Sie sind nicht angemeldet.

  • »kieckbusch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 632

Beruf: Ing. Elektronik

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Februar 2009, 14:36

Excellent!
Bei dieser Temperatur sind die Bilder noch klarer - eine Augenweide.
Vielen Dank dafür!
Gruß, Wolfgang
Fotoreisen in den Südwesten der USA.
www.usa-foto.de

Beiträge: 2 908

Beruf: Systemtechniker/IT und TK

Danksagungen: 290

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Februar 2009, 15:11

klasse Bilder :peace1:

Ich glaube ich muss auch mal anfangen zu wandern :D

Weiter so...

ANdree

andie

Moderator

Beiträge: 4 883

Danksagungen: 283

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Februar 2009, 15:17

Gut gemacht Otto!
Wir sind jetzt seit 2004 immer am Bryce vorbei gefahren. Wird langsam Zeit, mal wieder abzubiegen. Mit Deinen Bildern hab ich wieder Lust bekommen.

Viele Grüsse............andie
Bei Stammtischtreffen dabei

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 481

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Februar 2009, 15:18

Die Bilder strahlen eine unglaubliche Ruhe aus. Wunderbar. :daumen:
Das Licht erinnert an Südfrankreich.
Unten im Bryce, wo nicht viele hingehen, ein Glück, da ist es wirlich erholsam ruhig.
Otto, gut gelungen.

Wolf

Beiträge: 3 275

Danksagungen: 204

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:18

Echt klasse, Otto! :daumen:

Würde auch gerne mal Bryce mit Schnee erleben...

Buff

Biker

Beiträge: 2 058

Wohnort: Neuss

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:39

Wow, eine wahre Bilderflut! Sehr schöne Bilder! :daumen: :daumen:

Der Bryce gefällt mir auch super. Auf den Trails hat man doch noch ganz andere Blickwinkel.

Ingrid

Moderatorin

Beiträge: 6 076

Beruf: Chefin :-)

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Februar 2009, 21:19

Zitat : Es ging nicht nur immer abwärts und später wieder hoch, sondern man ging immer wieder mal ein Stück hoch, um wieder abwärts zu laufen.

....genialer Satz :zwinker:

Da wird mir ja schon beim Lesen ganz warm... was Du so alles auf Dich nimmst im Urlaub :gott:.

Ein Glück für uns: tolle Aufnahmen zeigst Du hier, der Bryce in all seiner Schönheit.

Kompliment Otto :daumen:
Humor ist der Knopf der verhindert, dass mir der Kragen platzt.

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 292

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Oktober 2010, 20:33

aufgrund deines Berichtes und noch einiger anderer Beschreibungen zu den Trails im Bryce hatten wir uns auch entschieden den Fairyland Trail zu laufen. Vor allen die Aussicht auf wenig "Verkehr" gab letztendlich den Anstoß. Wir sind am Sunrise Point eingestiegen und am Ende über den Rim Trail auch bis zum Sunrise Point zurückgelaufen. Lt. GPS Tracker waren es knapp 14km. Insgesamt waren wir knapp 5 h unterwegs. War für uns als ungeübte Wanderer doch etwas anspruchsvoll. Haben es aber nicht bereut den Trail gelaufen zu sein. Die Temperaturen lagen beim Start (ca. 08:30 morgens) bei ca 25°C, gegen Mittag war es logischerweise deutlich wärmer.

Mal ein paar Bilder, einige gleichen sich ziemlich :nicken:




















Fazit:
Trail ist anstrengend aber auch für halbwegs fitte Amateure durchaus geeignet. Die Ein- und Ausblicke entschädigen für die Anstrengung.

Beiträge: 84

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. November 2010, 03:28

Zitat



Hoffentlich nehmen sich durch unsere Bilder noch mehr Leute vor, IN den Bryce zu wandern. Es lohnt sich. :nicken:


Definitiv.





Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Januar 2011, 12:41

Hallo Otto und tspitz,

tolle Bilder :daumen:
Wir waren 2008 1x am Bryce, Anfang Oktober, mit -10 Grad. Da wir damals das Wandern auch noch nicht so entdeckt hatten, haben wir nur die Viewpoints abgeklappert und sind dann klappernd wieder ins Auto gestiegen :zwinker:

Was ein schwerer Fehler!

In 2012 steht Bryce ganz oben auf meiner Wunschliste und dann geht es auf jeden Fall auch IN den Canyon.

