Sie sind nicht angemeldet.

  • »OliH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

21

Montag, 29. Januar 2007, 16:05

Zitat

Original von Ulrich
So richtig versteh ich das jetzt alles nicht mehr. Welchen Tunnel meint Ihr denn?


Du hast völlig Recht, Ulrich. Beim Blick auf die Karte fällt es mir auch auf: hier wird grad der Observation Point und der Canyon Overlook verwechselt! D.h. die oben beschriebene Wanderung bezieht sich natürlich auf den Observation Point. Den Canyon Overlook erreicht man auf einem kurzen Trail kurz hinter dem Tunnel von HW9. Logischerweise blickt man da in einen ganz anderen Canyon.

Es gibt die Möglichkeit, vom Ponderosa Ranch Ressort zum Observation Point zu laufen. Dann geht man auf dem Hochplateau von Nordosten aus den East Mesa Trail.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OliH« (29. Januar 2007, 16:09)


22

Montag, 29. Januar 2007, 22:37

Zitat

Original von OliH

Zitat

Original von Ulrich
So richtig versteh ich das jetzt alles nicht mehr. Welchen Tunnel meint Ihr denn?


Du hast völlig Recht, Ulrich. Beim Blick auf die Karte fällt es mir auch auf: hier wird grad der Observation Point und der Canyon Overlook verwechselt! D.h. die oben beschriebene Wanderung bezieht sich natürlich auf den Observation Point. Den Canyon Overlook erreicht man auf einem kurzen Trail kurz hinter dem Tunnel von HW9. Logischerweise blickt man da in einen ganz anderen Canyon.

Es gibt die Möglichkeit, vom Ponderosa Ranch Ressort zum Observation Point zu laufen. Dann geht man auf dem Hochplateau von Nordosten aus den East Mesa Trail.


....alle klarheiten beseitigt, aber so isses! :-)

hier der von mir gemeinte overlook
»zzteq« hat folgendes Bild angehängt:
  • zi1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zzteq« (29. Januar 2007, 22:37)


Beiträge: 27

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 30. Januar 2007, 11:56

Wir sind im März 2006 zum Observation Point gewandert und waren total begeistert. Die Anstrengung
wurde mit einem abwechslungsreichen Weg und einer fantastischen Aussicht belohnt.
Und die Temperaturen waren natürlich wesentlich angenehemer als im Sommer.
Zur Kühlung konnten wir zwischendurch mal den Kopf in den Schnee stecken. :-)

Ich bin mal so frei und poste noch ein paar Eindrücke des Weges:
Im Echo Canyon



Der Aufstieg

Fast oben



Hier sind noch einige "Wandbilder".

Helge

PS: Bei unserem nächsten Zionbesuch werden wir hoffentlich Angels Landing erklimmen.
Hier gibt's ein paar Bilder unserer USA Reisen.