucht man für den Trail nicht mehr als 2 Stunden. Pause am Gipfel nicht mitgerechnet.

Viel Vergnügen!



   

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Beiträge: 656

Beruf: am liebsten Reisejournalist. Leider reichte es nur zum Dipl. Betriebswirt.

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. August 2007, 19:31

Danke für den Bericht, dadurch wird die Vorfreude noch größer als sie ohnehin schon ist. Wir wollen in 2 Wochen den Sentinel Dome besteigen.

so long
alljogi


Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Beiträge: 33

Beruf: videographer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. August 2007, 21:37

wir waren auch schon meheremale dort, ist nur 4 std von uns weg. bin aber nie irgendwo hochgeklettert, allerdings habe ich geangelt.......
lieber arm dran, als arm ab

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 3 275

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. August 2007, 11:43

Schön! Kommt auf die Liste für den nächsten Besuch im Yosemite...

  • »ilnyc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 12. August 2007, 12:30

Hey, danke alle zusammen für die netten Comments!



Die Aussicht vom Dome ist wirklich genial!

Beiträge: 530

Wohnort: Hessen

Beruf: airliner

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. September 2007, 19:04

Hallo,

auch wir (meine Frau und ich) sind in 3 Wochen im Yosemite NP. Werden natürlich auch zum Glacier Point mit dem Hiker Bus fahren und dann ebenfalls zum Sentinel Dome.
Ist es ratsam, anschließend noch den Panorama Trail bis ins Village zu wandern?

Gruß
Günter
Was ist relativ...?
Ein Haar in der Suppe ist relativ viel -
ein Haar auf`m Kopf ist relativ wenig!

Beiträge: 530

Wohnort: Hessen

Beruf: airliner

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 05:55

Hallo,

da wir wieder zurück sind und beide Trails gelaufen sind (an einem Tag), kann ich die Frage dadurch nun selbst beantworten.
Ja, es geht!

Allerdings sollte man dringlichst Wanderstiefel tragen!!!

Gruß
Günter
Was ist relativ...?
Ein Haar in der Suppe ist relativ viel -
ein Haar auf`m Kopf ist relativ wenig!

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 43

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Dezember 2007, 21:01

Danke für diesen Tip! top26

Wir sind die kurze Wanderung, basierend auf deinem Eintrag hier, im Oktober gelaufen und es war echt super!

Das Panorama von da oben ist der Hammer!

Kann ich nur jedem empfehlen der eine kurze Wanderung mti großem "Outcome" sucht.

Beiträge: 336

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. August 2011, 08:52

Hallo zusammen,

habe mir mal einen alten Tread herausgesucht der sich mit wandern im Yosemite beschäftigt. Kurz und bündig:

Hat jemand Erfahrung mit dem Trail vom Tenya Lake nach Clouds Rest und weiter ins Yosemite Valley? Uns schwebt dieser Trail als Tagestour vor. Idee wäre, mit dem Bus aus dem Valley zum Ausgangspunkt zu fahren und von dort zu starten. Wir übernachten 2mal in Curry Village.

Über Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.

Gruss

Toto