Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Stammtisch Forum - Info's rund um USA und Kanada. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. April 2005, 14:09

Bildanhang 13:

The secret viewpoint above Reds Canyon
»Hatchcanyon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Reds Canyon View.jpg
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 28. April 2005, 14:11

Bildanhang 14:


nicht alle Strecken sind leicht!
»Hatchcanyon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Troubled Car Nearby Copper Globe Mine.jpg
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 28. April 2005, 14:15

Bildanhang 15:


Moroni Slopes: SW San Rafael Swell
»Hatchcanyon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Moroni Slopes.jpg
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 759

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. April 2005, 16:15

Schäufelchen

Hallo Rolf,

So ein Ding ist wohl für einiges gut wenn man sich 'draussen' herumtreibt :D

Ich hab schon wieder eine Frage:

Wenn man öfter so sandige Pits antrifft, macht es da keinen Sinn Lochblechhplatten (Alu) zum unterlegen mitzunehmen!

Ich möchte meinen Suzy nicht ausgraben, und den Blazer noch viel weniger...

bis bald
Erwin

PS: ich weiss, besser ein wenig schaufeln als rubber up :D

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. April 2005, 16:27

Hallo Erwin,

normalerweise halt ich ja nix vom Ausgraben, sondern versuche ggf., das Gerät anzuheben und festes Material unter die Räder zu bringen. Das ging hier nicht, weil sich der Sand hinter der Hügelkante im Gefälle ablagerte (Windschatten). Die Fuhre stand mächtig schief nach hinten runter. da waren so um die 15 bis 20% Steigung. Schlecht für Hubgerät! (Ich hab immer einen Hydraulikheber dabei.) Mit den Vorderrädern war ich zwar oben angekommen.......aber mitm Hintern nicht!

Lochbleche schlepp ich nicht mit rum, dazu kommt sowas zu selten vor. Hier war die Stelle - keine 15 Meter lang - schlecht zu sehen oder ich hab einfach nicht genug aufgepasst!

Und Du weisst ja, wenn garnichts geht, kommt die Lösung aus Bild 7! :D

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Beiträge: 1 759

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. April 2005, 20:52

Re:

Hi Rolf,

Ja wie es hei?t: hol's der Geier!, der da mehr wie ein Adler oder so aussieht...

bis dann
Erwin

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

27

Freitag, 29. April 2005, 11:01

Erwin,

ich halte das auf für einen Adler! Bin aber kein Ornithologe. Schön wars aber schon, den Kerl so vielleicht 10 meter neben dem Auto zu haben. :)

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 759

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

28

Freitag, 29. April 2005, 11:12

Re: Adler

Hallo Rolf,

Ja Wildlife ist Spitze! Ein Grund warum es mir drüben so gefällt, ist die Möglichkeit immer wieder auf echt wilde Tiere zu treffen.
Seien es Hummingbirds in Boulder,UT, Weisskopfseeadler im Yellowstone, eine Bärin mit Baby im Sequia, Wölfe, Büffel, Hirsche etc...
Total beeindruckt haben mich die Taranteln beim Valley of Fire (hab ich sogar knipsen können, ganz Nah mit Makro!) und einmal ein kleiner fieser Rattler in den Badlands. Ich hatte meine Tochter auf der Schulter (mit ca. 13 Monaten) und will über eine Felsspalte steigen, da fängt es unter mir an zu klappern..., gottseidank 2 Meter schräg versetzt, ich langsam zurück, Kind abgegeben und (zu der Zeit noch) Camel in den Mund 8), und das mitten in Marlboro County :D
Aber das ist eine andere Geschichte...

so nebenbei wieder eine tolle Gegend da auf deinen Bildern

happy trails
erwin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »early« (29. April 2005, 11:18)


Beiträge: 253

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. April 2005, 11:29

Hi Rolf,

ich schätze mal nach kurzer Recherche im Netz, dass das auf Bild 7 ein Ferruginous hawk (Buteo regalis) ist.

http://www.desertusa.com/mag00/feb/papr/hawk.html
CU

Volker

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

30

Freitag, 29. April 2005, 11:36

Hi Early,

hat deine Famile das mit dem Rattler damals mitbekommen?

Bin ganz Deiner Meinung. das ist wirklich eine nette "Zugabe" zur Landschaft! :)

Was hatten wir bisher?
- Hummingbirds kenn ich hauptsächlich aus meiner Zeit in CA, von da auch die Taranteln.
- Rattler hatte ich 2 - eine in CA eine im Beef Basin südlich des Needles.
- Whipsnakes und Gophers gibts relativ häufig in Utah.
- im Park Wash Canyon beim Wegräumen von Steinbrocken hatt ich mal einen wunderschönen, halbdurchsichtigen gelbgrünen Skorpion. Nicht ganz klein. Die Kerle sind zwar nicht tödlich, aber durchaus ernst zu nehmen.
- Bisons, Elks, Moose und eine Grizzly im Yellowstone
- Mule Deers überall
- Coyoten
- Prairie Dogs
- Geier, Adler und Konsorten
- mehrere Schwarzbären, die meisten in der Moab-Gegend
- Wildpferde und Wildesel (Swell und Book Cliffs)

- und das Beste: einen Mountain Lion auf dem Waterhole Flat! Die Chance hat man statistisch wohl nur einmal im Leben.

Bestimmt hab ich was vergessen! :rolleyes:

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

31

Freitag, 29. April 2005, 11:42

Zitat

Original von Flocke
Hi Rolf,

ich schätze mal nach kurzer Recherche im Netz, dass das auf Bild 7 ein Ferruginous hawk (Buteo regalis) ist.

http://www.desertusa.com/mag00/feb/papr/hawk.html


Hallo Volker!

Danke!


Sieht wirklich so aus, als ob es der Falke ist (auch wenn Utah nicht als Verbreitungsgebiet aufgeführt wird). Leider hab ich kein wesentlich besseres Photo, weil Autoscheibe zu und als Silhoutte gegen den hellgrauen Wolken-Himmel!

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 759

Danksagungen: 149

  • Nachricht senden

32

Freitag, 29. April 2005, 11:47

Re:

Hallo Rolf,

Ja das sind die Rosinen im Kuchen....

Das mit dem Rattler haben alle mitbekommen, und ausser der Kleinen waren alle etwas blass.
Die Kleine wollte wieder hin und nachschauen, was da so tolle Geräusche macht (wie gesagt 13 Monate alt!)....

Aber ich bin da nicht empfindlich - ich freu mich Tiere zu sehen, ich fasse keine Tiere in der freien Natur an, aber ich versuche schon sie zu betrachten - es gibt natürlich auch Exemplare wo ich gerne einen entsprechenden Abstand einhalte - von ein paar cm bei Spinnen und Skorpionen, eine paar Meter bei Schlangen bis zu ein paar mehr Metern bei Buffalos etc...

schönen tag noch
erwin

Hatchcanyon

Lancisti

  • »Hatchcanyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 138

Beruf: Elektroingenieur

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

33

Freitag, 29. April 2005, 11:54

Hi Erwin,

sowas bleibt natürlich in Erinnerung! :rolleyes:

da bringst Du mich noch auf etwas und ich müsste mal die Bilder suchen.......

...wir hatten mal ein Marmot, dass sich regelrecht neben dem Auto in Positur gesetzt hat und Model spielte. Auf dem Black Bear Pass von red Mountain nach Telluride, CO

Gruss

Rolf
Desert drunk and Red Rock crazy!

Bei Stammtischtreffen dabei

Desert drunk solitude tales

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hatchcanyon« (29. April 2005, 11:55)