Liebe Grüße
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 176

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. Januar 2011, 10:34

RE: Fairyland Loop Trail, Bryce Canyon – Extended Version

Hallo,
bloß mal so zur Info für evtl. Planungen.

Es gehört einfach dazu !, in den Canyon hinab zu steigen.
Das bringt wie die Bilder zeigen erst mal den richtigen Eindruck.

Man kann Wanderungen verschiedener Länge machen.
Es geht natürlich erst mal runter und dann muß man wieder hoch.
Das ist aber für den halbwegs gesunden Menschen eine normale Anstrengung.

Viel Spaß!

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 845

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. Januar 2011, 11:16

Alle Fotos sind Sonderklasse! :daumen:
Wir waren zwar auch am Bryce Canyon, aber nicht im Canyon!
Diese Perspektive ist einfach super, aber damals war unsere
Tochter noch zu klein für so eine Tour. Wenn ich noch mal die
Chance hätte, würde ich auch runter.
Ganz tolle Fotos!!!
Denk ich an Deutschland in der Nacht,
so bin ich um den Schlaf gebracht.
H. Heine

Fotocommunity

Beiträge: 569

Beruf: Management Assistant

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. Januar 2011, 12:00

RE: Fairyland Loop Trail, Bryce Canyon – Extended Version

Zitat

Original von Erich
Hallo,
bloß mal so zur Info für evtl. Planungen.

Es gehört einfach dazu !, in den Canyon hinab zu steigen.
Das bringt wie die Bilder zeigen erst mal den richtigen Eindruck.

Man kann Wanderungen verschiedener Länge machen.
Es geht natürlich erst mal runter und dann muß man wieder hoch.
Das ist aber für den halbwegs gesunden Menschen eine normale Anstrengung.

Viel Spaß!


Das glaubst Du wohl, beim nächsten Mal hält uns nichts mehr davon ab. Wir haben ja geübt und um die Steigungen mache ich mir wenig Sorgen. Irgendwann will ich auch mal in den Grand Canyon, zumindest bis zum Plateau Point...

Liebe Grüße
Andrea
Bei Stammtischtreffen dabei

Beiträge: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. April 2011, 22:33

ich habe grad mal geguckt und den Shuttle gesucht - leider fährt der aber scheinbar gar nicht zum Fairyland Point, so dass man in jedem Fall den Rim Trail laufen muss, oder habe ich da etwas übersehen oder falsch verstanden?

was für einen Unterschied machts es, ob man am Fairyland oder Sunrise Point einsteigt?
gibt es am Fairyland auch Aussichten auf einen schönen Sonnenaufgang oder sollten wir lieber gleich am Sunrise Point gucken und dann dort auch den Trail starten?

danke für Eure Hilfe!

Beiträge: 170

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. April 2011, 01:53

ich war schon am Bryce Canyon und fand den Sonnenaufgang absolut spektakulär - mich würde halt interessieren, ob man am Fairyland Point auch einen guten Blick hat, denn am Sunrise Point ist es mogens oft brechvoll

Werbung

unregistriert

Werbung


16

Montag, 18. April 2011, 06:32

Zitat

Original von nadia
ich war schon am Bryce Canyon und fand den Sonnenaufgang absolut spektakulär - mich würde halt interessieren, ob man am Fairyland Point auch einen guten Blick hat, denn am Sunrise Point ist es mogens oft brechvoll

Naja, ich finde den Sonnenuntergang irgendwie schöner im Bryce ... und das obwohl ich bereits 2x in der Dunkelheit morgens unterwegs auf den Trails war um auf den Sonnenaufgang zu warten :99:



Die einzelnen Points unterscheiden sich IMHO nicht sonderlich voneinander was den Sunrise angeht, die Felsen fangen überall kurz an zu glühen ... das war's :nicken:

Beiträge: 216

Beruf: Sekretärin

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

17

Montag, 18. April 2011, 08:12

Danke Otto, wunderschöne Bilder, wir sind auch schon mehrmals in den Bryce hineingewandert. Aber diese Tour haben wir noch nicht gemacht, steht aber jetzt auf meinem Wunschzettel.
Grüße von rattlesnake

Beiträge: 26

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. April 2011, 09:13

Halloooooooooooooo

was für tolle Bilder, ich sehe schon was wir bei unserem ersten Trip versäumt haben.
Aber für unsere zweite USA Reise steht der Bryce an oberster Stelle. :daumen:
Ya´at´eeh

Der Weg ist das Ziel!!!!!!